Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

Diskutiere Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich möchte euch jetzt mitteilen, dass meine Quickmill 3004 seit nun fast 3 Wochen Brühdruck-Optimiert ist. Da ich das nicht selbst machen wollte,...

  1. #1 hinkel, 30.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2008
    hinkel

    hinkel Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    13
    Ich möchte euch jetzt mitteilen, dass meine Quickmill 3004 seit nun fast 3 Wochen Brühdruck-Optimiert ist. Da ich das nicht selbst machen wollte, hat das Espressoteile.de - Reparatur zu Festpreisen Ersatzteile Vollautomaten Siebträgermaschinen Espressomaschinen Astoria Wega Ascaso Dream Arc Elipse Basic Steel Tronic Carimali Cimbali Fiorenzato La Pavoni Europiccola Professional Mignon Piccola San Marc für mich gemacht. Ihr findet das unter der genannten WebSide unter Maschinen Tuning. Ich kann nur sagen sehr netter Kontakt, extrem komplikationsloser Ablauf - sehr Kundenorientiert! Die Arbeit finde ich auch sehr ordentlich. Ich habe meinen Brüdruck laut Manometer auf 10bar eingestellt und so für mich geschmacklich das beste Ergebnis erzielt. Endlich rennt der Espresso nich mehr einfach durch und ist fade, endlich ist er nicht mehr bitter. Anfänglich hatte ich schwierigkeiten damit dass der KAffee sauer war, aber auch das hat sich eingespielt. Ich bin sehr zufrieden und der geschmackliche Unterschied ist deutlich. Die Fotos, die ihr auf seiner WEB-Side seht, sind vom Umbau meiner Maschine (;-) Stolz).

    LG
    Hinkel
     
  2. #2 Morello, 03.08.2008
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    hi
    interessant zu hören.
    vor 2 tagen war ein bekannter hier, der hat das gleiche problem mit der gleichen maschine, werde ihm mal den link schicken.
    ich hab ihm vor dem kauf der maschine einen vortrag über kaffeemachen gehalten, mit allem was ich bis dahin wusste inkl. dem ding mit dem druck.
    hat offensichtlich nichts genützt.
    jetzt frage ich mich wirklich, was hat euch dazu bewegt trotzdem diese maschine zu kaufen.
    in stuttgart (espressoladen heisst der glaube ich) wird jedem so ein ding "angedreht" wenn ich das mal so sagen darf. mit dem hinweis "den druck regelt man über die feinheit des kaffeemehls"
    wo's doch unmengen an kaffeemaschinen gibt, bei denen man den druck selbst einstellen kann, bzw. vor dem kauf einstellen lassen kann.
    angeblich verkaufen sich ja die maschinen (die festdruck quickmills) wie von alleine (kann ich mir gar nicht vorstellen), vielleicht auch nur propaganda.
    klär mich mal einer auf.
    grüße joe
     
  3. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Es gibt keinen Grund über die Quickmill so abfällig zu reden. Die Maschine hat Vor- und Nachteile, wie viele andere Fabrikate auch. Darüber ist hier im Forum schon ausführlich diskutiert worden. Dass der Druck vom Hersteller auf ca.12 bar eingestellt ist, ist bei den meisten Fabrikaten so üblich. Es gibt einige Händler, die den Brühdruck auf Wunsch niedriger einstellen. Wenn man darauf Wert legt, muss man sich halt den richtigen aussuchen.
     
  4. #4 Morello, 04.08.2008
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    das problem ist einfach das, dass man den brühdruck so ohne weiteres selbst nicht verändern kann und der korrekte druck ist die grundvorraussetzung für einen guten kaffee.
    die enttäuschung auf dem gesicht meines bekannten war kaum zu übersehen.
    im prinzip ist's mir völlig egal, ich sags nur deshalb, um unwissende, wie er einmal einer war, aufzuklären.
    wie bereits gesagt, im laden hiess es " der druck wird über den mahlgrad eingestellt"
    joe
     
  5. #5 Bluemountain2, 04.08.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Hm, bei den Quickies wird doch einfach die Pumpendruck-Kennlinie abgefahren? Das würd ich dann nicht unbedingt "einstellen" nennen?

    Ich interpretier die Antwort von Morello auch nicht unbedingt als Abwertung der Quickmills. Es geht mehr darum, sich wirklich zu überlegen, welche Kriterien einem wirklich wichtig sind - und dann hinterher auch damit leben kann. Und wenn eine saubere Modifikation anschliessend den Nachteil behebt, ist ja doppelt gut.

    Es ist aber schon oft so - da "verlieben" sich Leute regelrecht in ein Teil, obwohl es nicht voll ihren Anforderungen entspricht. Trotz Warnung wird gekauft und hinterher gejammert und reklamiert!? Ist mühsam, aber menschlich...

    Gruss
    BM
     
  6. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    428
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Ich bin mit meiner fast 15 Jahre alten 0820 erst seit dem Einbau eines zusätzlichen Expansionsventils zwischen Pumpe und Thermoblock zur Reduzierung des bei korrekter Durchlaufzeit zu hohen Brühdrucks (Grund: Pumpenkennlinie der eingebauten Vibrationspumpe) sehr zufrieden. Noch ältere Modelle hatten eine elektronische Steuerung der Pumpe, um den Brühhdruck zu regeln. Diese Maschinen erkennt man am Drehknopf am Unterteil.

    Die Quick Mills sind recht einfach aufgebaut, sehr robust und aufgrund des Thermoblocks recht wartungsarm, da sie nur sehr wenig verkalken. Deswegen sind sie sicher sehr gut für Anfänger geeignet, die in vielen, wenn nicht in den meisten Fällen vorgemahlenen Kaffee aus Supermarkt verwenden, wie auch die meisten Besitzer von Espressomaschinen, die ich kenne. Es gibt sogar Leute, denen für die schicke Großraumküche eine Faema E61 Legend als Eye catcher und Zeugnis für gehobene Lebenskunst vom Architekten eingebaut wird, und in der dann Lavazza Rosso oder Segafredo Espresso Casa aus dem Packerl "zelebriert" wird.

    Wenn man frisch geröstete Bohnen verwendet und den Mahlgrad so einstellt, dass man 25 s für ca. 25 ml Espresso mit ca. 7 - 8 g im Einersieb erreicht, wird mann auf einem Manometer einen Brühdruck von 12 - 13 bar sehen, beim Zweiersieb ist wegen des doppelt so hohen Durchflusses der Brühdruck etwas kleiner, aber wahrscheinlich immer noch bei ca. 11 bar. Es gibt viele Mitglieder, denen der hohe Brühdruck sehr gut schmeckt, und die nach Versuchen mit Brühdruckreduktion wieder hochgeregelt haben, ich habe so ca. 9,5 - 10 bar lieber. Es gibt auch Kaffees, die den hohen Druck geschmacklich gut vertragen.

    Der - meiner Meinung nach viel zu - hohe Druck beim Einersieb garantiert in fast allen Fällen wunderschönes Channelling, beim Zweier geht es wegen des niedrigeren Druckes bei der doppelt so hohen Durchflussmenge in der gleichen Zeit besser.

    Den Brühhdruck kann man aber rechht günstig durch Einbau eines passenden Expansionsventils zwischen dem weißen Bauteil nach der Pumpe (Entlüftungsventil?) und dem Druckschlauch zum Thermoblock auf den gewünschten Wert begrenzen. Dafür eignet sich das relativ kleine, aber gut einstellbare Isomac Expansionsventil aus der Tea.

    Die ganze Geschichte dazu findet sich hier: http://www.kaffee-netz.de/espresso-...f-die-durchlaufgeschwindigkeit-quickmill.html
     
  7. #7 Morello, 04.08.2008
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    @bm
    danke für deine hilfe, genau so wars auch gemeint, wollte nichts abwerten nur klarstellen.
    und dank auch an caruso für den erfahrungsbericht.
    ich bin ja auch nicht zimperlich wenns um kritik an meiner eigenen maschine geht (und da gibts genug:lol:) nehme da auch kein blatt vor den mund.
    soll jeder zugang zu allen verfügbaren maschinen-infos (vor allem die von benutzern) haben, bevor er sich zum kauf entscheidet.

    grüße joe
     
  8. hinkel

    hinkel Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    13
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    ich habe Urlaub und melde mich deswegen etwas verspätet. Ich hatte schon vor dem Kauf meiner QM 3004 gelesen, dass man den Brühdruck durch den Einbau eines Expansionsventil oder eines Bypasses optimieren kann. Überzeigt hat mich die Machine durch die oben schon angesprochene Robustheit und Wartungsfreundlichkeit. Auch das die Maschine in wenigen Minuten die Betriebstemperatur erreicht hat, empfinde ich als deutlichen Vorteil. Anfangs wollte ich allerdings nicht glauben, dass durch die Veränderung des Brühdrucks, der Geschmack sich deutlich verändert. Und es war glaube ich Caruso, der schrieb, dass man bereits ohne Brühdruckoptimierung einen besseren Espresso als in den meisten Espressobars produzieren kann. - Und das stimmt. Trotzdem nach einigen Monaten reicht mir das, was ich da so zauberte nicht mehr aus und das ich mich selbst nicht herantraute, an meiner Espressomaschine herumzuschrauben, nahm ich Kontakt mit EMT auf. Die setzten das komplikationslos und angagiert um und innerhalb einer Woche war meine Maschine wieder bei mir. Wie oben schon geschildert finde ich den geschmacklichen Unterschied deutlich.
    Was jetzt noch fehlt ist ein Messing ST und vielleicht noch eine einstellbare Brühtemperatur.
    Wer jetzt fragt, warum ich nicht gleich eine andere Maschine gekauft habe, wenn ich an dieser soviel nachträglich verändere, dem sei gesagt, dass ich leidenschaftlicher Motrorradfahrer bin und mein Motorrad auch nur wenig Ähnlichkeit mit dem Auslieferungszustand hat - nennt man Individualisierung, glaube ich :-D !
    LG von einem Brühdruckoptimierten Espressofreak!
     
  9. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    428
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    @hinkel:

    Anscheinend bin ich der allereinzigste Besitzer einer Quick Mill mit Messingsiebträger.

    Beim Umbau meiner ursprünglichen 0810 für Pads auf 0820 für gemahlenen Kaffee durch das von Quick Mill Italien empfohlene Bonner Espressostudio bekam meine Maschine diesen Brühkopf mit einer "normalen" flachen Dichtung:

    [​IMG]

    und diesen Siebträger:

    [​IMG].

    Der Griff ist übrigens von Carimali, da der originale bald zerbröselt ist.

    Für mich schauen der Brühkopf, der Siebträger und die Siebe nicht nach originalen Quick Mill Teilen aus, sondern eher wie von einer Elektra Cappuccina, Gemme, Imat, Domita, Bazzar A2 Fut, Bezzera Hobby, Nemox, Quaha, Domita oder Lelit (hier sieht man die Teile, die aussehen wie meine: Bazzar Online Shop - BAZZAR A2 FUT).

    Vielleicht kann dir EMT mit diesen Informationen weiterhelfen. Da sich auch ein Bekannter von mir dafür interessiert, wäre es schön, wenn du die Ergebnisse deiner Nachforschungen dann postest.

    Noch was: die aktuelle QM Messingschraube, die das Duschsieb hält und in der der ominöse Ventilstift steckt, passt nicht, die ist zu kurz! Die nach dem Umbau eingebaute verchromte Schraube (auf dem Foto) war länger und sehr weich und ist beim Reinigen oben beim Schlitz gebrochen. Ich habe mir nach dem Muster eine neue aus Edelstahl drehen lassen mit einem flacheren Kopf, die hält wahrscheinlich ewig. Und ich habe eine gedehnte Feder drinnen für den Ventilstift, damit nach dem Bezug kein kaffeehältiges Wasser den ganzen Weg zurück in den Tank schießt. Die Feder brauchte ich bei der "originalen" Messingschraube nicht, die hätte auch gar nicht in die engere Bohrung hineingepasst.
     
  10. #10 LinksundRechts, 05.08.2008
    LinksundRechts

    LinksundRechts Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Ich bin ein Neuling und habe ein bißchen mitgelesen.
    Ich verstehe nicht, warum man an der 3004 soviel ändern kann/muß um guten Kaffee trinken zu können. Warum machen die Entwickler von Quickmill nicht gleich richtig ihre Hausaufgaben, damit man die Maschine nicht privat umbauen muß???- Wenn die schon soviele Jahre die 3004 bauen, dann müßten sie doch langsam gemerkt haben, wo die Schwachstellen der Maschine liegen und diese beheben.
    Als Kunde wird man doch total verunsichert, wenn man liest, das die Maschine umgebaut werden kann/muß um gute Ergebnisse zu erzielen.
     
  11. #11 Morello, 06.08.2008
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    tja die gedanken der entwickler sind unergründlich und möglicherweise von sparmaßnahmen geprägt....
    deshalb empfehle ich jedem der ne maschine kauft, sich vorher im forum zu informieren und nicht einfach loszurennen und sich irgendwas holen und dabei möglicherweise noch einen haufen kohle in den sand zu setzten.
    grüße joe
     
  12. #12 Bluemountain2, 06.08.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Was sind gute Ergebnisse?
    Was tagtäglich in den Restaurants als Espresso verkauft wird? Für uns sicher nicht, aber wie viele sind das? Die meisten kennen nichts anderes und selbst in Italien trinkt nicht jeder Kaffee nach dem Nationalen Espresso-Institut.

    Die Quickmill-Technik ist vor vielen Jahren entwickelt worden für den Otto-Normalverbraucher. Wer braucht schon für vorgemahlenen Kaffee Brühdruck-Reduzierung? Selbst Maschinen mit Expansionsventil (sowieso eher als Schutz gedacht) werden trotzdem mit 12bar ausgeliefert.

    Das muss man sich bewusst sein: Instant- und Filterkaffee war DER Kaffee-Standard, ein VA ein Luxus-Gerät und 'ne Bialetti für Italien-Freaks. Gaaaanz langsam kam dann mal die Crema als Qualitätsmerkmal auf mit dem Höhepunkt Nespresso (Crema für jedermann). Der nächste Schritt wäre nun, den Kaffee auf dem Gaumen zu beurteilen. Beim Wein gehört es mittlerweile zum guten Ton, etwas "Ahnung" zu haben. Beim Kaffee dürfte das noch das eine oder andere Jahrzehnt dauern.

    Und daran richten sich auch die Hersteller aus. Keiner macht Modifikationen oder verbaut zusätzliche Bauteile, wenn die wirklich grosse Masse dies nicht verlangt. Wegen ein paar Forümlern hier gibt es noch kein Erdbeben in der Branche.

    Es ist aber schön, werden es immer mehr... ;-)
    Gruss
    BM
     
  13. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    428
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Es gibt einfach sehr viele Hersteller die auf einem doch recht beschränkten Markt konkurrieren, und wie man an vielen Threads hier sehen kann, spielt für viele potentielle Käufer einer Espressomaschine der Preis eine sehr wichtige Rolle.

    Bei "Einsteigermodellen" - auch wenn sie schon weit besser sind als die AEGs und die Saeco Aromas - wird daher gespart, wo es möglich ist, und bei den QM Thermoblocks wird wie auch z.B. bei der NS Oscar oder bei den kleinen Bezzis - wenn ich mich richtig erinnere - eben am Expansionsventil im Kaltwasserbereich gespart.

    Hätte ich nicht dieses Forum gefunden, hätte ich dieses Ventil wahrscheinlich nie vermisst, denn mein Espresso hat schon vor dieser Brühdruckreduktion alle sogenannten Espressi und Kleinen Schwarzen und Kleinen Mokkas in allen mir bekannten Wiener Kaffeehäusern um Längen geschlagen. Er schmeckt mir jetzt einfach noch besser.

    Vielleicht wird es in Zukunft Händler geben, die wie rafiffi die Oscar auch die QM Thermoblock Maschinen mit dem Expansionsventil um € 7,90 + Nebenteile + Arbeitszeit nachrüsten, um sich von den Mitbewerbern abzuheben. Gscheit wärs auf jeden Fall!
     
  14. #14 Morello, 06.08.2008
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    @linksrechts

    rumfummeln musst du bei fast jeder maschine, es sei denn du hast dich im vorfeld so gut informiert, dass du dir nen lieferanten suchst, der dir alles einstellt. das machen auch nicht alle.
    wie bereits gesagt, ist das verkaufspersonal auch nicht unbedingt immer vom fach und erzählt das märchen vom druck und dem mahlgrad.
    ich war heilfroh, dass ich hier im forum ne anleitung gefunden habe um den brühdruck der ecm runterzuregeln. ehrlichgesagt war der 14-15 bar kaffee zum k...... und ich war ziemlich gefrustet. dunkelste aber wenig crema, abfallender druck während des bezuges und trotz allem, dünnflüssiger kaff und vor allem bescheidener geschmack (verbruzelt).
    ich muss dazu sagen, dass ich vorher im prinzip gar keinen kaffee getrunken habe und völlig unvoreingenommen an das ganze herangegangen bin.
    jetzt mit unter 10 bar. super crema, ölige konsistenz und bei weitem weniger bitterstoffe.
    dass das rumgefummel an der maschine aus reiner langeweile gemacht wird hab ich auch noch nie gehört. wäre froh gewesen mir wäre das erspart geblieben, denn der druck stieg anfangs nach ein paar tagen wieder an, so daß ich die prozedur 3 mal wiederholen musste.

    also augen auf beim maschinenkauf, oder willst du gar keine kaufen??
    grüße joe
     
  15. #15 LinksundRechts, 07.08.2008
    LinksundRechts

    LinksundRechts Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Hallo!!!!

    Doch ich würde gerne eine neue Maschine kaufen- habe aber überhaupt keine Idee welche ich kaufen soll.:confused: Ich trinke ca 2 bis 3 Cappus pro Tag und gefallen würde mir die Isomac Venus und die QM 3004. Habe leider mit beiden Maschinen noch nicht gearbeitet und sie auch nicht in Natur gesehen- würde also die Katze im Sack kaufen.:-(
    Da ich fast nur Cappus trinke, ist das Milch aufschäumen wichtig für mich. Ich wünsche mir daher eine Maschine die schnell guten Dampf erzeugt.

    Gruss
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Die meisten Kaffee-Maschinen-Nutzer, die ich kenne, haben ihre Maschine weder getunt noch anderweitig verändert. Sie sind zufrieden mit den Ergebnissen. Die meisten neu gekauften Geräte erfüllen ihren Zweck und man sollte nicht jedem Neuling einreden, dass er unbedingt seine neu gekaufte Maschine tunen müsse.
    Die Quickmill 3004 ist sicher ein Gerät, das für einen Normalverbraucher gut geeignet ist. Sie ist unkompliziert, braucht nicht entkalkt zu werden, ist schnell betriebsbereit und hat 2 unabhängige Kreisläufe für gleichzeitiges Brühen und Schäumen. Mehrere Berichte hier im Forum haben sich positiv angehört.
    Wenn du nur Cappus trinkst, ist die Venus weniger geeignet. Dann würde ich mich eher um einen Zweikkreiser bemühen.
     
  17. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    428
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Dann kommst du an einem Zweikreiser nicht vorbei. Beginnt bei Nuova Simonelli Oscar, am besten in der verbesserten Version Vienna Pro von rafiffi (Marktplatz) und endet beim Gespräch mit deinem Kreditsachbearbeiter.

    Nimm dir Zeit und lies so viel du kannst ier im Board und die Einsteigerartikel im Hauptseite - KaffeeWiki.
     
  18. #18 Morello, 08.08.2008
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    sieht man ganz deutlich an diesem thread bzw. an carusos vorigen beiträgen:lol:

    ich kenne persönlich nur 2 weitere leute, die st-maschinen benutzen, der eine hat ne cimbali junior und der hat an seiner dampfdüse und am druck rumgefummelt, der andere hat den qm 3004 und würde gern den druck verändern und ärgert sich jetzt, dass er das selbst nicht hinkriegt und darüber, dass ihm das im laden keiner gesagt hat.
    ich habe bei der ecm den druck verändert und bei der gs3 ander dampfdüse rumgefummelt. ich würde mal sagen machs gleich richtig, wenn du schon nen haufen geld ausgibst.
    grüße joe
     
  19. #19 iespresso, 08.08.2008
    iespresso

    iespresso Gast

    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

    Soll ich diese Maschine nun kaufen oder nicht. sie passt gerade noch in meinen finanziellen Rahmen und hat zwei Kreisläufe zur gleichzeitigen Milchschaumerzeugung. Oder reicht eine günstigere maschine und dann welche.
    Letztendlich hatte ich vorher eine Gaggia Classic und musste diese nach 16 Jahren (Schluchz :cry:) entsorgen.
    Mir geht es darum einen schönen Cappucino oder Latte M. zu bekommen und das in einer erträglichen Zeit.

    Danke für die Antwort....... bin noch neu hier.....
     
  20. #20 Barista, 08.08.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning


    Maschinen mit einem Thermoblock weichen ein wenig von der "reinen Lehre" des Espressomachens ab. Es ist einfach so, dass gefühlsmäßig für einen Teilnehmer dieses Forums ein unter Druck stehender Kessel in eine Espressomaschine gehört und sonst nichts.

    Wenn Du das ganze ideologiefrei sehen kannst, wirst Du wohl mit der Quickmill auch sehr zufrieden sein. Ich finde die Quickmill vom Konzept her auch sehr interessant, insbesondere im Hinblick auf eine evtl. doch kürzere Aufheizzeit und (bei der 3004) die Möglichkeit, die zwei Kreisläufe getrennt zu schalten.Unter ökologischen Gesichtspunkten (Stromverbrauch) wirst Du mit der Quickmill wohl eine der sparsamsten Maschinen haben. Heutzutage durchaus auch ein Kaufargument.
    Die Dampfleistungen sind wohl nicht so überragend. Ich hatte mal eine Quichmill 5000 und Aufschäumen war tatsächlich nicht so die wucht. Vielleicht sind die neuen Geräte aber auch besser.
     
Thema:

Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning

Die Seite wird geladen...

Quickmill 3004 Brühdruck-Tuning - Ähnliche Themen

  1. Problem Quickmill 3004 Druck schwankt

    Problem Quickmill 3004 Druck schwankt: Ich bin seit ca. 1 Woche der stolze Besitzer einer neuen gebrauchten Quickmill 3004. Da meine Wg und ich über den kompletten Tag verteilt (ca. 7...
  2. Umbau Mühle Quickmill 060: Bohnenbehälter Kunststoff auf Glas

    Umbau Mühle Quickmill 060: Bohnenbehälter Kunststoff auf Glas: Hallo zusammen, meine Mühle Quickmill 060 aus ca. 2006 hat noch einen Kunststoff Bohnen Behälter. Den würde ich gerne durch einen Glas Behälter...
  3. VISTA ROMA / Quickmill 07000 Michelangelo

    VISTA ROMA / Quickmill 07000 Michelangelo: Einen wunderschönen guten Morgen zusammen. Ich habe eine VISTA ROMA hier stehen, welche im Großen und Ganzen, baugleich mit der Quick Mill...
  4. Quickmill Silvano - kein Membranregler?

    Quickmill Silvano - kein Membranregler?: Seit ca. 1 Jahr nutze ich die Quickmill Silvano Evo und bin mit ihr sehr zufrieden. Sie macht tollen Espresso, ist schnell aufgeheizt, verbraucht...
  5. Quickmill evo 70 - Dampfbezug?

    Quickmill evo 70 - Dampfbezug?: Hallo, an meiner neu erworbenen Quickmill Evo 70 3140 schaffe ich es nicht mit dem Dampf Milch aufzuschäumen. Der Dampf erscheint mir zu schwach....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden