Ratschlag für Direktmahler ohne Totraum

Diskutiere Ratschlag für Direktmahler ohne Totraum im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Kaffeefreunde, ich bräuchte bitte einmal euren Rat. Ich habe ja die Mazzer Major und die Kony. Ohne die Beiträge aus dem Kaffeenetz wäre...

  1. #1 onluxtex, 19.09.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    3.192
    Liebe Kaffeefreunde,

    ich bräuchte bitte einmal euren Rat. Ich habe ja die Mazzer Major und die Kony. Ohne die Beiträge aus dem Kaffeenetz wäre ich damit auch zufrieden, wenn...... der Totraum und verlorenes Aroma......
    Wir trinken jeder ca 7 Cappuccino am Tag. Ich pinsel keinen Schacht aus und schmeiße auch kein Pulver weg. Ich wechsle mehrmals täglich die Mühlen.

    Die Mühlen mit fast keinem Totraum die ich kenne, CB1, Versalab M3, EK 43, HG 1.

    Versalab = zu teuer für mich
    EK 43 = nicht die schönste (für mich) und auch recht teuer.
    HG1 = auf Dauer zu faul zum Kurbeln.
    CB1 = Preis geht so, im Netz nicht ganz unumstritten.

    Alternative 1 wäre alles so lassen wie es ist.
    2. Beide Mazzer Mühlen verkaufen und die EK 43 kaufen.
    3. Die Major behalten und die CB1 kaufen. Dann habe ich flaches- und konisches Mahlwerk.

    Was meint ihr? Wichtig dabei sind natürlich auch die Finanzen. Geld verbrennen möchte und darf ich nicht.

    Danke für eure Ratschläge.
     
  2. #2 yoshi005, 19.09.2015
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    1.474
    Stelle mir schon seit geraumer Zeit die gleiche Frage. Die HG1 ist sehr reizvoll, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, damit Gäste zu bewirten (Du behältst ja auf jeden Fall eine zweite Mühle).

    Tendiere gerade stark zur CB1, da würden mich die Lanzeiterfahrungen der Besitzer interessieren.

    Auch wenn ich schon exquisite Espressi aus der EK43 getrunken habe, glaube ich nicht, dass die für alle Sorten geeignet wäre.

    Bin gespannt auf die Stimmen hier.

    LG, yoshi
     
    Ties_ gefällt das.
  3. #3 quick-lu, 19.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    7.614
    Ob man sich eine EK 43 in die Küche stellen will, weiß man erst, wenn man eine EK 43 in der Küche stehen hat (es wird ja gerade eine verkauft;)).

    Wenn ich eure "Sorgen" hätte (und ja, mit jeden Tag mehr, der vergeht und ich auf die Achille warten darf, geistert das Hirngespinnst "sie braucht eine konische an ihrer Seite" stärker und stärker durch den Kopf:rolleyes:) würde ich mich für die HG 1 entscheiden.
    Für Cappu der Gastrotrümmer, für die besonderen Momente das reduzierte Präzisionswerkzeug.

    Gruß
    Ludwig
     
  4. #4 kleinischer, 19.09.2015
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    366
    Falls du auch auf Single Dosing hinaus willst, sind konische Mahlwerke nicht unumstritten.

    Grüße
    Dirk
     
  5. #5 onluxtex, 19.09.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    3.192
    Nein, single Dosis ist nicht relevant.
     
  6. #6 jazzadelic, 19.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2015
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    5.139
    Die EK 43 (mit Kaffeescheiben) ist wirklich empfehlenswert für helle Röstungen (Spediality coffee) in Kombination mit einer Espressomaschine, die Pressure-Profiling und somit eine Minderung des Druckes von ca. 9 auf ca. 6 Bar ermöglicht. Bei gleichbleibenden Druck während der gesamten Bezugsdauer wird sonst die Flussgeschwindigkeit zu schnell.

    Dunkle Röstungen schmecken aufgrund der hohen Extraktionsrate mit der EK 43 nicht. Hierfür wäre die Mühle nicht nur unnötig teuer sondern mE sogar ungeeignet.

    Hier findest Du eine ganz hilfreiche Diskussion zu dem Thema
    http://www.kaffee-netz.de/threads/k...-konisches-mahlwerk.89490/page-2#post-1079925
     
    cup29 und onluxtex gefällt das.
  7. #7 onluxtex, 19.09.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    3.192
    Danke für den Tip. Nachdem ich das gelesen und versucht zu verstehen habe, glaube ich mit den beiden vorhandenen Major und Kony bin ich doch ganz gut aufgestellt. Mal abgesehen vom Totraum.
     
  8. #8 infusione, 19.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2015
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.385
    Zustimmungen:
    2.388
    Ich habe letztes Jahr in MG aus @markusm EK43 einen dunklen Espresso getrunken. Vielleicht Dantes Inferno. Der war lecker. Ich erinnere mich noch, das der Mahlgrad evtl. etwas fein war und eher Richtung Ristretto ging. Ich hatte durchaus den Eindruck, dass alle Espressos damit funktionieren. Ich weiß aber nicht, welche Scheiben drin waren.
     
  9. #9 espressionistin, 19.09.2015
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.936
    Zustimmungen:
    5.690
    Die steht nach wie vor da wie ne eins, mahlt jeden Tag fleißig Mehl, die Sauerei hab ich mit einem Trichter ganz gut in de Griff gekriegt, der Wischer tut seinen Dienst sehr gut, wenn er mal richtig justiert ist, wenn's schnell gehen muss wird ein Schnapsglas voll Bohnen oben reingekippt, durchgemahlen, fertig.
    Verstellen ist super einfach, durch Single dosing kann man jederzeit die Bohnensorte wechseln, ich möchte nix anderes mehr.
    Reinigen geht eh im Schlaf zwischendurch. Trichter ab, alles abpinseln, fertig.
    Warum willst du kein Single dosing? Das macht totraumfreie Mühlen doch erst richtig interessant.


    Warum das?
     
    stud7008, yoshi005, cup29 und 3 anderen gefällt das.
  10. #10 onluxtex, 19.09.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    3.192
    Sorry, ich habe single dosing falsch interpretiert. Dachte Einzeldosis mit ca. 7g sei gemeint. Ist jetzt klar, oben nur die benötigte Menge rein die ich brauche. Sorten jeder Zeit wechseln. Ja, das ist mein Wunsch.
    Spielt es geschmacklich bei dieser Mühle eine große Rolle ob sie helle oder dunkle Röstungen mit konischem Mahlwerk verarbeitet?
     
    espressionistin gefällt das.
  11. #11 S.Bresseau, 19.09.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.859
    Zustimmungen:
    5.663
    Das Mahlwerk ist das der Kony, die Du ja hast - wobei in der CB1 das der Drehstrom-Variante verbaut ist.
    Zur Erfahrung kann ich mich nur Sabine anschließen. Weniger Totraum geht wohl nicht, und die verbleibenden Probleme mit Anhaftungen haben wohl alle derartigen Mühlen.
     
    stud7008, cup29 und onluxtex gefällt das.
  12. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    Die Mahlkönig Vario 2 hat ca. 1g Totraum. Der Timer ist extrem verlässlich.
    Davon könntest du dir 2 oder 3 hinstellen...
     
  13. #13 kleinischer, 19.09.2015
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    366
    Popcorning: Flache Mahlscheiben befördern die Bohnen durch Fliehkraft durch die Mahlscheiben, konische Mahlwerke konstruktionsbedingt durch die Schwerkraft. Deshalb benötigen konische Mahlwerke für ein gleichbleibendes Mahlergebnis einen Druck (durch die Bohnen) auf das Mahlwerk. Dazu muss entweder der Hopper gut gefüllt sein oder die Bohnen beschwert werden. Daher eignen sich flache Mahlscheiben eher für Single Dosing als konische Mahlwerke.
    Die Betonung liegt aber auf "eher". Passt also nicht Pauschal, Aber z.B. die Kony ist aus diesem Grund nicht soooo für Single Dosing geeignet.

    Grüsse
    Dirk
     
  14. #14 espressionistin, 19.09.2015
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.936
    Zustimmungen:
    5.690
    Hell oder dunkel spielt keine Rolle, wie Stefan schon schrieb, ist ja das normale kony-Mahlwerk.

    Popcorning ist richtig, allerdings kann man es ja durch entsprechenden Bau der Mühle (Abdichtung nach oben) vermindern. Beim Druck bin ich mir tatsächlich nicht sicher, ob das Mahlergebnis während einer (sagen wir mal) 14g Mahlung ungleichmässig wird. Ich könnte mir vorstellen, dass da die Diskussion eher akademischer Natur ist.
    Sicher macht das einen Unterschied, ob 1 Kilo Bohnen oder 100 auf den Bohnen lasten. Aber ob die Druckverhältnisse so unterschiedlich sind, wenn 14 oder 5 oder 1 Gramm im Mahlwerk sind?
    Ich denke, das gleichbleibende Mahlergebnis ist bei Single Dosing nicht gefährdet, wenn man denn das Popcorning in den Griff kriegt und dadurch die Bohnen einigermaßen zügig und gleichmäßig durchmahlt.

    Aber ich gebe dir recht, wenn eine Mühle nicht explizit auf Single dosing ausgelegt ist, also die meisten Standardmühlen, ist konisch und Single Dosing eher schwierig. :)
     
    onluxtex gefällt das.
  15. #15 Dirk2/3, 20.09.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    699
    Hallo,
    Hg-one.
    :)

    Gruß
     
  16. #16 onluxtex, 20.09.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    3.192
    Ich weiß, ist schon eine schöne und gute Mühle, aber ich kenne mich, auf Dauer wird sie wenig oder gar nicht wegen Bequemlichkeit genutzt.
     
  17. #17 onluxtex, 20.09.2015
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    3.192
    Danke für die vielen Ratschläge und Informationen. Wenn das liebe Geld nicht wäre, Terranova hat was schönes zu verkaufen. Wenn, wenn, wenn. Meine Bauch sagt mir: Behalte erst einmal die Major wegen der flachen Mahlscheiben, versuche die Kony Automatik zu verkaufen und kaufe die CB1, die passt vom Preis-Leistungsverhältnis am Besten zu meinem Wunsch nach einer Mühle mit null Totraum und Motor.
    Jetzt wird ein paar Nächte drüber geschlafen, sollte der Anfall immer noch da sein wird der Plan umgesetzt.
    Ich weiß, mit Vernunft hat das alles nichts mehr zu tun.
     
  18. #18 Markus M, 20.09.2015
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,

    ja wir haben auf dem letztjährigen KN Treffen auch den Dantes Inferno aus meiner EK getrunken, die Scheiben waren die Kaffee Scheiben.
    Bezogen mit 16g in und 32 out auf der Slayer.
    Ich könnte mir schon vorstellen, die EK als einzige Mühle zu nutzen.

    Ich denke aber, dass gerade dunkle Röstungen hinsichtlich Körper und Harmonie doch auf ner konischen besser aufgehoben sind.
    Die EK ist ein Analyseinstrument im Vergleich.
    Mein Brot und Butter Espresso für den Morgencappu und Gäste (meist Olivier No4, da 1min zu Fuß entfernt) liegt daher auch immer im Hopper der Nino.

    Ich nutze meine Mühlen wie folgt:
    EK: Einzelne helle Shots, Bohnen Abwechslung und Brühkaffee
    K30: mittlere bis helle Espressi, wenn mal eine Packung durch getrunken wird
    Nino: Dunkle Cappuröstung
     
    infusione, gunnar0815, jazzadelic und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #19 kleinischer, 20.09.2015
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    366
    Zumindest bei der Kony und bei 20g kann mann es sogar ohne großen Aufwand sehen: Die 20g als "Line" durchmahlen und den Anfang und das Ende des Mahlbezugs vergleichen ;-)
    Wie es bei bis zu 14g ist weiß ich nicht, da ich aktuell keine Kony mehr habe (leider, ansonsten geile Mühle). Ich gehe jedenfalls davon aus, das ein konisches Mahlwerk bei sehr wenig Bohnen (Single Dosing) nie optimal sein kann.
    Wie mann das Grundsätzlich konstruktionsbedingt bei gleichem Mahlwerk verhindern kann?
    Auch sonst sind Kegelmahlwerke i.d.R. nicht so Gleichmäßig wie flache Mahlscheiben. Dies wurde schon Mehrfach anhand der Korngrößenverteilung nachgemessen.
    Achtung: Das sind natürlich Messwerte! Diese wirken sich natürlich auf den Geschmack aus. Aber nicht zwingend Negativ!

    Grüße
    Dirk
     
    onluxtex gefällt das.
  20. #20 gunnar0815, 20.09.2015
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    829
    Ich würde mich entweder für 1. entscheiden (bei sieben Kaffee am Tag ist der Totraum auch nicht mehr so entscheident)
    Oder für 3. wenn du was ändern willst.
    Das fand ich auch. Bin mir mit den Scheiben aber auch nicht sicher. Ah die Kaffeescheiben

    Gunnar
     
    onluxtex gefällt das.
Thema:

Ratschlag für Direktmahler ohne Totraum

Die Seite wird geladen...

Ratschlag für Direktmahler ohne Totraum - Ähnliche Themen

  1. Atom oder Mignon: Grösse der Mahlscheiben oder Totraum?

    Atom oder Mignon: Grösse der Mahlscheiben oder Totraum?: Hallo zusammen Was trotz langer Lektüre für mich immer noch nicht ganz klar ist... Was spricht für die Mignon Specialità, was für die Atom 75?...
  2. [Erledigt] Verkaufe Eureka Direktmahler

    Verkaufe Eureka Direktmahler: Verkaufe meine gebrauchte, auf Direktmahler umgebaute Kaffeemühle. War ursprünglich wohl eine Eureka Automatic Lux model MDL, also aus dem...
  3. Wasser im Totraum des Siebträgers

    Wasser im Totraum des Siebträgers: Ich bin kein Profi-Foren-Durchforster, falls jemand also einen passenden Beitrag für mich hat bin ich auch mit einem Link glücklich! Gefunden hab...
  4. QM3000 - Ratschlag benötigt (Espressozubereitung)

    QM3000 - Ratschlag benötigt (Espressozubereitung): Moinsen, Ich habe mir vor Kurzem eine QM3000 mit einer Eureka Mignon MCI zugelegt. Prinzipiell klappt die Espressozubereitung nach einer...
  5. [Mühlen] Handmühle Malwani Livi !!

    Handmühle Malwani Livi !!: Moin zusammen, Biete euch meine schöne Handmühle von Malwani an. Die Livi in Wenge in absolutem Top Zustand. Erst 1 KG vermahlen. Echte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden