QuickMill La Certa - überfordert :)

Diskutiere QuickMill La Certa - überfordert :) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Gemeinde, nachdem die billige DeLonghi hops gegangen ist haben wir uns nun die Quick Mill "La Certa" im Espressoladen als 2.Hand-Gerät...

  1. #1 majomathes, 27.12.2019
    majomathes

    majomathes Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Gemeinde,
    nachdem die billige DeLonghi hops gegangen ist haben wir uns nun die Quick Mill "La Certa" im Espressoladen als 2.Hand-Gerät generalüberholt günstig kaufen können. Günstig sei mal dahin gestellt, wir haben uns verschiedene Geräte zeigen lassen und diese hat uns beim testen am Besten geschmeckt.

    Die Anleitung ist ja für die Katz und ein User hier hat sich freundlicherweise ja die Mühe gemacht diese etwas zu modifizieren.

    Ich habe nun trotzdem ein paar Fragen:

    1) wie lange sollte die Maschine aufheizen? - Die Lampe geht nach 2-3 Minuten schon aus aber hier wird teilweise von 30 Minuten gesprochen?

    2) Wie viel Druck sollte das Manometer anzeigen - es pendelt so gegen die 3bar - wie lässt sich das einstellen und wie viel sollte angezeigt werden bevor man den Espresso bezieht? Muss ich mit dem 2. Schalter "P" den Durck vor dem Kaffeebezug nochmal "nachaufbauen" - wenn ich diesen Schalter umlege steigt das Manometer auf ~10bar, weiter hatte ich mich nicht getraut. Wenn ich das richtig verstehe ist der 2. Schalter "P" allerdings nur für Heißwasser - korrekt?

    3) Wie hoch sollte die Temperatur eingestellt sein - das Rad war auf maximum und haben es nun mal auf 100° gestellt

    4) wie fest sollte das Pulver angedrückt werden - so pi mal Daumen? 5kg 10kg 20kg?

    5) Entlüftet ist die Maschine - d.h. ich schalte die einfach ein, warte und kann dann den Espresso rauslassen - Die anderen Schalter kann ich ignorieren, außer ich möchte Milch aufschäumen? Zum Heißwasser rauslassen werde ich die Maschine nicht benutzen - zum Milch aufschäumen seltenst.

    Ich weiß das meiste ist vom Kaffee abhängig, wir haben hier noch Espressopulver von der alten Maschine vom DM - wo es auch eine leichte Crema gab, die gibt es hier nicht mehr. Der Kaffee fließt kräftig angedrückt in 10 Sekunden durch - also weit entfernt von der 25Sekunden-Regel.
    Der Espressoladen hat uns "guten" Kaffee mitgegeben, welchen ich aber nicht sinnlos erstmal durch die Maschine laufen lassen wollte und hab den DM-Espresso erstmal zum ausprobieren verwendet - dafür bitte keine Steinigung :D Ist unsere erste richtige Maschine und wahrscheinlich hat man etwas zu viel Respekt davor - erstmal ;)

    Über eine kurze Hilfestellung würde ich mich freuen

    Beste Grüße und vielen Dank schon einmal vorab! =)

    QuickMill La Certa - User-Anleitung:
    Gebrauch und Gebrauchsanweisung Quickmill LaCerta Mod. 0975
     
  2. #2 quick-lu, 27.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Hallo im KN,

    zu 1, wie alle Maschinen mit E61 Brühgruppe, darf man der Maschine gerne 30 min. Zeit geben, um richtig durchgeheizt zu sein.
    zu 2, Der Bezugsdruck sollte bei 9-11 bar liegen, je nachdem, wie der Brühdruck eingestellt wurde. Hier sollte eine Schraube unter der Tassenablage vorhanden sein, mittels derer man gegen das Blindsieb den Brühdruck einstellen kann.
    Ich bin mir nicht sicher, ich denke aber die 3 bar, die angezeigt werden, rühren daher, dass du nach dem Aufschäumen nicht entlüftet hast?
    zu 3, k.A.
    zu 4, es reicht normal kräftig anzudrücken. Wichtiger als die Kraft ist, dass man immer gleichmäßig andrückt und vor allem gerade.
    zu5, handelt es sich bei deiner La Certa um die neue Evo Version, bei derer man nicht mehr entlüften muß? Wenn nicht, muss man nach dem Aufschäumen den Dampf herausbringen, man muss also die Dampfheizung ausschalten und die Dampflanze öffnen, bis kein Dampf mehr kommt sondern Wasser.

    Habt ihr euch zu eurer Maschine denn auch eine Mühle, gerne gebraucht, gegönnt? Oder ist der Kaffee vom DM vorgemahlen?
     
    majomathes gefällt das.
  3. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    1.656
    Hallo, Willkommen im KN.:)

    Eine erste Gegenfrage-> hat euch der Händler auch eine Mühle mit dazu verkauft bzw. habt ihr eine Espresso taugliche da (mindestens z.B. eine Graef CM800)? Ansonsten werden alle Tipps und weiteren Versuche nichts bringen.
    Begründung:
    Es gibt keinen einheitlichen Espresso Mahlgrad.
    Jede Bohne (frisch nach Röstdatum! 2 Wochen bis max. 3 Monate Alt nach diesem Datum ist ok/bewährt) muss zur jeweils verwendeten Maschine+Sieb+Menge (Pulver) Kombination in dem dazu passenden Mahlgrad frisch gemahlen werden.
    Dieser ist auch erstmal individuell zu ermitteln und dazu ist die Mühle neben der Maschine eben unabdingbar.

    Was uns zu dem Punkt führt
    Das funktioniert mit den normalen, einwandigen (richtigen) Sieben nicht, aus den oben genannten Gründen.
    Das könnt ihr zur Seite tun und für z.B. eine Bialetti nehmen.
    Bezüge damit sind entweder glücklicher Zufall oder nur mit den Crema Sieben wie bei der Delonghi möglich.

    Zu den anderen Fragen:
    Eure Maschine hat eine E61 Brühgruppe.
    Die muss, nach dem Kessel und der Rohre, erstmal auf eine stabile Temperatur geheizt werden (inkl. Siebträger mit Sieb).
    Das braucht seine Zeit und die Empfehlungen liegen bei dieser bei 30 Minuten.

    Bei Bezug mit passendem Mahlgrad+Menge kann der so zwischen 7-10 Bar liegen, aber ihr könnt das Manometer auch erstmal ignorieren und schauen wie der „Fluss“ des Espressos ist und letztlich der Geschmack, das ist entscheidender als ein Wert.

    Nein.
    Ja, der Schalter startet die Pumpe, damit man Heißwasser aus der Dampf-/Heißwasser Lanze entnehmen kann.
    Benutzt ihr also nur dazu oder um nach dem Dampf Betrieb zu „entlüften“ (also solange Pumpen lassen bis Wasser aus der Lanze kommt, dann Pumpe aus und Ventil zu drehen).

    Lässt sich jetzt nicht unbedingt pauschal beantworten. Das hängt zum einen vom „Offset“ (Temperaturdifferenz/-verlust auf dem Weg von Kessel zu Brühbereich/Duschsieb) eurer Maschine ab und vom Geschmack (wenn zu bitter/sauer kann man als letzte Möglichkeit, nach Mahlgrad, Menge usw., auch mit Temperatur Änderungen probieren da was zu verändern).

    Die genaue Kraft/Gewicht ist weitest gehend egal, reicht so fest das der „Fluff“ raus ist (war das von dir @joost ?:D).
    Wichtiger ist das ihr jedesmal ungefähr gleich fest verdichtet und vor allem so parallel zum Siebrand wie möglich.
    Ja, könnt loslegen.

    Die braucht ihr auch nur am Anfang zum rantasten an die Einstellungen, danach könnt ihr auch etwas davon Abweichen, wenn es länger oder kürzer besser schmeckt.

    Nehmt den vom Laden, solange der frisch ist (zur Erinnerung: Röstdatum plus 2 Wochen bis 3 Monate) bringt euch das brauchbarere und wiederholbarere Ergebnisse als das „Glücksspiel“ mit dem (toten) Pulver.
    Ansonsten gibts auch günstige Anbieter mit gutem P/L und die frisch Liefern (mal die Suchfunktion hier im Forum bemühen).

    Ist zwar nicht kurz geworden, aber hoffe doch trotzdem hilfreich für euch.:)
    Hier noch ein paar Links zum Wiki, da gibts auch noch einiges helfendes zu lesen, z.B.
    Espresso mit Siebträgermaschine zubereiten – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Mahlgrad – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Reinigen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    joost und majomathes gefällt das.
  4. #4 majomathes, 27.12.2019
    majomathes

    majomathes Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Es handelt sich um die Evo - bei der man also nicht mehr entlüften muss.
    Eine Mühle haben wir erstmal nicht gekauft - die 800,- waren schon weit über dem was wir eigentlich ausgeben wollten - 600 waren geplant. Über kurz oder lang wird eine Mühle aber mit Sicherheit anstehen.

    Danke dir schonmal für die Tipps - bzgl. des Drucks habe ich festgestellt das sie beim einhängen des Siebträgers automatisch hochpumpt, zumindest war das drei mal hintereinander der Fall. An der Schraube habe ich schon gespielt - allerdings ohne Blindsieb, wie ist da die genaue Vorgehensweise? -> Maschine an, warten, Blindsieb, Maschine starten und dann drehen bis ich den gewünschten Druck habe und Maschine wieder abstellen?

    Danke dir herzlichst für die Tipps!
     
  5. #5 majomathes, 27.12.2019
    majomathes

    majomathes Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Nein eine Mühle haben wir erst einmal nicht gekauft da wir eigentlich gar nicht so viel für die Maschine ausgeben wollten und dann aber dachten "na gut ist ja eine langfristige Haushaltsinvestition..." und zack :D
    Unser Kaffeeröster ums Eck (Fröhlich, Stuttgart), kennt die Maschine aber und bis zum nächsten Geburtstag lassen wir es uns auf die Maschine zugeschnitten von ihm mahlen.

    Jetzt habe ich das auch nachvollziehen können - Danke!


    Der Espresso kam sehr flüssig/wässrig rausgeschossen, innerhalb nicht einmal 10 Sekunden - mit Spielerwei der Druckschraube und ändern der Temperatur vom maximum auf ~100° hat sich das gebessert, ist aber noch weit entfernt. Ich werde morgen mal versuchen den Druck mit dem Blindsieb etwas genauer einzustellen


    Dann gibts morgen zum Frühstück mal direkt den richtigen Kaffee und hoffe das nicht all zu viele Fehlversuche drauf gehen werden ;) Danke


    Das war sehr hilfreich - auch dir herzlichsten Dank!
     
  6. #6 Senftl, 27.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2019
    Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    1.656
    Ums kurz und ehrlich zu sagen:
    Falsche Investitionsreihenfolge.
    Besorgt euch schleunigst eine taugliche Mühle, sonst braucht ihr gar nicht weiter machen und könnt die QM so lange ausgeschaltet lassen.

    Edit:
    Also das wird aus zweierlei Gründen zum Glücksspiel.
    1: den richtigen Mahlgrad treffen bis es einmalig passt.
    2: Die restliche Packung altert ja, dadurch geht auch die nötige „Fähigkeit“ des Pulvers verloren den richtigen Gegendruck zu erzeugen um damit einen vernünftigen Bezug zustande zu bringen.

    Wenn der Geburtstag nicht in den nächsten Tagen ist wird das unterfangen nur Frust statt Genuss bringen.
    Dann nutzt lieber solange die Delonghi mit dem Kleinröster Pulver, da habt ihr den besseren Kompromiss mit.

    Edit 2:
    Mit der Schraube legst du den maximalen Brüh-/Pumpendruck fest, also die Begrenzung nach oben, nichts weiter.
    Das stellst du mit dem eingespannten Blindsieb auf z.B. angezeigte 10bar ein.

    Den Bezugsdruck regelst du über das Pulver und da, wie geschrieben, über die frische, die Menge und den dazugehörigen Mahlgrad.
     
    cbr-ps und joost gefällt das.
  7. #7 quick-lu, 27.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Tut mir leid, verstehe ich nicht, was pumpt automatisch hoch wenn du den Siebhalter in die Brühgruppe einspannst? Wenn du den Bezugshebel ziehst und Druck aufbauen läßt?
    Maschine ausreichend lange aufheizen lassen, ST mit Blindsieb einspannen, Bezug starten, schauen wie weit sich der Druck aufbaut und dann mittels der Schraube den Druck auf den gewünschten Wert einstellen. Bei Maschinen mit Vibrapumpe wie der euren ist dieser oft auf 11bar eingestellt, ihr könnt hier gerne aber auch mit weniger Druck Espresso zubereiten, ich würde diesen auf 9,5-10bar einstellen.
    Noch zur Info falle euer Händler es vergessen hat zu erwähnen, das Blindsieb braucht ihr zur Reinigung noch öfter, einmal täglich ohne Kaffeefettlöser sollte die Brühgruppe rückgespült werden, dann je nach Bedarf alle zwei bis vier Wochen mit Kaffeefettlöser.

    Zur fehlenden Mühle hat ja @Senftl schon geschrieben, es gibt wenig sinnloseres als einen richtigen Siebträger mit vorgemahlenem Kaffee zu befüllen;), das funktioniert einfach nicht.
    Mit eurer DeLonghi mit Fake-Crema-Sieben ist das etwas anderes, das war dann aber auch kein Espresso im eigentlichen Sinn, dass ihr aus der Maschine habt laufen lassen.

    Wie soll das gehen ohne Mühle? Ihr trinkt dann auswärts und eure neue Maschine bleibt kalt?

    Es muß keine überteure Mühle sein, macht euch mal hier im KN z.B. über Handmühlen schlau.
    Vernünftige Teile sind zwar auch nicht gerade günstig, machen aber Sinn. Kommt natürlich darauf an, wieviel ihr Kaffee trinken wollt, irgendwann wird es mit einer Handmühle sonst anstrengend.
     
    cbr-ps und Senftl gefällt das.
  8. #8 majomathes, 27.12.2019
    majomathes

    majomathes Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Die cm800 kostet ja "nur" 100,ich dachte da kommen direkt 300 aufwärts-Vorschläge, das macht den braten ja auch nicht mehr fett

    Der Tipp mit dem Druck ist Gold wert, da hab ich im forum wirklich nichts zu gefunden, danke! Das heißt also über die schraube Regel ich nur den eingangsdruck und über den Mahlgrad des Pulver kann ich dann beobachten ob es grober oder feiner werden muss, korrekt? So ergibt dann in meinem Kopf alles einen Sinn und ich verstehe so langsam die Zusammenhänge insofern ich deine Antwort richtig interpretiert habe...
     
  9. #9 quick-lu, 27.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Korrekt, der Druck wird im Wesentlichen über den Mahlgrad und auch über die Menge geregelt. Über das OPV wird nur der maximale Druck eingestellt.
    Vorgemahlen wird es ein Glücksspiel den passenden Mahlgrad zu treffen und dann auch nur für sehr kurze Zeit. Selbst bei frischen Rötungen, frisch espressofein gemahlen.
    Ihr werdet mit Mühle auch immer wieder den Mahlgrad anpassen müssen.

    Es hat schon seinen Grund, weshalb eine Mühle für 300,- empfehlenswerter wäre, als eine für 100.
    Soll nicht heißen, dass die Graef nicht funktionieren würde. Informiert euch einfach hier im KN über diese Mühle, es wurde schon einiges über sie geschrieben.
     
    cbr-ps, Senftl und majomathes gefällt das.
  10. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    1.656
    Ist aber auch nur die unterste Grenze dessen was funktioniert.
    Andere brauchbare Tipps wären Demoka 203, Bezzera BB005, Eureka MCI (besser die neuen Mignons ab Silencio), diverse Handmühlen (Feldgrind, M47 Phoenix, 1Zpresso JE oder JX Modelle, Comandante C40).

    Beispiel: du hast zu fein gemahlen, es geht nichts durch Pulver, der Druck steigt, aber nur bis zu dem mit dem Ventil („Schraube“) eingestellten Maximalwert, da das Ventil „öffnet“ und überschüssigen Druck bzw. Wasser zurück leitet (in den Tank oder vor die Pumpe).
     
    cbr-ps und majomathes gefällt das.
  11. #11 majomathes, 29.12.2019
    majomathes

    majomathes Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Sodelle Hallo wieder einmal :)

    Also ich kann mich nach eingängiger weiterer Recherche - habe die letzten 2 Tage mit lesen verbracht - dem wohl nur anschließen das die Mühle wohl wichtiger ist als die Maschine. Wie gesagt war die Maschine ein Spontankauf, eigentlich sollte es ja viel günstiger werden aber die Mühle ist auf dem Schirm, weiß nur noch nicht ob elektrisch oder Hand, Hand würde eigentlich reichen und die Commandante ist hier ja positiv rezesiert, evtl. die China-Edition oder eben doch elektrisch - mal schauen.

    Zum anfänglichen Problem:

    - Ich habe die Temperatur nun leicht erhöht auf ca. 102°C Grad und meine ein besseres Ergebnis zu haben.
    - Der Doppel ST wird nun mit der Mahlung vom Espressoladen aus Stuttgart mit 20,5 g befüllt und es schmeckt so wie im Laden, nicht ganz so viel Crema aber sie ist da, gestoppt habe ich nicht, sollte aber in etwa so bei knapp über 25 Sek liegen, definitiv unter 30 Sek. Es wird also ;) Die Crema ist ca. 0,2 - 0,3 mm hoch

    Was mich außerdem bzgl. der Mühle bestätigt - die Espressoqualität nimmt ab je länger das Pulver steht. Auch wenn ich noch nicht in der Lage bin reproduzierbare Ergebnisse zu erreichen, meine ich zumindest eine Tendenz ins negative feststellen zu können.

    Den Dampfer habe ich noch gar nicht ausprobiert aber das ist auch nicht Priorität - deshalb ja auch der EK.

    Also soviel zum aktuellen Stand:

    Es wird besser!
    Vor allem Dank eurer Hilfe @Senftl @quick-lu ;)

    edit:
    Das Die Maschine pumpt wenn ich den ST einhänge, war wohl nur Zufall.
    Den Druck habe ich btw. mit dem Blindsieb auf 10Bar eingestellt und würde es auch erst einmal so stehen lassen. Der Manometer steigt auf das eingestellte Maximum mit den besagten 20,5 g. An der linken Seite läuft es schwabbrig, auf der rechten so wie es soll aber das liegt wohl auch an meinen Tamper-Fähigkeiten :D. Zumindest gibts kein Channeling, der Auswurf sieht sauber und glatt aus, manchmal etwas matschig, keine Löcher. Fotos könnte ich wohl mal nachreichen - spätestens morgen Mittag inkl. Video (so lange das Pulver noch einigermaßen frisch ist... ist der 3. Tag heute)
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.418
    Zustimmungen:
    18.301
    Das ist so und wird von Tag zu Tag schlimmer bis zur Unbrauchbarkeit.

    Handmühle oder elektrisch ist letztlich eine Frage der Akzeptanz der Kurbelei. Bezogen auf die Mahlgutqualität liegst Du mit einer Handmühle weit vorn.
    Für nur Espresso würde ich allerdings nicht die Comandante nehmen, sondern eine Feldgrind oder Kinu Phoenix.
    Eine Espresso Variante der China Mühlen würde wahrscheinlich auch gehen, habe ich allerdings keine Erfahrung mit.
     
    majomathes gefällt das.
  13. #13 majomathes, 29.12.2019
    majomathes

    majomathes Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Danke, die sind ja alle in der selben Preisklasse ~200,-€
    Werde mich damit nochmal genauer auseinander setzten und dann die nächsten 4-6 Wochen wohl entscheiden. Hand reicht denke ich nur sicher will ich mir schon sein ;)

    Gibts für eine der Mühlen evtl. einen "Aufsetzter" um direkt in den ST zu mahlen oder relativ sauber umzufüllen?
    Hab immer nur was zur Mühlqualität gefunden aber eine "Umfüllhilfe" wäre ja ziemlich geschickt ;)
     
  14. #14 quick-lu, 29.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Das Glas der C40 passt einwandfrei in 58mm Siebe.
     
  15. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    1.656
    Die Behälter von den M47 und der Feldgrind sollen wohl passen so das man direkt umfüllen kann in den 58mm Siebträger.
    Bei einem 1Zpresso Model ist auch ein Behälter dran der wie der „Blind Tumbler“ bei der HG1 funktioniert (funktionieren soll).
    Hier der entsprechende Post
    1Zpresso - Handmühlen (J-Serie, E-Serie, Q, X)

    Hier das kurze LWW Video
     
  16. AJ0711

    AJ0711 Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe die La Certa Evo und möchte gerne eine Brühtemperatur von ca. 90-94 grad erzielen. Unter der Maschine habe ich einen Regler der sich vermutlich auf die Kesseltemperatur bezieht oder? Aktuell lieg er bei 105 grad. Allerdings tritt beim Leerbezug ein verdampftes Wasser aus. Der Espresso schmeckt mir leider auch nicht. Optik passt, Bezugsdauer im Verhältnis zur Bezugsmenge passt auch. 9 gr. mehl = 25 ml in 20 sek. (kaffeesorten einfach alles ausprobiert. Vom örtlichen röster, verschiedene mischungen)
    wäre sehr dankbar über eure Hilfe.
     
  17. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.418
    Zustimmungen:
    18.301
    richtig, ist hier beschrieben: Gebrauch und Gebrauchsanweisung Quickmill LaCerta Mod. 0975

    Temporäre Überhitzung ist bei einer E61 normal, nach dem ersten Dampfstoß sollte dann aber Wasser kommen. Ist das so oder dampft es immer weiter? Dann wäre was faul
    Wie schmeckt er denn, was passt nicht?
     
  18. AJ0711

    AJ0711 Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey. Vielen herzlichen Dank für die Hilfe. Bin eben mit dem Regler auf 97 grad runter. Beim Leerbezug verschwindet nun der Dampf.
     
  19. AJ0711

    AJ0711 Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bin erst seit 2 stunden angemeldet. Hab eben gemerkt dass ich das doppelt gepostet habe und die Bilder versehentlich dort hin gingen
     
Thema:

QuickMill La Certa - überfordert :)

Die Seite wird geladen...

QuickMill La Certa - überfordert :) - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug

    La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug: Moin zusammen, ich habe mir vor ein paar Wochen eine La Pavoni Professional zugelegt und in den letzten Tagen alle Dichtungen erneuert. Ich habe...
  2. Grimac La Uno - Magnetventil defekt?

    Grimac La Uno - Magnetventil defekt?: Hallo zusammen! Ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer einer Grimac La Uno. Die Maschine ist ein Kellerfund und war dementsprechend in...
  3. Erster Siebträger: quickmill Silvano oder doch etwas anderes?

    Erster Siebträger: quickmill Silvano oder doch etwas anderes?: Moin alle zusammen, Ich bin relativ neu was Siebträgermaschinen angeht. Normalerweise habe ich mir immer einen Espresso oder capu (je nach...
  4. [Verkaufe] La Marzocco GS3 AV neuwertig

    La Marzocco GS3 AV neuwertig: Hallo liebe Kaffee Gemeinde. Aus gegebenem Anlass trenne ich mich von meiner fast neuen GS3 AV. Ich habe die Maschine im Mai dieses Jahres...
  5. Milch aufschäumen - und plötzlich wurde es laut...

    Milch aufschäumen - und plötzlich wurde es laut...: Hallo liebe Mitglieder, nach anfänglichen Schwierigkeiten funktioniert mittlerweile das Milchaufschäumen durch super Beiträge hier mit meiner...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden