Quickmill Orione und Graef CM 800 Probleme

Diskutiere Quickmill Orione und Graef CM 800 Probleme im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hey, ich habe seit einiger Zeit eine Orione und eine Graef CM 800 Mühle dazu und irgendwie komme ich nicht so recht auf eine gute Ergebnisse, bzw...

  1. #1 fabi2608, 10.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hey,

    ich habe seit einiger Zeit eine Orione und eine Graef CM 800 Mühle dazu und irgendwie komme ich nicht so recht auf eine gute Ergebnisse, bzw große Schwankungen.

    Ich wollte daher mal fragen, wie viel ihr Gramm ihr so in den Siebträger gebt und wie ihr dann experimentiert?

    Ich habe jetzt neue Kaffeebohnen aus einer örtlichen Rösterei, diese sind auch frisch geröstet. Bevor ich sie eingefüllt habe, habe ich die Mühle komplett gereinigt und der erste Espresso war perfekt, waren knapp 30sek bei 16gramm im Siebträger und sehr guter Geschmack. Jetzt war es so, dass nach dem dritten Espresso ohne veränderung der Einstellung, der Espresso nicht mehr so schön lief und auch wässriger geschmeckt hat.
    Ich hab dann 16,5 Gramm Mehl genommen, aber iwie komme ich nicht auf so gute Reproduzierbarkeit.
    Momentan nehme ich ca 16,5-17 Gramm die Durchlaufzeit liegt bei 30-35 sek, aber iwie finde ich ihn bisschen wässrig und sauer...
    Der Brühdruck liegt bei der Quickmill am Anfnag bei 14 bar und geht dann während des bezugs auf 13bar.

    Wäre super wenn ihr mir da paar Tipps geben könntet...

    Danke und Gruß
    Fabian
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    3.599
    Bitte Fotos vom Pulver davor, Puck danach und vielleicht ein (Querformat)Video vom Bezug.
     
  3. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    38
    wenn du 16,5-17g in 30 sek beziehst, wieviel gramm hast du dann am ende in der tasse?
     
  4. #4 fabi2608, 10.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hey, werde ich machen, beim nächsten Espressobezug.
     
  5. #5 fabi2608, 10.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Also ich habe Espressotaschen mit Eichstrick ich denke von Motta und lass da immer bis 60ml rein. Bei den 17Gramm heute mogen waren es am ende in der Tasse 54Gramm.
    Bei 17Gramm heute früh, war aber nach tampen etc, das einspannen in den Siebträger schon etwas strammer, also viel mehr werde ich gar nicht in den Siebträger bekommen;)

    Gruß
    Fabian
     
  6. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    38
    da können dir die echten experten sicher bessere tipps geben aber 54gramm auf 17 gramm wäre mir viel zu viel, das muss fast wässrig schmecken. wenn du 17 gramm zu straff einspannen musst bleib ruhig bei den 16,5 und versuche ca 33 gramm zu beziehen.
    sollten die 33 gramm schon nach 10 sekunden erreicht sein mahle feiner und werd mit dem mahlen so lange feiner bis du eine gute bezugszeit von 20-30 sek erreichst.
    wichtig ist das du nicht alle Parameter gleichzeitig veränderst. also bei der menge konstant bleiben und dass mahlgut langsam in die richtige richtung mahlen.

    beachte auch den totraum der mühle, Änderungen werden wahrscheinlich erst jeden 2. espresso merkbar.
     
    rebecmeer gefällt das.
  7. #7 fabi2608, 10.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Das heißt aber wiederum, dass ich mich nicht an die "60ml" halten soll? Oder? Und ich bin ja jetzt schon bei 14bar, was die Maschine anzeigt, wenn ich nun auf 33gramm gehe, muss ich ja noch viel feiner mahlen, das würde ja auch heißen, dass höchstwahrscheinlich der Druck zu hoch wird...

    Aber ich werde jetzt erstmal das Video etc machen. Was mir aber schon sehr oft aufgefallen ist, dass bei konstanter Pulvermenge, oftmals der optimale Mahlgrad zwischen zwei der Raster der Graef sind.

    Beste Grüße
    Fabian
     
  8. #8 fabi2608, 10.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hier mal die Fotos ;)

    Video ist zu groß, ich lad es jetzt mal bei Youtube hoch und teile den link.

    Jetzt war Geschmack wieder anders und es lief auch viel schöner, hab iwie das Gefühl es liegt eher an der Mühle, Kaffeemehl war jetzt minimal grober als heute morgen, ohne Veränderung der Einstellung.

    Gruß
    Fabian
     

    Anhänge:

  9. #9 Wrestler, 10.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    Nicht immer mit verschiedenen Werten rechnen.
    Vergiss den Eichstrich und nimm die Waage.
    Brührate zwischen 1:2 und 1:3 wäre anzustreben.
    16g Kaffee ergeben dann 32 bis 48g Espresso.
    Wenn Du mit ml versuchst, wirst Du die Crema mitzählen, die Dir jedoch nicht hilft.
     
  10. #10 fabi2608, 10.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hier noch der Link




    Danke schonmal :)
     
    rebecmeer gefällt das.
  11. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    38
    nein 60ml ist kein guter indikator. richte dich nach den gramm.
    ich kenne deine Maschine nicht, bei meiner lelit sind die bar eigentlich nicht relevant, von dem lass ich mich lieber nicht verrückt machen :)

    ja das ist natürlich der nachteil wenn man den mahlgrad nicht stufenlos verstellen kann, das musst du dann über die menge ausgleichen.
     
  12. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    574
    Nein, der Druck verändert sich nicht. Wenn du zu fein gemahlen hast kommt irgendwann einfach nichts mehr raus aus dem ST.

    Die QM läuft schön mit ca. 16 Gramm im Siebträger. Daraus sollten in c.a. 25-30 Sekunden dann 32 bis 40 Gramm Espresso in der Tasse werden. (Ratio 1:2 bis 2,5 und vergiss irgendwelche Milliliter Angaben). Das Einstellen scheint mit der graef dabei nicht ganz einfach zu sein. Aber hierzu spuckt die Suchfunktion genügend aus.
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    3.599
    Mahlgut sieht soweit halbwegs ordentlich aus, das sollte klappen. Bisschen arg inhomogen, aber das müsste das Sieb für die Füllhöhe abkönnen. Ansonsten ist alles Wichtige schon gesagt, besonders hinsichtlich der Ratio und der Messung derselben.

    Wie ist die Entwicklung zwischenzeitlich?
     
  14. #14 Sebastiano, 10.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    1.814
    Dein Bezugs-Video sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus – eventuell ist die Flussrate leicht zu hoch, was aber mit minimaler Mahlgrad- oder Mengen- oder Tamperdruckanpassung zu regeln wäre…
    Daher eine etwas weiter gefasste Nachfrage:
    1. Welche Bohnensorte verwendest Du?
      - sortenreine Arabica oder in welchem Mischungsverhältnis Arabica/Robusta
      - wann genau wurde sie geröstet?
    2. Zu welchem Zeitpunkt startest Du den Bezug?
      - der optimal reproduzierbare Zeitpunkt wäre genau dann, wenn die Heizkontroll-Leuchte eben abgeschaltet hat
      - das ist gleichzeitig die höchste Standard-Brühtemperatur, die erreichbar ist
      - Du könntest eventuell durch. aktives Temperatursurfen .das Geschmacksprofil Deines Caffès beeinflussen
    3. Schmeckt Dir Dein Caffè?
      - oder geht es Dir letztlich darum irgendwelche technischen Parameter messtechnisch zu erreichen?
    4. Wie oft säuberst Du den Brühkopf?
      - wann war die letzte Reinigung
    Nachtrag:
    Du kennst diesen trefflichen Thread eines Quickmill Thermoblock Baristas mit erfrischendem 'Spaß am Gerät'?
    Er hat sich auch mit einer Graef CM 800 Mühle und einer Quickmill 0820 intensiv und erfolgreich befasst. Das Modell 0820 ist im Inneren technisch baugleich mit Deiner Orione 3000:
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht

    Das wird schon noch… ;)

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Cappu_Tom und BrikkaFreund gefällt das.
  15. #15 Sebastiano, 10.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    1.814
    In der 'Standard-Orione' ist meines Wissens kein regelbares Expansionsventil/OVP eingebaut, daher können sowohl die Füllmenge, der Mahlgrad oder der Tamperdruck sehr wohl den Brühdruck und folglich das geschmackliche Ergebnis in der Tasse beeinflussen:

    Bei zu starker Verdichtung des Kaffeemehlpucks kann sich der Druck erhöhen:
    - die Flussrate sinkt, Extraktion und Brühtemperatur erhöhen sich
    - der Caffè kann in Richtung bitter, zu kräftig schmecken
    - im Extremfall kann sich ein Sirup-ähnlicher Belag am Boden des Filtersiebes bilden​
    Bei zu geringer Verdichtung des Kaffeemehlpucks kann sich der Druck verringern:
    - die Flussrate steigt, Extraktion und Brühtemperatur verringern sich
    - der Caffè kann in Richtung sauer, zu dünn/flach schmecken
    Für erfahrene Quickmill-Thermoblock-Baristi. 'mit Spaß am Gerät' .ist diese Variable jedoch kein. 'Bug' .sondern ein willkommenes 'Feature'. Denn mit diesem Effekt kann bei Bedarf 'gespielt' werden, um das Ergebnis in der Tasse gezielt zu beeinflussen. Das geht reproduzierbar selbst ohne Manometer, allein durch die aufmerksame Wahrnehmung des sich entsprechend verändernden Pumpengeräuschs: je höher der Druck, um so leiser und vice versa…

    Es gibt Quickmill Thermoblockmaschinen mit von außen einstellbarem Expansionsventil. Bei Bedarf ließe sich das auch nachrüsten. Die Erfahrungen in diesem Forum sind 'gemischter Natur': von 'nice to have', bis 'muss nicht sein'

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    rebecmeer und joost gefällt das.
  16. #16 fabi2608, 12.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hey,

    also ich melde mich jetzt erst, war das Wochenende über weg.
    Erstmal Dankeschön für die Ratschläge.
    Dann war das mein Denkfehler unbedingt auf die 60ml kommen zu wollen.
    Ich werde jetzt mal das mit dem abwiegen probieren und mit 16g IN und 40g OUT starten, also 1:2,5.
    Einzige Herausforderung ist die Waage und Tasse unter dem Auslauf zu bekommen :D

    Und meinen Bezug starte ich immer relativ kurz nachdem das Licht ausgegangen ist, hatte oft das Problem dass die Lampe während dem Bezug einging und dann war der Espresso immer relativ kalt und sauer. Jetzt lasse ich meistens soviel wasser raus bis die Lampe eingeht und warte bis sie dann wieder ausgeht und starte dann den Bezug.

    Aber auf lang oder kurz ist wohl ein Mühlenupdate sinnvoll oder?

    Beste Grüße
    Fabian
     
  17. #17 Wrestler, 12.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    mir ging die graef schnell auf den senkel.
    andere schwören drauf, ... vielleicht muss der persönliche leidensdruck erst groß genug werden?
    sowas wie quamar q50s wäre vermutlich schon ein deutlicher fortschritt.
    [Verkaufe] - Lelit Anna PL 41 TEM PID und Mühle Quamar 50 S
     
  18. #18 fabi2608, 12.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    zu 1. Also momentan verwende ich nen Arabica 100% und geröstet wurden die am 21 oder 22. Juli.
    zu 3. Das kommt daruaf an manchmal schmeckt er überragend und manchmal total wässrig...
    zu4. die Brühgruppe mache ich mit dem Pinsel der mitgeliefert wurde jeden Tag sauber und abschrauben tu ich sie ca einmal in der Woche und spühl sie ab und alle 4 wochen dann mit Kaffeefettlöser. Mühle mach ich ca einmal im monat ordentlich sauber.

    Gerade bin ich bei 30sekunden und 42gramm gelandet, hat noch minimal nachgetropft :D Geschmack war schon gut, aber der letzte schluck war arg sauer.
    Finde es nur komisch, dass ich manchmal bei den 60ml einen echt wohlschmeckenden Espresso bekommen habe, mit leichter marmorierung in der Crema und der nächste war dann wieder "gar nichts".

    Zwecks Mühlenupdate hatte ich bisher nur die Eureka und die Bezzera im Hinterkopf, weil man da sehr viel liest, die Quamar sagt mir gar nichts, muss mich da mal bisschen mit beschäftigen :D
     
  19. #19 Sebastiano, 13.08.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    1.814
    Es wäre hilfreich zu wissen welche Bohnensorte, in welchem Röstgrad (hell, mittel, dunkel) Du verwendest. Arabica alleine lässt keinen analytischen Rückschluss zu. Je nach Bohne/Röstung kann sich ein Kaffee durchaus schon mal 'zickig' verhalten, so dass es eben schwierig wird, reproduzierbar konstante Ergebnisse zu erzielen. Auch verhalten sich manche Röstungen erst nach mehreren Wochen 'stabil', entwickeln erst dann ihr volles Aroma und lassen sich konstanter handhaben.

    Den 4-Wochen-Reinigungs-Zyklus halte ich bei täglicher Nutzung für zu lang – ich mache das so alle 2-4 Tage, inkl. Dichtungsring und Führungsnut am Brühkopf. Das geht dann sehr leicht, auch ohne 'härtere' Chemie, nur mit Spülbürste und Pril-Wasser in fixem 1-2 Minuten Durchgang. Ich bin etwas pingelig, weil ich hell geröstete, sortenreine (Äthiopische) Bohnen verwende, bei denen Geschmackseinflüsse durch eventuelle Verschmutzungen deutlicher wahrnehmbar sind, als z.B. bei dunkel gerösteten Barschlampen mit kräftigen Röstaromen.

    Bei Verwendung von Kaffee-Fettlöser bitte beachten: nicht jedes Mittel ist für die Alu-Duschenplatte Deiner Quickmill geeignet. PulyCaff z.B. ist für Geräte mit Bauteilen aus Alu nicht zu empfehlen – Coffee Clean wäre die bessere Wahl. Hier im Forum gibt es Infos zur Reinigung/Chemie-Wirkung auf Aluminium-Teile, so auch zu PulyCaff:
    Greift Fettlöser wirklich Aluminium an?

    Es gibt auch Edelstahlduschenplatten, die bei neuen Maschinen wohl serienmäßig verbaut werden (Info), die könnte zusammen mit dem Duschensieb und Filtersieb in die Spülmaschine (Dichtung vorher entfernen):
    Quickmill Scheibe zu Dusche - Edelstahl | SF Ersatzteile
    Duschenhalter EDELSTAHL Quick Mill

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    rebecmeer gefällt das.
  20. #20 fabi2608, 13.08.2019
    fabi2608

    fabi2608 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Hey,

    also wie gesagt ich schraub es ja jetzte Woche ca ab und spühl das hängengebliebene KAffemehl herunter und alle 4 Wochen dann der Reiniger, werde dann aber einfach jede Woche mal mit Spüli reinigen, wie machst du das dann mit dem Siebträger und Sieb, reicht da auch einfaches Spüli aus?
    So viel ich weißm und erkennen kann, müsste meine Duschplatte aus Edelstahl sein.
    Aber ich muss sagen langsam wird es schon besser, auch wenn ich letztendlich "weniger" Espresso habe, aber Geschmack ist viel besser und kaum wässrig.

    Bin echt dankbar für eure Antworten.

    Das Problem hatte ich ja im allgemeinen und nicht ausschließlich bei diesen Bohnen. Aber die jetzigen sind aus Brasilien und nach nach Aussage des Rösters eher kräftig, also gehe ich davon aus, dass sie dunkler geröstet sind.

    Werde jetzt mal schauen, ob ich das jetzt immer besser optimieren kann und vor allem reproduzieren. Aber alleine das loslösen von dem Eichstrich und den 60ml, haben schon gut geholen.

    Noch eine Frage, die 25-35 sekunden die ich als Bezugsdauer anstreben sollte, gelten schon erst ab dem ersten Tropfen der rauskommt oder?

    Beste Grüße
    Fabian
     
Thema:

Quickmill Orione und Graef CM 800 Probleme

Die Seite wird geladen...

Quickmill Orione und Graef CM 800 Probleme - Ähnliche Themen

  1. Lelit Pl41TEM Milchschäumen Latte Art Probleme

    Lelit Pl41TEM Milchschäumen Latte Art Probleme: Ich habe seit einiger Zeit die Lelit mit der passenden Mühle, ich habe jetzt langsam den Dreh raus um einen guten Espresso zu ziehen , auch wenn...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...

    Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...: Hallo liebes Forum, hoffe jemand hat für mein Problem Rat parat, habe die Quickmill günstig bekommen, beim ersten test war Pumpe/Kreislauf...
  4. Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995)

    Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995): Hallo zusammen, weiß jemand, ob es eine Wartungsanleitung für die Quickmill Vetrano 2B (Modell 995) gibt? Die Anleitung, die ich beim Kauf...
  5. Probleme mit 2er Sieb Lelit Grace

    Probleme mit 2er Sieb Lelit Grace: Hallo, ich habe seit kurzer Zeit ein Problem mit dem 2er Sieb meiner Grace. Es wird einfach nicht genug Druck aufgebaut (maximal 8 Bar meist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden