Quickmill 3004 oder doch was teureres?

Diskutiere Quickmill 3004 oder doch was teureres? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, da dies mein erster Eintrag hier ist, stelle ich mich kurz vor. Wie man aus meinem Pseudo erkennen kann, heiße ich Martin und...

  1. #1 martinnbg, 04.12.2008
    martinnbg

    martinnbg Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da dies mein erster Eintrag hier ist, stelle ich mich kurz vor. Wie man aus meinem Pseudo erkennen kann, heiße ich Martin und wohne in Nürnberg. Seit einigen Jahren bereite ich mir allwochenendlich meinen Cappuccino mit meiner kleinen AEG EA100 Siebträgermaschine zu. Dafür, dass das Teil in gutem gebrauchten Zustand bei ebay ganze 16,95 Euro (inkl. Versand!! NP ca. 130 Euro) gekostet hat, war sie auch wirklich klasse. Aber jetzt wirds höchste Zeit, dass etwas gescheites in meiner Küche Platz findet!

    Natürlich habe ich hier schon fleißig gelesen und hatte mich schon fast für folgende Kombi entschieden:

    Quickmill 3004 + Demoka M207T

    Ich trinke meist Cappu, deswegen sollte es ein Zweikreiser sein (ich weiß, die 3004 ist eher so etwas ähnliches wie ein Zweikreiser).

    Optik sollte stimmen, deswegen (sorry!) keine Oscar.

    Preis der Quickmill (650,-) kommt mir entgegen, zu Not wären bis 1000 Euro drin, da es eine langfristige Anschaffung sein soll.

    An der Quickmill gefällt mir auch, dass sie als schnell und unkompliziert gilt. Ich will meine Wochenenden nicht hauptsächlich mit Kaffeekochen verbringen;-).

    ABER: Leider gibt es ja das Problem mit dem zu hohen Druck. Ich habe aber keine Lust eine Maschine zu kaufen, die ich erst umbauen muss, damit sie wirklich gut funktioniert. Nun ist klar, dass eine teure ECM wohl besser ist, aber wie gut ist die 3004 im Vergleich zu anderen eher günstigeren Maschinen?

    Deswegen meine Frage: wie schätzt ihr die Espresso-Qualität der 3004 im Vergleich zu folgenden Maschinen ein. (Vielleicht auf einer 10 Punkte Skala, wenns euch hilft):

    - Jura VA
    - Gaggia CC
    - Silvia
    - Bezzera BZ07 (ohne Modifikationen vorzunehmen!)
    - La Scala Butterfly
    - Izzo Vivi

    Die ersten drei dienen mir als Vergleich, sind aber für mich keine echten Alternativen. Die letzten drei wären Alternativen, falls es sich herausstellen sollte, dass das Druck-Problem der 3004 diese disqualifiziert. Falls ihr noch andere Zweikreiser bis ca. 1000 Euro empfehlen könnt - immer her damit!

    Wenn ich jedoch Berichte über scheinbar notwendige Umbaumaßnahmen an der BZ07 und den anderen "echten" Zweikreisern lese, vergeht mir auch fast schon der Spaß. Sind diese wirklich nötig? Eigentlich müsste man doch erwarten können, dass ein Gerät für ca. 1000 Euro ohne Modifikationen optimal funktioniert?!

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

    Gruß aus Nürnberg

    Martin
     
  2. #2 hannesrd, 04.12.2008
    hannesrd

    hannesrd Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Hallo,

    ich hab mal hier die Pegaso, die ja qausi baugleich nur mit Mühle ist mit meiner Butterfly verglichen.
    Du bekommst die Maschine aber schon ab 600 Euro schau mal hier , auf alle Fälle ist die QM von der Aufheizzeit einsame Spitze und auch temperaturstabil.
    lg

    Hannes
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.787
    Zustimmungen:
    914
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    die QM kann ich nur empfehlen, damit solltest du die nächsten zwei drei jahre glücklich sein... Ich war es, bevor die IZZO Alex kam...aber im vergleich

    die QM zur Alex geht eher nicht.. bei der IZZO schmecḱt der espreesso besser, aber die braucht auzch 30 minuten bis sie auf arbeitstemperatur ist..die QM ist gut (der espresso) und innerhalb von 10 min. betriebsbereit..beide haben ihre vor und nachteile.... die IZZO ist für den genuß, die QM für die schnelle tasse. :lol:
    am besten beide kaufen....:roll: nach und nach...
    mit der demoka mühle kannst du erstmal nichts verkehrt machen, ich würde zwar die Roma (siehe signatur) vorziehen, kostet aber auch etwas mehr.
    viel spaß beim aussuchen und dann beim kauf... axo.. für die QM solltest du dir ein einzelsiebträger noch kaufen, für den schnellen espresso.. kostet ungefähr 30-40 euro.
    der ist bei der IZZO dabei. aber leider nicht austauschbar....:lol:
     
  4. #4 espresso-prego, 04.12.2008
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Die Modifikationen sind nicht zwingend notwendig und man muss die zufriedene Masse der vielen 100 BZ07-Nutzer sehen - die wahrscheinlich deswegen hier auch nicht mehr in Erscheinung treten. Dass einige es gerne anders haben heisst nicht dass es so sein muss und eine Reihe der Forum präsenten Maschinen sind ebenfalls unmodifiziert bei 'gleicher' Technik.
    Tip: Einfach mal Vorort ausprobieren und sich ein eigenes praxisbasiertes Urteil bilden oder halt eine modifizierte Maschine bestellen.

    Wenn das nicht geht mag folgender allgemeiner Thread helfen weil hier er schön das "Für und Wider" wiederspiegelt:
    http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/18084-br-hdruckreduzierer-schattenparker.html
     
  5. #5 Barista, 04.12.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Wenn Du viele Milchgetränke zubereitest, wäre ein klassischer Zweikreiser sicher die etwas bessere Lösung. Auch wenn die QM zwei Thermoblöcke hat, soll der Dampf wohl nicht ganz so toll wie bei einer klassischen Kesselmaschine sein.
    Ich würde mich von der Brühdruckreduzierung jetzt nicht wahnsinnig machen lassen. Vor nicht allzu langer Zeit gab es dieses Thema hier im Forum noch überhaupt nicht und trotzdem haben alle ihren Kaffee genossen.
    Rein gefühlsmäßig steht ein klassischer Zweikreiser immer noch etwas über den Quickmillmaschinen
     
  6. hutte

    hutte Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    28
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Zur Zeit betreibe ich eine Demoka 207 und dazu eine Poccino Stretta deluxe..... vorgestern hab ich dann eine BZ 07 und Mazzer Mini E geordert. In ein paar Tagen werd ich genauer sagen können wie groß der Unterschied sein wird. Den Espresso werd ich erstmal weiter aus der Demoka ziehen, bis ich die Mazzer mit Schümli eingemahlen hab.

    Das störende an der Stretta ist wirklich nur die kleine Sudlade und das etwas längere Prozedere des Aufschäumens.....der Milchschaum/Espresso ist 1a.
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Der Druck ist kein allein bestimmender Faktor. Man muss ihn in Zusammenhang mit der jeweiligen Maschine sehen. Es gibt Forumsnutzer, die einen Druck von ca. 9 bar eingestellt haben und es gibt welche, die mit 11-12 bar sehr zufrieden sind. Die 9 bar sind lediglich ein Richtwert, kein Muss. Entscheidend ist, dass die Maschine mit dem eingestellten Druck ein zufriedenstellendes Ergebnis liefert.
    So gesehen, kann man die Quickmill nicht von vorneherein abqualifizieren. Sie ist schnell betriebsbereit, es gibt kaum Probleme mit dem Kalk und sie ist einfach zu handhaben. Viele Nutzer, die sie haben, sind nach ihren Berichten hier im Forum zu schließen, zufrieden.
     
  8. #8 espresso-prego, 05.12.2008
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Zum Dampf der 3004 kann man vielleicht folgendes sagen: Sie schäumt etwas gemütlicher auf was aber von vielen nicht als Nachteil empfunden wird. Oft ist es gerade zu Beginn so dass die Nutzer von 2-Kreis-Maschinen beim Aufschäumen die Milch aufkochen (weil es zu schnell geht). Hat man den Dreh raus bekommt man auch bei der Quickmill ganz peinporigen und kremigen Schaum hin.

    Sonst stimmt es schon: Wer viel Milch in kurzer Zeit aufschäumen will (Gäste, Familienmitglieder, etc) sollte einen 2-Kreiser in's Auge fassen oder später upgraden (sollte kein Problem sein...bei ebay werden ja teilweise Fantasiepreise geboten).
     
  9. otto24

    otto24 Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Hallo,

    wollte eigentlich die gleiche Kombi kaufen wie du, habe mich dann doch fuer ein gebrauchte 2-kreiser (BFC Junior) entschieden mit einer Rocky und insgesamt nicht mehr gezahlt wie vor eine neue Quickmill mit demoka. Grund fuer mich war dass beim ausprobieren im Laden die Espresso aus eine Silvia besser geschmeckt hat dann aus der quickmill, mich aber die Silvia zu aufwendig war mit entluften usw und eine neue 2-kreiser war mich zu teuer. Der dampf aus der quickmill fand ich auch bescheiden, muss mann sich aber selber anschauen. Bin mit der bfc super zufrieden und die aufheizzeit ist auch im Rahmen.

    Gruss
     
  10. #10 Bluemountain2, 05.12.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    74
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Hallo Martin

    Ich finde die QMs durchaus in Ordnung - einzig die 3004 finde ich halt schlicht ein Witz. Die stärke der Quickies ist gerade, dass du bei denen extrem rasch auf Dampf umschalten kannst - keine Probleme mit Boilerwasserstand, kein Entlüften etc. Einfach Dampfheizung ein und in knappen 10s kommt brauchbarer Dampf aus der Düse.

    Das heisst, bei der 3004 gibst du also Geld für einen 2. Thermoblock aus, damit du während den 25 Sekunden Espressobezug bereits schäumen kannst (wenn du vorgängig auch schön artig bereits das Kännchen geholt und mit Milch befüllt hast ;-)

    Wohlgemerkt: du hast nicht, wie bei 2-Kreiser üblich, auch mehr Dampfpower aus einem schön mächtigen Kessel, sondern das gleiche "Lüftchen", wie es selbst bei der kleinen 0820 kommt. Ich seh hier persönlich bei der 3004 schlicht keinen Mehrwert. Ist aber nur meine Meinung...

    Gruss
    BM
     
  11. #11 espresso-prego, 05.12.2008
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Bescheiden ist der Dampf der 3004 eher nicht und wenn es zu cremig feinen Schaum reicht ist es schon ok. Aber ganz klar: ein 2Kreiser macht das in 10 Sekunden wofür eine 3004 45 Sekunden benötigt. Und im direkten Vergleich fällt das auf.

    Was man bei der 3004 beachten sollte: Der 1. Heizzyklus bringt den Durchlauferhitzer mE. noch nicht ganz auf Temperatur. Einen Zyklus abwarten und dann sieht es etwas anders aus.

    Meine Empfehlung: Ausprobieren und dann entscheiden.
     
  12. #12 espresso-prego, 05.12.2008
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Das sehe ich auch so: Das Argument ist zum Vergessen denn ich schäume beim einem 2-Kreiser auch nicht wenn ich Espresso beziehe. Sinnlos und die Zeit habe ich.

    Der Vorteil ist eher ein anderer. Jeder Thermoblock hat seine eigene Temperatur undmuss nicht wechseln.
    2. Vorteil: der Umschaltmechanismus der 3000, der über die Dampflanze bedient wird, entfällt. Dieser scheint mir nicht ganz fehlerunfällig zu sein (Abnutzung, Undichtigkeit).


     
  13. #13 Bluemountain2, 05.12.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    74
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Eben - und genau das bringt auch das kleine Plastikding 0820, da brauchts doch nicht einen 2. Thermoblock, der zu 90% nur die Tasse wärmt???

    Gruss
    BM
     
  14. #14 espresso-prego, 05.12.2008
    espresso-prego

    espresso-prego Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    2
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Korrekt - die Vorteile sind mE andere.
     
  15. #15 Bluemountain2, 05.12.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    74
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Denke, diese frühere Schwachstelle ist heute besser, ich hatte jedenfalls 2 Jahre keine Probleme und es gibt wohl QM-User, die sie noch länger im Betrieb haben.

    Das Risiko würde ich eingehen, wenn ich damit Geld sparen kann (ev. für eine bessere Mühle)

    Gruss
    BM
     
  16. #16 hannesrd, 05.12.2008
    hannesrd

    hannesrd Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Hallo,

    die 3004 hat ja die Vorteile eines Zweikreisers mit zwar weinger Dampf als bei den Boilermaschinen, aber ich würd das einfache aufschäumen ohne lästiges warten schon als Vorteil werten, und das um 600 €, in der Preiskalsse gibts , ausser der Gaggia Baby Twin nix vergleichbares und optisch ansprechendes , und die hat auch einen Durchlauferhitzer für die Schäumerei.

    lg

    Hannes
     
  17. #17 Frankenjoerg, 05.12.2008
    Frankenjoerg

    Frankenjoerg Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Hi,

    in meinen Augen liegt der Vorteil der 3004 nicht beim Aufheizen - das kann jeder Thermoblock ausreichend schnell - sondern beim Abkühlen. Wenn ich mehrer Cappus hintereinander mache, kann ich auch zwischendurch Milch schäumen und muss nicht bis zum Schluss warten.

    Gruß,
    Jörg
     
  18. #18 Barista, 05.12.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Ich finde, bei allen Diskussionen wird das Argument, schnell mehrere Getränke hintereinander produzieren zu können, weit überstrapaziert.
    Wenn ich die für mich passende Maschine suche, orientiere ich mich an dem, was ich zu 95 % der Nutzungszeit brauche und nicht an ab und zu auftretenden Sonderfällen.
    Die Wenigsten die ich kenne, brauchen mehr als zwei Getränke gleichzeitig (meistens halt morgens für Mama und Papa). Die nächsten zwei Getränke folgen dann wieder in einem zeitlichen Abstand, so dass aufgeheizte Kessel kein Problem sein sollten.
    Sicher gibt es ab und zu Situationen, in denen dies mal stören kann, wenn die aber nicht zum Regelfall gehören, sollte man damit leben können.
    Ich suche meine Maschine danach aus, dass sie die täglichen üblichen Dinge perfekt für mich erledigt und nicht danach, dass sie auch bei einer Einladung mit 20 Personen im Minutentakt Cappus ausstoßen kann.

    Ich würde die 820 nehmen, da sie die günstigste und ein Klassiker ist.
     
  19. #19 martinnbg, 05.12.2008
    martinnbg

    martinnbg Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Viiiiiieeeelen Dank für die zahlreichen interessanten Antworten in so kurzer Zeit!!!

    Ich habe mich nun entschieden doch eine Nummer höher (als die QM) einzusteigen und bitte euch nochmals um eure Einschätzung. Leider konnte ich in keinem Nürnberger Geschäft eine Izzo Vivi oder eine Butterfly live bewundern. Aber genau diese beiden und die BZ07 (die ich kurz in "echt" anschauen konnte), gehören zu meinen Favoriten. Der Übersicht halber habe ich ein neues Thema hierfür gestartet:

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...terfly-welcher-zweikreiser-soll-s-werden.html

    Würde mich natürlich auch dort sehr über eure Beiträge freuen.

    Also nochmal vielen Dank für die bisherigen Tipps und auch schonmal vielen Dank für die noch kommenden :-D!

    Viele Grüße

    Martin
     
  20. #20 schenki74, 11.12.2008
    schenki74

    schenki74 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3004 oder doch was teureres?

    Hallo,

    ich war in einer ähnlichen Situation wie Du - zuerst hatte ich eine gebrauchte Krups und dann kaufte ich eine ca. 12 Monate alte Gaggia Baby Twin und war durchweg enttäuscht und habe mich vor zwei Tagen über 60 Minuten lang von einem Fachhändler (mit Reparaturbetrieb) beraten lassen.

    Jetzt bin ich ein überglücklicher Eigentümer einer Quick Mill 02835 (mit integrierter Mühle). Die Mühle ich wirklich Top und hat sogar einen Timer - der Espresso gelingt bestens und das Milchaufschäumen ist genial einfach. Das Schwenken der Milchkanne entfällt - einfach nur den Leporello Mittig in die Milch eintauchen, Taste drücken und warten - gelingt immer! Das Gerät verzichtet auf Schnickschnack und superleicht zu bedienen.

    Der Durchlauferhitzer ist wirklich genial - es steht immer genügend Dampf ohne Zeitverzögerung zur Verfügung - es kann so gut wie nichts verkalken, der Espresso ist immer super. Eine echte Empfehlung, die sogar noch recht erschwinglich ist.

    Ich hoffe, die Erfahrung hilft bei Deiner Entscheidung.

    Schöne Grüße

    Schenki74
     
Thema:

Quickmill 3004 oder doch was teureres?

Die Seite wird geladen...

Quickmill 3004 oder doch was teureres? - Ähnliche Themen

  1. Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995)

    Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995): Hallo zusammen, weiß jemand, ob es eine Wartungsanleitung für die Quickmill Vetrano 2B (Modell 995) gibt? Die Anleitung, die ich beim Kauf...
  2. QUICKMILL LA CERTA Dampf zu wenig Leistung

    QUICKMILL LA CERTA Dampf zu wenig Leistung: Hallo Leute Habe folgendes kurioses Problem... An meiner Quickmill La Certa 0975 ca 3 Jahre alt (regelmäßig entkalkt) habe ich, nachdem ich ein...
  3. Quickmill Orione 3000 produziert keinen Druck

    Quickmill Orione 3000 produziert keinen Druck: Hi zusammen, meine Orione produziert seit einigen Wochen oft keinen Druck mehr, das Wasser läuft intern in den Tank zurück. Wenn ich es mehrfach...
  4. Quickmill Duschplatte rostet?

    Quickmill Duschplatte rostet?: Habe seit ca 10 Monaten die Quickmill Superiore 02820 Bin damit sehr happy! Beim Reinigen fiel mir heute auf, dass in der Mitte des Brühkopfs und...
  5. Quickmill 3135 Temperatur zu niedrig?

    Quickmill 3135 Temperatur zu niedrig?: Hallo zusammen, ich habe heute mal direkt unterhalb vom Siebträger (in einem der Ausläufe) die Temperatur des Wassers/Kaffee's gemessen. Gemessen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden