Quickmill siebträger problem! - Alte quickmill superquick 0650?

Diskutiere Quickmill siebträger problem! - Alte quickmill superquick 0650? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Habe mir nun zusätzlich eine alte schöne Quick Mill Maschine geholt! Schön klein und schön zu bedienen! Jetzt habe ich ein Problem! Nach...

  1. #1 ItsMeHimself, 25.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Habe mir nun zusätzlich eine alte schöne Quick Mill Maschine geholt! Schön klein und schön zu bedienen!
    Jetzt habe ich ein Problem! Nach (und auch vor) aufwenidiger Reinigung des Duschsiebes , etc. kann ich den Siebträger nur ohne Sieb so eindrehen wie es sich gehört, dass die Ausläufe parallel stehen und der Griff leicht nach rechts zeigt! Wenn ich ein Sieb einlege glingt es mir nicht, trotz großer Anstrengung den Siebträger weiter als ein Drittel zu drehen! Sodass dieser sich beim Espressobereiten löst! Woran kann das liegen? Ist die Dichtung vielleicht aufgequollen und sollte gewechselt werden? wenn ich mehr Kraft aufwende ist das Sieb auch schonmal am Brühkopf hängengeblieben da es sich einbeult!
    Ich hoffe jemand hat eine Lösung für mein Problem! Alles andere an der Maschine scheint ech topp zu sein! Besonders das man Schaum mit einem speziellen Siebträger zubereitet der ein angebautes Dampfrohr hat!! Erst ungewähnlich aber dann: Hatte noch nie besseren festeren Schaum in einer so kurzen Zeit!!
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
    MfG, Phil
     
  2. #2 corretto, 26.02.2004
    corretto

    corretto Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ...zeitloses design, überzeugender caffé zum kleinen preis - für die ewigkeit gemacht:

    [img:post_uid0]http://mitglied.lycos.de/slushpuppy/QUICK0650.JPG[/img:post_uid0]

    tatsächlich kann eine aufgequollene, spröde dichtung ursache des problems sein.
    finden sich in den sieben grau-schwarze ablagerungen, hat der vorbesitzer den siebträger mit eingelegtem sieb "heisslaufen" lassen. in dem fall kleben die siebe am brühkopf nach dem espressobezug.
    EDIT: nach dem tampen sollten 5-6mm abstand zum siebrand vorliegen.

    siebe und - so erforderlich - siebträger (meine sogar mit einzelauslauf...) der aktuellen quick mill maschinen passen, da der brühkopf/gewinde beibehalten wurde.

    hättest du einen scan oder eine kopie der betriebsanleitung ?

    gruss,

    corretto



    Edited By corretto on 1077784432
     
  3. #3 ItsMeHimself, 26.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Mal sehen wie ich dir die Anleitung zulassen kommen kann!
    Hast du auch die Automatica? Wie stellst du denn die Pumpe beim Espressobezug? auf volle Leistung? Ansonsten kommt bei mir kein Wasser beim Kaffebeziehen!!
    Wie kann ich mein Problem jetzt lösen? Dichtung tauschen? Der gesamte Brühkopf war verdreckt, habe das Duschsieb 1 stunde reinigen müssen! Das Sieb selbst ist eigentlich sauber.. ich denke nicht das es daran liegt?! Einfach mal die Dichtung tauschen? Bekommt man die neue denn so einfach über den auf den Brühkopf? Den Dampfsiebträger kann ich ohne Probleme richtig einrasten und den anderen wie gesagt ohne Sieb auch noch einfacherer! Ganz ohne Kraft! bitte helft mir! die Maschine gefällt mir echt gut!
     
  4. #4 corretto, 26.02.2004
    corretto

    corretto Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    anleitung wäre prima !
    ja, habe die 0650 mit der "automatica" bedienung in 3-facher ausführung - gründe unten.
    die variabel einstellbare förderleistung der pumpe sollte bei vollem anschlag auf "+" in einer halben minute leicht ein wasserglas (0,3) füllen. habe meine maschinen so eingestellt, das ich bei eingespanntem siebträger (ohne sieb) in 15 sec eine randvoll mit wasser gefüllte espressotasse bekomme.
    benötige einen sehr feinen mahlgrad und nach einschalten der pumpe und druckaufbau über dem gefüllten sieb erhalte ich einen 40ml espresso in optimaler extraktionszeit. letztlich ist nur wichtig, dass du die fördermenge nicht voll auf "-" drehst in der falschen annahme, dann einen ristretto zu erhalten :;):

    bis jetzt habe ich noch keine dichtung tauschen müssen. die alte wird wohl durch die kleine öffnung am brühkopf(rechts) mittels eines sehr heissen gegestandes zum reissen gebracht.
    da die neuen quick mill maschinen über den gleichen brühkopf wie die 0650 verfügen, kannst du über Quickmill Deutschland sicher zusätzliche informationen und ersatzteile bekommen. herr andreas f. scherer als auch sein technikerteam sind da sehr hilfsbereit.
    liegt es nicht an der dichtung, so sollte ein neues sieb abhilfe schaffen. weiterer tip:an der unterseite des siebträgers siehst du die schleifspuren an den drei gebogenen laschen - hier kannst du ggf. etwas material mit einer feile abnehmen.
    ausserdem: NIE die maschine mit eingelegtem sieb vorheizen, sondern unmittelbar vor dem bezug gefüllt und getampt einlegen.

    warum drei maschinen ?
    nun, günstiger ist eine mehrgruppige ausstattung nicht zu bekommen: 1. für den caffé, 2. auf dampftemparatur zum milchschäumen (die tassen werden auf der ablage RICHTIG heiss !) 3. zur deko... :D
     
  5. KSB

    KSB Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    7
    hallo,
    -- vielleicht ist auch ein nicht originales sieb dabei?
    -- wo habt ihr denn die maschinen her. vor allem in orange ist sie wohl der hammer. wie funktioniert die maschine denn, kessel oder thermoblock?
    -- wo gibt es denn tassen in der form für einigermassen vernünftiges geld?
    gruss stefan
     
  6. #6 ItsMeHimself, 26.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Also erstmal vielen Dank für deine Tipps!
    Ich habe die Maschine von ebay :) Und sie ist knallrot!
    Wie ist das denn bei dir wenn du den Siebträger ohne Sieb eindrehst, geht das dann bei dir ganz ohne Widerstand? Denn das geht bei mir schon problemlos!
    Wahrscheinlich ist aber mein Brühkopf dort echt verdreckt, denn der War richtig voll Kaffeefett und Kaffeeresten etc.! Aber nur sieht sie schon mal toll aus! Und der erste Espresso nach entkalkem hatte zwar wenig crema aber war geschmacklich spitze!
    Wieviel hast du für deine MAschinen bezahlut udn wo hast du sie her?
    MfG, Phil
    Zum wechseln der Dichtung nimmt man ein spezielles spitzes Werkzeug das bei mir beiliegt und mit dem anderen Ende kann man genau dort reinigen wo die Dichtung sitzt! Habe auch noch zwei Dichtungen dabei!
    Von daher ein echtes Sahnestück! Aber mit dem Siebträger das muss ich noch lösen!
     
  7. #7 corretto, 26.02.2004
    corretto

    corretto Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    hallo phil,

    habe jetzt noch mal die siebträger ausprobiert:
    ohne sieb lassen sich alle problemlos auf anschlag drehen.
    anders mit sieb: 2 meiner 1er siebe weisen die genannten, gummiartigen verschmutzungen auf und blockieren wie von dir geschildert, die 2er siebe klemmen zum teil erst kurz vor anschlag (normalerweise wird bei richtiger kaffeemenge diese position nicht erreicht...).

    dieses werkzeug - würde mich sehr interessieren wie das ausschaut, wenn du bei gelegenheit mal ein bild machen kannst ?!
    habe 2x orange und 1x schokobraun, mit metallener bodenplatte und mit kunststoffboden, bj. so 1981/84, preis wohl damals so zwischen 700-900 dm (?), habe zwischen 20-75€ gezahlt - wage zu behaupten, dass die maschinen locker in der gaggia classic coffee-liga mitspielen, nur wesentlich attraktiver dabei ausschauen :D

    [img:post_uid0]http://mitglied.lycos.de/slushpuppy/QUICK0650a.JPG[/img:post_uid0]

    @KSB: die maschinen arbeiten mit einem thermoblock, siebträger aus gepresstem stahlblech (sehr heiss), ganzmetall-gehäuse, 1100 watt, glastank, variable fördermenge der pumpe;
    tassen in der form mit verschiedenen aufdrucken gibts in der eisdiele (ca. 2€) oder im ital. supermarkt ca. 3-5€, bodenaufdruck "ACF" z.b. von mauro.
     
  8. #8 ItsMeHimself, 26.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Du willst nicht zufällig eine deiner orangenen verkaufen? Falls du mal wieder auf eine stößt lass es mich wissen!
    Habe die Maschine leider nicht vor ort! das Werkzeug sieht aus wie ein kleiner Imbussschlüssel und hat halt ein flaches, spitzes Ende!
    Wo hast du deine Maschinen gekauft? funktionierten sie alle aus anhieb?
    Ich werde einfach mal die Dichtung tauschen und sehen wie ich den Brühkopf reinige!
    MfG; Phil
     
  9. #9 corretto, 27.02.2004
    corretto

    corretto Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ...alle maschinen funktionierten auf anhieb - keine grösseren defekte wie kaputte heizung oder fehler in der elektrik.
    gereinigt und angefangen zu konsumieren...

    eine rote maschine, soso. in weiss habe ich sie auch schon gesehen, gut in das end-70er anfang 80er metier würde auch pastell-blau und ocker-gelb passen ;-)

    kannst du mir einen grossen gefallen tun und deine mitgelieferte dichtung ausmessen ?
    d.h. innendurchmesser/aussendurchmesser/höhe und mitteilen ob sie im querschnitt rund oder eckig ist ?

    habe deinen post als anlass genommen, mal eine dichtung zu entfernen: spröde wie eine salzstange...
    werde wohl auch die silikonschläuche wechseln.
    noch etwas: die wasserverteilerschraube mit der das duschsieb befestigt ist, fiel dir im inneren ein kurzer ventilstift auf ?

    vgl. auch diese - wie ich finde - absolut vorbildliche bedienungsanleitung von poccino (quick-maschinen die umgelabelt werden...) Manual Stretta de Luxe/PDF

    gruss,
     
  10. #10 ItsMeHimself, 27.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Also die Dichtungen sind rund(im Querschnitt)! das kann ich dir schon sagen! den duchmesser kann ich dir leider erst sonntag nennen!
    Ich hoffe mal das es nur daran liegt! Und ich danach den Siebträger ohne Probleme reinbekomme!
    Melde dich mal bei mir wenn du mal wieder irgendwo eine Maschine siehst die zum Verkauf steht!
    Hast du eine dicke konstante Crema? Wie mahlst du und wie feste tamperst du? wenn es zu fest ist kommt kein Espresso mehr durch, zumindest bei mir :)
    aber ich konnte ja noch nicht soviel probieren!
    MfG, Phil
     
  11. r2d2

    r2d2 Gast

    Hallo
    habe seit ca. eine Woche eine Stretta und bin sehr an Erfahrungen im Umgang mit dieser Brühgruppe interessiert. Die Dichtung dürft ein klassischer O-Ring sein mit den Abmessungen (gemessen): Dicke: 3,2mm, Durchmesser aussen 59mm, Durchmesser innen ca. 53mm. Das Teil ist dann alternativ wohl auch von Poccino erhältlich.
    An meiner Maschine kann der Brühkopf mit Dusche mit einem 11er Schlüssel zerlegt werden, aber auf den Stift in der Schraube aufpassen.
    Hallo Corretto, wieso darf der Siebträger nicht mit aufgeheizt werden?
    Gruss jm
     
  12. #12 corretto, 27.02.2004
    corretto

    corretto Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="ItsMeHimself"]Hi!
    Also die Dichtungen sind rund(im Querschnitt)! das kann ich dir schon sagen! den duchmesser kann ich dir leider erst sonntag nennen!
    Ich hoffe mal das es nur daran liegt! Und ich danach den Siebträger ohne Probleme reinbekomme!
    Melde dich mal bei mir wenn du mal wieder irgendwo eine Maschine siehst die zum Verkauf steht!
    Hast du eine dicke konstante Crema? Wie mahlst du und wie feste tamperst du? wenn es zu fest ist kommt kein Espresso mehr durch, zumindest bei mir :)
    aber ich konnte ja noch nicht soviel probieren!
    MfG, Phil[/quote:post_uid0]
    [quote:post_uid0]Hi!
    Also die Dichtungen sind rund(im Querschnitt)! das kann ich dir schon sagen! den duchmesser kann ich dir leider erst sonntag nennen!
    [/quote:post_uid0]
    besten dank ! heute beim örtlichen gastromaschinen-instandsetzer dichtung erworben - etwas zu klein, tropfte vorbei.

    [quote:post_uid0]Ich hoffe mal das es nur daran liegt! Und ich danach den Siebträger ohne Probleme reinbekomme![/quote:post_uid0]
    bin da sehr zuversichtlich !
    ausserdem heute neues quickmill-sieb(andere form),brühkopfschraube und andere gimmicks der aktuellen modelle geordert...

    [quote:post_uid0]Melde dich mal bei mir wenn du mal wieder irgendwo eine Maschine siehst die zum Verkauf steht![/quote:post_uid0]
    werde die augen offen halten !

    [quote:post_uid0]Hast du eine dicke konstante Crema? Wie mahlst du und wie feste tamperst du?[/quote:post_uid0]
    bin sehr zufrieden - geschmacklich, als auch optisch !
    tampe sehr kräftig mit diesem 58mm holzgriff-tamper, feine sache und passt perfekt in die quick-siebe.

    gruss,
     
  13. #13 ItsMeHimself, 27.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Also sollte ich den ganzen Brühkopf vielleicht mal abbauen?
    Habe bis jetzt nur das Duschsieb abgenommen und dann von unten gereinigt! Mal sehen was ich da jetzt mache! Ich denke ich werde erstmal nur die Dichtung rausnehmen und dann so reinigen!
    Mal schauen was sich ergibt! bin noch auf Tipps von wegen einstellungen der Pumpe etc gespannt!
    Was hast du für Gimmicks bestellt? Und wie teuer sind die siebe und siebträger?
    MfG, Phil
     
  14. #14 ItsMeHimself, 28.02.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Habe die Dichtung heute getauscht! War trotz des Originalwerkzeugs nicht so einfach, denn die Dichtung war mehr hartplastik als Gummi ;-)
    Aber nun klappt es auch mit dem Siebträger! Mit dem Espresso habe ich ein wenig rumprobiert, das beste Ergebnis habe ich mit dem Eintassensieb bisher erreicht. Am Anfang habe ich zu fein gemahlen, kam espresso nicht durch un Pulver steckte im Sieb, aber später ging es dann und es bildete sich eine leichte crema! Werde morgen noch weiter probieren!
    Vielen Dank für die Tipps, Phil
     
  15. #15 ItsMeHimself, 01.03.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Coretto!
    Wollte mir von dir nur noch ein paar Tipps holen um den optimalen Espresso hinzubekommen!
    Bis jetzt gelingt mit eine teilweise ordentliche crema nur mit dem Eintassen Sieb!
    Wieviel Pulver mahlst du in den Siebträger? Wie fein? Und wie feste tamperst du?
    Würde mich freuen von dir zu hören!
    P.S. Beim Eintassensieb hatte ich es jetzt des öfteren, dass der "Kuchen" nachher am Duschsieb festklebt :)
    Ist das normal? Habe schon recht wenig Kaffee genommen !
    MfG, Phil
     
  16. #16 hannes99, 02.03.2004
    hannes99

    hannes99 Gast

    ..was die dichtungen in den QuickMill 0650er angeht, so bin ich mal zu einem grossen Autozubehörteileladen gegangen. habe meinen alten Gummiring auf die Theke gelegt und letztlich einen fast identischen VW-Thermostat Ringe bekommen... der Espresso funktioniert damit wunderbar, das Sieb ist nach dem Espressobezug nur mit Geschick von der Dusche zu lösen. Aber: 1,50 Euro für ne Dichtung sind schon der Wahnsinn..

    Sind euch schon mal die riesigen Pumpen in der Maschine aufgefallen? bei mir ist das problem aufgetreten, dass die pumpe jetzt bei jedem bezug (egal ob mit druck oder ohne) wasser an der stelle leckt, wo die stromanschlüsse sind. hab das ding ausgebaut und genauer angeschaut, wirklich viel kann man da aber nicht machen. steckt alles in einem dicken metall-ring fest. vielleicht austausch mit einer ulca?

    noch ein tip: bei den 0650er maschinen kann man nicht nur die durchflußmenge regulieren, sondern auch noch (indirekt natürlich) an der temperatur drehen. im termoblock steckt so eine art fühler in einer gummischlauch-hülse; dessen position kann man verändern...

    gruss,
    hannes.
     
  17. #17 corretto, 02.03.2004
    corretto

    corretto Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    hannes: habe jetzt eine dichtung gefunden, die zuverlässig dichtet und auch nicht so dick wie die vw-ringe sind, werde nochmal nach dem genauen typ fragen.
    ein örtlicher vulkanisateur-betrieb stellt sie für eine gastromaschinen-werkstatt her.
    gibt die dichtung wohl auch bei Espresso XXL in der suche "quick" eingeben - aber saftig teuer :(
    wenn die pumpe leckt würde ich sie von aussen dichten z.b. mit curil oder dirko ht, dichtmasse die eine elastische abdichtung bildet, nicht die aushärtende variante nehmen.
    eine demontage ist nicht nötig(nur ordentlich ablüften lassen !)
    oder einen versuch mit silikonkleber aus dem sanitärbedarf.
    das mit dem fühler ist ja interessant, habe noch nie die auslauftemperatur gemessen - evtl. steckt da ja potential für noch besseren espresso darin... :D

    phil, nehme auch fast nur das eintassensieb, 2er nur für latte m. oder kräftigen cappuccino.
    ein leicht gehäuftes kaffeemass bohnen für das 1er-sieb, kräftig getampt, eher fein gemahlen.
    neben frisch gerösteten mit hohem robustaanteil aus einer rösterei hier in der nähe, ist der jolly mit robusta (nicht der `crema`) mein favorit, sehr vollmundig, nussig und leider recht teuer.
    gestern habe ich mir je 500g sibernen und goldenen mocambo bestellt, günstig und gut.
    der kuchen klebt bei mir immer im sieb und nicht am brühkopf. hilft es was, wenn du den siebträger nicht zu fest andrehst ? die menge sollte optimal sein, wenn nach tampen und einsetzen der griff senkrecht nach vorne zeigt, einige sekunden für den druckaufbau vergehen und dann sämig der caffé herausläuft. welche bohnen verwendest du zur zeit ?

    r2d2, habe erst jetzt deinen post gelesen.
    mich würde sehr interessieren, welche funktion dieser stift hat, welches gewinde und wie der aufbau des brühkopfes ist.
    unter dem duschsieb ist noch so ein lochblech, richtig ?
    den siebhalter heize ich natürlich immer eingehängt mit auf, nur ohne eingelegtes sieb, welches ich derweil fülle und tampe.
    so wird die dichtung nur im moment des bezuges beansprucht und bildet nicht so gummiartige ablagerungen wie in einigen meiner siebe.

    gruss an alle,
     
  18. #18 ItsMeHimself, 02.03.2004
    ItsMeHimself

    ItsMeHimself Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Also ich habe heute nochmal was rumprobiert!
    Mit dem Zweitassensieb sieht es mit einer annähernden crema schlecht aus!
    Mit dem Eintassensieb schon besser! Welche siebe passen denn da noch rein? Wie ist das neue Quickmill und vorallem wie teuer?
    Im mom teste ich gerade die "Schirmer" Bohnen die es im Dez. bei Strauss gab! Verspreche mir nicht zuviel davon 1kg=10€ aber der Geschmack ist echt ganz gut!!
    Ich hoffe auf weitere Tipps von euch!
    MfG, Phil
     
  19. r2d2

    r2d2 Gast

    Hallo,
    hier die Antwort auf die Corretto-Frage: Der Aufbau des Brühkopfes der Stretta (Quick Mill/Poccino) ist bei mir wie folgt: Schraube M6, SW11, (hohlgebohrt mit zus. Horizontalbohrung 2,5mm) und Stift oben drin - Duschsieb - Zwischplatte - O-Ring und weiter weiss ich nich.
    Funktion: das heiße Wasser fließt durch die einzige mittige Bohrung an dem Stift vorbei in die Befestigungsschraube und aus dieser an zwei Bohrungen wieder seitlich hinaus. Die Ausgangsbohrungen sind oberhalb der Dusche platziert. Hier verteilt sich das gute rechtsdrehenden Taunuswasser und duscht genüsslich das Espressopulver. :;):
    Vermutete Stiftfunktion: gleichmäßigerer Druckaufbau und Reduzierung/Verringerung der Druckschwankungen, da das Wasser erst über einen kleine Schlitz am Stift vorbei in die 3mm Bohrung der Schraube befördert wird.
    FRAGE: Wie alt ist meine Maschine? Vorne ist ein Poccino Aufkleber drauf, innen ist Quick Mill drin (hab ich hier gelernt) und an der Seite ist ein grosser Drehknopf für Dampf usw. (aktuell Kippschalter).
    Gruss an alle
     
Thema:

Quickmill siebträger problem! - Alte quickmill superquick 0650?

Die Seite wird geladen...

Quickmill siebträger problem! - Alte quickmill superquick 0650? - Ähnliche Themen

  1. Von Handfilter zu Siebträger - Beratung benötigt

    Von Handfilter zu Siebträger - Beratung benötigt: Hallo zusammen, der Siebträgermarkt ist recht groß und erschlägt einen bald, wenn man nicht in der Materie steckt. Meine Freundin und ich möchten...
  2. Bodenlose Siebträger für La Cimballi M21 Junior

    Bodenlose Siebträger für La Cimballi M21 Junior: Wer hat ein solche Siebträger, original La Cimballi ? Ich finde nur solche die nicht gebrandet sind und sehen sehr merkwürdig aus, wie billige...
  3. Verständnisfrage / Unterschiede zw. offenem und geschlossenem Siebträger

    Verständnisfrage / Unterschiede zw. offenem und geschlossenem Siebträger: Moin Kollegen, ich habe eine grundsätzliche Frage, für die ich eine Erklärung bzw. Antwort suche. Ich beschäftige mich jetzt seit knapp zwei...
  4. QuickMill 3145 - nicht genügend Druck?

    QuickMill 3145 - nicht genügend Druck?: Hallo liebe Coffee Community, habe nagelneue QM3145 aber wundere mich ob der Druck auch ausreichend ist? Angezeigt an der Skala werden beim...
  5. Alt-Student sucht richtigen Kaffee

    Alt-Student sucht richtigen Kaffee: Guten Abend, Ich hoffe, dass ich mit meiner Anfrage hier richtig bin. Bin zwar nicht verzweifelt, aber ratlos. Ich bin ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden