Rancilio Silvia kein Dampf (Warmwasser funktioniert)

Diskutiere Rancilio Silvia kein Dampf (Warmwasser funktioniert) im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen. Ich habe ein kleines Problem und zwar bekomme ich keinen Dampf mehr. Angefangen hat alles, dass kein Wasser aus der Brühgruppe...

Schlagworte:
  1. #1 dingsbums, 08.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen.
    Ich habe ein kleines Problem und zwar bekomme ich keinen Dampf mehr.
    Angefangen hat alles, dass kein Wasser aus der Brühgruppe mehr kam, daraufhin habe ich das Magnetventil ausgebaut und es war ein recht großes Kalkstück zu sehen, welches ich entfernt habe.

    Daraufhin kam wieder Wasser, jedoch war es kalt (in der Brühgruppe und an der Lanze) - nach etwas googlen habe ich den roten Knopf (am Kessel?) wieder reingedrückt, der rausgesprungen war (ist glaube ich eine Sicherung, oder?)
    Nun dachte ich, dass sowas nicht noch einmal passiert entkalke ich die Maschine gleich...
    (keine Ahnung ob das Auswirkungen auf den Dampf haben kann?!)

    So, und nun läuft das (warme / heiße) Wasser wieder durch die Brühgruppe und über den Warmwasserbezug(!) jedoch funktioniert jetzt der Dampf nicht mehr?!
    Wenn ich die Dampftaste drücke leuchtet sie zwar, aber das "Aufheizgeräusch" ist weg - zudem geht die Lampe auch nach 3 Minuten nicht aus...
    wenn ich dann nach 5 Minuten den Dampf aufdrehe, sieht es so wie auf dem Video aus.

    Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber ich denke an Kalk kann es nicht liegen, da das Wasser durchläuft und das Magnetventil sauber ist...
    Wird nun nicht genügen geheizt oder ist der Druck zu gering?
    Bin um jede Hilfe dankbar!

    Video:
    IMG_2005
     
  2. #2 Londoner, 08.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    Wenn nicht irgendwo ein Wackelkontakt oder ein loses Kabel vorliegt, klingt es,
    als wäre das Thermostat für den Dampfbetrieb durch.
    Das würde erklären, warum der Kaffeebezug noch normal funktioniert, aber der Dampfmodus nicht.
    Kostet nicht die Welt und lässt sich recht schnell tauschen.
    Hier ein Link, zu dem Teil:
    ANLEGE-THERMOSTAT | 140 °C | 1NC | 1-POLIG 16A | RANCILIO | AUDREY -, 8,26 €

    Eventuell hat das Themostat auch den roten Knopf vom Sicherheitsthermostat ausgelöst.
     
    dingsbums gefällt das.
  3. #3 dingsbums, 08.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    danke dir!!!
    also ich kann mich dran erinnern, dass vor paar Tagen die Maschine einmal richtig heiß (zu heiß) wurde und extrem heißes / dampfendes Wasser über den Rücklaufschlauch in den Behälter gelaufen ist?! ich weiß nicht, ob das damit was zu tun hatte, aber ich schau mal, ob ich den Tausch selbst hinbekomme :D
     
  4. #4 Londoner, 08.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    So, wie du es beschreibst, macht das Sinn und würde erklären, warum das Sicherheitsthermostat ausgelöst hat.

    Den Tausch kriegst du sicher selbst hin. Wenn du schon das Magnetventil raus hattest, ist der Tausch
    des Thermostats auch nicht komplizierter.

    Wenn ich mich recht erinnere, ist es das linke von den zwei Thermostaten auf dem Brühkessel,
    wenn du vor der Maschine stehst.
    Der Temperatur-Abschaltpunkt steht aber auch auf dem Thermostat drauf (wahrscheinlich 135 oder 140 Grad).
    Gut wäre, wenn du ein Multimeter zur Hand hättest. Dann könntest du das Teil nochmal durchmessen,
    um ganz sicher zu gehen, dass es daran liegt.

    Klingt aber sehr danach.
     
    dingsbums gefällt das.
  5. #5 dingsbums, 08.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    ich bin schon froh, wenn ich ich die passenden schraubendreher und zangen hier finde :D
    aber ich mach sie einfach mal auf und schaue mir das an...
    DANKE!!!

    aber wenn irgendwer ein video dazu hat, immer gerne!!!! :)
     
  6. #6 dingsbums, 08.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    hm, sind das die beiden teile hier?
    [​IMG]
     
  7. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    530
    Ja, das ohne den roten Punkt ist das Dampfthermostat. Deine Maschine ist eigentlich noch relativ neu, wäre eher ungewöhnlich wenn es schon defekt ist.
     
  8. #8 Londoner, 08.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    Ungewööhnlich ja, aber es scheint das Wahrscheinlichste.
    An der Heizung kann es nicht liegen, sonst wäre kein heißes Kaffeewasser möglich und das Sicherheitsthermostat
    ist auch zurückgestellt (sonst wäre ja auch kein heißes Wasser möglich).
    Bliebe eventuell noch der Damlpfschalter selbst, aber das wäre noch unwahrscheinlicher als das Thermostat.
    ....und dann würde sicher auch die Heizlampe nicht angehen, wenn der Schalter gedrückt ist.

    Daher erscheint mir das Thermostat nach wie vor als sehr wahrscheinliche Ursache (wenn kein Kabelbruch, Wackelkontakt
    oder abgezogener Stecker vorliegt).
    Klar, durchmessen wäre besser, um ganz sicher zu sein, aber bei weniger als 10€ für ein neues Thermostat, würde ich
    das, basierend auf der hohen Wahrscheinlichkeit, einfach tauschen.

    Man könnte es auch testweise für einige Sekunden überbrücken, aber das möchte ich im Sinne der nötigen Sicherheit
    hier nicht vorschlagen.
     
    dingsbums, Adjacent und -Dune- gefällt das.
  9. #9 Adjacent, 08.01.2020
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    752
    Sehe ich ganz genau so. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Dampfthermostat kaputt ist, ist hoch. Letzte Sicherheit gäbe es aber nur, wenn man ihn durchmisst. Wobei "Durchmessen" eigentlich schon zu hochtrabend für einen so simplen Vorgang ist.
    Jeder einfache Durchgangspiepser würde es tun oder zur Not auch eine Taschenlampe mit offenem Batteriefach und ein Reststück Kabel. Ich würde das auf jeden Fall machen, bevor ich auf Verdacht ein Ersatzteil bestelle.

    Auch hier wieder volle Zustimmung. Zu beiden Teilen des Satzes...
     
    dingsbums und Londoner gefällt das.
  10. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    530
    Ja stimmt schon.
    Wahrscheinlich hing es fest was zum Auslösen des Sicherheitsthermostat geführt hat und nun funktioniert es gar nicht mehr.
     
    Londoner gefällt das.
  11. #11 dingsbums, 09.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    So, ich habe mir das Teil nun einfach mal bestellt (und damit sich der Versand auch lohnt, gleich noch einen bodenlosen Siebträger -.-)
    Ich muss dann mal schauen, ob ich das alleine tauschen kann / will ich bin immer skeptisch wenn sowas dabei steht "Ausreichend Wärmeleitpaste ist dem Artikel beigefügt", denn dann muss man meist mehr können als Schrauben auf- und zudrehen :D
    ich werde mich sicher in 1-3 Tagen nochmal melden :)
     
  12. #12 Londoner, 09.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    Das Auftragen der Wärmeleitpaste kriegst du auch hin ;-)
    Die wird in der Regel in einem kleinen Plastiktütchen mitgeliefert und wird nur auf die flache Oberfläche
    des Thermostats (die dann am Kessel aufliegt) aufgetragen, bevor das Thermostat angeschraubt wird.
    Die Paste lässt sich mit einem kleinen Schraubenzieher oder einem Zahnstocher gut auftragen.
    Sie sorgt dafür, dass (wie der Name schon sagt) die vorliegende Temperatur des Kessels gut an
    das Thermostat weitergeleitet wird.
    Dabei kann man kaum was falsch machen.

    Wenn dir das aber zu heikel ist und du zufällig in der Nähe von Köln wohnst, können wir das auch
    gern zusammen machen....oder halt per online-Anleitung, wenn das Teil da ist :)

    VG
     
  13. #13 dingsbums, 09.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    @Londoner Vielen Dank dir!! :):):)

    Ich habe mir das gerade mal etwas genauer angeschaut und ich denke, dass es wirklich nicht all zu schwer sein wird...
    Eine kleine Frage hätte ich noch:
    Bevor das ganze los ging (kein Wasser aus der Brühgruppe etc.) lief mein Espresso (für mich) perfekt durch.
    Nach Säuberung des Magnetventils / drücken des roten Sicherungsknopfes läuft er (mit gleicher Menge + Mahlgrad) viel zu schnell durch (Espressobezug funktioniert ja noch, das Thermostat hat ja keine Auswirkung auf den Bezug). Woran kann das denn liegen? Da müsste ja über recht lange Zeit ein Kalkstück weniger Wasser durchgelassen haben (was relativ unrealistisch ist) oder? Oder kann das was mit dem Druck zu tun haben? Ist ja jetzt ncith weiter schlimm, kann den Mahlgrad ja anpassen ich würde nur gerne den Zusammenhang verstehen...

    Auch hört sich der Heizvorgang nach Anschalten der Maschine anders an, er "kratzt" irgendwie mehr...
    Jemand eine Idee woran das liegt? Evtl. am entkalken?
     
  14. #14 Londoner, 09.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    Gut möglich, dass das verkalkte Magnetventil einen Einfluss auf die Durchflussrate bzw. den Bezugsdruck hatte.
    Wenn es nun wieder ordentlich öffnet, mag das schon einen großen Unterschied zu vorher machen.

    Ich weiß nicht, was genau du mit "kratzen" beim Heizvorgang meinst, aber auch hier kann das Entkalken einen
    Unterschied beim Geräusch der Heizung machen.
    Ich kenne das allerdings eher andersherum, wenn es beim Aufheizen mehr und mehr knarzt und knackt,
    ist es für mich meist ein Zeichen, die Maschine mal wieder zu entkalken. Danach ist dann meist erstmal
    wieder Ruhe.

    Es sei denn, die Heizung hätte durch die (wahrscheinliche) Überhitzung letztens, wodurch ja auch
    das Sicherheitsthermostat ausgelöst hat, etwas abgekriegt. Gehe ich aber nicht von aus.
     
  15. #15 dingsbums, 10.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    So, ich habe das Thermostat nun getauscht - war wirklich kein Hexenwerk.
    Von der Wärmepaste habe ich halt so ein bisschen mit dem Zahnstocher drunter geschmiert, ich hoffe das reicht aus...

    Die Maschine heizt nun auch wieder wenn ich den Dampfknopf drücke und schaltet sich nach einer gewissen (gefühlt längeren als vorher) Zeit wieder ab :) :)
    Ich werde die Maschine gleich nochmal aufmachen und anschauen ob auch alles passt.
    Danke EUCH!
     
  16. #16 dingsbums, 10.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    also ich habe das nun nochmal getestet, es kommt zwar dampf aber irgendwie heizt die maschine jetzt ohne auszugehen?!
    vorher war das max 2-3 minuten nachdem die maschine aufgewärmt war...
    der dampf hat auch nciht ganz die power wie vorher.
    ideen?
     
  17. #17 Londoner, 10.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    Hast du mal länger abgewartet?
    Das neue Thermostat müsste doch (irgendwann nach spätestens 3-4 Min) abschalten.

    Liegt es richtig auf, auf dem Kessel, so dass es die Temperatur gut abnehmen kann?
    Paste hattest du ja genug drunter, richtig?
    Der "Teller", also die flache Fläche des Thermostates kann ruhig ordentlich eingeschmiert
    werden.

    Wie sieht es denn mit der Aufheizzeit für Espressobezüge aus?
    Ist die noch etwa gleich, im Vergleich zu vorher oder dauert das auch länger?
     
  18. #18 dingsbums, 10.01.2020
    dingsbums

    dingsbums Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe das Teil nun noch einmal abgemacht und alles an paste drunter geschmiert was dabei war :D
    Habe die Maschine im Dampfmodus hochfahren lassen und nach ca, 5 Minuten ging das Lämpchen tatsächlich aus :)
    Werde das die Tage noch weiter testen, wie es sich verhält, wenn die Maschine schon heiß ist (normalerweise fange ich schon mit Dampf an, wenn das Lämpchen noch gar nicht aus ist...)
    Zeit für Espresso-Hitze scheint "normal"...

    [​IMG]
     
  19. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    530
    Bei Wärmeleitpaste gilt: so dünn wie nötig. Viel hilft nicht viel, sogar im Gegenteil.
     
    Londoner gefällt das.
  20. #20 Londoner, 10.01.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    446
    Sorry, dann war das ein falscher Hinweis von mir, mehr zu nehmen.
    Wieder was gelernt....
     
Thema:

Rancilio Silvia kein Dampf (Warmwasser funktioniert)

Die Seite wird geladen...

Rancilio Silvia kein Dampf (Warmwasser funktioniert) - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Vetrano 2b Dampfgriffe/Drehknopf Holz Gewinde

    Quickmill Vetrano 2b Dampfgriffe/Drehknopf Holz Gewinde: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Ich bin auf der Suche nach der Gewindegröße der Dampfknöpfe einer Quickmill Vetrano 2b. Habe den Griff vor mit...
  2. Ascaso Dream - Dampf kommt aus dem Brühkopf

    Ascaso Dream - Dampf kommt aus dem Brühkopf: Hallo zusammen! Ich bin jetzt seit ca. einem Monat Besitzer einer gebrauchten Ascaso Dream und bekomme damit, nach meinem Ermessen, auch schon...
  3. [Zubehör] Teile für Rancilio Silvia

    Teile für Rancilio Silvia: Hallo, ich suche für die Rancilio Silvia v5/v6 folgende Teile: Bodenloser Siebträger gerade mit rundem Griff (abschraubbar) Dichtung für...
  4. La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug

    La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug: Moin zusammen, ich habe mir vor ein paar Wochen eine La Pavoni Professional zugelegt und in den letzten Tagen alle Dichtungen erneuert. Ich habe...
  5. Rancilio Classe 8 Schalter für Kaffeebezug

    Rancilio Classe 8 Schalter für Kaffeebezug: Moin, ich habe Schwierigkeiten eine Schalter für den Kaffeebezug für meine Rancilio classe 8 zu bekommen. Hat jemand eine Ahnung was das für ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden