Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

Diskutiere Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Gestern ist nun also die Rocket Evo bei uns in der Küche gelandet. Glänzend. Der Kauf und die Abwicklung im Rahmen der...

  1. #1 frankie, 04.11.2010
    frankie

    frankie Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Gestern ist nun also die Rocket Evo bei uns in der Küche gelandet. Glänzend.

    Der Kauf und die Abwicklung im Rahmen der "Wünsch-Dir-Was-Wochen" von hotcup4you war einwandfrei. Dank an dieser Stelle noch einmal für die pünktliche, schnelle Lieferung nachdem die Maschine endlich aus Italien angekommen war.

    [​IMG]

    Zu den ersten Eindrücken und Fragen.

    Die Kesselbefüllung ist durch die Vibrationen der Maschine verhältnismäßig laut. Ich hatte erwartet, dass die Rotapumpe insgesamt zu einem geringeren Geräuschpegel beiträgt. Hier hatte ich in einem anderen Post gelesen, dass die Isolation des Kessels wahre Wunder bewirken könne. Später mal.

    Insgesamt gehe ich mit mehr Vorsicht und Respekt mit der neuen Maschine um. Wahrscheinlich ist es die Präsenz und die Ausstrahlung des Gerätes.

    Meine liebe Frau ist dem neuen Gerät wohl noch skeptischer gegenüber eingestellt, weil
    - es noch mehr "kitchen estate" in Anspruch nimmt
    - auch "nur" Kaffee rauskommt, der im Cappuchino nicht dramatisch besser schmeckt (bislang)
    - neue/mehr/andere Arbeitsschritte notwendig sind, um zum Erfolg zu kommen.

    und hier schließt sich dann auch gleich mein Fragenkatalog zum Handling an ;)

    1.) Kesselentlüftung: In der Anleitung steht das die Kesselentlüftung 5 Sek. notwendig und wichtig sei, weil sonst Milch in den Kessel gesogen werden könnte. Huiuiui... Davor hab ich ja fast schon ein bisschen Angst. Muss ich das nur einmal machen, wenn die Maschine aufheizt? Besteht diese Gefahr auch, wenn ich nach dem letzten Schäumen noch einmal kurz Dampf durchgepustet habe oder nur, wenn ich die Lanze in der Milch habe hängen lassen?

    2.) Dampf: Ist der Dampf zum Schäumen sofort geeignet, oder kommt da zuerst (wie bei dem alten kleinen Maschinchen) feuchter Dampf, den man ablassen müsste. Ich vermute, dass bei dem Zweikreiser jetzt dieses vorherige Entlüften zum schäumen nicht mehr notwendig ist, oder (abgesehen von oben beschriebener Kesselentlüftung)

    3.) Cooling Flush. Ich glaube das ist eine oft gestellte Frage: Wieviel Wasser muss ich denn vor dem (jedem?) Bezug ablassen? Ich habe in den englischsprachigen Anleitungen gelesen: "Bis das Wasser nicht mehr tanzt" und in einem Youtube-Video hab ich gesehen, das jemand 120ml (4 oz) abgelassen hat. Oder reicht es, einfach mal ein paar Sekunden durchzustrullen? Ist der Espresso ohne des überhizten Wassers gleich ungenießbar? Kann ich das überhitzte Wasser auch durch den Heißwasserauslass ablaufen lassen?

    4.) Einer-/Zweiersieb: Einersieb konvex, Zweiersieb plan? Ich habe jedenfalls festgestellt, dass der Tamper große Unterschiede macht. Flacher Tamper im 1er kommen nur ein paar Tröpfchen, Konvex stellt sich ein Fluss ein, allerdings fand ich dass der Espresso ziemlich schnell ziemlich dünn wurde.

    5.) Reinigung durch Rückspülen: Wenn ich morgens und abends Espresso koche, sollte dann am morgen rückgespült werden, damit der Kaffee abendes nicht "verseucht" schmeckt? Nimmt es mir die Cellini sehr übel, wenn ich sie mal einen Tag ungespült lasse? Ich würde wenn möglich dieses PulyCaff-Zeug so selten wie möglich nutzen, die Finger fühlen sich ja schon immer so eklig dannach an... Rückstände davon zu trinken möchte ich möglichst vermeiden. Das Spülen alleine ist ja auch relativ problemlos, allerdings ist das rausfummeln des Siebes aus dem Siebträger ein bisschen lästig.

    6.) Zum Kaffee: Ich habe grade einen 100% Arabica (Yirgacheffe) offen, der vermutlich nicht mehr ganz frisch ist. Ich vermute das, weil die Tüte kein Aromaventil hat und nicht aufgeplustert war. Der Fausto Malabar ist leider gerade alle geworden in der alten Maschine. Jedenfalls "cremiert" der nicht so schön wie erhofft. Könnte noch einen Fausto Monaco aus der Gefriertruhe holen oder auf die Lieferung aus Wolfsburg warten um andere Bohnen zu testen. Vielleicht habt ihr noch einen weiteren gutmütigen Bohnentipp?


    Bestimmt fällt mir bald noch mehr ein. ;) Nicht falsch verstehen - es ist keine Panik ausgebrochen, aber eine gewisse Unsicherheit kann ich nicht verleugnen... Ich hoffe, dass bald der Olivier-Kaffee ankommt.

    Sorry für die Flut der Frage und schon mal danke für Eure Tips.

    Beste Grüße,
    Frank

    PS: Eine Bonusfrage habe ist mir grade noch eingefallen: Hat schon jemand im Rahmen von Wohnungsautomationsbestrebungen es geschafft, von aussen (z.B. mit dem Handy) zu Hause eine Steckdose zu schalten? Am besten über WLAN? So nach dem Motto... Ich fahr dann mal los und mach schon mal die Maschine für den Feierabend-Kaffee an. Diese Frage bitte mit geringerer Prio bewerten ;)
     
  2. #2 yellow.flash, 04.11.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Moin,

    Glückwunsch zur neuen Rakete... Viel Sapß damit.

    Bezüglich Flush: ich lasse solange Wasser laufen bis die Druckanzeige ein wenig sinkt und der Wasserdampf nachlässt. Das passt dann schon. Nicht zu wissenschaftlich rangehen ;-)

    Bezüglich Kaffee: fahr doch mal rüber zu Daniel Olivier. Dann kannste den Kaffee vorher probieren und Daniel evtl. noch ein paar Tipps aus dem Kreuz leiern ;-) . Die Nummer 4 ist auf Grund Monsooned Malabar Anteil ein Cremagarant und recht unkomplziert. Im Moment verwende ich Lucaffee aus der roten Tüte. Der funzt auch gut, ist unkompliziert in der Handhabung udn ist recht schmackhaft, eher von der milderen Art...

    Beste Grüße,
    Michael
     
  3. #3 Barista, 04.11.2010
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.422
    Zustimmungen:
    2.140
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Zu 1) Milch bekommst Du eigentlich nur in den Kessel, wenn im Kessel ein Unterdruck herrscht (z.B. nach dem Abkühlen)und Du dann gerade den Aufschäumrüssel in der Milch hast. Kommt normalerweise nicht vor.

    Zu 2) Bei jeder Maschine steht ein wenig Kondenswasser im Aufschäumröhrchen, insofern würde ich immer vor dem Schäumen etwas Dampf ablassen.

    Zu3) Coolingflush ist bei E61 wohl immer notwendig, normalerweise macht man das, bis das Wasser nicht mehr sprazelt. Zu lange kann der Flush eigentlich fast nicht sein, höchstens zu kurz.
    Hat die Maschine denn Festwasseranschluss (wegen Rota)? Dann brauchst Du ja am Wasser nicht zu sparen.

    Zu 5) Rückspülen mit Pulycaff mache ich alle paar Wochen, täglich ist völlig übertrieben.

    Wenn deine Maschine am Festwasser hängt, würde ich mir eine Fernsteuerung über Handy überlegen. Das wäre mir zu unsicher. Die Hausratversicherung freut das bestimmt auch.
     
  4. #4 yellow.flash, 04.11.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Reinigung/Rückspülen:

    Mein Maschinchen hat ja auch ne E61-BG. Bei mir läuft die Maschine morgens und gelegentlich nachmittags noch mal (arbeitsbedingt..), am Wochenende läuft die Maschine durch und wird am Tag mehrfach genutzt.

    Rückspülen mit Reinigungsmittel 1 x die Woche, sonst wird immer nur ein Flush durchgeführt, das Duschsieb unten und am Rand abgewischt und die Maschine danch ausgestellt.

    Gruß,
    Michael
     
  5. #5 MarkusD, 04.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Laut? Außer bei der Erstbefüllung (wenn also Wasser in den noch leeren Kessel gezogen wird, finde ich die Maschine sehr leise. Klar, man hört sie bei der Arbeit, aber wenn ich das so mit anderen Maschinen vergleiche...


    Das musst Du NUR bei der ersten Befüllung beachten. Bzw. wenn Du den Kessel mal entlleert hattest. Üblicherweise wirst Du aber sowieso kurz vor dem Schäumen den Dampfhahn öffnen, um das sich in der Lanze und den Leitungen angesammelte Kondenswasser abzulassen. Das ist aber alles keine Aktion: Lanze über das Abtropfgitter, kurz leicht aufdrehen, Wasser entweichen lassen (1 Sek.) und ab ins Töpfchen.

    s. o.

    Das hängt ein wenig damit zusammen, wie groß die Intervalle zwischen den Bezügen sind. Wenn Du direkt mehrere Bezüge nach einander machst, ist der Cooling Flush nicht nötig. Je nach Kaffeesorte ist der Espresso ohne Cooling Flush auch nicht gleich ungenießbar. Bei einigen Sorten mache ich es gar nicht. Mein Eindruck ist, dass die Evoluzione kaum überhitzt. Ich mache immer eine Espressotasse voll: damit wärme ich auch gleichzeitig noch die Tasse vor (wenn diese noch nicht stundenlang auf der Ablagefläche durchgewärmt sind).

    Kann ich absolut nicht bestätigen. Nutze beide Siebe mit dem gleichen Tamper und auch dem gleichen Mahlgrad. Ich tamper beim kleinen Sieb minimal stärker.

    Ich reinige immer Abends nach dem letzten Bezug mit Rückspülen (Blindsieb) und spüle nach jedem Bezug kurz durch Leerbezug ohne Siebträger. Die PulyCaff Reinigung (halber Teelöffel) mache ich 1x im Monat. Die Notwenigkeit hängt aber sicherlich auch an der Menge der Bezüge. Als Indiz, ob eine Reinigung mit PulyCaff nötig ist, kannst Du den Zustand des Duschensiebs nehmen. Bau das nach einem Monat einfach mal aus (sehr simpel) und schau ob sich dahinter viel Kaffeefett angelagert hat. Wenn nicht, dann musst Du auch noch nicht mit PulyCaff reinigen. Nach ein paar Wochen, hast Du sicher die für Dich richtigen Reinigungsintervalle gefunden.

    Ach da gibt es so viele. Je nach Geschmack. Bei richtigem Mahlgrad etc. bekommst Du mit allen frischen Sorten eine schöne Crema. Tendenziell mit 100 % Arabicas etwas weniger. Probier mal Deine Faustos. Ich liebe den Monaco :)


    Suchfunktion! Dazu gibt es gerade einen aktuelle Thread!

    Grüße
    Markus
     
  6. #6 MarkusD, 04.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Hi Michael,
    weiß nicht, welche Maschine Du hast. Aber bei der Evoluzione dürfte der Tank dann weitestgehend leer sein ;-). Nein, das ist wirklich bei der Macchina nicht nötig. Eine Espressotasse voll reicht vollkommen. Meine Erfahrung zumindest.

    Grüße
    Markus
     
  7. #7 yellow.flash, 04.11.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Na viel mehr ist es dann bei mir auch nicht. Maschinchen ist eine LNE Cuadra.

    Bei mir ist es definitiv so, das der Wasserdampf und das "Spratzen" aus der Dusche nach ca. 10 sec. nachlassen und dann "kanns losgehen" ;-)

    Gruß,
    Michael
     
  8. #8 MarkusD, 04.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Ah, Missverständnis. :) Ich dachte Du meinst den Wasserdampf aus der Dampflanze... :) Wasserdampf aus der Dusche kommt bei mir gar nicht und "Spratzen" tut da auch nichts.
    Grüße
    Markus
     
  9. #9 frankie, 04.11.2010
    frankie

    frankie Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Genau. Bei der Rocket spratzt es gar nicht so arg, wie einige Beschreibungen zum ominösen cooling flush vermuten lassen.
     
  10. #10 frankie, 04.11.2010
    frankie

    frankie Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Vielen Dank für die vielen schnellen, hilfreichen Anmerkungen.

    zu 1) Das beruhigt mich ja einigermaßen. Mich hatte eben nur diese Beschreibung in der Anleitung der Rocket http://www.kialoa.ch/cms2/download.php?f=582ffdd7c5e251fe49d3381891d8b8e6 irritiert. (Seite 10, Punkt 7)
    Also: Keine 5 Sek. vor dem ersten Kaffeebezug entlüften notwendig, aber ein kleiner Faucher (vor dem sich mein Sohn übrigens ein wenig fürchtet) vor jedem Schäumen schadet nichts.

    zu 2) die Rocket ist momentan noch nicht am Festwasser und mehrfach ~100ml rauszublasen lässt einen dann aber doch recht häufig die Tropfschale leeren und den Wassertank füllen. Ich denke hier muss man einfach ein Gefühl für die Menge bekommen. Ein Espressotässchen voll fänd ich okay. Läuft das überhitzte Wasser auch über den Heißwasserauslass?

    zu 4) @MarkusD: Hast Du einen planen oder konvexen Tamper?

    zu 5) Danke für die Tips. Denke die Reinigungsroutine wird sich dann schnell einstellen. Im Kaffeewiki wird an einer Stelle der tägliche Einsatz von Kaffeefettlöser beschrieben - gut, dass ihr das auch alle nicht macht ;)

    Lautstärke: Die Lautstärke kommt aus meiner Sicht von den Vibrationen, die ans Gehäuse übertragen werden. Wenn man die Hand auflegt, ist das ganze deutlich leiser. Der geneigte Bastler könnte vielleicht hier dämmen oder entkoppeln.
     
  11. #11 yellow.flash, 04.11.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    alles kann... nix muss... :cool:
     
  12. #12 yellow.flash, 04.11.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Stell mal ein Milchkännchen drunter... Dann haste die gleiche Geräuschkulisse. Ohne Kännchen hört man das bei mir auch nicht. Ich habe nur keinen Bock auf die ganzen Wasserspitzer rund um die Maschine.

    Nu glaubt ma nicht, das Ihr die andere/bessere E61 habt, nur weil bei Euch irgendwo das Raketenlabel drauf is ;-)
     
  13. #13 MarkusD, 04.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Wie gesagt: beim aller ersten Mal (wenn sich der Kessel erstmals gefüllt hat), dann ja. Du siehst das auch am Manometer: beim ersten mal fällt dieses von ca. 1 bar auf unter 0,4 bar. Weil eben noch Luft im System ist. Das ist später nicht mehr der Fall, weil das System nur dann neu entlüftet werden muss, wenn der Kessel ganz leer war - das passiert aber nur, wenn Du ihn bewusst entleerst (über den Heißwasserhahn). Beim normalen Espressobezug kann das nicht passieren, da die Maschine vorher stoppt, wenn kein Wasser mehr im Tank ist... Also alles easy :cool:

    Plan.

    Um des Espresso und der Maschine willen: Nein, das ist m. E. noch nicht einmal im Gastrobetrieb sinnvoll.

    Hm, merkwürdig. Das ist bei mir definitiv nicht der Fall. Es gibt hier einen Thread, wo jemand von einer neuen Maschine berichtete, bei der sich die Befestigung Pumpe am Gehäuseboden etwas gelöst hatte (wenn ich mich nicht irre). Der sprach auch von lauten Geräuschen, die nach dem Festziehen verschwanden. Bemüh doch mal die Suchfunktion.

    Grüße
    Markus
     
  14. #14 Uno22517, 04.11.2010
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    44
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Glückwunsch zu dem schönen Maschinchen erstmal. Ich möchte meine Rocket auch nicht mehr missen.

    Es macht einen grossen Unterschied, ob mit der (eingeschaltenen ;-)) Maschine längere Zeit kein Bezug gemacht wurde, sagen wir mal eine Stunde, oder ob vor kurzem ein Bezug gemacht wurde.

    In ersterem Fall lohnt es sich, ein bis zwei Cappupinotassen voll abzulassen, also 100 - 200 ml. Dadurch bringst Du die Wassertemperatur im Wärmetauscher auf um die 95 °C herum. Wieviel genau, kannst Du nur durch Probieren herausbekommen. Wenn der letzte Bezug nur ein paar Minuten zurückliegt, reicht ein kurzer Flush, den Du sowieso vor jedem Bezug machen solltest, damit etwa noch vorhandene Kaffeereste an der Brühgruppe weggespült werden.
    Was machst Du, wenn der Bezug mehr als ein paar Minuten, aber noch keine Stunde zurückliegt? Da hilft nur Erfahrung...Am besten (wie hier im Thread auch schon geraten) am Spratzeln orientieren.
    Man sollte den Cooling Flush beim Zweikreiser nicht unterschätzen. Der Flush bzw. die resultierende Temperatur im Wärmetauscher ist entscheidend für das Temperaturniveau beim Bezug. Die E61 korrigiert nur noch ein wenig.

    Mein caffè ist merklich besser geworden, seit ich versuche, den Cooling Flush richtig zu dosieren (klappt natürlich auch nicht immer gleich gut).
     
  15. #15 MarkusD, 04.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Deckt sich mit meiner Erfahrung (s. o.) ;-)

    Ich weiß nicht, ob sich die Classic und die Evoluzzione da so unterscheiden, aber das ist bei mir definitiv nicht nötig. (Ich würde mich auch ganz schön bedanken, wenn ich das müsste... Was für eine Verschwendung von Wasser. Modell: ich trinke am Wochenende über den Tag ca. 6 Espresso. Ich unterstelle mal einen Abstand von je einer Stunde. Das würde bedeuten, dass ich bis zu 1200 ml (more or less die Hälfte des Tanks) in die Kanalisation kippen müsste (zzgl. des Reinigungswasser, was ich direkt nach dem Bezug bevorzuge)). Nein, das ist zum Glück bei mir nicht nötig. Eine gut gefüllte Espressotasse reicht bei mir vollkommen aus.

    Ach ja, und wie gesagt: hier "spratzelt" und dampft auch nix aus der Dusche... Vielleicht unterscheiden sich die Maschinen doch auch in dieser Hinsicht.

    Heißer Gruß ;-)
    Markus
     
  16. Ovrano

    Ovrano Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    und mit wie viel Gramm befüllt ihr das Einersieb? Bei ca 8g sieht dieses nämlich noch ziemlich leer aus und neigt meiner Ansicht nach zu Channeling. Habt ihr Tipps? Ich mag nicht das Doppelsieb nutzen und dann einfach einen wegschütten.
     
  17. #17 MarkusD, 04.11.2010
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Ich bin nicht so ein Grammjäger. Ich befülle das Sieb soweit, dass das Pulver locker glattgestrichen (einmal mit einem kleinen Holzstab oder dem Zeigefinger drüber) das Sieb füllt.
     
  18. #18 Uno22517, 04.11.2010
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    44
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Einen Unterschied gäbe es, wenn Kessel, Wärmetauscher oder Brühgruppe anders dimensioniert wären. Das glaube ich eher nicht. Der Pressostat ist bei der Evoluzzione vermutlich genauer, aber das macht beim Temperaturniveau insgesamt keinen Unterschied.
    Ich fahre die Rocket übrigens eher kühl (0,9 - 1 bar Überdruck im Kessel, also um die 120 °C).

    Mich würde interessieren: Hast du mal ausprobiert, wie sich bei Dir ein längerer Leerbezug auf das Ergebnis auswirkt? Seit ich bei langer Standzeit längere Leerbezüge mache, ist der Kaffee (noch) besser geworden.
     
  19. #19 Uno22517, 04.11.2010
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    44
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Wenn ich das Sieb bis zum Rand fülle, berührt der Kaffee beim Einspannen die Dusche, da kann ich tampen so viel ich will.
    Ich benutze um die acht Gramm, und da sind dann noch einige Millimeter bis zum oberen Siebrand (vor dem Tampen!). Vermutlich mahle ich feiner (weil ich soviel Wasser beim Leerbezug verheize, muss ich eben beim Kaffee sparen...;-)).
    Das geht mit dem Einer-Kegelsieb aber nur gut, wenn der Kaffee ziemlich waagrecht getampt ist. Sonst bricht mir der Puck am Rand auf. Übrigens ist das Rocket-Einer ein 6g-Sieb.
     
  20. #20 Uno22517, 04.11.2010
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    44
    AW: Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

    Sollte ich vielleicht erwähnen: Ich benutze ein ECM 7g-Sieb.
     
Thema:

Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck

Die Seite wird geladen...

Rakete gelandet und einen Sack voll Fragen im Gepäck - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Rotationspumpe / Stellschraube?

    Frage zur Rotationspumpe / Stellschraube?: Moin Moin, mal ne Frage in die Runde, da ich gemessene 6,5-7 bar Druck habe und schon alles kontrolliert habe wollte ich mal Fragen ob die...
  2. Elektra: 1000 Dank! und gleich 'ne Frage …

    Elektra: 1000 Dank! und gleich 'ne Frage …: Hallo zusammen! Ich wollte mich einfach nur mal bedanken, dass hier im Forum ein derart geballtes Wissen steckt und ihr das auch bereitwillig...
  3. Poccino Opus One/Isomac/Quick Mill: Allgemeine und spezielle Fragen

    Poccino Opus One/Isomac/Quick Mill: Allgemeine und spezielle Fragen: Liebes Forum, ich habe mehrere Fragen zu folgenden Problemstellungen 1. Ich habe eine Poccino Opus One/Isomac Millenium gebraucht gekauft. Heute...
  4. Macchiavalley Kona (Fragen zum Sieb etc.)

    Macchiavalley Kona (Fragen zum Sieb etc.): Hallo. Bin vor wei Wochen umgestiegen von einem Delonghi KVA zu einer Macchiavalley Kona (ohne integrierte Mühle) und einer Eureka Mignon MCI. Bin...
  5. Analyse und Fragen

    Analyse und Fragen: Hallo Liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, seit einigen Tagen (und eurer freundlichen Beratung :) ) bin ich nun Eigentümer einer Ascaso Steel Duo PID und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden