Quickmill-Super Quick

Diskutiere Quickmill-Super Quick im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Servus, nach allerhand Frustration über doch noch trotz Zuschlag weggeschnappte Maschinchen (wo ist hier eigentlich der Selbsthilfethread?) habe...

Schlagworte:
  1. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    111
    Servus,
    nach allerhand Frustration über doch noch trotz Zuschlag weggeschnappte Maschinchen (wo ist hier eigentlich der Selbsthilfethread?) habe ich mir jetzt eine Super Quick angelacht. Sie ist zwar weder Handhebler noch ist sie bereits bei mir, aber ich habe schon das erste Problem-> die dort ja voraussichtlich fix verbaute Alu-Duschplatte findet bei den Kaffee-Mitge- und Nutznießern keine so rechte Zustimmung.
    In einem Thread habe ich gelesen, dass es möglich ist die fixe Duschplatte abzufräsen, die neue Edelstahlplatte ebenfalls abzudrehen und dann (ohne Vertiefung samt Dichtung) zusammenzuschrauben? Leider sehe ich die Fotos in diesem Thread nicht mehr. Kann das jemand bestätigen oder hat das evtl selber schon gemacht mit Fotos, oder Beschreibung?- Oder ist davon doch abzuraten. Ich hätte einen Maschinenbauer bei der Hand der sollte das eigentlich bewerkstelligen können.
    (das Brühkopf-Foto habe ich mir aus einem bestehenden Thread ausgeliehen, das Duschplatten Foto von der QM Homepage- falls nicht erwünscht bitte löschen)

    Ich finde die Maschine irrsinnig reizvoll, teile die Bedenken beim Alu nicht unbedingt, aber möchte meinen Espresso zukünftig nicht alleine trinken müssen- und das Alu-Kontakt-Problem wäre dann ja gelöst?

    Könnte ich dann das gesamte Brügruppen-Kit der 0820 auch verbauen oder habe ich mich hier komplett verspekuliert?
    brühkopf-skizze.jpg duschplatte abdrehen.jpg

    in großer Hoffnung auf erhellende Antworten!
    LG
     
  2. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.076
    Das Alu-Problem wirst du so leider nicht los!

    Das Wasser läuft im Thermoblock durch ein eingegossenes Kupferrohr - check! - aber das Kupferrohr endet im Gewinde für die - alte und sehr spezielle - Schraube für das Duschsieb (und die gesonderte Duschplatte bei späteren Modellen), so weit so gut, oder?

    Leider nein, denn die Unterseite des Thermoblocks besteht weiterhin aus Aluminium, und die liegt oberhalb des Dichtungsringes und daher kommt sie bei jedem Bezug mit dem Wasser in Berührung, egal ob du da jetzt noch eine Duschplatte abtrennst und durch eine aus Edelstahl ersetzt.

    Das kannst du ganz leicht daran erkennen, dass zB bei meiner 0300 Orione die Duschplatte an der Oberseite und die Unterseite des Thermoblocks immer vom dort abgelagerten Kaffeemehl regelmäßig gereinigt werden müssen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob du durch das Verkleben einer Edelstahlduschplatte am Thermoblock mit Epoxiharz garantiert den Kontakt von Alu mit Wasser verhindern kannst.

    Du brauchst dann auf jeden Fall genau an der richtigen Stelle und ganz genau in der richtigen Dimension die Nut für den O-Ring, der als Siebträgerdichung dient, damit das alles beim Bezug dicht ist. Es genügen schon ein paar Kaffeepulverbrösel in der Nut, damit das Wasser sich seinen Weg am Sieb vorbei sucht.
     
    bichel gefällt das.
  3. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    111
    Danke für die Antwort- ich muss mir das heute nochmal aufskizzieren. Das heißt, wer so eine alte QuickMill "alu-frei" bekommen möchte müsste quasi den Thermoblock verkupfern lassen und die Edelstahlplatte anbauen, falls das denn überhaupt sinnvoll möglich ist?
    Ist das auch bei den neuen Modellen von Quick Mill so, dass das Wasser immer mit Alu in Berührung kommt, bzw bei Ascaso, etc.?
    Bin schon gespannt wann die Maschine bei mir ankommt, wie das ganze dann in der Realität aussieht.
     
  4. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.076
    Die Unterseite des Thermoblocks ist bei QM immer aus Alu, auch bei den neuesten Modellen.

    Wie das bei Ascaso aussieht weiß ich nicht.
     
  5. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    111
    Die Gute ist jetzt bei mir angekommen- der Zustand erscheint aufs Erste nicht so schlecht, wenngleich zwei Punkte wohl gleich meine Aufmerksamkeit fordern werden:
    1. Scheinbar ist eine Dichtung eingebaut die verhindert, das ich die Brühgruppe demontieren kann- habe zwar nicht wirklich was gesehen oder erfühlen können...
    2. das Duschsieb bewegt sich keinen mm. Schraube ist gelöst aber sie ist wohl ziemlich angebacken. tlw. sieht man das die fest verbaute Duschplatte korrodiert ist- ich hoffe es wird nicht zu schlimm.- habt ihr einen Tipp dazu- dass ganze mit Fettlöser und Entkalker einwirken lassen?

    Sonst wirkt die Maschine noch gut. Glastank ist noch intakt, Lack kann ebenfalls so bleiben- weiß ist sie halt nur noch auf der Rückseite und unter der Tropfschale. Ich habe jetzt noch keinen Testlauf gemacht, da ich die Maschine gerne vorab reinigen/ entkalken würde.
    20210124_175552.jpg 20210124_175607.jpg 20210124_175342.jpg
    Spannend finde ich die Dampflanze die ja scheinbar nicht bei allen Modellen so umgesetzt wurde. Dem Label auf der Unterseite nach müsste es ein Modell aus 1980 sein.
    Ebenfalls auffällig ist der Poti+ überklebter "Volume"-Markierung?- nachträglich adaptiert oder doch "original" im Verkauf? Weiß jemand wasr das zweite Lämpchen im Sockel ganzeigt?
    Was ich ebenfalls nicht versteh- wofür sind diese kleinen Drähte beim Siebträger?
    20210124_175406.jpg 20210124_175416.jpg 20210124_175441.jpg 20210124_175503.jpg
    Die Maschine fühlt sich sehr wertig an- ich freue mich schon nach Zweikreiser, Handhebel, Federhandhebel jetzt endlich auch mal einen Thermoblock kennenzulernen.
     
    S.Bresseau, espressionistin und Meistersuppe gefällt das.
  6. #6 espressionistin, 24.01.2021
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    11.019
    Zustimmungen:
    8.052
    Ähm, ich müsste jetzt mal im Büro schauen, wo meine steht, aber wenn mich nicht alles täuscht, ist bei diesem Modell die Brühgruppe und der Thermoblock aus einem Guss. Zum abhebeln des Duschsiebs könntest du vorsichtig mit einem kleinen Inbus seitlich ins mittige Loch bzw. den Spalt rein und dann vorsichtig hebeln.
     
  7. #7 espressionistin, 24.01.2021
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    11.019
    Zustimmungen:
    8.052
    So, grad nochmal meine Mediathek durchwühlt. Hier sieht man es ganz gut, das ist alles aus einem Guss, da gibts nichts zu demontieren. In der Nut sitzt eine Dichtung. BFBE477F-8959-40E6-84D7-B2B6EACC111A.jpeg
    (Da sieht man übrigens auch, dass rund um die Schraube in der BG ein Hohlraum ist, da kann man den Hebel ansetzen)

    Der Draht am Siebträger müsste eine Art Feder sein, damit der Siebhalter nicht hin und herschlackert.

    die zweite Lampe hat meine nicht, ich habe aber auch keine Dampflanze. Denke daher, die ist für die Dampftemperatur
     
    bichel, Caruso, S.Bresseau und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 S.Bresseau, 25.01.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.305
    Zustimmungen:
    11.852
    Die festgebackene Duschplatte entweder kopfüber einweichen oder mit Blindsieb (ggfs. 2er Sieb mit Alufolie innen abdichten). Statt Kaffeereiniger nehm ich Waschsoda, für hartnäckige Sachen Pulver für den Spüler. Backofenspray könnte auch helfen. Bei allen genannten Mitteln können aber ggfs Aluteile oder Lack angegriffen werden. Vorsicht, die Schraube gibt es so nicht mehr, nur eine neuere mit Ventil, fue gggfs. angepasst werden muss.

    Je nach eigener Werkstatt, Können und Freundeskreis halte ich den Umbau des vorhandenen Blocks auf Edelstahlplatte für recht ehrgeizig, vermutlich würde ich eher versuchen, einen neueren, modularen Block zu verbauen. Mal hier im Marktplatz nachfragen, ob noch jemand was rumliegen hat, auch eine Ruine. Es geht ja erst mal ums Einpassen.
     
    bichel und espressionistin gefällt das.
  9. #9 espressionistin, 26.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2021
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    11.019
    Zustimmungen:
    8.052
    Hab heut im Büro mal ein Foto von der Original-Beschriftung gemacht. Da haben sie den Poti offiziell (auch) für die Dampfnutzung zur Regulierung vorgesehen..
    Könnte mir vorstellen, dass du eine Maschine aus der Übergangszeit hast, da hatten sie wohl noch ein paar Rest-Plaketten und haben die dann einfach überklebt. Oder deine Dampflanze ist professionell nachgerüstet worden, würde mich aber wundern, wäre ja quasi ein Komplettumbau..
    324BD414-A790-4491-968C-C2FCC7CAB20A.jpeg
     
    bichel, Meistersuppe und S.Bresseau gefällt das.
  10. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    111
    Danke für die vielen tollen Tips. Aktueller Stand:
    Das Duschsieb habe ich ein paar Stunden in Spüli eingeweicht, danach konnte ich es heraushebeln. Nach einigen Runden in Pulycaff klebt noch immer der Schmodder am Sieb. Die Duschplatte habe ich jetzt mal nur mit Spüli und Zahnbürste bearbeitet- es sieht ganz gut aus keine Mondlandschaft aus Alu :)

    Nächstes Problem- ich habe jetzt die Pumpe und den Thermoblock getestet. Der Thermoblock heizt- irrsinnig schnell- die Pumpe brummt, und liefert aber kein Wasser. Wenn ich nach links umschalte passiert außer heizen leider nichts- zwischen den Schaltpositionen blinkt kurz die Leuchte rechts unten auf. Ich würde jetzt versuchen die Pumpe auszubauen und zu reinigen. Hat von euch jemand Erfahrung mit der alten Vibrapumpe- bzw wie erkenne ich ob die Pumpe ausgetauscht werden soll?
    Beim nächsten mal gibts wieder Fotos.
     
  11. #11 S.Bresseau, 26.01.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.305
    Zustimmungen:
    11.852
    Hast du den Regler voll auf? Wenn die Pumpe kein Wasser zieht, mit einer Spritze voll Wasser nachhelfen.
    Nichts auseinandernehmen, wenn es nicht unbedingt sein muss. Danach ist oft mehr kaputt als vorher. Entkalker auf Amidosulfonsäure -Basis wirkt wahre Wunder, mal hier im Forum danach googeln.
     
    Cappu_Tom, bichel, Meistersuppe und einer weiteren Person gefällt das.
  12. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    111
    Ahhh Bingo- Danke! -sie läuft- der Tipp kam rechtzeitig bevor ich die Pumpe demontiert hätte. Wenn ich auf Dampf umschalte blinkt die Leuchte bei jedem Dampfstoß- ich frage mich nur wie man mit dem bisschen Dampf MIlchschäumen kann, aber vllt wird das noch besser. Irgendwo habe ich ein kleines Leck- das werde ich hoffentlich morgen beheben können. Amidosulfonsäure habe ich schon daheim- da habe ich bei meiner Erst-Restaurierung hier im Forum sehr gute Erfahrungen gemacht- wenn alles gut läuft gibts am Wochenende Espresso ausm Thermoblock :)
    Kann man dann quasi über den Poti Preinfusion und Pressure Profiling betreiben? Bzw macht es für den Dampf einen Unterschied wo der Poti steht- bei der original Beschilderung gibt es die Unterscheidung in Dampf und Kaffee ja noch- und kann man über die Dampflanze Heißwasser beziehen- das dürfte ja bei den neuen Modellen je nach Stellung funktionieren? Ich schicke morgen Fotos vom Thermoblock- es wirkt für mich nicht nach Nachrüstung.
    Danke nochmal!
     
  13. #13 S.Bresseau, 26.01.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.305
    Zustimmungen:
    11.852
    Das Poti ist bzw regelt eine
    Phasenanschnittsteuerung – Wikipedia
    und verändert darüber Druck und Flussrate. Ohne Manometer leider ein Ratespiel.

    Wenn du tatsächlich ein gut erhaltenes, seltenes Exemplar hast, das auch noch innerhalb der QM Entwicklung ein Exot zu sein scheint, dann würde ich daran nichts verändern.
     
    bichel und espressionistin gefällt das.
  14. bichel

    bichel Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    111
    Also das leichte Tropfen der Pumpe sollte durch einfaches nachziehen der Verbindungen behoben sein. Ich denke das schonmal jemand Hand angelegt hat vor einiger Zeit- die Siebträgerdichtung war noch geschmeidig und ein paar Schrauben, ua zur vorderen Thermoblock-Befestigung haben gefehlt. Ich stelle noch ein paar Fotos rein- die Duschplatte habe ich vorsichtig nur mit Spüli und Zahnbürste weiter gereinigt- den Kaffeeschmodder entfernt aber nicht bis aufs blanke Alu runtergewetzt- ich hoffe das entspricht dann der Schutzschicht die das Alu ausbildet. nach ein paar Entkalker-Runden sollte das ganze jetzt eigentlich erledigt sein. Der zweite Espresso war schon überraschend gut- kein allzu frischer Langen Malabar, aber recht schnell ein unkomplizierter Bezug- auch wenn man sich erst an die Füllmenge gewöhnen muss und an die doch sehr tief stehende Schraube- hier habe ich mir eigentlich Probleme erwartet.

    Insgesamt eine sehr spannende Maschine- großteils gut servicierbar aufgebaut- ich werde also keine Umbauten, auch nicht bei der Duschplatte vornehmen, denn ich habe bislang kein gleiches Modell online gefunden, meist gab es Abweichungen beim Label, Auslass der Tropfschale, Leuchten, etc..
    Was mich ebenfalls begeistert sind die wirklich kompakten Abmessungen und das klare Design, das ich bei Quickmill aktuell eher vermisse. Kleiner negativer Punkt ist sicherlich der Tank bei dem ich mir sicher noch eine Erleichterung des Herausziehens einfallen lassen werde.
    Den Thermoblock finde ich spannend vor allem die seitlich angebaute Dampfeinheit mit Lanze und einem kleinen Röhrchen das in die Tropfschale zielt. Diese Einheit ist sogar zusätzlich mit zwei Schrauben in der Seite befestigt. Das Milchschäumen werde ich dann am Wochenende testen (und wahrscheinlich sehnsüchtig an meine mittlerweile abgebaute B2000 denken). Mit dem Poti werde ich mich vllt doch etwas spielen- würde mich interessieren wie sich Änderungen auf die Bezüge auswirken..
    Was ich jedenfalls noch tauschen werde sind die vorderen Gerätefüßchen, der Gummi ist leider schon hart und "kreidet".

    Hier noch die Fotos:

    20210127_210909.jpg 20210127_210859.jpg 20210127_210530.jpg
    20210127_214426.jpg 20210127_210925.jpg
    20210127_222304.jpg
    Ich danke euch für die guten Tipps und Infos- vllt schaff ichs noch Bezug und Ergebnis zu fotografieren- aber heute nicht mehr :)
     
    Coriolan, Caruso, Meistersuppe und 3 anderen gefällt das.
  15. #15 Coriolan, 08.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2021
    Coriolan

    Coriolan Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    10
    Ein seltenes Schätzchen hast Du da: Glückwunsch!
    Eine Maschine wie ein Uhrwerk; sagenhaft gut & massiv gemacht. Und schööön.
    Kein QM/Poccino-Thermoblocker sollte je wieder so sorgfältig und aufwendig gebaut werden.

    Schau mal hier (#609)
    Was ich unbedingt noch zeigen wollte... Raritäten

    DSC03856.JPG

    Die eckigen, alten Thermoblöcke mit der fetten Pumpe machen im direkten Vergleich mit den späteren/ neuen Maschinen den besseren Espresso. hands down.
    Besser war Thermoblock nie/ Du hast die Richtige.
     
    Caruso gefällt das.
Thema:

Quickmill-Super Quick

Die Seite wird geladen...

Quickmill-Super Quick - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 3140 zu kalt?

    Quickmill 3140 zu kalt?: Hallo liebes Kaffee-Netz, ich verzweifel gerade etwas und hoffe, ihr könnt mir helfen. Seit 4,5 Jahren begleitet uns eine Quickmill 3140 zusammen...
  2. [Erledigt] <reserviert> Verkaufe Quickmill 0650 an Bastler

    <reserviert> Verkaufe Quickmill 0650 an Bastler: Hallo, Ich verkaufe meine alte Quickmill 0650. Sie stand im Büro, ist aber homeofficebedingt seit ca 2 Jahren nicht mehr wirklich zum Einsatz...
  3. Quick Mill Pippa wird zu heiß!?

    Quick Mill Pippa wird zu heiß!?: Hallo an Alle! Bin der Max, gerade eben auf euer Forum gestoßen & sehe, dass ihr sehr aktiv seid. Ne feine Sache! Ich habe seit Jahren eine...
  4. [Verkaufe] Quickmill Rubino

    Quickmill Rubino: Hallo Ich biete hier meine Quickmill Rubino an. Diese habe ich am 04.12.2020 im Fachhandel neu gekauft. Es ist also noch Garantie vorhanden. Diese...
  5. was ist Die Beste Pid für die quickmill orione 3000

    was ist Die Beste Pid für die quickmill orione 3000: ich will nen pid in meine Orione einbauen aber welcher ist der beste ? ich wünsche mir eine schnelle Reaktionszeit wegen den Thermoblock ich suche...