Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

Diskutiere Quickmill 3035 (Dichtungsring?) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nachdem ich seit kurzem versuche, mit dieser Maschine geniessbaren Espresso zu produzieren, der Lieferant sich aber in Schweigen hüllt, was ein...

  1. #1 land.ei, 26.08.2007
    land.ei

    land.ei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich seit kurzem versuche, mit dieser Maschine geniessbaren Espresso zu produzieren, der Lieferant sich aber in Schweigen hüllt, was ein mitgeliefertes Teil anbelangt und die Bedienungsanleitung ohnehin das Papier nicht wert ist, auf das diese gedruckt wurde: Weiss zufällig jemand, wo genau der grünliche Dichtungsring eingebaut werden muss, der in der Tüte mit dem Stromkabel lag?

    Funktionieren tut es - nach zahlreichen, teils mühsamen Versuchen, auch so. Aber vielleicht ginge es ja besser.

    Was die sonstigen Erfahrungen anbelangt - ich hatte mich für diese Maschine nach intensivem Studium der Beiträge hier entschieden, danke dafür an alle:

    Ist halt ein echt italienisches Produkt - sieht gut aus, hat aber deutliche Schwächen im Detail. Bei dem Preis vielleicht auch gar nicht anders zu erwarten.

    Beispiele:
    Einige Teile waren nicht mal nicht sauber, sondern gar nicht entgratet, der Wasserbehälter ist erst nach Modifikation mit einer Feinsäge und Feile halbwegs komfortabel rein- und rausnehmbar (weil sonst ca. 26 Schläuche im Weg sind), wird die Einstellung des Mahlwerks versehentlich zu weit verdreht, ist dies ein Never-Comeback für den feinen Mahlgrad. Danach fallen die Bohnen leider nicht ganz, sondern als ungeniessbarer Schrot aus der Mühle. Hilft nur, den Bohnenbehälter komplett zu entleeren, den Rest, der noch an Bohnen drin ist, sinnlos rauszumahlen und dann die Mahleinstellung neu zu justieren. Muss man aber erstmal drauf kommen.

    Als Umsteiger vom Vollautomat bin ich insgesamt trotzdem glücklich, da der Espresso bereits jetzt um Klassen besser schmeckt, und, im Gegensatz zu den Anfangsversuchen (da kam manchmal vielleicht ne Plörre raus), mittlerweile auch ein halbwegs gleichbleibender Qualitätsstandard erreichbar ist. Ist halt erstmal schwierig, alle Einzelkomponenten so zu koordinieren, dass ein vernünftiges Produkt raus kommt. Und besonders viel Unterstützung bietet einem da die QM nicht. Schön wäre z.B. eine Skala am Mahlpulvermengenrädchen.

    Was auch streckenweise nervt, und, entgegen mancher Aussagen hier im Board, nicht ganz unaufwändig ist: Die Reinigungsprozedur. OK, der VA absolvierte vor jedem Ausschalten selbständig einen Spülvorgang (und ob das wirklich sauber war, will ich lieber erst gar nicht wissen). Ca. alle 2-3 Monate war eine neue Filterpatrone fällig, ständig musste der "Windeleimer" geleert werden, weil die Spülflüssigkeit am Anschlag stand und der Kaffeesudbehälter nicht direkt großzügig bemessen war. Trotzdem dürfte sich der Aufwand an Reinigungszeiten nicht signifikant unterscheiden, weil nach jedem Kaffeebezug mit Mlichschaumbeteiligung der zähe, leimartige Überzug von der Düse gekratzt sein will. Diese Eigenschaft von Milch kannte ich gar nicht, die Konsistenz erinnert etwas daran, was beim Kochen von Schwarzwurzel so am Deckel klebt.

    Super aber, wie schnell die QM auf Betriebstemperatur kommt. Da hat der VA keine Chance, der ist da noch nicht mal mit dem Selbsttest durch, da läuft bereits der erste Espresso in die Tasse. Und ein Segen, dass diese sinnlosen Displaymeldungen "Schalen leeren", die einen völlig unabhängig vom tatsächlichen Zustand kirre machen, der Vergangenheit angehören.

    Alles in allem eine gute Entscheidung, den VA aus der Küche zu verbannen.

    Frieder
     
  2. #2 Bluemountain2, 27.08.2007
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    81
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Hallo

    Ich gehöre auch zu denen, welche die einfache Reinigung als QM-Pluspunkt preisen.

    Es ist aber logischerweise so, dass man das minimale Handling einer Siebträgermaschine auch bei der QM machen muss:
    - vor dem Ausschalten Leerbezug + Brühdusche mit einem Lappen abwischen
    - unmittelbar nach jedem Dampfbezug die Düse feucht abwischen und etwas nachdampfen.

    Da kommt man nicht drum rum, es ist eben KEIN VA (= Voll-Automatisch, gilt auch für die Reinigung!)
    Der Rest aber wirklich einfach:
    Haupschraube der Brühdusche raus, alle Teile plus Siebe und Siebträger in ein Gefäss (ausser Dichtring), Tablette rein,mit heissem Wasser aufgiessen und ruhen lassen. Dusche zusammensetzten, Schraube von Hand anziehen, fertig. Die komplette Reinigung kostet mich keine 5 Minuten (während dem Einwirken im Fettlöser braucht man ja nicht daneben zu stehen ;o)

    Die Dampfdüse kann man je nach dem ebenfalls abschrauben und mit einlegen.

    Gruss
    BM

    Ps: meine 0820 ist tip top verarbeitet!?
     
  3. #3 land.ei, 27.08.2007
    land.ei

    land.ei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Danke für die guten Tipps, den Ersatzdichtungsring habe ich erstmal sichergestellt.

    BM, wie oft reinigst du denn die Teile in der beschriebenen Art und Weise? Reinigungstablette beim VA war ja so etwa jedes Vierteljahr fällig. Hätte ich nicht vermutet, dass die Siebträgerzunft auch damit arbeitet.

    Was die Reinigung des Milchschäumers anbelangt: Weder hilft hier heisses Wasser "schäumen", noch das sofortige Abwischen nach dem Dampfbezug. Weil dann bereits die Milch, d.h. das was davon übrig bleibt, in der beschrieben Konsistenz auf der Düse resp. unter dem Kunststoffüberzieher (wie sieht denn bei diesem Teil eigentlich die Verschleißfestigkeit aus? Macht nicht zwingend den haltbarsten Eindruck, kann aber täuschen) auf dem Metallteil klebt, was aussieht wie ein Sechskantrohr. Wenn ich das richtig verstanden habe, lässt sich dieses Sechskantrohr tatsächlich abschrauben und es wickelt sich nicht nur die Dampfzuleitung um die eigene Achse - was insgeheim meine Befürchtung war ;)
    Hab mich bisher nicht getraut, da die Rohrzange anzusetzen.

    Echt schade, dass QM nicht ausführlichere Dokus zur Verfügung stellt, sondern nur dieses praktisch unbrauchbare Heftchen namens Bedienungsanleitung. Oder bin ich nur zu blöd zum Finden?!
     
  4. #4 Bluemountain2, 28.08.2007
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    81
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Hallo

    Natürlich arbeitet die Siebträgerzunft auch mit Fettlöser (Pulver, Tablette). In Gastrobetrieben wird das jeden Abend gemacht, zu Hause kommt's drauf an, wieviel Bezüge du hast. Spätestens wenn der Espresso nicht mehr schmeckt, würd ich reinigen ;-) Ich selbst reinige etwa einmal im Monat, kommt drauf an.

    Mit "Wasser schäumen" bringst du natürlich keine Düse sauber, das backt sich gleich wieder zu (auch wenn's bequem wäre). Das Plastikteil nennt sich Panarello und zieht während des Schäumens Luft an, ich selbst lasse ihn weg. Wie man die Milch "zieht" (ganz knapp eintauchen, dass es schlürft) findest du im Internet. Dann kannst du anschliessend mit einem nassen Lappen die Düse auch wirklich abwischen. Es empfiehlt sich auch, an's Dampfrohr ein wärmebeständiges Kunststoffteil anzubringen, damit man sich nicht die Finger verbrennt, wenn man es halten/zurückdrehen will (definitver Schwachpunkt der QM).

    Die Düse kannst du abschrauben, es braucht schon ein gewisses Losbrechmoment.

    Gruss
    BM
     
  5. #5 Bluemountain2, 28.08.2007
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    81
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Ach ja, hier ist noch ein Link zu Poccino, sind gebrandete QM's. Ist zwar eine 820 (welche ich habe), vom Prinzip her sind sie aber alle gleich. Dort findest du eine etwas bessere Bedienungsanleitung:

    Poccino Stretta Deluxe

    Gruss
    BM
     
  6. #6 coretto_07, 28.08.2007
    coretto_07

    coretto_07 Gast

    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Poah – und die umgelabelte QM kostet da 565 Mücken (die Originale gibts bei espressoversand.com für 449 inkl. MwSt. und Versand)
     
  7. #7 Sirius23, 29.08.2007
    Sirius23

    Sirius23 Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Hallo Frieder,
    ich hab auch die QM3035.
    Also nach Deinem vernichtenden Bericht bin ich erstaunt, daß Du die Maschine noch nicht aus dem Fenster geworfen hast ! ;-)
    Aber ich kann Dich verstehen, denn Du hast eine gute Wahl getroffen.
    Aber wo in aller Welt hast DU die denn gekauft ? Ich hätte die ja mal gleich umgetauscht.

    Ich habe meine Maschine seit über 6 Monaten und noch nie gereinigt. UNd es schmeckt noch wie beim ersten Mal:
    - Panarello weglassen. Geht ohne perfekt und ist weniger Putzaufwand.
    - Besorg die eine Mini-Nylonbürste speziell für Espressomaschinen (Fachhandel)

    So mach ich meinen Capu:
    Tasse mit Heißem Wasser aus der Machine vorwärmen
    ST einsetzen, Espressobezug starten
    Mich schäumen
    Noch bevor ich die Milch eingieße wische ich mit einem feuchten Lappen die Düse ab: Drumherum und an der Unterseite. Dann Dampen (5-10 Sekunden)
    Geheimtipp: Wenns mal klemmt nimm eine Büroklammer und stocker im Düsenloch rum !!
    Milch eingießen.
    Capu genießen.
    Dann ST lösen und auskippen.

    Direkt vor dem nächsten Mal, nimmst DU die Nylonbürste und "fegst damit die Brühdusche sauber (muß man ein bischen drunter gucken) Die Kaffereste vom letzen Mal sind jetzt richtig schon trocken und bröckeln ab. Am besten geht es nach 5 min Aufheizzeit. Den ST kannst DU auch ausbürsten. Geht alles ganz fix. Dann ST einsetzen: Leerbezug. Dass wäschte den Rest aus. löst den Kaffeschmand am ST. Also ST nochmal abspühlen und wieder einsetzen 5 Min warten (ich geh immer unter die Dusche) dann ist alles prima. ST nochmal trocknen. Kaffemahlen einsetzten und der nächste Kaffee kann gezogen werden.

    Wenn ich das selber so lese klingt das total langwierig und kompliziert. Ist es aber nicht.

    Ich bereite morgens für 4 Leute die Tassen und die Maschine vor.
    Gehe Duschen (Aufheizzeit)
    Mach 2 Capus, 2 Milchschaum. Geht zackzack und Schmeckt himmlisch !

    Gruß aus Berlin,
    Boris
     
  8. #8 Volker64, 18.09.2008
    Volker64

    Volker64 Gast

    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Hallo Leute,

    ich habe das selbe Problem mit der integrierten Mühle.
    Nachdem ich den Mahlgrad einmal verstellt hatte, kommt nur noch sehr grobes Kaffeemehl heraus.
    Kann mir jemand genau sagen, wie ich die Mahleinstellungen bei der Quickmill 3035
    wieder feiner einstellen kann? Der Versuch den Mahlgrad am Bohnenbehalter wieder auf fein zu stellen hat bisher nicht funktioniert, es kommt nur grobes Kaffeemehl heraus. Die Bedienungsanleitung ist mehr als Mist. Bedeuten die Zahlen am Bohnenbehälter 1 (fein) bis 24(grob)?

    Gruß
    Volker
     
  9. #9 Sirius23, 18.09.2008
    Sirius23

    Sirius23 Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Ich kann Dir nur sagen: Kleine Zahl = Feiner Mahlgrad. Ich hab das immer so klein wie möglich eingestellt, je nach Kaffesorte auch schon mal auf 2.
    Was aber Dein Grundsätzliches Problem mit der Mühle angeht: Da muß ich leider passen.
    Gruß
    Boris
     
  10. #10 Espresso_Fr, 20.09.2008
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    7
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Ich muss jetzt mal nachfragen,

    hat die QM ein Einstellrad an der Seite oder wird der Bohnenbehälter oben gedreht? Die Mühlen sollten imho die gleichen sein.

    Bei der Napoletana ist eine Stellschnecke an der Mühle, welche mit einer Welle seitlich rausgeführt wird. Ich habe da das Problem, dass die Welle so leicht läuft, dass ich beim mahlen der Mahllgrad verstellt. Da muss ich noch mal ran.

    An der Cafetera von Isomac wird der Bohnenbehälter oben gedreht. Das halte ich für eine ganz schöne Fehlkonstruktion. Der Einstellring sitzt auf 3 Metallnasen, welche den Kranz halten. Die ewige Drehung am Bohnenbehälter leiert den Sockel des Behälters mit der Zeit ganz schön aus. Auch ist die Kraft relativ groß, die man dafür aufwenden muss.

    Alternativ könnte man das aber umbauen. Mühle ausbauen, Einstellkranz abschrauben, die 3 Metallnasen entnehmen, Einstellkranz aufschrauben und Schnecke montieren. Dann nr noch ein seitliches Loch in die Seitenwand und die Welle durchgeführt. Von Aussen den Knopf drauf und gut ist. So sieht das teil aus: Espressoteile.de - Reparatur zu Festpreisen Ersatzteile Vollautomaten Siebträgermaschinen Espressomaschinen Astoria Wega Ascaso Dream Arc Elipse Basic Steel Tronic Carimali Cimbali Fiorenzato La Pavoni Europiccola Professional Mignon Piccola San Marc

    Grüssle
    Kai
     
  11. #11 Volker64, 20.09.2008
    Volker64

    Volker64 Gast

    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Bei der Quickmill 3035 wird der Mahlgrad am Bohnenbehälter verstellt (wenn es richtig funktioniert)
    Scheinbar gibt hier ja einen Trick, wie man die den Mahlgrad wieder vernünftig einstellen kann. Im 1. Beitrag berichtet land.ei (Frieder) ja davon.
    Ich hab eigentlich keine Lust, die Maschine total auseinander zu bauen.
    Es wäre schön, wenn irgendjemand eine Idee hätte, wie ich das Problem gelöst kriege. Da ich die Maschine nicht um die Ecke gekauft habe, wäre der letzte Ausweg, die Maschine an den Händler zurück zu schicken.

    Gruß
    Volker
     
  12. #12 ThomasA, 16.11.2010
    ThomasA

    ThomasA Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    Wichtiger Tip von meinem Händler:
    Mahlgrad immer nur während des Mahlvorgangs verstellen! Ansonsten kann das Mahlwerk leiden und Schaden nehmen...
    Gruß
    Thomas
     
  13. #13 badalucchino, 16.11.2010
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

    @land.ei:

    Die nachlässige Verarbeitung deiner Maschine wundert mich sehr. Ich habe das gleiche Modell, aber alles ist sauber entgratet und passgenau. Allerdings haben diese italienischen Heinis die Rändelmuttern der Kipphebel anscheinend mit der Rohrzange angezogen, anders kann ich mir die ringförmigen Kratzer rings um die Schalter nicht erklären. Habe das nur durch stundenlanges Polieren weg bekommen, aber immerhin... Den Bohnenbehälter der integrierten Mühle habe ich so isoliert, dass die Bohnen sich nicht mehr erwärmen können. Den Plastik-Panarello benutze ich nicht, das Aufschäumen geht ohne besser und die Düse ist leichter zu reinigen; gleich nach dem Aufschäumen ein kurzer Brühwasserstoß und feucht abwischen, fertig.
     
Thema:

Quickmill 3035 (Dichtungsring?)

Die Seite wird geladen...

Quickmill 3035 (Dichtungsring?) - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Quickmill Thermoblock Maschine

    Suche Quickmill Thermoblock Maschine: Ich suche eine Quickmill TB Maschine, bevorzugt einfach die 0820. Andere Modelle wären aber auch interessant. Wenn ihr da was passendes habt,...
  2. [Zubehör] Bodenloser Siebträger Quickmill 0820

    Bodenloser Siebträger Quickmill 0820: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem bodenlosen Siebträger mit 3 Nasen für die Quickmill 0820. Ich komme aus Graz. LG und Danke...
  3. Umbau Dampflanze Quickmill Rubino

    Umbau Dampflanze Quickmill Rubino: Ich bin neuer stolzer Besitzer einer Quickmill Rubino. Die Maschine kommt bei mir an die linke Seitenwand in der Küche und ich hätte gerne...
  4. Quickmill 3004: mangelnder Dampfbezug

    Quickmill 3004: mangelnder Dampfbezug: Hi, habe ein paar Tagen Probleme guten Milchschaum zu machen. Zur Maschine: Jan neu gekauft, vor 1Monat das erste Mal entkalkt -...
  5. Reparatur Quickmill Carola

    Reparatur Quickmill Carola: Hallo Kaffeefreunde Bin neu hier im Forum und möcht gleich loslegen mit meiner frisch gekauften Quickmill Carola. Hab bisher keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden