Quickmill 3004 (Cassiopea)

Diskutiere Quickmill 3004 (Cassiopea) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Quickmill 3004 (Cassiopea) --- Fachhändler im Raum Paderborn Hallo zusammen, gerade neu hier im Forum habe ich auch schon gleich ein paar...

  1. #1 Kügelchen, 10.10.2007
    Kügelchen

    Kügelchen Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Quickmill 3004 (Cassiopea) --- Fachhändler im Raum Paderborn

    Hallo zusammen,

    gerade neu hier im Forum habe ich auch schon gleich ein paar Fragen,
    bei denen ich hoffe, das mir hier jemand weiterhelfen kann...

    Bin ein Einsteiger und habe nach längerem herumstöbern die Quickmill 3004
    zusammen mit einer Demoka 207 als meine "Einstiegerkombi" in Erwägung gezogen. Bin aber durchaus noch am schwanken, ob nicht auch eine
    3000er von Quickmill ebenfalls reichen könnte.

    Ich weiß, das es hier im Forum geteilte Ansichten über Maschinen mit Thermoblock gibt. Für meine Entscheidung ziemlich wichtig war die recht kurze Aufheizzeit und die, soweit ich das hier mitbekommen habe, anscheinend recht große Robustheit/Haltbarkeit der Quickmills.

    Jetzt zu meinen Fragen:

    1. Die 3004er hat ja im Gegensatzt zur 3000er zwei unterschiedliche Durchlauferhitzer für Wasser und Dampf.
    Bei der 3000er wurde teilweise das Problem angesprochen, dass nach der Dampfentnahme der nächste Espresso teilweise (durch zu hohe Temeperatur) zu verbrannt schmecken konnte. Grund war wohl, wenn ich das richtig verstanden habe, dass sowohl der Dampf als auch das Wasser für den Espresso durch das gleiche Rohr im Durchlauferhitzer geleitet wurden.

    Wenn nun zwei getrennte Heizkreise im Durchlauferhitzer wie in der 3004 existieren, hätte ich die Hoffnung, dass das bei der 3004er nicht mehr so das Problem ist. Hat damit jemand schon irgendwelche Erfahrungen gemacht?


    2. Wenn ich es richtig verstanden habe wurde bei der 3000er (die ja innen wohl baugleich zur 0820er ist) zwischen Brühen und Dampfentnahme durch schwenken des Dampfrohres umgeschaltet. Dafür war in der Maschine ein Ventil notwendig, in dem das Wasser/der Dampf aus dem Durchlauferhitzer zur richtigen Stelle hin umgeleitet wurde. Dies ist natürlich dauerhaft gesehen ein Schwachpunkt, da hier ja durch häufiges Schwenken irgendwann mal die Dichtung bzw. die Mechanik des Ventils kaputt gehen kann. Weiß jemand, ob dieses Prinzip der Umschaltung in der 3004 immer noch auf diese Art funktioniert?
    Dürfte ja eigentlich nicht mehr nötig sein, wenn ich zwei unterschiedliche Heizkreise im Durchlauferhitzer habe...

    3. Würde mir natürlich so eine Maschine auch gerne mal ansehen/testen bevor ich sie kaufe. Am liebsten beim Fachhändler, falls ich später mal Service benötige. Weiß jemand, ob es irgendwo im Raum Paderborn (evtl. auch Bielefeld) einen Fachhändler gibt, der Quickmill Maschinen führt?
    Ich habe nämlich absolut keine Ahnung wo ich da hingehen könnte. Kennen tue ich leider auch niemanden, der mir dabei weiterhelfen könnte.


    Möchte mich schon schon mal im voraus bei allen bedanken, die mir bei meinen Fragen weiterhelfen können... :-D
     
  2. #2 allesneumachtdermai, 11.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    hi,

    ich habe zwar noch keine 3004, aber sie ist bestellt ;)

    zu den ersten zwei fragen: es ist so, dass man den dampfkreis mit einem eigenen schalter komplett abschalten kann -> spart strom. es sind wohl auch zwei separate durchlauferhitzer verbaut, nicht einer mit zwei heizkreisen. du kannst gleichzeitig dampf und espresso ziehen.
    daher gehe ich davon aus, dass die beiden teilsysteme tatsächlich vollständig unabhängig voneinander arbeiten und die von dir angesprochenen probleme nicht auftreten können.

    ob das in der praxis wirklich so ist, weiß ich erst in ein paar tagen, aber ich würde mich wundern, wenn es anders wäre.


    gruß,
    anmdm
     
  3. #3 Iskanda, 11.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2008
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.028
    Zustimmungen:
    9.311
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Hi:

    ja: das stimmt so:

    "Wenn nun zwei getrennte Heizkreise im Durchlauferhitzer wie in der 3004 existieren, hätte ich die Hoffnung, dass das bei der 3004er nicht mehr so das Problem ist. Hat damit jemand schon irgendwelche Erfahrungen gemacht?"
     
  4. #4 allesneumachtdermai, 11.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    @iskanda: oha, das geht aber flott! danke!
     
  5. #5 Morello, 11.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Hi

    noch was zur cassiopea.
    habe das teil selbst noch nie gesehen, aber bereits von 2 leuten gehört, das unten an der brühgruppe eine jeneseits schraube herausragt, die sich direkt in den kaffeepuck bohrt.
    dann ist das ganze getampere geglätte usw. für die katz.
    wenn das ding wirklich so riesig ist, dann ist das ein absolutes manko.
    grüße joe
     
  6. #6 allesneumachtdermai, 11.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    welche rolle spielt das, außer, dass der puck nicht glatt aussieht? aus der schraube kommt doch kein wasser.
     
  7. #7 Morello, 11.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    hi

    sehe ich nicht so
    nach allem was ich jetzt über die zubereitung von espresso gelesen habe, ist einer der wichtigsten punkte die gleichmässige beschaffenheit des pucks.
    so ne schraube zerstört doch die oberfläche, führt zu spannungen und rissen, was möglicherweise channeling zur folge hat.
    nach meinen bisherigen erfahrungen führt bei einem stark gepressten puck schon ein leichtes anschrammen am duschsieb zu schlechten ergebnissen, da kann ich es nicht galuben, daß ne schraube keine wirkung haben soll.
    es besteht natürlich die möglichkeit die bohnen so fein zu mahlen, das ein starkes tampen überflüssig wird, so daß die schraube nur minimale wirkung zeigt. durch die feine mahlerei verändert sich allerdings der kaffeegeschmack.
    keine ahnung was die sich dabei gedacht haben........


    grüße joe
     
  8. #8 Iskanda, 11.10.2007
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.028
    Zustimmungen:
    9.311
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    oki. Ich finde den Espresso aus der 3004 trotzdem prima. Wahrscheinlich auch weil ich nicht die letzte Feinheit herausschmecke. Aber das macht ja absolut nix...Hauptsache man ist zufrieden, oder?

    :)
     
  9. OZZI

    OZZI Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    @Morello
    Nicht nur "die", das gleiche Prinzip verwendet z.B. La Spaziale auch:

    [​IMG] [​IMG]

    Ich würde weder La Spaziale noch Quickmill Leuten unterstellen wollen, dass sie keine Ahnung von Ihrem Job haben.

    Bei meiner Quickmill sieht es so aus:

    [​IMG] [​IMG]

    Der Schraubenabdruck stellt kein Manko dar und verusacht kein Channeling. Das sind meine Erfahrungswerte und keine Hörensagengeschichten oder Artikelweisheiten.

    Ob das bei Deiner Maschine anders ist, kann und will ich nicht beurteilen.
     
  10. #10 Iskanda, 11.10.2007
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.028
    Zustimmungen:
    9.311
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Genau, das dachte ich mir auch obwohl die Einwendungen schon Hand und Fuss haben. Ich war aber bei QM zu einer techn. Schulung und der Techniker den ich kenne wirkte ausgesprochen kompetent. Ich denke die haben das im Griff und wäre es ein Problem würde man wg. einem billgen 5ct-Teil wie eine Schraube sich den Ruf und eine satt 600 Eur teure Maschine nicht verderben.

    :)
     
  11. #11 Kügelchen, 11.10.2007
    Kügelchen

    Kügelchen Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Da bin ich ja mal auf Deinen Bericht gespannt :)
     
  12. #12 Kügelchen, 11.10.2007
    Kügelchen

    Kügelchen Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Vielen Dank auch an alle anderen für die spontane Diskussion.
    Hilft mir schon mal wieder ein wenig weiter :-D
     
  13. #13 Kügelchen, 11.10.2007
    Kügelchen

    Kügelchen Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Habe ich das mit dem Channeling richtig verstanden, das dies dadurch verursacht wird, das dem Wasser im Brühkopf unterschiedlich viel Gegendruck durch eine unterschiedlich Dicke des Kaffeemehls bzw. durch eine an verschiedenen Stellen unterschiedlich stark gepresste Kaffeeschicht entgegengesetzt wird?

    Falls ja ließe sich das Ausbleiben von Channeling an der Stelle des Schraubenabdrucks evtl. dadurch erklären, das an der Stelle der Schraube im Brühkopf vielleicht eh ein etwas geringerer Druck herscht als an anderen Stellen im Brühkopf... Gibts hier villeicht jemanden der eine gute physikalische Ausbildung hat und uns diesbezüglich etwas erleuchten könnte? ;-)
     
  14. #14 Schlawendel, 11.10.2007
    Schlawendel

    Schlawendel Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    Hi,

    ich habe die QM 3004 cs und bin absolut begeister. Als mehr oder weniger technischer Laie kann ich nur sagen das die Maschine zwei komplett getrennte Heizkreise hat.
    Einen für die Espressozubereitung und einen für den Dampf, d. h. ich zapfe den Espresso und mein Mann macht mit dem zweiten Heizkreis Milschaum.

    Der Dampf ist ausreichend und kann ohne Ende bezogen werden.
    Beim Espresso genauso, am Sonntag war meine Familie da und hat einen Espresso nach dem anderen gesüffelt, ohne irgendwelche Probleme. Das Nachfüllem vom Wasser geht total easy da der Tank rechts auf der Seite ist und während dem laufenden Betrieb nachgefüllt werden kann.

    Der Manometer zeigt beim Espresso zwischen 10 und 12 Bar Druck an, je nachdem ob ich oder mein Mann tampert. Mein Mann tampert etwas fester wie ich da ich auf beiden Händen ein CTS habe und deswegen nicht so viel Kraft ausüben kann. Der Abdruck der Schraube tut Geschmack und Crema keinen Abbruch, ich meine so von wegen geringerer Oberflächenspannung oder Channeling oder ähnliches. Wenn ich einen Kuchen backe mit glatter Oberfläche oder mit einem Abdruck in der Mitte, das tut der Oberfläche prinzipiell nix und dem Geschmack schon grad gar nix.

    Die Crema ist absolut zuckerstabil und jenachdem was man gerade trinkt (Geschmäcker sind ja verschieden) ist das Ergebnis ideal.

    Mich hat überzeugt dass das Ergebnis in jedem Fall zu 99,9% reproduzierbar ist und ich morgens nach 2 Min. meinen Espresso habe und ich dann erst zum Mensch werden kann.

    Für den täglichen Gebrauch die ideale Maschine.

    Falls ich noch Zeremonien brauche, am Wochenende und als Eyecatcher, habe ich noch meine La Pavoni professional.

    Schlawendel
     
  15. #15 Morello, 12.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    @kügelchen.

    channeling entsteht dadurch, daß sich das wasser den weg des geringsten widerstands durch den puck sucht. probleme gibts also bei unterschidelicher puckdicke, ungleichmäßiger verteilung des pulvers, schlecht getampt, oder zerstörter oberfläche durch überfüllung.
    klar hats an fast allen maschinen ne schraube unten dran, auch bei meiner.
    aber die ragt nicht unnötig weit aus dem duschsieb raus, so hats mir zumindest ein cassiopea besitzer gesagt. (laut seinen aussagen läßt es sich überhaupt nicht verhindern,daß die schraube sich in den puck drückt)
    den abdruck der schraube sehe ich bei mir auch, aber erst nach dem kaffeebezug, nachdem das pulver aufgequollen ist und sich an das duschsieb gepresst hat.
    vermute mal, daß beim 1er sieb wohl am ehesten probleme auftreten durch die schraube.
    das ding ist extrem empfindlich gegen alle unregelmäßigkeiten.

    wenn's nicht so ist ist's ja ok. hab ja nichts gegen die maschine, bin nur der meinung daß ne schraube nichts im puck verloren hat.

    grüße joe
     
  16. #16 allesneumachtdermai, 12.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    jetz mal rein aus technischer sicht: es gibt grundsätzlich ein risiko des channelings, das minimiert werden soll.

    - die schraube verdichtet das pulver an dieser stelle stärker
    - aus der schraube kommt kein wasser

    obwohl also der weg obere oberfläche -> untere oberfläche an dieser stelle verkürzt ist, halte ich es für unwahrscheinlich, dass wasser diesen weg nimmt, denn er wäre für das wasser länger, als der vertikale, da das wasser um die ecke fließen müsste. und er führt durch dichteres pulver. warum sollte wasser also dort einen channel bilden?

    ob das in der realität so stimmt, muss man wohl mal testen. channeling müsste man doch am puck erkennen können, oder?
     
  17. #17 Morello, 12.10.2007
    Morello

    Morello Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    hi
    channeling erkennst du ziemlich gut mit einem bodenlosen siebträger.
    dort kommt dan an bestimmten stellen mehr flüssigkeit raus, als an anderen. das kann von ungleichmäßigem fluss (ruckelig) bis zu spritzen führen.
    ich dachte mir eher, daß die schraube durch den ausgeübten druck und durch die drehbewegung beim einspannen des siebträgers zu kleinsten rissen rund um die schraube führen kann, so daß das wasser dann eher dort durchfließt.
    also bei mir ist es auf jeden fall so, das gebe ich hiermit zu. :)
    ist mein puck zu dick und drückt gegen die schraube, ist die durchlaufzeit verkürzt.
    d.h. es fließt zu viel wasser durch. das kann nur von der schraube kommen, denn eigentlich müsste ja weniger durchfließen, wenn der puck ne nummer zu dick ist.
    als falsche schlussfolgerung daraus könnte man die bohnen feiner mahlen.
    dann passiert aber folgendes. erst mal alles ok, durchflusszeit usw.
    wenn man dann mal einen "richtigen", dünneren puck presst, der nicht die schraube berührt, dann geht gar nichts mehr. nada, kein tropfen.

    wenn's bei euch nicht so ist, auch ok, schon ein problem weniger.


    grüße joe
     
  18. #18 allesneumachtdermai, 12.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    hm, ist also offenbar doch alles komplizierter, als in der theorie. ich bin gespannt, wie es bei mir sein wird!
     
  19. #19 allesneumachtdermai, 13.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    so, meine qm 3004 ist heute per dpd samt mühle qm 060 gekommen. natürlich habe ich sie schnell ausgepackt und war von der massiven erscheinung positiv überrascht. relativ schweres edelstahlblech rundherum. klassische, große kippschalter. wunderbar! kippschalter finde ich schon immer toll.

    nach säubern, aufstellen und durchspülen fing ich mit einigen versuchen an, allerdings hatte ich wenig zeit und war auch ob des vorhandenen espressovorrats nicht sonderlich motiviert: ziemlich alter aldi-espresso, aus einer lange offenen tüte. würg. leider bekomme ich hier nirgens etwas brauchbares fürchte ich und die bestellung bei fausto dauert offenbar länger, als die der machina - was aber eher an der geschwindigkeit des maschinenversands als an der langsamkeit von fausto liegt :)

    nach sechs versuchen, bei denen nur zweimal soetwas wie crema entstand, war klar, dass ich feiner mahlen musste und dass ich mehr pulver in den st füllen muss. danach wurde ich leider an weiteren versuchen gehindert. ich habe jetzt eine grobe vorstellung von den parametern und freue mich auf morgen früh. was mir noch nicht klar ist: muss so viel pulver verwendet werden, dass der st nur unter spannung, teils nichtmal ganz eingedreht werden kann? dicht ists ja dank O-ring-dichtung trotzdem!

    ich habe zwar nur daran genippt, aber die entstandenen getränke boten eine ganz erstaunliche geschmacksvarianz. von stockbitter über espressoartig bis hin zu sauer, fast wie zitronensaft (obwohl - oder weil (???) ich gerade hier zucker verwendete!)

    die maschine geht beim bezug relativ bullig-laut zu werke, stört aber nicht weiter, klingt eher überzeugend kraftvoll. wasserdruck wurde ordentlich aufgebaut, soweit ich das jetzt schon beurteilen kann. zwar habe ich noch keine milch aufgeschäumt, aber der dampf kam mir entgegen der hier teils herrschenden meinung recht stark vor. interessant ist, dass der bezug endlos möglich ist, da die pumpe immer wieder in kurzen impulsen wasser in den heizkreis drückt, welches dann sofort verdampft. von geklacker und dauernd heizung an/aus keine spur.

    falls morgen das fausto-paket nicht kommt: was kann man denn an espressobohnen "von der stange", also aus dem supermarkt empfehlen? lavazza und segafredo bekomme ich, denke ich. ihr grübelt jetzt, warum ich aldi-espresso habe? weil ich dank meinem vorherigen va keinen unterschied zu "marken"-espresso schmecken konnte...:shock:
     
  20. #20 allesneumachtdermai, 15.10.2007
    allesneumachtdermai

    allesneumachtdermai Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 (Cassiopea)

    so, jetzt kann ich immerhin schin fast regelmäßig etwas trinkbares produzieren. zwar waren die ergebnisse nicht wirklich optimal, aber besuch (jura-besitzer...) war immerhin vom tiefen aroma beeindruckt.

    zwei fragen habe ich aber noch:

    * rein interessehalber: ist das einer sieb für pads geeignet oder nicht? man findet unterschiedlichste infos dazu.

    * ist es normal, dass die maschine ziemlich vibiriert, sodass die oben heißgehaltenen tassen klirren und herumwandern?

    ansonsten bin ich schwer beeindruckt. die maschine ist ein panzer und dazu auch noch wunderschön! dass kein wasser in der maschine bleibt und dass sie so schnell aufheizt ist einfach spitze!
     
Thema:

Quickmill 3004 (Cassiopea)

Die Seite wird geladen...

Quickmill 3004 (Cassiopea) - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 3004 Cassiopea kein Kaffee

    Quickmill 3004 Cassiopea kein Kaffee: Hallo! Gestern ist meine nagelneue Quickmill 3004 Cassiopea angekommen. Ich habe die Installation genau nach Anleitung vorgenommen und wollte...
  2. Erfahrungsbericht: Schümli, langer Kaffee, Caffè Crema + QM0820

    Erfahrungsbericht: Schümli, langer Kaffee, Caffè Crema + QM0820: Danke für das tolle Forum. Mir ist bewusst, dass hier der Großteil den Fokus auf Espresso legt – und hin und wieder tauchen Fragen zum...
  3. Quickmill Silvano: Dampf kommt - schäumt aber nicht

    Quickmill Silvano: Dampf kommt - schäumt aber nicht: Hallo! Ich habe hier eine sehr schöne Silvano in Benutzung, die an sich super funktioniert. Für mein empfinden kommt auch ordentlich Dampf,...
  4. Ekelwurst aus Quickmill Pegaso 03035 Dampfdüse

    Ekelwurst aus Quickmill Pegaso 03035 Dampfdüse: Liebe ForumskollegInnen, Ich oute mich hiermit als Schmalspurmöchtegernbarista.Vor einem halben Jahr habe ich noch gar keinen Kaffee getrunken,...
  5. Quickmill Cassiopeia Zulaufschlauch und Brühgruppe

    Quickmill Cassiopeia Zulaufschlauch und Brühgruppe: Hallo , mein Name ist Philipp und ich bin neu hier in der Community und seit kurzem stolzer Besitzer einer Quickmill Cassiopeia. Diese habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden