Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

Diskutiere Rancilio Rocky oder Eureka MCI? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nachdem (endlich ;-) meine Saeco Lux-Mühle den Geist aufgegeben hat, kann ich mich nach einer neuen Mühle umschauen, die meiner Silvia...

  1. #1 Sebinger, 12.01.2012
    Sebinger

    Sebinger Gast

    Nachdem (endlich ;-) meine Saeco Lux-Mühle den Geist aufgegeben hat, kann ich mich nach einer neuen Mühle umschauen, die meiner Silvia Gesellschaft leistet.
    Bis vor 15 Minuten dachte ich noch, es müsse eine Rocky sein (von der wurde so geschwärmt, als ich damals die Silvia gekauft habe), jetzt lese ich von Klümpchenbildung...
    Beim Weiterlesen hat sich als Alternative die Eureka MCI herausgebildet.

    Langer Rede, kurzer Sinn: Was meint Ihr? Rocky oder Eureka? Oder habe ich was übersehen? Preislich ist bei der Eureka Schluss, also Mazzer kommt beispielsweise nicht in Frage.

    Danke für Eure Anregungen!

    Sebinger
     
  2. #2 S.Bresseau, 12.01.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.966
    Zustimmungen:
    6.873
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    ich denke die beiden geben sich nicht viel bzgl Mahlgut, auch von der MCI hört man, dass sie klumpt (beide haben Scheiben). Ich hatte die Rocky, weil ich auf den Timer der MCI verzichten kann, mir war die schnelle Mahlgradverstelluung wichtiger.

    zur Alternative: Such hier mal nach Gastroback advanced pro, ist recht neu, vielversprechend und ziemlich preiswert (180 bei Amazon). Ich kenne sie aber nicht aus eigener Anschauung
     
  3. #3 silverhour, 12.01.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.706
    Zustimmungen:
    6.902
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Ich meine auch, daß die beiden sich nicht viel geben oder nehmen. Ich würde die Eureka nehmen, alleine schon weil sie schöner aussieht.
     
  4. XPert

    XPert Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Habe so den Eindruck, dass die Klmümpchenbildung mit der Zeit weniger wird, jedenfalls mahle ich zur Zeit sehr fein mit der Rocky und habe keine allzu starke Klümpchenbildung. Gestört hat diese aber noch nie..

    Beim Direktmahler könnte ich mir vorstellen, dass die MCI leichte ergonomische Vorteile hat, da sie einhändig bedienbar ist..

    Gruß XPert
     
  5. #5 schlürfi0711, 12.01.2012
    schlürfi0711

    schlürfi0711 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    6
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Das gilt gleichermaßen für die Eureka.

    @S.Bresseau: ... mir war die schnelle Mahlgradverstelluung wichtiger.

    Das verstehe ich nicht ganz. Ist damit Reaktionszeit nach einer Mahlgradänderung gemeint?

    Ciao
    Schlürfi0711
     
  6. #6 S.Bresseau, 12.01.2012
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.966
    Zustimmungen:
    6.873
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Die Rocky hat Stufen, die man schnell wiederfindet. Bei meiner Challenge muss man ewig kurbeln, dafür geht die Einstellung stufenlos und sehr fein. Ich dachte bisher, die MCI ist diesbezüglich ähnlich? Wie viele Umdrehungen braucht man von "ganz fein" bis "ganz grob"?
     
  7. #7 espresso-addict, 13.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Der Unterschied zwischen der Rancilio Rocky und der Eureka Mignon Istantaneo ist gewaltig! Allein schon, weil die Eureka stufenlos einstellbar ist, wohingegen die Rasterung der Rocky relativ grob ist. Da steckt man für eine optimale Extraktion auch mal zwischen zwei Stufen fest, was sehr frustrierend sein kann. Man kann das zwar durch eine leicht höhere Dosis ausgleichen, da aber ein Unterschied von 0,2 g sich bereits geschmacklich auswirken kann, möchte ich persönlich das nicht.

    Ansonsten stimmt der Einwand mit der Klümpchenbildung zwar (bei beiden Mühlen), doch stellt dies nicht wirklich ein Problem dar, da sich diese sehr fluffig sind und sich beim Verteilen und/oder Tampen rasch auflösen. Chanelling entsteht dadurch in der Regel nicht.

    Da der Auswurfschacht bei der Rocky aus Palstik ist, können hierdurch schon einmal Probleme mit elektrostatischer Aufladung des Mahlgutes entstehen. Aufgrund ihres kompletten Edelstahlgehäuses tritt dieses Phänomen bei der Eureka praktisch nicht auf.

    Beide Mühlen "sauen" als Direktmahler etwas herum. Wen's stört, der kann z.B. einen Board-Trichter (oder auch einen zurecht geschnittenen Yoghurt-Becher) benutzen, um die Sauerei zu minimieren.

    Die Optik spricht IMHO auch für die Eureka, auch wenn dies natürlich Geschmacksache ist.

    Ich hatte beide Mühlen. Zusammenfassen würde ich auf jeden Fall die Eureka empfehlen.
     
  8. #8 domimü, 13.01.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.455
    Zustimmungen:
    3.673
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Die Rocky saut trotz Plastiknase und der befürchteten elektrostatischen Aufladung weniger rum als die Eureka. Vor allem in der Kombination mit der Silvia, weil da der Siebträgerhalter die Siebträger mit Auslauf optimal fixiert. Wie oft passt du den Mahlgrad bei der Eureka an, und damit ggf. den Timer, um die Mahlmenge konstant zu halten? Ich verwende relativ frische Bohnen und muss bei der Rocky trotz der von dir so harsch und bereits gefühlte 100 Mal kritisierten groben Rasterung innerhalb von 3 Tagen nachjustieren. Dementsprechend würde ich erwarten, dass du bei der Eureka für jeden Shot anpasst.
     
  9. pickie

    pickie Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Viele Beiträge, viele Meinungen...
    Also, den Beiträgen oben stimme ich rein technisch zu.

    Ich selbst kenne beide Mühlen, habe aktuell die Rocky. Die Klümpchenbildung je nach Bohne, ist nicht von Nachteil, ebenso wenig die Zwei-Hand-Bedienung.
    Ich habe mir den hässlichen ST-Haltebügel abgezogen, optisch allein bleibe ich gerne bei der Rocky.

    Ein noch nicht genannter Vorteil der m.E. für die Rocky spricht ist der etwas geringere Totraum. Klar, bei der Eureka kann mittels Metallschieber der Bohnenbehälter schnell gewechselt werden, hier nehme ich bei der Rocky die Bohnen von Hand ´raus. Die Mehl-, Bohnenmenge, die dann aber in den Scheiben übrig bleibt ist bei der Rocky sehr gering. Ich finde das bei unseren espresso-tasting immer ganz hilfreich...

    Bei den geringen Unterschieden allerdings, würde Ich letztendlch auch auf den Preis des Angebotes schauen...
    Viel Spaß beim Würfeln...
    pickie
     
  10. #10 espresso-addict, 13.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Es ist nicht ungewöhnlich, dass man in Abhängigkeit z.B. von der aktuellen Luftfeuchtigkeit und dem normalen Alterungsprozess der Kaffeebohnen den Mahlgrad manchmal sogar täglich anpassen muss. Das ist aber unabhängig von der Mühle. Ich messe grundsätzlich bei jedem ersten Espresso des Tages die Extraktionszeit und justiere gegebenenfalls entsprechend nach. Mit der Zeit habe ich ein ganz gutes Gespür dafür entwickelt, um wieviel der Mahlgrad zu verstellen ist.
     
  11. #11 Sebinger, 19.01.2012
    Sebinger

    Sebinger Gast

    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Danke, für die guten Tipps. Werde wohl die Rocky nehmen, ist ja nicht zuletzt einiges günstiger und mir scheint, dass man mit beiden Mühlen keinen Fehler macht.
    A propos: Weiß jemand, wo ich die Rocky günstig bekommen kann? Im Web oder in und um München?
     
  12. #12 microboy, 19.01.2012
    microboy

    microboy Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Die MCI bekommst du als Kaffeenetzuser bei espressolutions.at für 279 Euro inkl. Versand. Viel billiger dürftest du die Rocky nicht bekommen. Ich würde klar zur MCI raten - allein stufenlos zu mahlen ist in meinen Augen ein Totschlagargument.
     
  13. XPert

    XPert Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Angesichts dessen, dass ich bei der gleichen Bohnenpackung über die letzten 3 Tage bei konstant 8g 3 Rocky-Stufen betätigen musste, bin ich mir nicht so sicher ob das wirklich ein Totschlagargument ist..

    Edit: Bei stoll-espresso gibt es die Rocky S für 269,- inkl. Versand.

    Gruß XPert
     
  14. #14 krone123, 19.01.2012
    krone123

    krone123 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Weshalb nicht die stufenlose Bezzera BB005 noch in die Auswahl nehmen?
    Passt optisch super zu meiner Silvia und liefert leise sauberes,homogenes Mahlgut.
     
  15. #15 microboy, 19.01.2012
    microboy

    microboy Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Und dann waren die Bezüge jedes mal perfekt? Vielleicht wären sie ja mit etwas mehr in die eine oder andere Richtung noch besser gewesen? Wenn ich die Wahl habe zwischen zwei Mühlen die sich preislich nichts nehmen würde ich mich immer für die stufenlose Mühle entscheiden. Zumal beide Geräte davon abgesehen als sehr gut gelten. Die zehn Euro die die Rocky günstiger ist finde ich unerheblich da sie ja wie gesagt auch den Mehrwert der stufenlosen Einstellung hat.
     
  16. XPert

    XPert Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Klar sind die 10€ unerheblich. Ich sage auch nicht, dass er die MCI nicht nehmen soll. Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass die Abstufung nicht so dramatisch ist wie manchmal dargestellt. Es kann im täglichen Gebrauch sogar Vorteile haben, bei manchen Sorten weiß ich nämlich, dass ich direkt mal 4 Stufen ändern muss, was ich eingänglicher finde als die Zahl der Drehungen am Stellrad. Praktikabel ist aber m.E. beides. Bei mir hat bei der Wahl v.a. die Optik eine Rolle gespielt und dass ich noch nie eine Doser-MCF "in echt" sehen konnte.

    Die Frage nach der Perfektion der Bezüge ist kaum zu beantworten, der Unterschied Stufe hin oder her war nicht besonders groß. Ob du das Gebräu als "perfekt" ansehen würdest, weiß ich natürlich nicht. Ich kann nur sagen, ob es mir schmeckt oder nicht. :mrgreen: Solange man aber nicht jedesmal genau abwiegt wird der Mengenunterschied vermutlich eklatanter sein als eine Stufe.

    Gruß XPert
     
  17. #17 domimü, 19.01.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.455
    Zustimmungen:
    3.673
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Wie oft justierst du deine Mühle nach? Wirklich für jeden Shot und auch bei dir wäre es in die eine oder andere Richtung nicht auch noch besser geworden? Wie XPert schon schrieb, muss man auch bei der Rocky oft genug nachjustieren, wer eine noch feinere Nachjustierung braucht, sollte sich überlegen, ob der Totraum seiner Mühle vielleicht zu groß ist, z.B. bei der Eureka, und deshalb die Mahlgradverstellung nicht schnell genug wirksam ist.
     
  18. #18 microboy, 19.01.2012
    microboy

    microboy Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Ich hatte bisher zwei Mühlen (Gaggia, Bezzera) ohne stufenlose Einstellung und es kam oft genug vor, dass der "ideale" Mahlgrad genau zwischen zwei Stufen lag. Es gibt sicher Mühlen bei denen die Rasterung fein genug ist um solche Probleme auszuschliessen. Ich würde mich dennoch immer für eine stufenlose Verstellung entscheiden - dann gibt es zumindest da keine Probleme und man kann sich auf die vielen anderen Faktoren konzentrieren.

    Ich justiere nicht bei jedem Bezug nach sondern immer dann wenn mich das Ergebnis nicht überzeugt (und da gibt es auch eine Spanne). Bei der MCI reicht dann meist eine kleine Anpassung um wieder im grünen Bereich zu sein. Mit dem Thema Totraum hab ich mich noch nie beschäftigten müssen.

    Letztendlich kann man sicher mit beiden Mühlen hervorragende Ergebnisse erzielen.

    :cool:
     
  19. #19 espresso-addict, 19.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    Kann ich so bestätigen. Und auch ich würde seit ich die Eureka habe nie mehr eine abgestufte Mühle nehmen.
     
  20. #20 domimü, 19.01.2012
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.455
    Zustimmungen:
    3.673
    AW: Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

    musst du auch nicht, aber die Rancilio Rocky SD gibts halt schon ab 199 EUR + 4,50 EUR versicherter Versand. Ich finde es bemerkenswert, dass als Argument für die Eureka der Timer so selten genannt wird, der ja bei Mahlgradveränderung ebenfalls angepasst werden sollte, um auf eine ähnliche Mahlmenge zu kommen. Für mich ein Indiz, dass er selten hergenommen wird.
     
Thema:

Rancilio Rocky oder Eureka MCI?

Die Seite wird geladen...

Rancilio Rocky oder Eureka MCI? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Eureka Mignon MCI Hopper gesucht

    Eureka Mignon MCI Hopper gesucht: Hallo Leute, hat jemand von euch zufällig noch einen Mignon MCI Hopper bei auch zuhause rumliegen, den er gerne loswerden möchte? Freue mich...
  2. [Mühlen] Eureka Atom - SSP 64mm unimodal - schwarz - 699€

    Eureka Atom - SSP 64mm unimodal - schwarz - 699€: Ich verkaufe eine mit unimodalen 64mm SSP Mahlscheiben umgebaute Eureka Atom (ursprünglich 60mm). Die von SSP hergestellten Mahlscheiben sind...
  3. Rancilio Silvia und VST Sieb: Welches

    Rancilio Silvia und VST Sieb: Welches: Hallo KN, ich möchte mir gerne ein VST Präzisionssieb gönnen. Hat jemand mit der Rancilio Silvia ein VST Sieb im Einsatz? Ich bin nicht...
  4. Channeling seit neuer Eureka Specialità

    Channeling seit neuer Eureka Specialità: Grüß euch Ich hab seit 2 Jahren eine QuickMill Rubino 0981 mit Kipphebel. Eine einfacher, einstiegs Zweikreiser mit E61 Brühgruppe. Grundstäzlich...
  5. Kessel Rancilio

    Kessel Rancilio: Gruetzi! Ich habe mir eine Rancilio Silvia V6 zugelegt und beim Aufschrauben dieser ist mir aufgefallen, dass die Farbe des Kessels etwas seltsam...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden