Reinigung Brüheinheit der Quickmill 3000 Orione

Diskutiere Reinigung Brüheinheit der Quickmill 3000 Orione im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Moin moin liebe Kaffe-Netzler, ich möchte mir in naher Zukunft eine neue Espressomaschine gönnen. Bisher nutze ich eine Saeco Aroma die schon ein...

  1. #1 lomomoni, 22.11.2017
    lomomoni

    lomomoni Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Moin moin liebe Kaffe-Netzler,

    ich möchte mir in naher Zukunft eine neue Espressomaschine gönnen. Bisher nutze ich eine Saeco Aroma die schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und jetzt hätte ich gerne die QM 3000 – in erster Linie, weil sie wohl schnell aufgeheizt ist und wartungsarm sein soll.

    Aber wie wartungsarm ist die Maschine wirklich? Dass man die Entkalkung der Maschine max. 2 mal im Jahr machen soll, kommt mir sehr entgegen aber wie sieht es mit dem Brühkopf aus? Wie oft sollte dieser auseinander gebaut werden und mit Kaffeefettlöser gereinigt werden? Ich bin etwas ungeschickt und habe da ein wenig Angst vor ^^ Kann man den Brühkopf auch auf andere Weise mit Kafeefettlöser reinigen, z.B. mit einem Blindsieb? Wenn man den Brühkopf nach jeder Nutzung mit einer Bürste und einem Tuch reinigt, sollten sich da doch kaum Rückstände bilden oder etwa doch?

    Vielleicht noch etwas Kaufberatung?
    Kurz noch zu mir: ich trinke jeden morgen 1 Cappuccino und am Wochenende auch mal zwei, sprich die Maschine würde zwar täglich benutz werden aber halt kein Dauerdurchlauf ;) Meine jetzigen Ergebnisse mit der Saeco sind mehr als unterirdisch – was sich jetzt aber ändern soll. Ich hoffe die Orione wird die richtige Maschine für mich sein... wobei ich auch ein Auge auf die lelit pl41 tem geworfen habe – hier aber leider wenig Erfahrungsberichte finden konnte. Hier scheint mir das PID ein praktisches Feature zu sein. Ist denn so ein PID enorm wichtig? Ich will einfach nur guten Espresso ohne viel Tamtam... das bekommt die Orione doch auch ohne PID hin, oder? Auch da habe ich Angst, dass ich mir was zulege und zu keinem guten Ergebnis kommen werde. Ich suche eigentlich was idiotensicheres :p Als Mühle habe ich mir übrigens die Eureka Mignon ausgeschaut.

    Ich freue mich auf euer Feedback! :)
     
  2. #2 ginkgobaum, 22.11.2017
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    395
    Kommt auf die Häufigkeit der Nutzung und deine Sauberkeitsansprüche an. Bei deiner Nutzung würde ich alle 1-2 Monate reinigen, manche machen das öfter, andere seltener. Wenn du es nicht zu selten machst, brauchst du dafür auch gar keinen Kaffeefettlöser. Optimalerweise reicht einfach nur warmes Wasser.
    Ich finde das eigentlich gerade gut, dass man nicht mit Blindsieb spülen muss. Ich finde das so deutlich schneller. Soweit ich weiß, geht es aber auch nicht mit Blindsieb.
    Es gibt kaum Rückstände, das ist richtig. Trotzdem lässt sich nicht vermeiden, dass Kaffeereste hinter das Duschsieb und an die Dichtung gelangen. Wenn du nach jeder Nutzung sauber machst, musst du weniger reinigen, kannst es dir aber nicht auf Dauer ganz sparen.
     
  3. #3 lomomoni, 23.11.2017
    lomomoni

    lomomoni Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Danke ginkgobaum!

    1 mal im Monat ist machbar. Ich dachte schon, dass man das wöchentlich machen muss :rolleyes: Wie sieht so eine Reinigung denn aus? Legt man die Maschine dazu hin oder lässt man sie einfach stehen? Braucht man bestimmtes Werkzeug dafür?
     
  4. #4 ginkgobaum, 23.11.2017
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    395
    Du kannst die Maschine einfach stehen lassen. Als Werkzeug braucht man nur ein in die Schraube passendes Stück Metall, ich nehme dafür den Griff von meinem Trüffelhobel ;) Eine dünne Münze oder ein flacher Schraubendreher würden z.B. auch gehen. Schraube raus drehen, dabei aufpassen dass Stift und Feder nicht verloren gehen, Duschsieb und Duschplatte abnehmen, Dichtungring raus nehmen, alle Teile in warmem Wasser abwaschen, nach Bedarf kann man Spülmittel oder Kaffeefettlöser dazu nehmen, und wieder einsetzen, dabei die Schraube nicht zu fest zudrehen. Es kann sein dass z.B. das Sieb an der Duschplatte festklebt, oder die Duschplatte an der Maschine hängen bleibt, das lässt sich aber normalerweise leicht lösen.
     
    Caruso gefällt das.
  5. #5 Sebastiano, 23.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    1.858
    Die fixe Säuberung des Duschensiebes mit einem feuchten Küchenkrepp/Lappen und ein kurzer Leerbezug nach jedem Caffè-Bezug sollte für jede Maschine obligatorisch sein. So ist die Macchina stets bereit für den nächsten Bezug…
    'Muss' muss gar nichts – ich empfehle jedoch kürzere und damit wesentlich leichtere Säuberungs-Zyklen – warum:

    Schleichende Geschmacksbeeinflussung Wenn Du den Brühkopf einer Espressomaschine (gleichgültig welches Modell) nicht sauber hältst, besteht die Gefahr Dir den Geschmack Deines Caffès schleichend zu verderben und Deine Maschine langsam aber sicher in einen Zustand zu versetzen, der hier im Forum nicht selten bei preisgünstig erworbenen Gebrauchtmaschinen beklagt wird…

    Verschmutzungsneigung Das Innere des Brühkopfs/Duschensiebs der Quickmill-Thermoblockmaschinen hat zwar im Gegensatz z.B. zum E-61 Brühkopf den systembedingten Vorteil einer geringeren Verschmutzungsneigung, aber das Kaffeemehl hat auch im Quickmill Brühkopf direkten Kontakt mit dem Duschensieb. Kaffee enthält Öle & Fette, die werden mit der Zeit schlichtweg ranzig und bilden zusammen mit feinsten Kaffeemehlpartikeln einen 'Sirup' der sich unter Hitzeeinwirkung im Brühkopf festsetzt – in jeder Maschine. Das fatale ist: man sieht's ja nicht sofort… würde man eine Butterdose, ein Trinkglas oder andere öl-/fetthaltige Gefäße/Bestecke ungereinigt über längere Zeiträume so benutzen…?
    Begleitend dazu das Beispiel eines E-61 verwandten Lelit-Duschensiebes nach einmonatiger Nutzung, das sogar bereits zweimal mit Chemie rückgespült wurde: Duschsieb sicher abnehmen

    Leichte Reinigung Speziell bei den Quickmill Thermoblockmaschinen ist die Reinigung des Brühkopfs durch die abnehmbaren Einzelteile (Obacht bei Ventilstift & Feder) leichter als bei vielen anderen Maschinen, auch Rückspülen wie beim E61-Brühkopf ist systembedingt nicht erforderlich. Ich säubere Brühkopf/Duschensieb/Duschenplatte/Dichtung alle 2-3 Tage im Rahmen des 'üblichen Küchen-Abwaschs' mit Prilwasser und Spülbürste in einem fixen 2-3 Minuten Durchgang, erspare mir so den eventuellen Einsatz härterer Chemie. Auch falls ein kurzer Reinigungszyklus spontan übertrieben klingen mag, die Maschine aber vor allem der Geschmack dankt es… Speziell bei etwas heller gerösteten sortenreinen Kaffees, bei denen der Geschmack mehr von der Bohne selbst, als vom Röstaroma geprägt wird, ist die Sauberkeit geschmacklich noch deutlicher wahrnehmbar.

    Ergänzend empfehle ich auch diese Informationen:
    Hinweis zum Reinigungs-Procedere der Quickmill-Thermoblocks

    Kaffee-Fettlöser und Aluminiumbauteile
    Vorsorglicher Hinweis zu Kaffee-Fettlöser: Hier im Forum wird gern Puly-Caff empfohlen, das mag für E-61 Brühgruppen sinnvoll sein, nicht dagegen für Maschinen mit Bauteilen aus Aluminium. Die Duschenplatte der Quickmill Thermoblockmaschinen besteht aus Aluminium. Puly Caff ist für Geräte mit Anbauteilen aus Alu, nicht zu empfehlen. Falls überhaupt Chemie, dann wäre wohl Coffee Clean die bessere Wahl: Greift Fettlöser wirklich Aluminium an?


    Viel Erfolg und Gruß, Sebastiano
    .
     
    Caruso gefällt das.
  6. #6 Sebastiano, 23.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    1.858
    Für Dein Nutzungsprofil könnte eine Quickmill 3000 Orions treffend sein.
    Indes – zu Deiner Anmerkung 'guten Espresso ohne viel Tamtam… /idiotensicher…' solltest Du Dir bewusst sein, dass nicht die Maschine allein die Qualität Deines Caffès bestimmt – die Hand des Bedieners/Homebaristas ist stets ein entscheidender Faktor – ähnlich wie eine Melodie, gespielt auf dem besten Steinway-Flügel, stets so erklingt wie sie der Künstler spielt…;)

    Eine PID-Steuerung ist ein hilfreiches Feature, dessen Vorteile Du als Neueinsteiger wahrscheinlich nicht sofort schätzen wirst. Aber sei sicher, mit wachsender Erfahrung steigt auch der Spaß am Gerät und die Experimentierfreude.
    Wozu unterschiedliche Brühtemperaturen? Nimm einen Espressokaffee, bereite ihn mit drei unterschiedlichen Temperaturen zu und Du wirst drei völlig verschiedene Espressi in Deiner Tasse haben.

    Eine PID-Steuerung sorgt 1. für eine konstantere Brühtemperatur während des Bezugs, 2. für die leichte Einstellung unterschiedlicher Brühtemperaturen. Das kann sinnvoll sein, wenn Du unterschiedliche Bohnensorten/Röstungen verwendest oder/und einen Kaffee an Dein gewünschtes Geschmacksprofil anpassen möchtest.
    Mit der von Dir angedachten 'Orione' (Mono-Thermoblock), könntest Du bei Bedarf die Brühtemperatur sogar ohne PID-Steuerung durch 'aktives' Temperatursurfen nahezu beliebig beeinflussen. Vorsorglich: das ist eine hilfreiches 'hidden feature', das Du aber nicht nutzen musst. Wie das geht, und warum das sinnvoll sein kann findest Du hier: Quick Mill/Poccino Thermoblock-passende Bohnen

    Ergänzend:
    Falls Du den folgenden, trefflichen Erfahrungsbericht noch nicht kennen solltest – er könnte Dich in Deiner Vorentscheidung bestärken (das Modell 0820 ist im Inneren baugleich mit dem Modell 3000 Orione):
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht

    Viel Erfolg und Gruß, Sebastiano
    .
     
  7. #7 lomomoni, 24.11.2017
    lomomoni

    lomomoni Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vielen vielen Dank!!! Ich bin ganz baff, wie gut einem hier geholfen wird! Habe heute die Orione bestellt – dem unerwartetem Weihnachtsgeld sei Dank :D Fehlt jetzt noch die Bohne – Probiere es erstmal mit Oh Harvey von Quijote oder dem Ultrafrettchen – mal schauen :)
     
  8. #8 Espressojung, 25.11.2017
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.660
    Zustimmungen:
    355
  9. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.141
    Sebastiano gefällt das.
  10. #10 frizzzcat, 26.11.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    386
    Mein "Reiniger" für fast alles was festsitzt( auch Fett): Gebissreinigertabletten.
    Ideal bei Edelstahl etc..... Alu mach ich auch damit, und hab bisher keine Vergrauung festgestellt.
     
  11. #11 guido57, 17.12.2017
    guido57

    guido57 Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    und einen schönen Abend bzw. eine gute Nacht wünsche ich Euch Allen.... ich bin bisher eher Mitleser.... ich besitze eine Quickmill Orione 3000 und möchte nun zum ersten Mal das Duschsiebe reinigen.... kann mir jemand sagen, welche Schraubendrehergrösse ich benötige? Da ich mir erst einen solch kurzen Schraubendreher besorgen muss, der dazwischen passt.... leider bin ich technisch nicht sehr versiert..... kann ich da beim Auseinanderschrauben und Wieder einsetzen viel falsch machen oder ist das alles wieder recht passgenau zum Einsetzen..... Um Hilfestellung wäre ich sehr dankbar....

    Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche wünscht Euch

    Guido
     
  12. #12 lomomoni, 18.12.2017
    lomomoni

    lomomoni Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Moin Guido,

    ich benutze zum Lösen der Schraube ein Zwei-Cent-Stück - funktioniert prima. Vorsichtig lösen und die Hand drunter halten, damit nichts verloren geht. Die Teile lassen sich selbsterklärend wieder zusammenbauen. Alles total easy!!! Hatte auch erst Bedenken.
     
    quick-lu gefällt das.
Thema:

Reinigung Brüheinheit der Quickmill 3000 Orione

Die Seite wird geladen...

Reinigung Brüheinheit der Quickmill 3000 Orione - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Milano 0980

    Quickmill Milano 0980: Liebe Kaffee Gemeinde, ich könnte evtl. mir eine[ATTACH] [ATTACH] im "defekten" Zustand schießen. Laut derzeitigen Besitzer hat diese das zweite...
  2. Nach Reinigung von Dusche und Dichtung: Druck fällt bei Bezug ab

    Nach Reinigung von Dusche und Dichtung: Druck fällt bei Bezug ab: Hallo zusammen, ich habe heute erstmals bei meiner Silvano die Schraube am Duschsieb gelöst, um die einzelnen Teile auch mal zu reinigen. Nach...
  3. [Verkaufe] Gaggia Orione - restaurierungsproject mit sehr guter Basis

    Gaggia Orione - restaurierungsproject mit sehr guter Basis: Hallo zusammen Verkaufe eine Gaggia Orione (1970). Die Maschine wird direkt aus Italien importiert. Die Maschine ist komplett und wird als...
  4. Kaffee Mühle reinigen

    Kaffee Mühle reinigen: hallo, gibt es spezielle Arten eine Mühle zu reinigen? Mit gewissen Bohnen, regelmäßiges Entfernen der Kaffeereste o.ä.?
  5. Quickmill 3035 zu wenig Pulver nach Austausch des Mahlwerks

    Quickmill 3035 zu wenig Pulver nach Austausch des Mahlwerks: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass ich Hilfe bekomme. Ich habe eine gebrauchte Quickmill 3035 bei der ich das Mahlwerk getauscht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden