Quijote Dulcinea wird sauer

Diskutiere Quijote Dulcinea wird sauer im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hi, ich habe gerade den Dulcinea mit Röstdatum 05.12.19 in der Mühle, der ja quasi dem Harvey entspricht (oder?). Aber ich bekomme den Dulcinea...

  1. #1 KallePelle, 05.02.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    123
    Hi,

    ich habe gerade den Dulcinea mit Röstdatum 05.12.19 in der Mühle, der ja quasi dem Harvey entspricht (oder?).
    Aber ich bekomme den Dulcinea nicht hin, er wird immer super sauer.
    Ich habe mit allem rumprobiert, Mahlgrad, Menge, Temperatur.
    Er zeigt ungefähr das Verhalten, das hier für den Harvey beschrieben wird:
    Oh Harvey wird sauer

    Er läuft langsam an und geht dann super schnell ins Blonding über und rast dann plötzlich durch. Komscherweise ändert da weder ein anderer Mahlgrad oder eine andere Menge etwas. Crema ist auch eher dünn.
    Mit dem Harvey hatte ich keine Probleme, aber möglicherweise liegt es ja trotzdem an mir. Ich will den Kaffee hier also nicht schlecht machen.

    Hat hier sonst schon mal jemand den Dulcinea ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen?

    Danke und viele Grüße
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.081
    Zustimmungen:
    4.394
    Hört sich nach Channeling an.
     
  3. #3 KallePelle, 05.02.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    123
    Ja, stimmt, finde ich auch. Aber Channeling kann ich eigentlch ausschließen. Die Puks sehen gut aus und ich habe jetzt viele Versuche durch - immer das Gleiche.
    Mit anderen Espressi habe ich die Probleme nicht.
    Viele Grüße
     
  4. #4 yoshi005, 05.02.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    2.103
    Mach eventuell mal ein Bezugsvideo. Ich würde spontan die Dosis erhöhen.
     
  5. #5 quick-lu, 05.02.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Er schreibt ja nicht, was er macht oder gemacht hat.
    Ich würde vermuten, zu viel im Sieb und deshalb zu grob. Selbst bei den feiner gemahlenen Versuchen.
    Schreib doch mal genau, was du alles versucht hast.
    Welches Sieb in welcher Maschine mit wieviel Menge bei welcher Temperatur mit welcher Mühle gemahlen? Wie lange bezogen, mit oder ohne PI mit wieviel Menge als Ergebnis?
    Bei welchen Parametern hattest du das beste Ergebnis?
     
    cbr-ps und yoshi005 gefällt das.
  6. #6 KallePelle, 05.02.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    123
    Hi,
    danke euch!

    Maschine: Ascaso Dream (mit 98°C Thermometer)
    Mühle: Eureka Silenzio
    Sieb: Ascaso 2-er 14g
    Temperatur kann man bei der Maschine nur über's Temperatursurfen steuern

    Was ich probiert habe: Erstmal Standardrezept vom Röster, also ca. 1:1,6 in 28 Sekunden
    Das habe ich mit ungefähr passender Ratio mit 17,5, 17 (Sieb eigentlich schon viel zu voll), 16,5, 16, 15, 14,5, 14 Gramm + jeweils angepasstem Mahlgrad probiert.
    Bei 15 Gramm und weniger und entsprechendem Mahlgrad ist der Puk schon sehr matschig. Bei andere Röstungen passen 15-16g in dem Sieb eigentlich ganz gut.

    Ich habe auch mal deutlich feiner gemahlen und habe Bezüge bis zu 40 Sekunden gemacht, hier geht es dann wirklich krass ins Blonding.
    Ich habe auch verschiedene Ratios ausprobiert.
    Über's Temperatursurfen habe ich auch die Temperatur teilweise deutlich erhöht und auch mal mit geringer Temperatur probiert.

    Bestes Ergebnis... fällt mir schwer zu sagen, alle Espressi waren ungenießbar. Aber tendenziell besser eher bei einem sehr vollen Sieb, also um die 17g.
    Aber alle Espressi waren sehr sauer und haben einen unangenehmen, lang anhaltenden Nachgeschmack nach alter Asche und eine ziemlich dünne Crema.

    Wie ihr euch vorstellen könnt, ist die Packung aber auch bald schon aufgebraucht. :)

    Danke und viele Grüße
     
  7. #7 quick-lu, 05.02.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Eine üble Kombination.
    Da fällt es mir schwer, vernünftige Tipps zu geben, die Werte lesen sich völlig normal für eine derartige Röstung.
    Ich hätte 15-16g verwendet und dann den Mahlgrad und die Temperatur variiert.
     
  8. #8 KallePelle, 05.02.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    123
    Danke dir.
    Ich habe den Kaffee auch mal in der Bialetti und der French Press getestet (mit anderer Mühle gemahlen), wofür ich andere Espressi auch mal gerne hernehme.
    Auch dort hat er mir nicht geschmeckt und hatte diesen komischen Nachgeschmack. Vielleicht war ich da aber auch schon voreingenommen. :)

    Viele Grüße
     
  9. #9 quick-lu, 05.02.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    10.896
    Ich kenne diese Kombination auch, allerdings nicht von Quijote (ich hatte diese Röstung allerdings noch nicht), die will man kein zweites Mal.
    Ich würde einfach mal Quijote kontaktieren und dein Problem beschreiben, die sind da sehr kommunikativ und hilfsbereit.
     
    NiTo gefällt das.
  10. #10 KallePelle, 07.02.2020
    KallePelle

    KallePelle Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    123
    Hey,

    also das Problem scheint gelöst. Mit ungefähr den letzten Bonen aus der Tüte hatte ich heute plötzlich einen nur noch leicht sauren, dafür schokoladigen Espresso in der Tasse.
    Ich habe die Maschine per Temperatursurfen mal extrem hochgeheizt, also deutlich (!) mehr als bei allen Röstungen, die ich bisher drin hatte. Und der Kaffe war gut, der Nachgeschmack viel dezenter.
    Eigentlich klar - zu sauer, deshalb höhere Temperatur. Ich bin vorher aber nicht so hoch gegangen, weil ich hier per Temperatursurfen sonst deutlich weniger bzw. gar keine Temperatur zugebe.
    Muss der Dulcinea besonders heiß bezogen werden? Oder sollte ich vielleicht die Maschine mal wieder entkalken??? :p

    Tja, auf jeden Fall vielen Dank an euch für die Tipps und Sorry an Quijote.
    Viele Grüße
     

    Anhänge:

    ReiAdo58 gefällt das.
  11. #11 CRUSHBOY, 28.02.2020
    CRUSHBOY

    CRUSHBOY Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    25
    Ich würde denken so um die 92grad
     
  12. #12 marxpresso, 28.02.2020
    marxpresso

    marxpresso Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2015
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    706
    Ich wundere mich ja, dass der so komplett als Harvey Clon verkauft wird, wo doch komplett andere Bohnen verwendet werden? Klar, das Röstprofil...
    Gibt es da eigentlich von @pingo eine Erklärung? Falls der Post eher in den allgemeinen Quijote Threat gehört, darf gerne geschoben werden @moderatorenteam!

    Mir persönlich schmeckt er als Espresso sehr gut, mit Milch deutlich weniger rund als der Originalhase. Aber das ist selbstverständlich subjektiv.

    viele Grüße
    David
     
    CRUSHBOY gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.418
    Zustimmungen:
    18.300
    Wer tut das wo? Auf der Quijote Seite steht was vergleichbar und was anders ist. Wenn es ein „Clon“ wäre, bedürfte es ihn wohl kaum.
     
  14. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    Ich finde auch, dass es relativ verwirrend formuliert ist. "Nach unserem bewährten Hasenrezept" klingt für mich, als würde man die gleichen Bohnen verwenden. Explizit wird das auch nicht erwähnt, sondern fällt nur im direkten Vergleich der Zusammensetzung auf. Das angegebene Geschmacksprofil ist auch identisch. Im Endeffekt wird der Geschmack bei dunklen Röstungen ja aber vor allem durch das Röstverfahren dominiert.

    Doch, weil er ja außer Haus geröstet wird, womit mehr Kapazität für andere Sorten entsteht.
     
    marxpresso gefällt das.
  15. #15 CRUSHBOY, 29.02.2020
    CRUSHBOY

    CRUSHBOY Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    25
    In dem newsletter zur Vorstellung hatte ich es auch so verstanden, dass es quasi das gleiche ist nur aus der großen Trommel.... ich finde auch nicht, dass sich der original Hase signifikant verändert hätte (auch hier stand im letter was drin was sich so interpretieren lies)
     
    marxpresso gefällt das.
  16. #16 Rocker40, 04.03.2020
    Rocker40

    Rocker40 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    16
    Habe ich auch so verstanden und 1 kg bestellt. Schmeckt mir leider bescheiden :(

    Der letzte originale Hase hat mir auch nicht mehr so wie die vorherigen geschmeckt.
     
  17. #17 Herrfelix, 04.03.2020
    Herrfelix

    Herrfelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    10
    Ich habe die Bohnen mir selbem Röstdatum bei mir schon durch. Bin sehr empfindlich was Säure angeht (nicht nur beim Kaffee). Mein Ergebnis war gut. Nicht die superleckersten Bohnen, aber hat geschmeckt. Herb schokoladig.

    In der Rancilio Silvia:
    17 Gramm
    98 Grad

    Mahlgrad bei mir wie beim Cremaconda, falls du den auch kennst.
    Ich kann ihr also durchaus vorstellen, dass du mit der Temperatur richtig lagst. Der braucht viel davon :).
     
  18. #18 CRUSHBOY, 04.03.2020
    CRUSHBOY

    CRUSHBOY Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    25
    98 (achtundneunzig) Grad?
     
  19. #19 Herrfelix, 04.03.2020
    Herrfelix

    Herrfelix Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    10
    Jep. Grenzwertig, aber zielführend bei mir. Also im Kessel, nicht am Auslauf gemessen.
     
  20. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    807
    98 Grad im Kessel der Silvia? Also meine hat einen Offset von über 10°C
     
Thema:

Quijote Dulcinea wird sauer

Die Seite wird geladen...

Quijote Dulcinea wird sauer - Ähnliche Themen

  1. Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad

    Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad: Hey, ich habe einige Espressi mit dem Black Ape gemacht. 16,5g in, 36g out, lange PI, fein gemahlen und der schmeckt mir sehr gut, trotz der...
  2. Hardware? Plötzlich inkonstant Bezüge. Meist sauer, kaum noch gut.

    Hardware? Plötzlich inkonstant Bezüge. Meist sauer, kaum noch gut.: Hallo, ich habe ein Problem: neuerdings schwankt bei gleichen Parametern und Vorgehenswiese der Espresso extrem. Ich vermute das es eine Hardware...
  3. Kaffee für Vollautomaten (schokoladig, mild, säurearm, nicht bitter/sauer)

    Kaffee für Vollautomaten (schokoladig, mild, säurearm, nicht bitter/sauer): Hallo zusammen, ich trinke zwar gerne Kaffee, aber eher mild, def. säurearm (das dankt dann auch der Magen) und auf keinen Fall bitter oder...
  4. Kaffe zu sauer

    Kaffe zu sauer: Hallo miteinander, kann mir jemand helfen? Ich verzweifel gerade mit diesem Kaffe. Jedesmal ist der Espresso sauer. 19g in und z. B 38 out....
  5. Anfänger sucht Hilfe, Kaffee zu sauer

    Anfänger sucht Hilfe, Kaffee zu sauer: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Seit wenigen Wochen bin ich Besitzer eine Lelit Elizabeth mit der Mühle William PL 72. In der Regel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden