Rancilio Silvia - Kurzschluss durch undichten Kessel?

Diskutiere Rancilio Silvia - Kurzschluss durch undichten Kessel? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Espressoenthusiasten, nach einer Weil stillem Mitlesen wurde ich anfang der Woche von meiner Silvia V5 aus dem Jahre 2015 dazu genötigt,...

  1. #1 theOppositesCollide, 08.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2021
    theOppositesCollide

    theOppositesCollide Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Espressoenthusiasten,

    nach einer Weil stillem Mitlesen wurde ich anfang der Woche von meiner Silvia V5 aus dem Jahre 2015
    dazu genötigt, auch mal mit zu schreiben :/

    Als ich Montag morgen die Maschine aufheizen wollte, kam es kurz nach anschalten zu einem Kurzschluss in meiner Küche mit einer lauten Verpuffung, die dem Geräusch einer geöffneten Sektflasche recht ähnlich kam.

    Der Kurzschluss kommt eindeutig von der Silvia, da Ich natürlich direkt probiert habe, ob es an der Maschine lag.
    Der FI-Schalter ist dabei nicht rausgesprungen, sondern nur die Einzelsicherung.
    Die Öffnung der Maschine ergab keine Hinweise, alle Kabel sehen normal aus, nichts ist durchgeschmort.

    Also die Maschine wieder eingeschaltet und aufheizen lassen. Dabei ist mir dann aufgefallen, das auf dem Kesseloberteil erst Wasser austritt und dann durch die Hitze verdampft ist.

    Im Foto sieht man es ganz gut - der grüne Pfeil deutet auf die Stelle, wo ich das Leck vermute, der schwarze Pfeil markiert die Wasserblasen beim verdunsten.
    awdawdawd.png
    Hatte schon mal jemand dasselbe Problem?
    Ich weiß nicht, ob ich jetzt einen neuen Kessel kaufen soll, oder ob ich erstmal testen soll, ob es wirklich daran liegt.
    In diesem Rancilio Silvia - Kurzschluss - Wasserspuren oben thread war das Problem ja die Heizung, die ersetzt werden muss. Ist vielleicht einfach nur die Dichtung kaputt?

    Ich bin über jede Hilfe in der Richtung dankbar!
     
  2. #2 -Dune-, 09.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2021
    -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    571
    Ich könnte mir vorstellen dass die Heizungsdichtung aufgegeben hat und es in Folge des Wasseraustritts zum Kurzschluss gekommen ist, das würde auch zum Geräusch passen.
    Leider hat Rancilio die Silvia in dieser Hinsicht wohl verschlimmbessert da man eigentlich nur von neueren Maschinen mit diesen Problemen liest, die alte Heizung ist war fest verbaut und hält Jahrzehnte wenn man sie nicht fehlt bedient.
     
    theOppositesCollide und Londoner gefällt das.
  3. #3 Londoner, 09.06.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    702
    Würde @-Dune- zustimmen.
    Ich denke auch, dass der Wasseraustritt von der nicht mehr intakten Heizungsdichtung kommt.
    Ein neuer Kessel sollte eigentlich nicht notwendig sein.
    Die Dichtung selbst ist nicht kostspielig, allerdings ist der Einbau etwas aufwendig, da das Kesseloberteil komplett runter muss.
    Du solltest dann auch die Kesseldichtung (zwischen Kesselober- und Unterteil) erneuern.
    Zum Thema 'Silvia Heizungstausch' müsste es hier zahlreiche Beiträge/Hilfestellungen geben.

    Vielleicht (!) reicht es aber auch schon, wenn du die große Mutter (grüner Pfeil) nochmal 'mit Gefühl' etwas nachziehst.
     
    theOppositesCollide und -Dune- gefällt das.
  4. #4 theOppositesCollide, 09.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2021
    theOppositesCollide

    theOppositesCollide Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe die Silvia gerade noch einmal im aufgemachten Zustand angeschaltet, diesmal ist mir die Sicherung innerhalb von 5 Sekunden raus geknallt,
    dabei war die Kesseloberfläche trocken, und die Maschine noch lange nicht aufgeheizt.

    Hab mich jetzt tierisch erschrocken und frage mich, ob nicht doch irgend ein anderes Problem vorliegt. Wie kann ich denn andere Defekte ausschließen? Ich würde schon behaupten, dass der Lichtblitz, mit dem die Sicherung raus ist, auch an der gleichen Stelle war.
    Also wenn's jetzt nur undicht wäre, dann wäre ja kein direkter Kruzschluss entstanden, oder?

    liebe grüße

    EDIT:
    Hab die Heizung abgeklemmt, und es kam dann zu keinem weiteren Kurzschluss. Hab mir ein Multimeter bestellt und werde das ganze Freitag dann durchtesten.
     
  5. #5 theOppositesCollide, 11.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2021
    theOppositesCollide

    theOppositesCollide Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe jetzt mit dem Multimeter an der Heizung einen Widerstand von 50Ω, und an den beiden Thermostaten jeweils 1Ω gemessen.
    Die Mutter von der Heizung habe ich auch schon festziehenen wollen, allerdings scheint sie fest zu sitzen.
    Hab dann den Kessel eröffnet und die Dichtung zw. Heizung und Kessel sieht noch gut aus.
    Im Kessel war recht viel Kalk, den ich entfernt habe.

    Das einzig sichtbare ist folgende Spur:
    upload_2021-6-11_22-23-22.png

    Würde mich über eure weitere Hilfe freuen!
    liebe grüße
     
  6. #6 Silvaner, 11.06.2021
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    148
    Wenn bei abgeklemmter Heizung die Sicherung nicht rausfliegt, muss es m.E. an der Heizspirale selber liegen. Und was sich da so schwarz präsentiert, deutet stark auf einen inneren Wackelkontakt mit entsprechendem Lichtbogen hin. Wenn Du schon soweit mit dem Ausbau bist: Kauf die eine neue Heizspirale mit neuer Dichtung.
     
    theOppositesCollide gefällt das.
  7. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    347
    Man könnte die Heizung noch mit einem speziellen Isolationstester durchchecken, oder zumindest den Widerstand gegen Masse messen (einen der Metallkontakte gegen den Stab oder das Gewinde messen, muss unendlich sein). Die 50 Ohm der Heizung sind korrekt übrigens, 1Ohm für die Thermostate scheint mir etwas viel, aber auch ok.

    Dort wo die Schauchspuren am Anschluss-Isolatorsockel sind könnte es schon einen Überschlag gegeben haben. Kannst mal saubermachen, aber im Zweifel dann tauschen jetzt wo eh schon alles zerlegt ist.
     
    theOppositesCollide gefällt das.
  8. #8 theOppositesCollide, 20.06.2021
    theOppositesCollide

    theOppositesCollide Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    So, ich habe also eine neue Heizung verbaut und alles wieder angeschlossen, jetzt lief es zwei Tage wieder wie am Schnürchen.
    Hab mit ein Video bei YT angesehen zum Ein/Ausbau, alles genau nachgemacht und alle Kabel so markiert, dass ich sicher nichts verwechselt habe.
    Heute morgen wollte ich MIlch aufschäumen, also die Heiztaste gedrückt und auf die richtige Temperatur gewartet.
    Dann fing die Sivlia an, merkwürdige Geräusche zu produzieren, die wie das Feedback klingen, wenn man ein Mikrofon in den angebundenen Lautsprecher hält.
    Das Geräusch ist auch reproduzierbar und kommt ca 2 Minuten, nachdem ich anfange, auf Milchschaumtemperatur hochzuheizen.

    Hat jemand eine Idee, was das nun sein könnte?
     
  9. #9 Wrestler, 20.06.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.194
    Zustimmungen:
    2.519
    mal in den Kessel geschaut und evtl auch entkalkt ?
     
  10. #10 theOppositesCollide, 21.06.2021
    theOppositesCollide

    theOppositesCollide Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe die Maschine direkt nach dem Wechsel der Heizspule entkalkt.
    Der Kessel sah unauffällig aus.

    Jetzt hab ich mich getraut, die Funktion zu prüfen - alles funktioniert. Das Geräusch kommt jetzt direkt vorm Aufheizen auf die Dampftemparatur,
    der Thermostat schaltet ab, und das Geräusch verschwindet wieder.
     
    Wrestler gefällt das.
  11. #11 Silvaner, 21.06.2021
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    148
    Wenn im Inneren der Maschine alles dicht ist, dann würde ich mir keine Sorgen wegen dieses Geräuschs machen. Wird sich höchstwahrscheinlich mit der Zeit legen. Achte aber darauf, dass Du vor dem Einschalten der Heizung für die Herstellung des Dampfs vorher etwas Wasser über die Brühgruppe nimmst, damit der Boiler nicht randvoll mit Wasser ist. Wenn Du den Espresso für den Cappu schon bezogen hast, brauchst Du dies natürlich nicht zu machen, dann ist oben im Kessel Platz für Dampf.
     
  12. #12 theOppositesCollide, 02.07.2021
    theOppositesCollide

    theOppositesCollide Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Danke euch für eure Hilfe, ich habe das ganze jetzt eine Weile beobachtet, ab und an höre ich noch ein Geräusch, aber alles funktioniert einwandfrei :)
    Das Problem ist also gelöst!
    Silvaner - meinst du, einfach kurz beziehen? Zieht die Maschine dann nicht trotzdem erneut Wasser?
     
  13. #13 Silvaner, 03.07.2021
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    148
    Du hast natürlich recht! War ein gedanklicher Fehler meinerseits. Also vergiss das mit dem kurzen Bezug. Es wäre ja sowieso nur darum gegangen, beim Dampfbezug schneller trockenen Dampf zu erhalten. Aber das sind unnötige Klimmzüge. Also sorry für den Irrweg.
     
  14. #14 Espressojung, 04.07.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    1.435
    Und bitte nie vergessen, nach dem Dampfbezug den Kessel wieder zu entlüften!!
    ==> nicht über die Brühgruppe, sondern über die Dampflanze.
     
  15. #15 Gandalph, 04.07.2021
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.537
    Zustimmungen:
    11.696
    Etwas Wasser lässt man schon ab, um bessere Dampfleistung zu erreichen, aber dies gleich nach dem Umschalten auf Dampf-Modus über die Dampflanze, und mit Hilfe des Kesseldrucks. So bildet sich oben im Kessel ein Dampfpolster, dass für bessere Dampfleitung sorgt.
     
    Silvaner gefällt das.
  16. #16 Silvaner, 05.07.2021
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    148
    Genau so ist es richtig!
    Mein gedanklicher Fehler war nicht bzgl. Herstellung eines Dampfpolsters sondern bzgl. der Herangehensweise, um diese zu erreichen. Danke für die Klarstellung!
     
    Gandalph gefällt das.
Thema:

Rancilio Silvia - Kurzschluss durch undichten Kessel?

Die Seite wird geladen...

Rancilio Silvia - Kurzschluss durch undichten Kessel? - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silvia - Kurzschluss - Wasserspuren oben

    Rancilio Silvia - Kurzschluss - Wasserspuren oben: Guten Morgen zusammen, nachdem bei mir heute Morgen zum zweiten Mal die Sicherung rausgeflogen ist, habe ich mich nun mal auf die Fehlersuche...
  2. Hilfe Rancilio Silvia Kessel entkalkt danach nur Kurzschluss

    Hilfe Rancilio Silvia Kessel entkalkt danach nur Kurzschluss: Hallo zusammen, ich wollte heute was Gutes miner treue Silvia machen: Kessel aufgemacht, Kalkreste geputzt wieder zurück. Ich habe bevor ersten...
  3. Rancilio Silvia - Knall - Kurzschluss ?

    Rancilio Silvia - Knall - Kurzschluss ?: Hallo ! Ich habe meine Rancilio Silvia ca. 5 Jahre im Gebrauch. Gestern morgen ist dann etwas blödes passiert. Ich schalte sie ein, sie heizt...
  4. Rancilio Silvia (aktuelle Version): Seltsames nach Kurzschluss

    Rancilio Silvia (aktuelle Version): Seltsames nach Kurzschluss: Ich hoffe, dass einer der Elektro-Spezialisten unter euch einen Tipp hat. Meine Sivia (mit meCoffee-PID) hatte einen Kurzschluss*). Nachdem ich...
  5. Rancilio Silvia Defekt: Pumpe läuft, Kurzschluss

    Rancilio Silvia Defekt: Pumpe läuft, Kurzschluss: Hallo, ich habe bei einer Rancilio Silvia V1 folgenden Fehler: Gestern fing ohne irgendwelches Dazutun (die Maschine war eingeschaltet) die Pumpe...