Quickmill Pegaso 3035 - Wasserpumpe?

Diskutiere Quickmill Pegaso 3035 - Wasserpumpe? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo! Heute Morgen bin ich aufgewacht und habe verbrannten Stahl gerochen (wie beim schweissen) und hörte ein leichtes Summen. Ich ging in die...

  1. Moonlight

    Moonlight Mitglied

    Dabei seit:
    Freitag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Heute Morgen bin ich aufgewacht und habe verbrannten Stahl gerochen (wie beim schweissen) und hörte ein leichtes Summen. Ich ging in die Küche und es war klar, dass etwas mit meiner Kaffeemaschine (Quickmill Pegaso 3035) nicht stimmte.

    Ich habe sie ausgeschaltet und das Summen hörte auf. Ich habe es wieder eingeschaltet um zu prüfen was funktioniert und was nicht. Die Mühle ist OK, der Thermoblock ist heiss aber die Pumpe reagiert nicht. Sie macht kein Brummen. Ich habe den Deckel aufgeschraubt und die Pumpe war sehr warm. Ich weiss es nicht, ob das normal ist. Was gestunken hat, kann ich nicht sagen. Auf den ersten Blick sieht alles normal aus (auch die Elektronik) - ich habe nichts Spezielles gesehen.

    Was könnte das sein?

    Liebe Grüsse, DL
     
  2. Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    1.952
    Hallo und Willkommen @Moonlight,

    ich habe das Orakel befragt: die Pumpe scheint defekt zu sein… ;)

    Hintergrundforschung:
    1. Hast Du Deine Maschine über Nacht angelassen oder per Schalt-Steckdose unbeaufsichtigt einschalten lassen?
    2. Ist auszuschließen, dass bei bei eventuellem unbeaufsichtigten Einschalten der Schalter für den Dampf- oder Caffè-Bezug versehentlich eingeschaltet war?
      • Eventuell ist dadurch die Pumpe über die empfohlene Dauerlaufzeit hinaus in Betrieb gewesen und eben heiß/defekt gelaufen
    3. Wie alt ist Deine Maschine – Kondensatoren können auch mal einen 'schmorenden' Tod erleiden, aber in der Elektro-Abteilung gibt es hier im Forum sachkundigere Foristen als mich…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    rebecmeer und Caruso gefällt das.
  3. Moonlight

    Moonlight Mitglied

    Dabei seit:
    Freitag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke Sebastiano für Deine Antwort.

    Ich habe einen Elektrotimer für die Maschine, sodass sie früh am Morgen vor ich wach bin schon warm ist. Ich habe aber gesehen, dass die Auffangschale voll mit Wasser war und der Wassertank leer war. Es kann tatsächlich sein, dass jemanden die Pumpe in der Nacht eingeschaltet hat und dass die Pumpe heute Morgen für 1-2 Stunden funktioniert hat. Ziemlich doof.

    Jetzt ist die Frage... habe ich nur die Pumpe kaputt gemacht... Die Maschine ist ca. 2 Jahre alt. Wenn ich den Dampf verwenden will, passiert nichts. Aber die orange Leuchte funktioniert und ich höre "einen Klick". Vom Ventil wahrscheinlich.
     
  4. #4 Sebastiano, 08.11.2019 um 17:36 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2019 um 22:19 Uhr
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    1.952
    Die Heizung funktioniert und das 'Klick-Geräusch' dürfte vom sich öffnenden Magnetventil stammen.
    Die weiteren Symptome und die von Dir geschilderten Umstände lassen eindeutig den Schluss zu, dass die Pumpe (unbeaufsichtigt…!) überbeansprucht wurde.

    Bei Vibrationspumpen ist die Laufzeit zu beachten .
    • die Pumpe sollte nicht länger als 2 Minuten ununterbrochen laufen, mit jeweils 1 Minute Pause (Spezifikation der überwiegend verbauten ULKA EX5 Vibrationspumpen)
    • auch ein längerer 'Trockenlauf' kann die Pumpe zerstören
    Eine Pumpe wäre relativ leicht selbst zu ersetzen und kosten nicht die Welt.
    Zum Beispiel hier:
    Wasserpumpe Ulka Model E Type EX5
    Wasserpumpe Ulka Model E Type EX5 (Marktübersicht)
    Vergewissere Dich welches Modell in Deiner 3035 verbaut wurde

    Thermoblock und Elektrotimer… wie ist das Verhältnis der von Dir nun erlittenen Nachteile & Gefahren gegenüber dem vermeintlichen Vorteil durch (unbeaufsichtigtes) Einschalten die Maschine vorzuheizen…? Deine Maschine ist dank Thermoblocktechnik in 10-15 Minuten durchaus einsatzbereit und könnte durch gezielt kurzzeitiges Hinzuschalten der Dampfheizstufe sogar noch schneller/intensiver. 'turbo-aufgeheizt' .werden…

    Anmerkung zu Espressomaschinen an Zeitschalt-Uhren oder WLAN-Steckdosen
    Ich beobachte einige der hier im Forum (meiner Meinung nach leichtfertig & unbedacht) propagierten Empfehlungen eine Espresso-Maschine in unbeaufsichtigtem Zustand per Zeitschalt-Uhr zu betreiben, am besten noch WLAN-fernschaltbar mit eingebautem Mikrofon… (z.B. FritzDect oder Alexa-/Siri-Zuruf, der zudem in die ganze Welt 'hinausschallt'), für keine gute Idee. Der hier geschilderte Vorfall ist nicht der erste 'Unfall' – der in diesem Fall zum Glück ja noch vermeintlich glimpflich ausging – es könnte weitaus ärgerlichere oder gefährlichere Folgen haben, als 'nur' eine heißgelaufene, defekte Pumpe oder eine volle Auffangschale…

    Der Schalt-/Funktionszustand einer Maschine kann durch vielerlei Umstände auch unbeabsichtigt beeinflusst werden, sei es durch Unachtsamkeit, Vergesslichkeit oder sogar technische Defekte, die beim unbeaufsichtigten Einschalten eben fatale Wirkungen haben können.
    Auf die Schnelle gefunden – davon gibt es noch mehr:
    Über diese geschilderten Vorfälle könnten einige 'Fernschalt-Protagonisten' hier im Forum durchaus mal etwas reflektierter nachdenken… Und nein, ich meine jetzt keine Smartphone basierte App oder eine Kamera, die ein Überwachungsbild einer qualmenden 'Bella Macchina' oder der Überschwemmung streamt und eine WhatsApp-Nachricht an die Feuerwehr sendet… ;)
    Indes – dieser Themenkreis ist eigentlich ganz und gar nicht lustig…

    Viel Erfolg…
    Gruß, Sebastiano

    Nachtrag:
    .
     
    rebecmeer und Caruso gefällt das.
  5. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    596
    Pumpe tauschen und gut, kostet ca 20€, kann passieren sowas.....so ein Pumpentausch ist kein Hexenwerk.
    Das kann hald passieren bei Maschinen die keinen Füllstandssensor haben.......bei denen mit Füllstandssensor würde sich die Pumpe ja abschalten.....
     
  6. jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    28
    Ich möchte gerne die Gelegenheit nutzen, hier war das Thema "Espressomaschine und Zeitschaltuhr". Mir ist bewußt, daß beim Aufheizen viele Faktoren zusammen kommen können, die schließlich zur Katastrophe führen. Entlüftungsventil Kessel bleibt offen, es dampft und heizt fleißig weiter. Pressostat schaltet nicht ab, heizt weiter, Sicherheitsventil wird überlastet... Oder die angesprochenen Probleme mit der Bezugstaste / Bezugshebel. Was aber wenn man die Maschine 24/7 laufen läßt?
    Ich meine, entweder hat man die Möglichkeit, die Maschine fernmündlich / timer-gesteuert zu starten oder sie läuft durch. Ich hatte z. B. eine Zeitschaltuhr gepaart mit einem Teleswitch, den man anrufen konnte und per PIN-Code + Aktion entsprechend schalten konnte. Beides war enorm praktisch, morgens war die Maschine bereits vor dem Aufstehen warm oder kurz vor Feierabend aktiviert war zuhause angekommen der perfekte Zeitpunkt für den Feierabend-Espresso.
    Aktuell lasse ich die Maschine 24/7 laufen, spare mir so die Aufregung wann ich Espresso trinken möchte, ist die Maschine schon fertig aufgeheizt? Oder wann schalte ich sie ab? Jeder Fehler beim Abschalten hat unweigerlich eine kalte Maschine zur Folge. Ich habe zudem bemerkt, daß meine Technika II gerne 45 bis 60 Minuten vorgeheizt werden möchte, mit 30 Minuten ist das Ergebnis nicht optimal.
    Mein nächster Gedanke ist, Bar-Maschinen (unsere Heim-Zweikreiser sind eigentlich auch Gastro-Technik) laufen auch oft 24/7 weil sie aufgrund der Kesselgröße von 3 bis 6 Litern noch etwas länger zum Aufheizen benötigen als die obligatorischen 30 Minuten von Heim-Maschinen.
     
  7. #7 espressionistin, 12.11.2019 um 21:08 Uhr
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.943
    Zustimmungen:
    5.704
    Kann der Presso genauso zwischendrin seinen Dienst versagen und dann fliegt dir das Sicherheitsventil um die Ohren (oder auch nicht, wenn du nicht da bist) oder die Elektrik anfangen zu kokeln.
    Abgesehen davon, dass ich für einen normalen Haushalt 24/7 für eine energetisches Desaster halte, hätte ich explizit bei der Technika ernsthaft Sorgen um die Elektrik, die ist so nah am Kessel verbaut, dass ein hitzemässiges Versagen derselben hier oft dokumentiert ist.
    IdR führt das dazu, dass die Maschine einfach nur kalt wird, aber wohl wäre mir ganz persönlich nicht, wenn die Kiste ohne Aufsicht läuft.
    Aber da hat jeder wohl ein anderes persönliches Sicherheitsempfinden.
     
    vectis und Cappu_Tom gefällt das.
  8. jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    28
    Ist eigentlich wurscht, ob ich die Maschine 4 x am Tag hoch heize oder gleich laufen lasse. Zudem hätte ich bei 4 x hoch heizen noch das Problem daß es u. U. unbeaufsichtigt von statten gehen muß.
    Zwecks Dauerbetrieb, es laufen genügend andere Dinge auch dauerhaft, die man auch in Frage stellen könnte. Von der Gefahr her, es gab ja schon explodierende / brennende Smartphones. Heizungssteuerungen, Kühlschränke, Internet-Router, Telefone, das ganze Smarthome-Gedöhns.. läuft alles vermutlich 24/7
     
  9. #9 espressionistin, 13.11.2019 um 13:22 Uhr
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.943
    Zustimmungen:
    5.704
    Bei uns läuft nur das, was laufen muss, um seinen Dienst ordnungsgemäß zu verrichten. Eine Kaffeemaschine gehört für mich nicht dazu.
    Als ich ein Problem mit der beschissenen Aufheizzeit der Technika hatte, war meine Lösung, mir eine Maschine zu holen, die in 10 Minuten warm ist.
    Aber eine Diskussion dazu ist vermutlich müßig, jeder geht halt anders mit sowas um.
     
    vectis gefällt das.
Thema:

Quickmill Pegaso 3035 - Wasserpumpe?

Die Seite wird geladen...

Quickmill Pegaso 3035 - Wasserpumpe? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Quickmill Siebträger 3 Flügel

    Quickmill Siebträger 3 Flügel: Hallo zusammen, Hat zufällig jemand einen Quickmill Siebträger mit 3 Flügeln rumliegen den er nicht mehr braucht? Da es ein test wird, ob er in...
  2. QuickMill 3135 Mahldauer reicht nicht aus

    QuickMill 3135 Mahldauer reicht nicht aus: Hallo zusammen, bei meiner QuickMill 3135 reicht selbst die maximale Mahldauer nicht aus, um 16 Gramm Kaffeemehl zu produzieren. Mahlwerk ist...
  3. quickmill 0835: welcher Typ Hohlschraube (alt oder mit Stössel?

    quickmill 0835: welcher Typ Hohlschraube (alt oder mit Stössel?: habe gerade eine 0835 erstanden, die Hohlschraube ist abgerissen. Sorry wg. der Qualität der Fotos, es sind nicht meine...Leider habe ich die...
  4. kurzes Kaufberatungs brainstorming

    kurzes Kaufberatungs brainstorming: Hallo liebe Kaffee wiki Menschen, nachdem meine gaggia New Baby classic irreperabel in die Knie gegangen ist, möchte ich nun Ersatz. meine...
  5. Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch"

    Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch": Hi, nach langer Zeit habe ich mich entschieden meine alte "Tchibo Espresso Comfort" durch eine QuickMill Orione 3000 in Kombi mit einer Eureka...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden