Rancilio Silvia: DRUCK - KORREKTUR

Diskutiere Rancilio Silvia: DRUCK - KORREKTUR im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Kaffee-Netz Board, Ich habe dieses Board fleissig gelesen und immer schön an meinen Espressokünsten gefeilt, doch bin daran dann auch...

  1. #1 MarkusBrosch, 09.04.2006
    MarkusBrosch

    MarkusBrosch Gast

    Liebes Kaffee-Netz Board,

    Ich habe dieses Board fleissig gelesen und immer schön an meinen Espressokünsten gefeilt, doch bin daran dann auch schon fast verzweifelt: seltsamerweise kam bei mir nur "trinkbares" aus dem Siebträger bei Brühtemperaturen von 98-100°C (bei direkter Messung unter dem Duschkopf)

    Was nun folgte war ein Glückstreffer/gedanke: ich habe den Druck der Siliva mit einem Siebträgerbarometer gemessen. Ergebnis: 12.5 BAR !!! Gut dachte ich, sooooo viel wird das nicht ausmachen. Im Netz wird davon schließlich kaum gesprochen. Man hört immer nur, oder hauptsächlich von der PID modifizierung.

    Nun, nachdem die Silvia auf 8-8,5 bar läuft, gelingen die Espressi am laufenden Band, auch bei "normalen" Temperaturen von 90-94°C, je nach Bohne.

    Ich möchte mit diesem Beitrag nur betonen, dass ein halbes Jahr "rumprobieren" an der Silvia durch eine kleine Druckmodifizierung, mir hätte erspart bleiben können. Hätte ich nur vorher mehr Augenmerk auf den Druck gelegt, statt mich immer nur an der Temperatur und all den anderen Parametern "aufzuhängen".

    Fazit: Falls Euer Espresso mit einer Silvia selbst bei sehr hohen Temperaturen noch immer sauer (teils auch bitter) schmeckt, schaut auch mal auf den Druck.

    Viel Freude mit der Silvia :)
    Mein Blogeintrag dazu: http://www.markus.brosch.net/?p=86
     
    Tomrancilio gefällt das.
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.864
    Zustimmungen:
    3.357
    hallo markus,

    fuer den klasse beitrag (+blog) vielen dank und herzlich willkommen im board!

    ich besitze meine miss leider nicht mehr :-(.
    fuer alle PID-willigen: einen regler gibt es grad' bei ebay: 7606333314 ...

    lg blu
     
  3. #3 ttlamer, 09.04.2006
    ttlamer

    ttlamer Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Schöner Blogeintrag!

    Kann man den Druck an der Silvia auch ohne Kontrolle über ein ST-Manometer korrigieren?
     
  4. #4 steffenk, 09.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Gerade habe ich mich von meiner Gaggia CC verabschiedet und habe mir Miss Silvia ins Haus geholt. Insgesamt war das meiner Meinung nach eine gute Idee. Allein schon wegen der Dampfleistung. Gegen Silvias Power sieht meine Gaggia alt aus...

    Noch habe ich allerdings Probleme, den richtigen Zeitpunkt für eine vernünftige Brühtemperatur herauszufinden. Da ich ein relativ neues Gerät habe, funktionieren die Temperatursurfing Tipps aus alt.coffee & co. nicht. Mein Heizzyklus ist auch nur 35 Sekunden lang. Da wäre ich für Hinweise sehr dankbar!

    Bei meiner Gaggia war es sehr praktisch, dass am Ende eines Heizzyklus die Temperatur relativ gut war und man direkt nach Erlöschen des Heizlämpchens beziehen konnte.

    Was den Brühdruck angeht, so werde ich das nachher auch einmal untersuchen. Bei meiner Gaggia war das auch so und ich habe sie von 12.5 auf 9 Bar runtergeregelt. Allerdings ohne nennenswerte Veränderung. Allerdings ist die große Frage, ob die Einstellung mit einem Siebträgermanometer überhaupt richtig vorgenommen werden kann. Angeblich ist der Brühdruck nämlich geringer, als der eingestellte Druck mit einem Siebträgermanometer. Die Differenz soll ca 1-2 Bar sein. Um das herauszufinden wird Miss Silvia in naher Zukunft ein Brührdruckmanometer spendiert bekommen. Aber zunächst wird die (winzige) Ablaufschale an den Abfluss angeschlossen.

    Gruß
    Steffen
     
  5. #5 nobbi-4711, 09.04.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.398
    Zustimmungen:
    1.134
    1 bis 2 bar halte ich für ein bisschen überzogen. Aber ein gutes halbes bar sollte man schon obendrauf schlagen; ich würde 10 bar am ST-Manometer einstellen.

    Bzgl Temp.verhalten: einfach Leerbezug machen, sobald die Heizung abschaltet. Wenn's nicht mehr spratzelt, einspannen und brühen.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  6. #6 steffenk, 09.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Hi Markus,

    - welchen PID benutzt Du? Hat dieser einen kontinuierlichen Regelausgang?
    - wie hast Du den Druck reduziert? Hast Du einfach eine zusätzliche Kupferdichtung eingeschraubt?

    Gruß
    Steffen
     
  7. #7 nobbi-4711, 09.04.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.398
    Zustimmungen:
    1.134
    Der PID ist von West. Modell k.A. (müßte erst in den Keller gehen, da ist er eingemottet). Regelt kontinuierlich auf 0,2Grad genau

    An der Silvia hab ich bzgl Druck nix gemacht (leider). Hätte mich mal mehr damit beschäftigen sollen, bevor ich sie verkauft hab. Aber die Carimali war so verlockend billig...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  8. #8 steffenk, 09.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Danke Markus. Die Frage ging eigentlich an Deinen Namensvetter :) Vielleicht äußert der sich ja auch noch einmal...

    Gruß
    Steffen
     
  9. #9 MarkusBrosch, 09.04.2006
    MarkusBrosch

    MarkusBrosch Gast

    Hi Steffenk!

    PID: Wie auf meinen Bildern zu sehen, den PID TET-7100 von eBay.com (40$ Suche nach: "PID controller"). Es wird zwar in manchen Foren behauptet, der taugt nichts, aber das kann ich nicht nachvollziehen; warum brauche ich für den Heimgebraucht einen IndustriePID der >150$ kostet?). Sobald die Parameter passen, hält er die Temperatur wunderbar konstant (wobei ich noch immer auf der Suche nach den _optimalen_ Parameter bin, d.h. kurzes einregeln ohne Überschwingen. Der Ausgang des TET-7100 steuert ein SSR an, also Semi-Kontinuierlich. Was willst du mit einem kontinuierlichen Ausgang machen - bei der Last ?

    DRUCK: Yep, eine zusätzliche Dichtung die ich mit Schleifpapier so angepasst hab, dass ich 8.5 bar im ST hab (ich gehe von 0.5bar Druckverlust bei einer "echten" Extraktion aus). Der Effekt war unglaublich. Bohnen die mir überhaupt nicht geschmeckt haben, sind nun wunderbar und rund :) Bin selbst noch immer baff ...

    Viele Grüße, Markus!
     
  10. #10 MarkusBrosch, 09.04.2006
    MarkusBrosch

    MarkusBrosch Gast

    Korrigieren schon, aber wie überprüfst du dann den Druck (mal davon abgesehen dass du einen Brühdruckmanometer hast) ???
    Beste Grüße!
     
  11. #11 steffenk, 09.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Hi Markus,

    danke für Deine schnelle Antwort!

    Nach meinem Verständnis (und das lässt zu wünschen übrig) kann ein kontinuierlicher Regler ein SSR ansteuern und ist schneller in der Ausregelung als ein normaler zwei-stufen-PID. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Hast bzw hattest Du eine Silvia mit 100° Thermostat? Kannst Du mir noch einen Tipp zum Surfen geben? Hast Du da irgendwelche Messungen gemacht?

    Gruß
    Steffen
     
  12. #12 MarkusBrosch, 09.04.2006
    MarkusBrosch

    MarkusBrosch Gast

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine kontinuierliche Ansteuerung so viel mehr bringt, denn die Heizintervalle von 1-2s erzeugen ja eine "quasi-konntinuierliche" Regelung.

    Darüber hinaus ist ein SSR nichts anderes als ein Halbleiter-Relais (also ein oder aus) - man verwendet hier ein SSR, weil die vielen Schaltvorgänge ein normales Relais schnell "aufarbeiten" würde :)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Relais#Halbleiterrelais_.28solid-state-Relais.29

    Bezüglich Surfen: Ja, ich hatte eine 100°C "Silvia!", aber jede Silvia verhält sich ein klein wenig anders. Ich habe meist nach einem Heizintervall einen Leerbezug (ca. 30ml) gemacht und das wars. Damit dürfte das Wasser aber deutlich >>94°C sein - was bei mir ja so gewollt war, da alles andere nicht geschmeckt HAT (was nun vorbei ist :)

    Falls Du selbst messen willst: Ich habe den Sensor durch den Siebträger von unten durch einen übrigen Filter (mit Bohrung) gesteckt und so direkt die Temperatur aus der Dusche gemessen. Wichtig! Vorher aufwären!

    Beste Grüße!
     
  13. #13 ttlamer, 09.04.2006
    ttlamer

    ttlamer Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte die bescheidene Hoffnung, dass es in der Maschine irgendwelche Markierungen gibt, die den ungefähren Druck anzeigen. Aber was soll's... deinem Blog zufolge lohnt sich die Anschaffung eines ST-Manometers bestimmt.
     
  14. #14 steffenk, 09.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Deine Antwort, Markus!

    Ich habe gerade bei meiner Silvia den Brühdruck gemessen: 9,5 Bar! Ob Rancilio wohl etwas geändert hat?

    Gruß
    Steffen
     
  15. #15 steffenk, 09.04.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    PS: Baujahr 02/2006.

    Gruß
    Steffen
     
  16. #16 Adriano, 15.08.2006
    Adriano

    Adriano Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    7
    *** thread rauskram ***

    jetzt bitte nochmal fuer den doofen unter uns. (mich) ;)

    1. wie messe ich den druck? was brauche ich dafür.
    2. wie korrigiere ich den druck? was brauche ich dafür.
    3. was haltet ihr hiervon: http://www.mlgp-llc.com/PID/kits.html

    ps: conrad ist gleich um die ecke und geld spielt eine untergeordnete rolle.

    danke vielmals im voraus. lg.
     
  17. Dom

    Dom Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Würde mich auch interessieren.

    Wo gibt es denn ein ST-Manometer und was kostet der Spaß?
    Könnte man sowas evtl. auch selbst basteln?
     
  18. #18 steffenk, 16.08.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Ein Siebträgermanometer ist leicht zu bauen. Man besorge sich ein Manometer mit Skala 0-16 Bar und Außengewinde (bei eBay oder aber auch im Fachhandel [bsp. Pneumatik]). Dazu eine Messing-Muffe (zweimal Innegewinde mit entsprtechender Größe). Das alles schraubt man anstelle der "Rutsche" an den Siebträger (mit Teflonband). Fertig ist das ST-Manometer. Der so gemessene Druck ist ca. 0,5 Bar höher als der Brühdruck.

    Bei der Silvia lässt sich abhängig vom Baujahr der Brühdruck durch Justierung des Überdruckventils mehr oder weniger leicht einstellen. Dieses ist direkt an den Kessel geschraubt. Da ich wegen Einbau eines PIDs meine Maschine auf habe, kann ich bei Bedarf Fotos einstellen.

    @Adriano
    So ein Kit ist nicht schlecht, wenn Kohle keine Rolle spielt. Je nach Bereitschaft, sich en detail mit dem Thema zu beschäftigen und an der Maschine zu basteln ist das aber auch deutlich günstiger per eBay & Co. zu haben. Zum Einbau eines PID gibt es diverse Anleitungen im Netz. Conrad bietet entsprechende PIDs unter dem Stichwort Prozessregler an. Solltest Du Dir eines neu kaufen wollen, so wäre es sicherlich nicht schlecht, ein gerät zu nehmen, das zwei Stepoints unterstützt (Espressobezug und Dampfbezug). Auch gibt es Geräte mit Timer, um bspw. eine Standbyschaltung zu realisieren. Eine Selbstoptimierung wäre ebenfalls nicht schlecht, wenn Du Dich nicht intensiv mit den Hintergründen der Regeltechnik auseinandersetzen möchtest. Ich sirtze da gerade dran und kann Dir sagen, dass das für einen Laien nicht ganz ohne ist.

    Gruß
    Steffen
     
  19. #19 steffenk, 16.08.2006
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    @Dom
    Kosten eines selbstgebastelten Siebträgermanometers sind maximal 20 Euro. Fertige gibt es bei espressoxxl.de.

    Gute Nacht
    Steffen
     
  20. Dom

    Dom Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke Steffen!
    Wie es scheint, ist das fertige Mano bei espressoxxl derzeit nicht lieferbar. Menno!
    Da mach ich mich mal ans Basteln...
     
Thema:

Rancilio Silvia: DRUCK - KORREKTUR

Die Seite wird geladen...

Rancilio Silvia: DRUCK - KORREKTUR - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silvia kein Wasserbezug

    Rancilio Silvia kein Wasserbezug: Hallo, nachdem die Maschine beim Bezug etwas ins Stottern kam und das Wasser immer weniger wurde, entkalkte ich sie. Ohne Erfolg. Dann begann ich...
  2. Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr

    Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr: Liebe Leute, nachdem ich seit Jahren die Silvia in Betrieb habe - stets brav entkalkt - ist in letzter Zeit immer öfter das Problem aufgetreten,...
  3. neueste Version Rancilio Silvia ?

    neueste Version Rancilio Silvia ?: Hi, habe schon im Wiki geschaut, da steht aber nur "Ab XX/2016: [...]" Verkäufer/Anbieter schreiben gerne "Rancilio Silvia V5 E" usw.. Was ist...
  4. Rancilio Silvia - Milchsäure

    Rancilio Silvia - Milchsäure: Hallo ! Ich möchte meine Silvia entkalken und habe auch schon das Forum zum Thema besucht und gelesen. Ich werde aber leider nicht ganz schlau....
  5. Tankvolumen verkleinern Rancilio Silvia

    Tankvolumen verkleinern Rancilio Silvia: Ich bin seit kurzen stolzer Besitzer einer neuen Rancilio Silvia. Dieser Siebträger hat ja bekannterweise einen 2,5 L Tank. Wenn man aber nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden