Rancilio Silvia + Eureka Mignon MCI

Diskutiere Rancilio Silvia + Eureka Mignon MCI im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffeefreunde, Ich habe mich anscheinend zu viel informiert, bei Baristas, im Lieblingscafé und durch Tests und Videos und trotzdem stehe...

  1. #1 Mr.CoffeeNerd, 14.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2018
    Mr.CoffeeNerd

    Mr.CoffeeNerd Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffeefreunde,

    Ich habe mich anscheinend zu viel informiert, bei Baristas, im Lieblingscafé und durch Tests und Videos und trotzdem stehe ich immer noch mit Fragezeichen da!

    Die Geschichte mit Einkreiser, Mühle, Temperatur ist mir bewusst. Trotzdem wird es aus Geldgründen auf einen Rancilio Silvia und eine Eureka Mignon MCI hinaus laufen ;) gerne würde ich beides gebraucht oder ein Teil gebraucht kaufen um in kompletten bei rund 600€ zu landen! ( auch hier ist mir bewusst, das es kein Profi Ausrüstung ist). Ich denke aber zum Einstieg in die Siebträgerwelt kann man sich das kaufen, da auch die Dampflanze ganz ok ist für den ein oder anderen Cappucino oder bin ich komplett falsch informiert?

    Ich freue mich auf eure Antworten und Ideen, besonders wo ich gebrauchte Geräte/ Mühlen finden kann

    Grüße Mr.Coffeenerd
     
  2. #2 RügenBrikka, 14.06.2018
    RügenBrikka

    RügenBrikka Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    27
    Moin,

    ich als ebenfalls Siebträger-Einsteiger bin mit der Rancilio Silvia sehr zufrieden! :) Wenn man nicht von heute auf morgen eine gebrauchte kaufen will, solltest du mit dem Budget auch locker hinkommen, denke ich! Mir wurde im Espressomaschinenladen stark zu der Silvia als Einstiegsmodell geraten weil sie eben sehr robust ist, seit 20 Jahren mit nur kleinen Änderungen auf dem Markt - was einerseits dafür spricht, dass es keine übermäßigen "Kinderkrankheiten" gab und das auch nicht angefangen wurde einzusparen, wie bspw. bei der Gaggia CC - und dass man eigentlich alles locker wechseln kann, wenn dann doch mal was flöten geht.

    Hatte mich dann auf ein wenig sparen eingestellt, weil mein Budget etwas begrenzt war. Als ich dann aber ein Angebot für eine V3 aus 2009 für 170€ sah musste ich zuschlagen und bin seither zufrieden! :) An dem Preis würde ich mich aber nicht orientieren, mir selbst macht es Freude ab und zu in den allseits bekannten Kleinanzeigenmarkt zu schauen und festzustellen, dass ich nach wie vor keine gesehen habe, die so günstig war wie meine! :D Denke aber zwischen 300 und 400€ sollte man eins der neueren Modelle finden, wenn du etwas länger wartest vielleicht näher an den 300.

    Zur Eureka kann ich nichts sagen, nur so viel: mit meiner Feldgrind2 in Kombination mit der Silvia bin ich sehr zufrieden. Klar kurbelt man jedes mal selbst, aber in einem vollkommen vertretbarem Ausmaß und dafür hat man a) immer ganz frischen Kaffee und b) die Möglichkeit die Mühle auch für V60, Cold Brew etc. zu nutzen ohne bei jedem Wechsel viel leckeren Kaffee wegwerfen zu müssen. Und in deinem Budget solltest du damit auf jeden Fall bleiben. Ist vielleicht eine Überlegung wert, wenn du aber Handmühlen prinzipiell ausschließt, dann kannst du den vorangegangenen Absatz einfach ignorieren! :D
     
    Mr.CoffeeNerd gefällt das.
  3. #3 sunny interval, 14.06.2018
    sunny interval

    sunny interval Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Gebrauchte Geräte gibt es hier im Forum, das wäre jedenfalls meine bevorzugte Quelle.

    Ansonsten: Nutze die von Dir anvisierte Kombination selbst bereits ein paar Monate und der ein oder andere Cappuccino ist kein Problem. Ich komme mit der Dampflanze super zurecht.
     
  4. #4 Mr.CoffeeNerd, 15.06.2018
    Mr.CoffeeNerd

    Mr.CoffeeNerd Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!

    Also mache ich damit nix falsch und die Investition lohnt sich?
     
  5. #5 JuliusH, 15.06.2018
    JuliusH

    JuliusH Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    11
    Ich habe seit einigen Jahren eine Silvia und freue mich jeden Tag daran. Die Maschine ist wirklich gut verarbeitet, im Vergleich zu manch anderer vielleicht keine Schönheit, macht aber guten Espresso. Und wenn es dich irgendwann in den Fingern juckt, kannst du sie mit ito nochmal richtig aufwerten.
     
  6. #6 sunny interval, 15.06.2018
    sunny interval

    sunny interval Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Sagen wir mal, die Kombination ist nicht gerade exotisch. Solange es da nicht vollkommen an Bedarf und Budget vorbei geht (was ich nicht annehme, denn Du scheinst Dich bereits informiert zu haben), wirst Du lange damit Deinen Kaffee zubereiten können.

    edit
    Bei der Frage ob sich etwas lohnt, spielen freilich oft viele weitere Faktoren eine Rolle. Würde ich direkt neben der besten Kaffeebar der Stadt wohnen und nur einen Espresso/Tag trinken, erschiene mir selbst eine so vergleichsweise günstige Kombination nicht als sonderlich lohnenswert.
     
  7. #7 JuliusH, 15.06.2018
    JuliusH

    JuliusH Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    11
    Was auch den Vorteil hat, dass man viel zu der Kombination im Forum findet.
     
  8. #8 cbr-ps, 15.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    2.544
    Schau Dir alternativ die aktuellen Beratungs- und Erfahrungsthreads zur Lelit PL41 TEM mal an. Das liest sich alles recht gut und Du kriegst unter dem Silvia Neupreis einen Einkreiser mit PID, der anscheinend eine recht solide Leistung bringt.
    Meine Eltern haben die technisch gleiche PL42 mit integrierter Mühle (Kombi aus meiner Sicht nicht optimal, musste aber wegen WAF) und sind sehr zufrieden. Ich würde wenn möglich zu Maschine und Mühle als sepeparate Geräte raten.
     
    Mr.CoffeeNerd gefällt das.
  9. #9 sunny interval, 15.06.2018
    sunny interval

    sunny interval Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Sicher ein erwähnenswerter Tip, wobei meine Vermutung wäre, daß man die Silvia noch am häufigsten/leichtesten gebraucht kaufen kann. Aber klar, das sollte Dich nicht davon abhalten, andere gute Angebote von vornherein auszuschlagen.
     
  10. #10 Wrestler, 15.06.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.687
    Zustimmungen:
    538
    für jemanden der basteln möchte und kann, bietet die silvia viele möglichkeiten.
    für jemanden der bereits eine fertige lösung bevorzugt, gibt's bereits ziemlich günstige alternativen.
    ich würde mir keine silvia mehr kaufen. das preis / leistungsverhältnis ist nicht (mehr) unschlagbar.
     
    cbr-ps gefällt das.
  11. #11 sunny interval, 15.06.2018
    sunny interval

    sunny interval Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Nach was würdest Du mit dem Budget des TO auf dem Gebrauchtmarkt schauen?
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    2.544
    Für die 600,- bekommt man eine PL42TEMD neu, eine PL41 neu plus gebrauchter Mühle könnte auch klappen.
     
  13. #13 sunny interval, 15.06.2018
    sunny interval

    sunny interval Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Ja, klar - aber wäre das nun auch Deine Empfehlung? Ich würde zum Beispiel tendentiell kein Kombigerät kaufen. Und bei einer neuen PL41TEM - würde dann das Budget für die Mühle nicht arg knapp, selbst bei Gebrauchtkauf?

    Ist auf jeden Fall eine Alternative, in meinen Augen nicht zwangsläufig besser; jedoch gut zu sehen, welche zusätzlichen Möglichkeiten bestehen oder ob man so vielleicht einen Anreiz hat, lieber noch etwas zu warten und dann evtl. das Budget aufstocken kann, wenn dafür ein Neugerät erschwinglich wird.

    Ich persönlich würde eher nicht bei der Mühle sparen, um mehr Geld in die Espressomaschine zu stecken, eher noch umgekehrt. Es ist jedoch keinesfalls verkehrt, dem (Gebrauchs-) Markt mit offenen Augen zu begegnen und sich nicht etwa allein auf Silvia + Eureka Mignon zu versteifen.
     
  14. #14 cbr-ps, 15.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    2.544
    Nein, meine Erstempfehlung ist ein Kombigerät wie oben schon geschrieben nicht. Für meine Eltern war meine Kompromissempfehlung, weil meine Mutter sonst nicht mitgespielt hätte, wobei es da garnicht primär um das Budgetlimit, sondern um die mangelnde Akzeptanz mehrerer Geräte ging. Die Nachteile solch einer Kombilösung wurden hier im Forum mehrfach diskutiert und ich würde sie für mich nicht in Kauf nehmen. Ich lehne sie aber nicht pauschal ab. @Azalee z.B. hat zugeschlagen, weil sie im Vergleich zu Einzelgeräten signifikant günstiger war und hat hier im Forum sehr zufrieden berichtet. Mal schauen wie es aussieht, wenn die erste Grundreinigung der Mühle ansteht ;)

    PL41TEM aktuell ab 450,- neu in der Bucht (auch das wäre nicht meine bevorzugte Einkaufsquelle, ich bin aber auch nicht budgetgetrieben...). Dann bleiben noch 150,- für eine gebrauchte Mühle, das könnte mit etwas Geduld klappen. Eine solide BB005 kann man zu dem Kurs schon ergattern. Gute Handmühlen gibt zu dem Preis auf jedem Fall, falls man die Kurbelei für sich akzeptieren kann, was zugegebenermassen bei der Mehrzahl der Anwender nicht der Fall zu sein scheint.
    Fairerweise muss man noch um nen Fuffi für Kleinkram wie Blindsieb und Tamper draufrechnen.

    Gegenfrage: Wie realistisch ist es, die ursprünglich angefragte Kombination in gutem Zustand für 600,- zu kriegen? Silvias werden selbst gebraucht zu für mich unverständlich hohen Preisen gehandelt und werden hier im Forum in der letzten Zeit nach meiner Wahrnehmung verhältnismässig selten angeboten.
     
  15. #15 RügenBrikka, 15.06.2018
    RügenBrikka

    RügenBrikka Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    27
    Wie gesagt, wenn man mit etwas Geduld an die Sache rangeht sollten Preise zwischen 300 und 400€ - in gutem Zustand - ohne Probleme machbar sein. Und wenn man noch etwas mehr Geduld hat und wartet bis ein Gerät mit dem entsprechenden Preis in der Nähe verfügbar ist, dann guckt man es sich eben vor dem Kauf selbst an.

    Ich weiß tatsächlich nicht wie "wartungsfreundlich" Lelit-Maschinen so sind - bei der Silvia finde ich es aber sehr angenehm, dass man mit ein paar wenigen gelösten Schrauben quasi an jedes Teil im Innenleben rankommt. Dass man bei einer Maschine, die in paar Jahre auf dem Buckel hat mal ein Ventil fetten muss o.ä. wird wohl auch bei anderen Maschinen vorkommen - ich finde es gut, dass man (ohne ausgesprochene Begabung in diesem Bereich) kleine Reparaturen und Verbesserungen locker selbst machen kann. Das reduziert mMn auch das Risiko beim Gebrauchtkauf.
     
    Mr.CoffeeNerd gefällt das.
  16. #16 sunny interval, 15.06.2018
    sunny interval

    sunny interval Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    13
    Bei meiner Suche vor etwa drei Monaten hatte ich schnell einige Angebote von Forenkollegen bekommen. Die Gebrauchtgeräte waren gut gewartet (mit entsprechender Dokumentation) und ich hatte das Gefühl, da ohne Bedenken kaufen zu können. Bei Ebay ist das Angebot sicherlich durchwachsen und ein Kauf risikoreicher.

    Ein Budget von 600 EUR wäre hier wie dort an sich kein Problem gewesen, seitdem habe ich die Gebrauchtpreise jedoch nicht mehr verfolgt. Wenn diese sich bereits Richtung Neupreis einer Lelit PL41TEM entwickelt haben, würde ich allerdings auch darüber nachdenken, diese Differenz draufzuzahlen (und die Investition gegebenenfalls noch etwas aufzuschieben).

    Andererseits kann man sich einen stabilen Gebrauchtmarkt auch selbst zu Nutze machen, wenn man zunächst eine günstige Maschine, die ihren Wertverlust schon hinter sich hat, erwirbt - quasi unverbindlich, da man sie zum Kaufpreis auch rasch wieder selbst verkaufen könnte. Wenn das Budget also entsprechend eng ist und schnell ein Gerät her soll, könnte man auch erst einmal mit einer Gaggia CC oder einer Pavoni anfangen.
     
  17. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    205
    Die stand/steht schon an, guckst du hier ;) So ganz gelöst habe ich das Problem noch nicht. Entweder habe ich eine ganz einfache Möglichkeit, den Hopper abzunehmen übersehen, oder man kommt an das Mahlwerk nur durch Auseinanderbauen der ganzen Maschine oder man reinigt die Mühle ausschließlich mit Dinkel... Hm... Aber ja, abgesehen davon bin ich sehr zufrieden mit der kleinen Klapperkiste, wie sie hier schon liebevoll genannt wurde :)
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Rancilio Silvia + Eureka Mignon MCI

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden