Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

Diskutiere Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link" im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Pingos Berichte über die Entwicklung der bob - o link Kooperative fand ich ziemlich beeindruckend und interessant zu lesen, und habe im Bezug auf...

  1. KaFei

    KaFei Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    7
    Pingos Berichte über die Entwicklung der bob - o link Kooperative fand ich ziemlich beeindruckend und interessant zu lesen, und habe im Bezug auf Kaffee und fairem und noch fairerem Handel gerne auf die Berichte von quijote hingewiesen.

    Da hat mich dann heute der Facebookpost etwas überrascht, das Quijote sich gerade von dieser Kooperative trennen muss, weil hinter seinem Rücken viele eben dieser fairen und nachhaltigen Grundsätze über den Haufen geworfen wurden

    Gründe für die Trennung - quijote kaffee Direktimportrösterei
     
  2. #2 domimü, 05.09.2013
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Schön, dass nun doch auf Zertifikate Wert gelegt wird - wenngleich der Anlass sehr unerfreulich ist.
     
  3. #3 feuervogel, 05.09.2013
    feuervogel

    feuervogel Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    6
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    trotzdem die richtige entscheidung! auf der einen seite ein verlust, auf er anderen seite eine klare haltung. wenn man was fürs ganze erreichen möchte führt kein weg daran vorbei. schade, aber unumgänglich. danke für dei aufklärung und toi toi toi für nun andere kaffes!
     
  4. #4 cafesolo, 05.09.2013
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    424
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Hallo,

    ich zitiere mal aus dem verlinkten Statement von Pingo, "Immer wieder wurde betont, dass konsequenter Naturschutz und der Verzicht auf giftige Hilfsmittel (Pestizide ect.) zu den obersten Geboten von "bob-o-link" gehören würde."

    Da stellt sich mir die Frage, wie von Seiten der Rohkaffeeeinkäufer (z.B Quijote) sichergestellt werden kann, das die mündlichen Aussagen der Projektverantwortlichen auch eingehalten wurden. Es müsste doch Möglich sein, wie z.B beim Olivenöl, chemische Analysen des Rohkaffee's in Auftrag zu geben. Dann müsste doch der chemische Einsatz der Farmer messbar werden ?????

    Gruß Uwe
     
  5. #5 Kaffeesack, 05.09.2013
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.046
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Bitter, so hintergangen zu werden, gerade wenn man ein Projekt mit viel Idealismus unterstützt.

    Fällt Quijote als fehlender Handelspartner ins Gewicht? Folgen andere Käufer eurem Beispiel?

    Wie sieht denn die rechtliche Seite aus? Getäuschte Endverbraucher,evtl sogar Betrug, etc...wurde ja def nicht geliefert was vereinbart war
     
  6. #6 leupster, 06.09.2013
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    90
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Klar ist das möglich, sowohl im Rohkaffe als auch im Röstkaffee.
     
  7. #7 strauch, 06.09.2013
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Aber das muss auch bezahlt werden. Und auch wenn die Schreiben sie seien Naiv, wünschen wir uns doch alle auch das es Möglich ist einem Partner zu vertrauen. Es gibt doch auch nix schöneres als wenn anderen einem selber die Dinge zu trauen und man im Vertrauen zusammen arbeitet. Ich bin beeindruckt, das sie so konsequent an die Sache rangehen. Mein Respekt für das alles. Und im Nachinein ist man immer schlauer, es macht jetzt keinen Sinn, sich Gedanken darüber zu machen warum man es nicht früher gemerkt hat. Ich finde es gut und wichtig für seine Werte zu stehen und noch viel wichtiger sie auch zu vertreten.
    Und es gibt mit Sicherheit auch Farmer die froh sind so einen Partner hier zu haben. Da war bob-o-link nun einfach nicht der richtige Partner, das wird es immer wieder geben. Auch ein BIO Zertifikat schützt davor nicht. Die melden sich ja vorher immer an, zumindest ist das hier so.
     
  8. #8 mr.smith, 06.09.2013
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.610
    Zustimmungen:
    709
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    !!! - Mach 2 draus !

    Jürgen
     
  9. #9 coffeefreak, 11.09.2013
    coffeefreak

    coffeefreak Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    4
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    @Strauch : wusste gar nicht dass du in einem Anbaugebiet lebst !? Du wirst auch nicht wissen dass es mehr als ein Zertifikat gibt und dass man sich mit den meisten Zetteln den besten Teil abwischen darf. Andere wiederum sind etwas "wert" .

    am 6.3. (und vermutlich auch früher schon ...) habe ich in "Quijote wächst zu schnell ...was tun " angefragt :

    Wenn ich 100 000.- in die Hand nehme und mir einen Container auf Halde lege, dann ziehe ich eine Probe und die Analyse kostet mich an einem unabhängigen Uni-Institu ein paar Hundert € und das soll mir das Vertrauen welches mir meine Kunden entgegen bringen durchaus wert sein ;-) ...... Andererseits wenn ich nur sehen und hören will was mir ins Konzept passt dann würde ich als Produzent auch gerne Geschäfte mit solchen Einkäufern machen.

    Die geschmähten Grosshändler haben durchaus ihre Existenzberechtigung da sie für die Ware garantieren müssen und das für einen läppischen Aufschlag von 10-20 Cents/kg.

    Rückstände von Pflanzenschutzmittel etc werden beim Röstvorgang so weit abgebaut dass sie eigentlich nicht mehr nachweisbar sind .
    "Offizielle" Proben werden immer vom Rohkaffee gezogen und das vor Verschiffung(meines Wissens) ...analysiert wird dann die Probe doch besser vor Ort in Europa oder den Staaten um ein paar andere Faktoren ausschliessen zu können.
     
  10. #10 strauch, 11.09.2013
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    140
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Mhh ich weiß nicht worauf sich deine Antwort genau bezieht, ja ich wohne in einem Anbaugebiet, von Weizen, Gerste, Mais, Schweine und Hühnern und das durchaus auch in "BIO" Qualität. Nur du schreibst ja selber manche Zertifikate sind was Wert und andere nicht -> ergo Sicherheit gibt auch ein BIO Zertifikat nicht. Und ob man das in der Bohne nachher wirklich alles feststellen kann.......

    Ich hab hier auch schon Bauern Alt-Öl auf dem Osterfeuer verbrennen sehen, das wird man in keiner Getreideprobe feststellen können.

    Also ich kaufe hier manche Sachen lieber beim nicht BIO Bauern als beim BIO Bauern.

    Wer das ganze offizielle braucht:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/se...-so-schlecht-wie-konventionelle-a-919963.html
    Man muss sich auch nurmal anschauen was es für BIO Vorschriften für das gemeine Huhn gibt und welche Anforderungen das Tier an seine Umwelt stellt..... das passt nicht so wirklich zusammen.


    Gegenüber wem müssen die Großhändler was garantieren?! Und was passiert wenn die das versprochene nicht einhalten? Vermutlich nichts.
     
  11. #11 domimü, 11.09.2013
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    3.083
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Ja, auch ich kaufe sehr selten Bio-Produkte. ich erwarte aber von Nicht-Bio-Bauern nicht, dass er auch ohne Zertifikat mindestens so ökologisch produziert wie für das Zertifikat erforderlich.
    Das Zertifikat würde nur zur Begriffsbestimmung dienlich sein, dass man vom gleichen "BIO" redet. "BIO" nach pingos Vorstellung entspricht nicht "BIO" nach EU-Zertifikat, und dieses nicht "BIO" nach meinen Vorstellungen. Immerhin sollen ja die nächsten Lieferungen für Pingo aus Brasilien das Zertifikat tragen, um das Risiko zu minimieren, nicht einmal "durchschnittlich ökologisch hergestellte" Ware zu erhalten, sie also guten Gewissens als "ökologisch vorbildlich" vermarkten zu können..
    Als sich Demeter zuletzt von Produzenten trennte, war der Grund, dass der Produzent über das Biosiegel hinausgehende Vorstellungen nicht erfüllte: die CMS-Hybride stehen einer Bio-Zertifizierung nicht im Wege, Demeter lehnt diese aber ab. Gentechnik in Biomärkten - ZDF.de.
     
  12. pingo

    pingo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    1.685
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Ich melde mich mal kurz um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen:

    im Zweifelsfall prüft das Labor Eurofins für uns Kaffees für genau die genannte Summe. Das ist echt nicht teuer....
    bisher kamen in keinem unserer Rohkaffees Rückstände z.B. von Glyphosate oder ähnlichen Verdächtigen vor.

    Und ich spreche aus Erfahrung: coffeefreak hat absolut recht, dass eine Analyse von Röstkaffee gar nichts bringt. Ich habe früher sehr sorgfältig total vergiftete Kaffees aus der Industrieproduktion analysieren lassen. Da bleibt nichts nachweisbares.
     
  13. #13 leupster, 11.09.2013
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    90
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    da ich selbst Analytiker bin und unter anderem auch Kaffee analysiere ist mir das auch klar, hab ja schon mal ne Veröffentlichung gepostet, wo z. B. die einzelnen Teile analysiert wurden -> das meiste reichert sich im Silberhäutchen an. Nach dem Rösten findet man in der Tat so ziemlich nix mehr 90-100 % wird abgebaut (glaube DDT nicht komplett, aber das sollte ja eher "selten" eingesetzt werden ;) ). Da ist dann eher z. B. Acrylamid von Interesse.
     
  14. #14 cafePaul, 12.09.2013
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    151
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    auch wenn es jetzt OT ist:
    gibt es irgendwo Infos, mit welchen Verfahren (GC/MS/... ) analysiert wird?
    Wird nur nach bekannten Stoffen "gefahndet", oder wird auch untersucht, ob unbekannte/unerwartete Stoffe auftauchen?
     
  15. #15 leupster, 13.09.2013
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    90
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    ja und nein, es gibt DIN Methoden oder andere validierte Methoden. Gemessen wird halt je nach Stoffklasse, GC/MS, ECD, FID, LC-MS/MS... kommt halt auf die Pestizide drauf an. Der Rest geht dann für OT glaub ich zu sehr ins Detail
     
  16. #16 ElPresso, 13.09.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

    Ich finde es eher unerheblich, ob bei der Analyse etwas herauskommt. Zu "echtem" BIO würde für mich gehören, dass der Bauer auf seinem Acker nichts verwendet, was in irgendeiner Form für irgendwen schädlich ist. Ob das dann im Endprodukt noch da ist oder "nur" den Acker auf ewig verseucht (so dass z.B. die Arbeiter krank werden) ist dann eher nebensächlich.

    Womit wir wieder bei der Sache mit dem Vertrauen wären.
     
Thema:

Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link"

Die Seite wird geladen...

Quijote Kaffee trennt sich vom Projekt "bob - o - link" - Ähnliche Themen

  1. Costa Rica (Urlaub) - Welcher Kaffee?

    Costa Rica (Urlaub) - Welcher Kaffee?: Wenn man gerade in Costa Rica ist. Welchen Kaffee sollte man sich dort kaufen bzw. mitnehmen? Irgendwelche Empfehlungen?
  2. 2019er Option-O Helor

    2019er Option-O Helor: Hallo in die Runde, Ich überlege seit einiger Zeit auf einen Single Doser umzusteigen. Eine Monolith ist ja scheinbar nicht oder kaum zu bekommen...
  3. [Verkaufe] ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot)

    ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot): Hi liebe Kaffee-Freunde. Ich habe gemeinsam mit zwei Freunden eine kleine Kaffeemarke gegründet. Vor Kurzem ist endlich unsere erste Lieferung...
  4. Sommerfest bei Quijote diesen Samstag

    Sommerfest bei Quijote diesen Samstag: Diesen Samstag ab 13 Uhr laden wir zu uns in die Rösterei ein. Wir sind alle da, so könnt ihr uns kennenlernen. Außerdem gibt es Trinken (von...
  5. Empfehlung Filtergröße bei einem Liter Kaffee: Melitta 102 oder 1x6?

    Empfehlung Filtergröße bei einem Liter Kaffee: Melitta 102 oder 1x6?: Moin. Bisher besitze ich einen Porzellanfilterpapierhalter Melitta 102. Lohnt sich die Anschaffung eines größeren Halters 1x6? Oder ist das bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden