Quickmill Orione - pur verwenden

Diskutiere Quickmill Orione - pur verwenden im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, nach Jahren lese ich nun wieder in diesem Forum mit. Meine gute alte Gaggia hat leider ihren Geist aufgegeben. Seit 3 Tagen besitze ich...

  1. Robbel40

    Robbel40 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    nach Jahren lese ich nun wieder in diesem Forum mit. Meine gute alte Gaggia hat leider ihren Geist aufgegeben. Seit 3 Tagen besitze ich jetzt eine Quickmill Orione, nachdem ich tagelang mich im Forum schlau gemacht habe. Folgende Punkte waren für mich wichtig bei der Kaufentscheidungen:
    • Wartungsarm
    • Leichte Bedienung
    • Optik
    • Gutes Preisleistungsverhältnis
    • Gute Kritiken
    • Einkreiser - Schäume meine Milch mit einem Tchibo-Milchaufschäumer
    • Schnelle Aufheizzeit
    Täglich werden etwa 4-5 Portionen bezogen.

    Eigentlich DAS was viele haben möchten. Aber das Thema PID und Expansionsventil haben mich dann fast verzweifeln lassen. Ich war ständig hin und her gerissen.

    Sollte ich nun die beiden Features nachträglich noch einbauen oder reicht eine „Orione pur“ vollkommen aus.

    Ich bin sicherlich kein Kaffee-Gourmet, lasse mich aber gerne von Spezialisten beraten was sinnvoll ist und was ist nice to have.

    Als Mühle habe ich mir vor Jahren eine Mazzer Mini elektronica A geleistet und bin mit dieser sehr zufrieden.
     
  2. wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    44
    QM ist doch eine thermoblock Maschine?
     
  3. Mich428

    Mich428 Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    12
    cbr-ps gefällt das.
  4. Mich428

    Mich428 Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    12
    Ich hab eine Stretta 0820, die ja im wesentlichen Baugleich ist. Ich habe ein Expansionsventil eingebaut. PID möchte ich noch machen.

    Ob die Brühdruckredzuierung was für den Kaffee gebracht hat kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen. Das war noch ganz am Anfang meiner Espresso-Karriere und ich hatte noch allgemein zu kämpfen etwas ordentliches aus der Maschine zu bekommen. Nach dem Einbau wusste ich wenigstens, dass es nicht am zu hohen Druck lag.

    PID ist nur notwendig wenn du keine Lust auf Temperatursurfen hast.

    Ich würde es davon abhängig machen ob du Lust hast zu basteln. Wenn ja, dann spricht meiner Meinung nach nichts dagegen die Sachen gleich einzubauen. Mir hat's Spaß gemacht. Man lernt was über die Maschine und im besten Fall schmeckt der Kaffee auch besser. Wenn du dich nicht so recht ran traust und/oder keine Lust hast, dann kannst du ja erst mal ohne Mods anfangen. Falls du dann später zu der Meinung gelangst, dass dir die Sachen wichtig sind dann kannst du es ja immer noch einbauen.

    Grüße
    Michael
     
    Sebastiano gefällt das.
  5. #5 Sebastiano, 14.07.2019 um 20:49 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2019 um 21:06 Uhr
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.725
    Hallo @Robbel40, nach Deinem Anforderungsprofil hast Du doch eigentlich die 'richtige Maschine'. Gelingt und schmeckt Dir Dein Caffè…?

    Vielleicht nochmal zur Vergegenwärtigung:
    Quickmill Mono-Thermoblockmaschinen wie die im Inneren baugleichen Modelle 3000, 0820 bieten sehr weitgehende Möglichkeiten nahezu alle Zubereitungsparameter individuell, von Bezug zu Bezug – je nach Geschmack und 'Spaß am Gerät' sowie Lust & Laune 'händisch' zu beeinflussen (was ich persönlich sehr schätze…). Last but not least: die Maschine gibt eine sofortige Rückmeldung – positiv wie negativ – ob der Homebarista 'gut' gearbeitet hat oder eben weniger 'gut'. Das hebt die Lernkurve und hilft dabei zu verstehen, welche Parameter sich wie auf das Ergebnis in der Tasse auswirken.
    Wer weniger 'Spaß am Gerät' hat – oder wem das nicht so recht gelingt und darum eventuell einige Parameter technisch etwas 'glatt bügeln' lassen möchte, der greift zu Hilfsmitteln wie Expansionsventil oder PID. Erforderlich ist das grundsätzlich nicht – meiner Ansicht nach sogar eher das Gegenteil, denn Du beraubst Dich einiger spontaner Einflussmöglichkeiten und dann wäre eine andere Maschinenkategorie vielleicht sinnvoller.

    Aber nicht vergessen: Der Barista vor der Maschine bestimmt letztlich die Qualität des Caffès in der Tasse. Deine Maschine ist stets nur das Werkzeug – ähnlich wie eine Melodie selbst auf dem besten Steinway-Flügel stets nur so 'gut' erklingt, wie sie der Pianist darauf spielt…

    Ansonsten mag ich den Ausführungen von @Mich428 gern zustimmen…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  6. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    374
    hi! aus meiner sicht: wenn du nicht häufiger medium bis hell trinkst (aber wirklich heller und nicht nur bisschen weniger dunkel) ist PID vernachlässigbar. expansionsventil dagegen aus meiner sicht nicht. hab jahrelang mit QM gearbeitet, das OPV macht einen spürbaren unterschied. jm2c.
     
  7. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    450
    Stell dir vor, du würdest diese Frage an den Hersteller / Entwickler dieser Maschine stellen. Was würde der antworten ? Ich vermute, er würde sagen: "Ja, reicht völlig aus".

    Andererseits: ich bin Bastler und verstehe dein Anliegen.

    Dennoch würde ich dir raten: fang erst mal so mit der Maschine an und finde deine Bohne und deine "Bezugsparameter". Und im Laufe der Zeit wirst du selbst entscheiden können, ob du das "brauchst".
     
    Sekem, espressionistin und Zuvca gefällt das.
  8. Robbel40

    Robbel40 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Erstmal vielen Dank für eure Meinungen.

    @sebastino du sprichst von „Zubereitungsparameter“ die möglich sind. Kannst du mir das etwas genauer beschreiben.
    Ich kann zwar die Bohnensorte wechseln oder unterschiedlich die Bohne mahlen aber sehr viel mehr fällt mir nicht dazu ein.
    Kaffee mahlen - Siebträger rein - Maschine aufheizen - ca. 20 Sekunden laufen lassen - fertig. Was gibt’s für weitere Parameter? Vielleicht hab ich auch die letzten Jahre was nicht beachtet.

    Ich dachte eben durch PID sieht bzw. bekommt man die optimale Brühtemperatur und durch das Ventil den richtigen Brühdruck.
     
  9. #9 Sebastiano, 14.07.2019 um 21:28 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2019 um 21:58 Uhr
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.725
    Wenn Du:
    1. mit dem 'richtigen' Mahlgrad
    2. Deine Filtersiebe mit der 'richtigen' Menge 'richtig' füllst
    3. 'richtig & sauber' tampst
    4. je nach Bohnensorte, zum 'richtigen' Heiz-Schalt-Zeitpunkt
    5. mit der 'richtigen' Start-Brühtemperatur Deinen Bezug startest
    6. und Deine Maschine in kurzen Reinigungs-Intervallen sauber hältst
    7. Du weißt, wie sich unterschiedliche Brühtemperaturen auf das Geschmacksprofil speziell heller gerösteter, sortenreiner Bohnen auswirken
    Dann hast Du eigentlich schon fast alles 'richtig' gemacht… ;)

    Will sagen: Deine Frage 'aufs Blaue' hin zu beantworten würde den Thread sprengen und mein Zeitbudget überschreiten… Es gibt einige optimale und weniger optimale Handlungen des Baristas, sowie Tricks & hidden Features, die wir aus diesen Maschinen herausholen können…
    Anders herum könnte Dir eher geholfen werden, wenn Du Deinen Ablauf mal exakt beschreibst, mit Blick auf die oben von mir geschilderten Parameter – und vor allem: wie schmeckt und gelingt Dir Dein Caffè – gibt es überhaupt den Wunsch oder das Erfordernis nach Veränderung/Verbesserung…?

    Das Modell 3000 ist im Inneren baugleich mit dem Modell 0820 – Du kennst diesen trefflichen Thread?:
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  10. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    450
    Machs erst mal so wie bisher.
    Und wenn der Cafe zu schnell oder zu langsam durchläuft , dann weißt du ja was du tun kannst:
    Entweder Mahlgrad oder Pulvermenge ändern.
    Und das probierst du so lange, bis dir dein Cafe so schmeckt wie bisher.

    Aber ich denke, das wusstest du schon ... eben von deiner Gaggia-Zeit her.
     
    Robbel40 gefällt das.
  11. Robbel40

    Robbel40 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich werde es jetzt erstmal so wie furkist schreibt machen.

    DasThema Expansionsventil werde ich aber im Auge behalten und das Projekt im Winter starten

    Danke allen für die schnellen und hilfreichen Informationen.
     
    Zuvca und furkist gefällt das.
Thema:

Quickmill Orione - pur verwenden

Die Seite wird geladen...

Quickmill Orione - pur verwenden - Ähnliche Themen

  1. QuickMill 3004 Beratung/Nachteile/Alternativen

    QuickMill 3004 Beratung/Nachteile/Alternativen: durch unendliches suchen hier im KN, bin ich jetzt auf die Cassiopeia gestoßen ich trinke zu 99% Cappu -> 2ter Thermoblock ich bin meist allein,...
  2. Siebträgerhalter von Orione 3000 abbauen

    Siebträgerhalter von Orione 3000 abbauen: Guten Abend, ich bin in den Genuss einer gebrauchten Quickmill Orione gekommen. Jetzt bin ich gerade dabei diese komplett zu reinigen und ein...
  3. Quickmill 05000a Getriebe

    Quickmill 05000a Getriebe: Hallo, bei meiner quickmill 05000a ist leider das Getriebe kaputt gegangen. Der Motor dreht sich zwar, aber der ganze Mechanikapparat steht. Nach...
  4. [Erledigt] Quickmill 0835

    Quickmill 0835: Aus Platz und Zeitgründen wird ausgemistet. Hier meine geplante Urlaubsmaschine. Sie ist gereinigt und in einem guten optischem Zustand. Sie heiß...
  5. gebrauchte Quickmill 3004 Cassiopea & Eureka Mignon Specialita

    gebrauchte Quickmill 3004 Cassiopea & Eureka Mignon Specialita: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Quickmill Cassiopea, ggf. mit der Mühle Eureka Mignon Specialita. Über Angebote...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden