Reiniger für kaffemühlen

Diskutiere Reiniger für kaffemühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Einen schönen guten Abend! Hat jemand von Euch schon mal den Mühlenreiniger von Urnex ausprobiert (ich meine damit nicht aufgebrüht und...

  1. #1 reiner!, 20.07.2005
    reiner!

    reiner! Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Einen schönen guten Abend!

    Hat jemand von Euch schon mal den Mühlenreiniger von Urnex ausprobiert (ich meine damit nicht aufgebrüht und getrunken!)? Gibt es den schon in Deutschland?

    Was ich im Coffee Shop bisher darüber gelesen habe ist folgendes: Der Reiniger nennt sich GRINDZ (was für ein Produktname) und besteht aus kaffeebohnenähnlichen Renigungstabletten (vielleicht kann man ja auch Aspirin nehmen). Er soll einfach durchgemahlen werden und dabei die ganzen Rückstände entfernen. Mahlkönig war wohl bei der Entwicklung mit beteiligt.

    Also, wenn das schon einer ausprobiert hat: Taucht das was?

    Gruß
    Reiner
     
  2. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Ich gebe es gerne zu - ich bin/wäre zu geizig, die 34 Dollar für 480g dieser Pellets auszugeben. Ein Reinigungsgang braucht immerhin 40-80g von dem Zeug, da sehe ich förmlich jedesmal die 2€-Münzen in der Mühle verschwinden - und beim empfohlenen wöchentlichen(!) Reinigungszyklus sehe ich mein Konto ganz schnell leer werden...
    Lustig finde ich folgenden Herstellerhinweis:
    [quote:post_uid0] Wie benutze ich GRINDZ™?
    Als erstes müssen alle Kaffeebohnen aus dem Mühlentrichter entfernt werden. Dann wird ca. 40g GRINDZ™ (1 Verschlusskappe der Dose voll, sind ca. 33-40 Gramm) bei Espressomühlen oder ca. 80g GRINDZ™ (2 Verschlusskappen voll) bei Ladenmühlen in den Trichter gefüllt und bei einem mittleren Mahlgrad vermahlen. Anschließend empfehlen wir 2 Mahlvorgänge mit Kaffeebohnen durchzuführen, damit die Reste entfernt werden.[/quote:post_uid0]

    Man muß also nach der Reinigung mit Grindz durch Mahlen von Kaffee die Mühle von Rückständen von Grindz reinigen...*kopfkratz*
    Für mich macht sowas eigentlich nur dann Sinn, wenn man entweder eine jahrelang nicht mehr benutzte, mit alten Kaffeeölrückständen verharzte Mühle wieder benutzbar machen will, oder regelmäßig aromatisierte Kaffees nutzt - nicht aber für die Reinigung bei täglichem Gebrauch der Mühle.


    Gruß
    Stefan
     
  3. #3 DaleBCooper, 21.07.2005
    DaleBCooper

    DaleBCooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    4
    Ein, zwei Leute vom CoffeeGeek-Forum haben sie probiert und waren eher weniger beeindruckt. Als störend wurde – neben dem strammen Preis – erwähnt, dass relativ lang nach der Reinigung noch weißliche Krümel im Mahlgut auftauchen, die zwar geschmacksneutral, aber eben doch nicht erfreulich sind.

    Bernhard
     
  4. #4 wolf294, 21.07.2005
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    ich glaub' ich weiß weshalb der Reiniger "GRINDZ" heißt
     
  5. #5 deepblue**, 21.07.2005
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Warum...? Heisst der Hersteller nicht Bullshit Productions.. ?

    Wenn eine Mühle lange nicht mehr saubergemacht wurde, kann ein Reinigungspulver auch nicht viel nützen. Vorallem sind die Kaffeerückstände unter den Mahlscheiben im Mahlschacht davon betroffen, diese verhärten sogar mit der Zeit und lassen sich nicht so einfach lösen...will man die Mühle wirklich sauber kriegen, lässt sich ein kurzer Ausbau der Mahlscheiben nicht vermeiden, gleiches gilt für den Dosierer.
    Wenn man z.B. eine Mühle in ibäh ersteigert, stellt man oft fest, dass die Mühle noch nie einer Reinigung unterzogen wurde. Dementsprechend sitzt dann das ranzige Kaffeemehl in den unzulänglichen Ecken und versaut z.T. das Aroma des frischgemahlenen Kaffees.
    Die ganze Reinigungsgeschichte mit irgendwelchen Pülverchen auch bei VA`s dient eher der Beruhigung des Users und dem Geldbeutel des Herstellers, als der tatsächlichen Beseitung der ranzigen alten Kaffeereste.
    Da nicht jeder ein `technisch versierter` Schrauber ist, der einen VA oder Mühle zur Reinigung kurz auseinandernimmt, werden sich diese teilweise sehr dubiosen Pülverchen weiterhin halten. Brenzlig wirds halt für den Geldbeutel, wenn z.B. ein VA/Siebträger User erfährt, dass trotz Reinigungsprogramm und Pulver die Maschine streikt...
    Salü---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on 1121972838
     
  6. #6 reiner!, 22.07.2005
    reiner!

    reiner! Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    ... das Ganze klingt also mehr nach : Ein Produkt, das die Welt nicht braucht!

    Danke für Eure Meinungen.

    Gruß
    Reiner
     
  7. #7 Christoph Graf, 22.07.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Ganz heftig finde ich, dass gerade Mahlkönig dieses GRINDZ in seinem Newsletter präsentiert!
     
  8. citrus

    citrus Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe letztens Mal Reis mit meiner Muehle gemahlen - der ist guenstiger und reinigt auch prima - einfach nachfuellen und mahlen bis der Reis der rauskommt schoen weiss ist - dann sind alle Kaffeekrumen herausgeloest.

    Gruss

    citrus
     
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Reis ist überhaupt keine gute Idee - im Gegensatz zu Kaffee sind Reiskörner zähelastisch. Beim Mahlen von Reis werden mindestens die Lager des Mahlwerks stärker beansprucht, auf jeden Fall aber der Motor. Blockierte Mühlen sind bei so einer Aktion jedenfalls keine Seltenheit...


    Gruß
    Stefan
     
  10. Dante

    Dante Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Also bis jetzt ist der Staubsauger für die Reinigung meiner Mühle absolut ausreichend.


    Nachdem ich von diesen GRINDZ gelesen hatte, hab ich `mal überlegt, was eine günstige Alternative sein könnte (falls man sie überhaupt benötigt).

    Wie wäre es mit Cornflakes ?
    Sie sind extrem trocken, spröde, sehr saugfähig und haben wahrscheinlich eine gewisse "abrasive" Wirkung auf die verschmutzten Stellen in der Mühle.
    Von der Konsistenz dürften sie ähnlich wie Kaffeebohnen bzw. noch leichter zu mahlen sein, wobei die Cornflakes dabei allerdings noch saugfähig sind. Da die Cornflakes außerdem sehr trocken sind, dürften sie auch nicht das Innere der Mühle verkleben und man wird die Cornfakesreste im Inneren der Mühle wohl einfach mit dem Staubsauger absaugen können.
     
  11. #11 Walter_, 14.08.2005
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    [quote:post_uid0="Dante"]Also bis jetzt ist der Staubsauger für die Reinigung meiner Mühle absolut ausreichend.


    Nachdem ich von diesen GRINDZ gelesen hatte, hab ich `mal überlegt, was eine günstige Alternative sein könnte (falls man sie überhaupt benötigt).[/quote:post_uid0]
    Mit dem Staubsauger bekommst Du die festgebackenen Reste aus den Ecken, Fugen und Kanten im Mahlwerk genausowenig heraus wie mit Grindz, Reis, Cornflakes, alten Semmeln oder weiß-Gott-was-noch-alles. Und die "ranzeln" dort weiter schön langsam vor sich hin....

    Da hilft nur Mahlwerk zerlegen und mechanische Reinigung (unter Zuhilfenahme des Staubsaugers)...
     
  12. #12 Holger Schmitz, 09.05.2006
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.616
    Zustimmungen:
    2.181
    Hallo Leute,

    den Thread habe ich nochmal aus der Versenkung hochgeholt da ich eine Warenprobe von diesem Grindz zugeschickt bekam.

    Von mir aus können wir es beim Kaffeeboardtreff testen, erste grindzen und dann ggf. manuell reinigen ...

    Gruß
    Holger
     
  13. #13 Nightstalker, 09.05.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    21
    Bin gespannt hehe, ich kann mir beim besten willen nix drunter vorstellen aber bevor ich 40 € in Form von Grind xyz in meine Mühle kippe kippe ich lieber gleich 40 € in Münzen hinein, denke das reinigt besser lol.

    Was wär mit Bimstein oder ähnlichem Zeug?

    Kannst du mal Angaben zur Zusammensetzung u. vl. ein Foto von dem Zeug posten? Würd mich interessieren wie man durch Mahlen Mahlrückstände entfernt..?!
     
  14. #14 old harry, 09.05.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    kann ich mit schweizer franken leider nicht machen - die währung ist zu hart. aber vielleicht hast du ja noch irgendwo ein paar schilling rumliegen? oder noch besser: italienische lire? :lol:
     
  15. #15 Nightstalker, 09.05.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    21
    Schillinge waren ja auch ordentlich hart, blöder Euro, wobei wir mit dem Euro den Lira schon recht nahe kommen hm? ;) Jedenfalls die Optik passt und teilw. sogar Größe und Gewicht, wie man ja anfangs gesehen hat als plötzlich nurnoch 500 Lire Stücke in den Zigarettenautomaten waren lol.

    Zu weich sollte die Währung aber auch nicht sein, sonst verklebt es noch das Mahlwerk ;)
     
  16. #16 apfeltiger, 14.05.2006
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    3
    Es gibt einen Film davon, mit MK30, leider geringe Auflösung. Immerhin ist das Zeugs essbar :lol:

    http://www.urnex.com/de/grindz.de.htm

    Man müßte mal nachforschen welche Getreidesorten weicher als Reis sind, aber Zahnbürste und Nadel sind wohl noch am einfachsten.
     
  17. #17 schlürfi, 14.05.2006
    schlürfi

    schlürfi Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne leider nicht den Aufbau anderer Mühlen, aber meine kleine M-203 ist ruck-zuck aufgeschraubt und die Mahlscheiben rausgebaut.
    Die Scheiben dann in Fettlöser eingelegt, hinterher etwas geschrubbt oder in's Ultraschallbad und das Gehäuse ausgepinselt, das war's.
    Alternativ kann man auch, um Zeit zu sparen, die Ersatzscheiben einbauen und die schmutzigen Teile in aller Ruhe putzen und beim nächsten Reinigen wieder einsetzen.
    Das ist sicher gründlicher und für das gesparte Geld kann ich bei Langen bestellen.

    Peter
     
  18. #18 apfeltiger, 14.05.2006
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    3
    Vollste Zustimmung vermutlich von jedem hier im Board. Die Mini ist in weniger als 30 Sekunden aufgeschraubt. Die Mahlscheiben hab ich noch nicht ausgebaut, mir wurde hier davon abgeraten (wegen Zentrierung?). Aber irgendwann wirds fällig sein.
     
  19. mgtd

    mgtd Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen!

    Dazu habe ich auch mal ne Frage.
    Also um es kurz zu machen.
    Meine Demoka-Mühle habe ich auch schon auseinander gebaut.
    Nur die untere Scheibe habe ich noch nicht ausgebaut bekommen.
    Denke, der Messingstab muß abgeschraubt werden.
    Der sitzt aber so fest drauf und bevor ich den abschraube und alles zerkratze, lasse ich die Sache lieber und gehe mit Pulli-Reiniger getränkte Pfeifenreiniger und Sauger in den Zwischenräumen bei.

    Oder weiss jemand, wie man die untere Scheibe ausbaut?

    Gruß Michael
    :?:
     
  20. tibid

    tibid Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    22
    Die Lösung (jedenfalls meine - und erst noch einfach):

    einfach die Mühle mit Kaffeebohnen reinigen! Klingt natürlich unschön, zum Trinken geplante Bohnen so zu misshandeln, aber es funktioniert. Um den High-Quality teuer-teuer Kaffee zu sparen, der kann auch mit alten, abgestandenen Bohnen reinigen :) Oder Billigstkaffee aus dem Discounter. Ist sicher billiger als Grindz. Und das garantiert chemisch rückstandsfrei!

    Für beste Ergebnisse die Mühle auf Mittel bis Grob einstellen (damit richtig grobe Körner mit Ecken und Kanten entstehen) und bei mir reichen so ca. 20 Gramm (meine Mühle: ECM Casa = Anfim, ohne Dosierer). Hab es auch schon geprüft: die Mühle ist danach "wie neu".

    Nicht vergessen, die Mühle auf Mittel bis Grob einzustellen!

    Dieser Reinigungsgang kann sporadisch ausgeführt werden, für die tägliche Routine einfach die ersten paar Gramm entsorgen.
     
Thema:

Reiniger für kaffemühlen

Die Seite wird geladen...

Reiniger für kaffemühlen - Ähnliche Themen

  1. Casadio Istantaneo reinigen

    Casadio Istantaneo reinigen: Hallo zusammen Habe schon einige Zeit eine Istantaneo Mühle bei mir. Funktioniert tadellos, immer noch eine super Mühle. Möchte Sie aber mal...
  2. Nach dem reinigen keine Crema mehr

    Nach dem reinigen keine Crema mehr: Moin, ich habe mir vor einigen Jahren die verstaubte Saeco super idea deluxe von dem Dachboden meiner Eltern geschnappt und damit jetzt ca. 4...
  3. Grau verfärbte Abtropfschale aus Plastik wie reinigen?

    Grau verfärbte Abtropfschale aus Plastik wie reinigen?: Hallo ich habe bei meine Francis X3 eine grau verfärbte Abtropfschale aus Plastik. Wie ich gelesen habe, könnte das vom heissen Dampf kommen, über...
  4. Rocket Cellini Evoluzione V2 Ablagerungen

    Rocket Cellini Evoluzione V2 Ablagerungen: Hallo liebe Kaffee Freunde, ich habe vor kurzem eine Rocket Cellini Evoluzione V2 von meiner Tante übernommen. Nach dem der Hebel der Brühgruppe...
  5. Reinigung einer Gastroback Advanced Pro G

    Reinigung einer Gastroback Advanced Pro G: Hallo liebe Gleichgesinnte, ich habe eine Gastroback Advanced Pro G. Diese habe ich vor einem Jahr gebraucht bekommen und versuche sie nun dazu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden