Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten

Diskutiere Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Seit kurzem kann ich die Quickmill 3035 mein Eigen nennen. Nach etlichen 250g- Kaffeprobepäckchen hab ich doch noch ein paar Fragen zu der...

  1. #1 quickmau, 18.12.2011
    quickmau

    quickmau Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Seit kurzem kann ich die Quickmill 3035 mein Eigen nennen. Nach etlichen 250g- Kaffeprobepäckchen hab ich doch noch ein paar Fragen zu der Maschine/Typ:


    1. Die Maschine hat ja eine integrierte Mühle mit Timer. Wenn ich den Timer auf das 1er-Sieb richtig eingestellt habe, ist es für das 2ersieb (2xmahlen drücken) eigentlich zu viel und ich bekomme den Siebträger nicht mehr ganz zu - sollte ja bis Maschinenanschlag gedreht werden um die Dichtung und das Sieb auf dauer zu schonen hab ich gelesen. Wie macht ihr das??
    2. Distanz Originial-Siebträgerauslauf und Espressotassen sehr hoch, so dass ich ich nicht immer in die (flachen) Tasse treffe. Die Markierung (große Bohrung im Tropfblech) ist nicht unter der Mitte des ST und somit keine besonders gute Markierung zum Tassenplazieren - oder bin ich nur zu dusselig es zu finden? Ich versuche da immer es so einigermaßen anzupeilen. Erschwerend kommt Punkt 3. da noch hinzu. Aber wie macht ihr das? Habt ihr euch gleich den "alten" massiven ST besorgt?
    3. es läuft oft einseitig aus dem ST - eine Seite läuft, die andere tropft. Somit verfehle ich - oder besser der Kaffeestrahl - auch gelegentlich meine Tasse und es gibt eine kleine Sauerei bis ich das wieder richtig positioniert hab. Liegt das ausschließlich am einseitigen Tampern? Ich finde nämlich dass es noch was anderes sein muss!
    4. Tampern: ich benutze ausschließlich den in der Maschine integrierten und drücke das Kaffeepulver lediglich leicht (definitiv nicht mit 17kg!!) aber gleichmäßig fest. Ich finde, dass es auch absolut ausreichend ist - wie macht ihr das so?
    5. Mein Siebträgersieb (einser und zweier) ist etwas ungleichmäßig gefertigt - wenn man es gegen das Licht hält sieht man, dass nicht alle Bohrungen durchgägnig sind. Ist das ein Bug oder ein Feature von QM?
    6. Von der Brühdruckreduzierung hab ich ja auch schon viel gelesen. Ich finde auch, dass ich nur mit ca. 12Bar am Manometer einen guten Kaffee, mit stabiler, schöner haselnussbrauner Crema hinbekomme. Wenn ich zu grob mahle ist er in 15sec. durch und schmeckt nicht. Ich finde die 12 Bar auch nicht weiter. Aber vielleicht müssen meine Geschmacksnerven noch dazulernen und ich werde irgendwann den unterschied schmecken. Gibts noch einen anderen Grund warum die 12 Bar schlecht sind?
    So jetzt hab ich aber ganz schön viel "seltsames" über meine Maschine geschrieben.
    Jetzt noch was positives: Als Einsteiger finde ich , dass der Espresso den mein neues Spielzeug macht, verdammt gut schmeckt und ich einen um Welten besseren Kaffee aus der Maschine zaubere wie viele stolze Besitzer von Vollautomaten oder so mancher Gastronomiebetrieb!! (wo ich seiher nur noch in ausgewählten Gaststätten einen bestelle....)
    Auch mit der Integrierten Mühle hab ich mich abgefunden - die ich aus Platz- und Optischen Gründen so gewählt habe. Noch will ich keine bessere Mühle - hoffentlich hält sich die hier im Forum stark grassierende upgraditis noch eine Zeitlang zurück und infiziert mich erst später.

    So jetzt hoffe ich auf Zahlreiche Antworten und bedanke mich schon mal im Voraus dafür!

    Gruß Hias
     
  2. #2 S.Bresseau, 18.12.2011
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.679
    Zustimmungen:
    9.909
    AW: Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten

    Hallo Hias

    Glückwunsch, es scheint ja im Wesentlichen super zu laufen! Wirklich große Probleme hast Du eigentlich nicht. Ich kenne Deine Maschine nicht (ich hatte mal eine kleine, ältere QM), ich versuche trotzdem mal aus meiner Sicht zu antworten:

    1. Du kannst nur das überschüssige Pulver beim 2er wegschmeißen. Alternativ kannst Du versuchen, zwei zu einander passende Siebe auszuprobieren, z.B. das LM 1er und das Carimali 2er, die beide aber nicht ohne Modifikationen in Deinen QM Siebträger passen (Rand plattklopfen). Vielleicht liegt es auch an Punkt 5.

    2. Wie wär's, wenn Du Dir Deine eigene Markierung mit einem Marker setzt? Wenn die Höhe zu groß ist, kannst Du ja auch etwas unterlegen.

    3. Achte darauf, dass Deine Maschine exakt waagerecht steht. Eventuell ist der ST-Auslauf etwas veschmutzt oder ungleichmäßig gearbeitet.

    4. wenn es mit dem angeflanschten Tamper funktioniert: einwandfrei! Ich hätte nur Bedenken, dass das Tampern nicht 100% waagerecht ist. Mit einem Handtamper, der eine klare Oberkante hat, sieht man das sofort. Der Anpressdruck ist nach überwiegender Meinung hier nicht so wichtig. Hauptsache gleichmäßig und halbwegs fest.

    5. Ich denke, es kommt darauf an, wie sehr sich die Löcher unterscheiden. Der eigentliche Widerstand kommt vom Kaffeepulver. Ob die Ungenauigkeit dazu führt, dass die Extraktion ungleichmäßig läuft, kannst Du nur mit einem bodenosen Siebträger feststellen. Leider gibt es die nicht serienmäßig für die QM, man muss sich einen bauen (lassen).

    6. wenn es schmeckt, ist es OK :) Ich habe gelesen, dass die kleinen Maschinen mit Vibrationspumpe nicht allzu kritisch auf leicht überhöhten Druck reagieren.

    Tja, den meisten von uns schmeckt der Gastronomie-Kaffee nicht mehr, das ist leider eine Folge unseres Hobbys :-( ;-)

    Viele Grüße
    Stefan
     
  3. #3 brutus.buckeye, 18.12.2011
    brutus.buckeye

    brutus.buckeye Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    7
    AW: Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten

    1.Der Timer ist Mist. Das hat bei mir auch nie gepasst. Allerdings habe ich nur noch doppelte gezogen, damit war das erledigt.

    2. Das kommt einfach mit der Zeit. Keine Bange.

    3. Die Maschine ist noch neu ? Mehrere Faktoren können da ein Rolle spielen.
    Die Mahlscheiben müssen noch einmahlen.
    Mit dem angebauten Tamper ist es schwer gleichmäßig zu tampern. Was auch 4. beantwortet ;-)
    Und wichtig, die Maschine muss gerade stehen. Halte doch mal eine Wasserwaage an den Siebträgerhalter. Da muss es gerade sein.

    4. Der Anpressdruck an sich ist nicht so wichtig. Aber das Mahlgut sollte möglichst gleichmäßig getampert sein.

    5. Ich würde sagen Feature. Sofern es nur vereinzelt Löcher sind, nicht überbewerten.

    6. Wenn die Maschine noch neu ist, versuche die und Deine Geschmacksnerven erstmal richtig kennen zu lernen. Tuning kann man machen, muss man aber nicht.
    Ich hatte das damals bei meiner QM gemacht und mir hatte es was gebracht. Soviel jetzt zur zusätzlichen Verwirrung ;-)
     
  4. #4 badalucchino, 18.12.2011
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten

    Hallo Hias,

    da ich selbst eine 3035 besitze, kann ich vielleicht ein bisschen was dazu sagen.

    Zu 1: Ich benutze ausschließlich das 1er Sieb, obwohl es am Morgen etwas umständlicher ist, für Frau und Mann je einen einzelnen Espresso zu ziehen.

    Zu 2: Ich vermeide das Danebenkleckern, indem ich die Tasse direkt unter den Brühkopf halte und erst abstelle, wenn der Bezug begonnen hat.

    Zu 3: Ich habe es boch nie erlebt, dass der Espresso aus beiden "Schnäbeln" des 1er Siebes gleichmäßig fließt, obwohl das Kaffeepulver sehr gleichmäßige Körnung aufweist, sorgfältig getampert wurde und die Maschine hundertprozentig waagerecht steht. Das stört mich nicht, da ich niemals zwei Tässchen gleichzeitig fülle. Es kleckert auch nichts daneben, wenn du wie in 2. verfährst.

    4. Ich benutze ausschließlich den eingebauten Tamper. Falls ich mal schräg getampert haben sollte, korrigiere ich das durch Nachtampern. Während des Andrückens klemme ich das Sieb mit der Klammer fest und bewege den Siebträger ein paarmal hin und her, sonst bleibt manchmal etwas Kaffeemehl am Tamper hängen. Morgens könnte ich die ganze Prozedur mit geschlossenen Augen durchführen.

    5. Meine Siebe haben nur durchgängige Löcher. Fertigungstoleranzen sind aber nicht selten bei diesen Dingern. Für das Ergebnis in der Tasse dürfte das keine Rolle spielen, wenn es sich nur um wenige Löcher handelt.

    6. Wenn ich im Vorweg alles richtig gemacht habe, steht das Brühdruck-Manometer auf 12 bar (ganz exakt ist das Manometer allerdings nicht, nur ein Anhaltspunkt). Theoretisch ist das zu viel, bei Vibrationspumpen allerdings tolerabel, wenn man den KN-Experten glauben darf. Grundsätzlich ist es so, dass ein zu hoher Brühdruck (vor allem in Verbindung mit zu hoher Temperatur) dazu führen kann, dass unerwünschte Inhaltsstoffe gelöst werden und den Espresso bitter oder verbrannt schmecken lassen. Es gibt hier auch Qickmiller, die den Brühdruck durch technische Maßnahmen reduziert haben und damit sehr zufrieden sind. Freund Wasu z.B. hat das gemacht.

    Ansonsten gilt immer: "Das Bessere ist des Guten Feind"! Ich bin zufrieden mit meiner QM und habe wie du die Erfahrung gemacht, dass mein Espresso um Welten besser schmeckt als alles, was ich in der Gastronomie meiner Region je getrunken habe.
    Mit der integrierten Mühle bin ich vollauf zufrieden, aber da gilt natürlich ebenso das o.a. Sprichwort. Ein guter Tipp (habe ich von Wasu): den Bohnenbehälter isolieren, um die unerwünschte Erwärmung der Bohnen zu verhindern.

    Viel Freude mit deiner Maschine!
     
Thema:

Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten

Die Seite wird geladen...

Quickmill 3035 Siebträger-Schwierigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Pegaso 3035 Schrauben vom Kaffeemehl Austritt

    Quickmill Pegaso 3035 Schrauben vom Kaffeemehl Austritt: Bei Wiederzusammenbau der Maschine musste ich feststellen, dass mir die Schrauben vom Kaffeemehl Austritt verloren gegangen sind. Eigentlich...
  2. Quickmill Pegaso 03035 Fehlersuche

    Quickmill Pegaso 03035 Fehlersuche: Hallo Forum, Ich brauche etwas Hilfe oder Input bitte. Ich besitze seit 2-3 Jahren eine Quickmill Pegaso 03035 und war bisher immer extrem...
  3. Quickmill pegaso 3035 selbst reparieren?

    Quickmill pegaso 3035 selbst reparieren?: Hallo zusammen, nachdem ich in diesem Forum schon häufiger quergelesen habe möchte ich heute meine erste Frage stellen. Ich hatte bisher nur...
  4. Pumpenausfall bei Quickmill Pegaso 3035?

    Pumpenausfall bei Quickmill Pegaso 3035?: 'n Abend, seit 2 Wochen muckt meine QM3035... folgendes Problem: anfangs ging der Manometer bei Kaffee-Entnahme (egal ob Einzel- oder...
  5. Quickmill Pegaso / 3035 Mahlgrad-Begrenzung verstellen

    Quickmill Pegaso / 3035 Mahlgrad-Begrenzung verstellen: Meine neu erworbene Quimill Pegaso mahlt selbt bei der feinsten Mahlgradeinstellung noch nicht fein genug. Ich habe mehrere Bohnen durchprobiert....