Quickmill vs. Graef

Diskutiere Quickmill vs. Graef im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Anscheinend sind jetzt zwei ernstzunehmende Hersteller mit Siebträgerthermoblockmaschinen am Markt. Finde die Gegenüberstellung...

  1. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    481
    Hallo!

    Anscheinend sind jetzt zwei ernstzunehmende Hersteller mit Siebträgerthermoblockmaschinen am Markt.

    Finde die Gegenüberstellung interessant und würde um Erfahrungsberichte von denjenigen Bitten die einen Vergleich haben. (Ein Vergleich ist ja bereits im Graefthread vorhanden)

    Ich denke Vergleichbar wäre die Graef ES 90 und die Quickmill 3004, oder?
    Da bin ich ja mal gespannt.
    Ob daraus wohl ein eindeutiger Sieger hervorgeht?
     
  2. philis

    philis Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    5
    AW: Quickmill vs. Graef

    Schönen guten morgen lieber Landeskollege,
    Dein Thread Thema habe ich bereits gestern im ES90 Thread andiskutiert.

    Ich freu mich allerdings auch wenn es hierzu ein eigenes Thema gibt.
     
  3. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    481
    AW: Quickmill vs. Graef

    Hab ich gesehen, nur ist der Graefthread schon so umfangreich, dass sich wohl ein eigener Thread lohnt....hoffe ich zumindest......
    (und falls Vincent das liest, ich hoffe die Beistrichsetzung stimmt)
     
  4. pt100

    pt100 Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    5
    AW: Quickmill vs. Graef

    Was mir an meiner QM3004 gefällt ist der Mangel an Elektronik. Das Innenleben der Maschine ist sehr leicht zu verstehen. Entsprechend einfach ist sie zu modifizieren (z.B. Brühdruck, Temperatur), zu warten und gegebenenfalls zu reparieren.
    Die Dosierautomatik brauch ich persönlich nicht, ich mag es den Bezug von Hand zu steuern und zu entscheiden wenn es genug ist. :-D

    Zudem ist die QM sehr temperaturstabil beim Bezug (hab ich vor kurzem mal gemessen) aber das mag bei der Graef genauso sein.
     
  5. #5 badalucchino, 15.02.2010
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    17
    AW: Quickmill vs. Graef

    Das ist auch für mich ein wichtiges Argument. In puncto Robustheit traue ich der QM einfach mehr; elektronischer "Schnickschnack", den es nicht gibt, kann schließlich nicht kaputt gehen. Als Leidgeprüfter ehemaliger Gaggia-VA-Besitzer weiß ich, wovon ich spreche.








    "
     
  6. zornix

    zornix Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill vs. Graef

    Ich finde nicht ,dass eine Regelung ein "Schnickschnack" ist, sondern ein muss. In der Anlagenbau(und da gehört unser kleines Extraktiongerät dazu) heisst es ,dass Ziel und gleichzeitig die Aufgabe von Mess und Regeltechnik in der steigerung der Qualität zu suchen ist. Wenn man sich z.B. heutige CD Spieler anschaut, unterscheiten sich sie von Frühere nur durch eine verbesserte Regelung. Die Mechanik ist nahe zu identisch.
    Ich bin auch kein Freund von zu viel Elektronik aber in diesem Fall ist es glaube ich ein muss.
     
  7. #7 badalucchino, 16.02.2010
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    17
    AW: Quickmill vs. Graef

    Meine QM ist temperaturstabil, die Mühle gibt stets die gleiche Menge an Kaffeemehl aus, ein Druck von 12 bar ist für mich geschmacklich kein Problem, ich beziehe zuverlässig reproduzierbare Espressi. Mehr Elektronik brauche ich nicht. Wer es komplizierter mag oder braucht: bitte sehr, kein Problem für mich.
     
  8. #8 muckefuck, 16.02.2010
    muckefuck

    muckefuck Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    15
    AW: Quickmill vs. Graef

    Die Frage ist: Was regelt die Regelung? Bei der Espressobereitung geht es v.a. um Druck und Temperatur.

    Bei den alten QM-Maschinen konnte die Pumpenleistung über einen Drehschalter (Dimmer?) manuell geregelt werden. Das wäre interessant in Hinblick auf Präinfusion und Pressure Profiling - was beide Maschinen nicht bieten (das kurze Anfahren der Pumpe bei der Gräf zählt nicht ;-))

    Die Temperaturverstellung der Gräf ist interessant. Man müsste mal beide Maschinen auf Temperaturstabilität prüfen. Die wäre erst einmal wichtiger als die Verstellbarkeit.

    Die Dosierung als weitere Regelung hat erst einmal keinen Einfluss auf die Qualität.

    Welche Regelung spielt noch eine Rolle?
     
  9. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    481
    AW: Quickmill vs. Graef


    Wurde schon gemacht, soweit ich mich erinnern kann Graef Temperaturschwankung unter 2°, Quickmill unter 1°.
     
  10. dumont

    dumont Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill vs. Graef

    Das versuche ich ja die ganze Zeit zu predigen. Mich würde es interessieren, wie lange es dauert, bis die ersten Graefs den Geist aufgeben.
    Die mesiten kaufen die Graef, weil sie billig ist. Die Kosten werden erst entstehen, wenn Problemen danach entstehen, die man selber nicht beheben kann.
     
  11. #11 Claro007, 16.02.2010
    Claro007

    Claro007 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    23
    AW: Quickmill vs. Graef

    Zynische Frage: Was für ein Auto fährst Du? Fahrrad mit Starrachse, falls mal was kaputt geht:cool:
    Letzten Endes darf ja jede(r) selbst entscheiden und das ist auch guuut so.
    Klar ist die QM unverwüstbar, ich finde sie auch super u. habe noch eine im Büro. Trotzdem schmeckt mir der Espresso aus dem Elektronikbomber besser, wahrscheinlich wg. elektronischer Preinfusion;).
    Ich bin auch mal gespannt, wie sich die Graef warten lässt, habe da aber keine Befürchtungen, da sie grundsolide aufgebaut ist. Und für gewöhnlich gehen ja Thermostate u. Ventile kaputt u. eher selten die Elektronik.
    Warten wir es ab:lol:
     
  12. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    11
    AW: Quickmill vs. Graef

    Und für gewöhnlich gehen ja Thermostate u. Ventile kaputt u. eher selten die Elektronik.
    Warten wir es ab:lol:[/QUOTE]

    Außer man hat `nen Sae** VA da geht die Elektronik putt.;-)
     
  13. dumont

    dumont Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill vs. Graef

    klar kauft jeder, was er/sie will, aber darum geht es hier nicht.
    Gehe mal raus in den Lokalen oder besuche einen Kaffeemaschinen-Werkstatt.
    3 Mal darfst Du raten, welche Sorte von Maschinen am meisten kaputt gehen ? Hier geht es nicht um eine ungefähre Aussage, sondern lediglich um Fakten.

     
  14. #14 Bluemountain2, 17.02.2010
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Quickmill vs. Graef

    Ehm, wäre toll, einen Link zu haben. Ich persönlich habe Mühe zu glauben, dass eine QM während eines Doppio (ca. 50ml) innerhalb 1° Temperaturstabil ist?

    Bist du sicher, dass es nicht der Vergleich Sunbeam vs. Silvia war? Hab nichts gegen QM, aber dass sie die Temperaturstabilität einer DCmini erreichen, wär doch schon etwas überraschend...?

    Gruss
    BM
     
  15. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    11
    AW: Quickmill vs. Graef

    Also ich hab bei meiner Quick ein Tempfühler in den Einerauslauf
    gesteckt dann Espresso gezogen (ich allerdings nur ca.25ml)
    und Fotohighspeed (Casio EX F1) alle halbe sec. 1 Bild das Thermo.
    geknipst. Würd ich gern zeigen, ist aber ne Daten(sint)flut.
    Ergebnis waren aber die ca. 1° Delta t.
     
  16. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
    AW: Quickmill vs. Graef

    Hallo,

    warum sollte die QM nicht auch bei 50ml stabil bleiben. vom ersten bis zum letzten ml wird das Wasser frisch aus dem Tank gepumpt und im Thermoblock erhitzt.
    Da gibt es keinen Kessel der durch nachfließendes Wasser beeinflusst wird.

    gruß
    Tobias
    seit gestern stolzer Besitzer eine QM Cassiopeia:-D
     
  17. #17 Andros1, 17.02.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    124
    AW: Quickmill vs. Graef

    Nein, aber es gibt einen Thermoblock, der durch durchfliessendes Wasser beeinflusst wird. :)
     
  18. #18 badalucchino, 17.02.2010
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    17
    AW: Quickmill vs. Graef

    Ja, wird er. Schwankung wie gesagt im 1°-Bereich. Also zu vernachlässigen.
     
  19. #19 Andros1, 17.02.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    124
    AW: Quickmill vs. Graef

    Interessant wäre vielleicht auch die Frage, was der Austausch der Elektronik bei Graef für den Fall der Fälle nach Ablauf der garantiezeit kosten würde.

    (Nicht für mich, ich will nur haben, was ich auch selber auseinander bauen kann und wieder zusammen kriege :))
     
  20. Rico

    Rico Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Quickmill vs. Graef

    Hallo Leute

    Genau, und spätestens in der Mitte zum Doppio setzt die Heizung des Thermoblocks der QM wieder ein und stellt beim Ende des Bezugs schon wieder ab. Das System reagiert also schneller auf kaltes Wasser als eine Boilermaschine, dafür liebe ich meine Quick Mill!

    Bei der Graef ein eindeutiger Nachteil: Immer beide Thermoblöcke beheizt, da Dampfblock nicht abschaltbar!
    Zudem sind elektronisch gesteuerte Maschinen (vor allem VA's) schon heikler. Der Postbote vom Nachbardorf hat jeden Tag im Schnitt eine reparierte Maschine (z.B. Jura VA) zum Ausliefern, und das in einer 4000-Seelen Gemeinde!:oops:

    Gruss Rico
     
Thema:

Quickmill vs. Graef

Die Seite wird geladen...

Quickmill vs. Graef - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Orione - pur verwenden

    Quickmill Orione - pur verwenden: Hallo, nach Jahren lese ich nun wieder in diesem Forum mit. Meine gute alte Gaggia hat leider ihren Geist aufgegeben. Seit 3 Tagen besitze ich...
  2. Rocket vs Bezzera - E61 Kesselqualität

    Rocket vs Bezzera - E61 Kesselqualität: Hallo liebe Community, da dies mein erster Post im Forum ist, stelle ich mich kurz vor. Wer zum technischen Part springen möchte, kann den...
  3. Entscheidungshilfe erbeten: Melitta Caffeo CI vs. Siemens EQ.6 s300

    Entscheidungshilfe erbeten: Melitta Caffeo CI vs. Siemens EQ.6 s300: Hallo, tolles Forum hier, ich hoffe ihr könnt mir bei der Kaufentscheidung helfen. Die beiden Geräte scheinen in dem Preisbereich um 600,- immer...
  4. Quickmill 05000a Getriebe

    Quickmill 05000a Getriebe: Hallo, bei meiner quickmill 05000a ist leider das Getriebe kaputt gegangen. Der Motor dreht sich zwar, aber der ganze Mechanikapparat steht. Nach...
  5. [Erledigt] Quickmill 0835

    Quickmill 0835: Aus Platz und Zeitgründen wird ausgemistet. Hier meine geplante Urlaubsmaschine. Sie ist gereinigt und in einem guten optischem Zustand. Sie heiß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden