Reinigung der Mühle

Diskutiere Reinigung der Mühle im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, wie oft und in welcher Form reinigt ihr eure Mühle? Kann es sein, dass das alle paar Wochen mal passieren sollte? Meine Eureka Mignon...

  1. #1 sane1968, 03.02.2009
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wie oft und in welcher Form reinigt ihr eure Mühle? Kann es sein, dass das alle paar Wochen mal passieren sollte? Meine Eureka Mignon musste ich heute einmal aufschrauben und sauber machen weil sie nicht mehr lief. Macht ihr mehr als öffnen und Kaffeemehl entfernen?Wie sehen eure Reinigungsintervalle aus?
    Danke
     
  2. #2 nacktKULTUR, 03.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.297
    AW: Reinigung der Mühle

    Wenn eine Mühle nicht mehr läuft, weil sie verstopft ist, war der Reinigungsintervall definitiv zu lang. Mühlen, die ich für unterschiedliche Kaffeesorten verwende, reinige ich vor jeder neuen Sorte. Mühlen, die immer dieselbe Sorte enthalten, spätestens nach 4 x 250g (1kg). Reinigung: oberen Mahlscheibenträger abschrauben, alle Rillen auskratzen, alle Kanäle auspinseln. In schwierigen Fällen mit dem Staubsauger aussaugen. Wieder zusammenschrauben.

    Gruß,
    nacktKULTUR
     
  3. #3 sane1968, 03.02.2009
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    Da ich unzählige Sorten probiere, wars wohl definitiv zu spät. Werde es wie beschrieben machen. Schönen Dank und schönen Abend.
     
  4. #4 Karlossos, 03.02.2009
    Karlossos

    Karlossos Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    ...jetzt mal noch ein Paar Meinungen dazu bitte... Reinigt ihr wirklich alle euere Mühlen nach jedem Kilo Kaffee? Himmel - dann häng ich aber nach!
     
  5. xdocx

    xdocx Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    Ihr macht mich fertig:shock: Meine Mühle hat bisher ca. 2,5-3 kg gemahlen und ich hatte noch nicht wirklich vor sie schon zu öffnen und zu reinigen.

    Nach einem kg würde bei mir heissen, alle 2-3 Wochen, max. 4 Wochen. Ich dachte eher so an alle 2 Monate.

    Bin also durchaus auch daran interessiert wie oft denn nun die Mühle innen gereinigt werden sollte.

    Grüsse
    Ingo
     
  6. #6 VolkerS, 04.02.2009
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Reinigung der Mühle

    Hi,

    meine Demoka wird bald 2 Jahre alt und ist noch nie gereinigt worden. Mann, bin ich ein Ferkel :lol:

    Gruß,
    Volker
     
  7. #7 langbein, 04.02.2009
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    2.015
    AW: Reinigung der Mühle

    Wenn ich die Küche sauge, sauge ich auch immer mal den Dosierer aus, ab und zu nehme ich auch mal den Trichter ab und sauge evtl. vorhandene Bohnen und sonstige Reste weg. Aber nach jedem KG Kaffee, noch eventuell vorhandene Reste rauszukratzen, wäre mir doch definitiv zu viel Aufwand. Ich will leckeren Kaffee trinken und nicht 2 Stunden pro Woche mit der Reinigung meiner Gerätschaften zubringen...ca. 20 Minuten verwende ich bereits auf die Reinigung der Maschine, Rückspülen etc.
     
  8. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Reinigung der Mühle

    also ich halte es wie Nacktkultur.

    bevor eine neue Sorte reinkommt, wird erstmal saubergemacht.

    geht am schnellsten und bequemsten mit dem staubsauger.


    p.s. den trichter abzunehmen und den oberen mahlscheibenträger rauszudrehen, würd ich jetzt nicht gleich als auseinanderbauen bezeichnen...
     
  9. #9 sane1968, 04.02.2009
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    Ferkel hin oder her, ich glaube schon es macht zumindest Sinn beim Bohnenwechsel eben abzusaugen, sonst wirds ja ein geschmacklicher Cocktail.....:shock:
     
  10. #10 meister eder, 04.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Reinigung der Mühle

    das mahlwerk reinige ich etwa alle 1-2monate, je nach nutzung. aussaugen tu' ich die mühlen häufiger.
    riecht mal an euren fingern, wenn ihr eine mühle sauber gemacht habt, die länger nicht gereinigt wurde. manchmal stinken die noch tagelang wie nach dem zwiebelschneiden. sowas will ich nicht im kaffee haben...
    gruß, max
     
  11. #11 sane1968, 04.02.2009
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    wie reinigst Du denn?
     
  12. #12 meister eder, 04.02.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Reinigung der Mühle

    mahlwerk auf, dreck raus, mahlwerk wieder zu. mit schraubenzieher, pinsel, zahnstocher und staubsauger. und spüli-wasser für die demontierbaren plastikteile.
    gruß, max
     
  13. #13 bookkeeper, 04.02.2009
    bookkeeper

    bookkeeper Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    4
    AW: Reinigung der Mühle

    Bis vor kurzem habe ich auch immer nur vorgepinselt und anschließend das Saugrohr über das Mahlwerk und in den Auswurf gehalten. Bei der Demoka hab ich hab ich auch schon mal ein Kaffeemühlenreinigungsgranulat durchlaufen lassen, fand diese Art der Reinigung jedoch recht teuer. Nun hab ich den Tipp erhalten, nach dem Aussaugen ne Handvoll Langkornreis auf hoher (grober) Stufe durchzumahlen. Hab das mal bei meiner Solis ausprobiert, das Ergebnis sah gut aus.
     
  14. #14 nacktKULTUR, 04.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.297
    AW: Reinigung der Mühle

    Das ist genau der Punkt. Es ist eigentlich nicht wie Zwiebel - die riecht dagegen eher angenehm, genauso wie auch Knoblauch. Die Mühle stinkt mehr wie ranziges Öl, mit einem üblen metallischen Unterton.

    Vielleicht noch ein Hinweis. Immer, wenn ich die Mühle nachfülle (ich mache das in 125g-Portionen, also eine halbe Bohnenpackung), reibe ich mit einem Küchenpapier die Innenwand des Plastikbechers ("Hopper") aus, ebenso die Innenseite des Deckels. Macht nicht viel Arbeit, lohnt sich aber in geschmacklicher Hinsicht.

    Mit fortgeschrittener Geruchsempfindung (welche ich für mich in Anspruch nehme) findet man auch andere Gerüche als zu aufdringlich. So zählt für mich jegliches Parfum als aufdringliche Geruchsbombe, sehr zum Leidwesen meiner Lebensgefährtin, welche sich in meiner Gegenwart nicht mehr parfümiert.

    Gruß,
    nK
     
  15. #15 Sannazaro, 04.02.2009
    Sannazaro

    Sannazaro Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    Oute mich auch mal als (bislang) "Nur-Staubsauger-Faulpelzferkel", auch wenn ich schon mal den Hopper gespült und auch den Trichter etwas ausgeklopft habe...

    Geschmacklich habe ich bislang noch nichts bemerkt - vielleicht bin ich aber auch nur "olfaktorisch herausgefordert" :lol:
     
  16. #16 sane1968, 04.02.2009
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    Solange die gustatorische Wahrnehmung noch so differenziert funktioniert, ist doch alles prima, lach.
    Bin auch geruchssensibel, aber Paf vervollständigt in Maßen doch nur. Danke für Reinigungstips, das mit dem Reis finde ich gut, ökologisch, preisgünstig und logisch.
    Werde ich alles ausprobieren, berichten und nun erstmal an der Mühle schnuppern gehen solange ich noch von der Influenzia verschont geblieben bin.
     
  17. #17 willcrema, 04.02.2009
    willcrema

    willcrema Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    6
    AW: Reinigung der Mühle

    ahöm,

    wie oft im Laufe ihres Lebens denkt ihr werden wohl einige Gastromühlen gereinigt ....:-| ?

    ...........................................................................................................:-?

    ich hab unsere allerdings auch noch nie gereinigt.

    wir haben sie nun schon 3 Wochen.

    wie heißen ganz frisch geworfene Ferkel?
    ach sagen wir doch Frischlinge, wie bei den Wildsauen
     
  18. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    135
    AW: Reinigung der Mühle


    so wie der durchschnittliche Espresso/Kaffee in der Gastronomie schmeckt.


    Ich habe die Demoka nun auch seit Januar 2006 und sie letzte Woche erst richtig gereinigt, (vorher mal mit dem Staubsauger gewedelt und den Bohnenbehälter ausgerieben) also auch kein Ruhmesblatt...
    hatte mich vorher aber halt auch noch nicht rangetraut.
    Ich habs mir jetzt öfter vorgenommen und schätze auf alle 2-3 Monate zu kommen.
     
  19. #19 nacktKULTUR, 04.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.297
    AW: Reinigung der Mühle

    Diese Tips halte ich für weniger gut. Wirklich sauber wird eine Mühle ohnehin nur, wenn man sie öffnet und reinigt. Reinigungsgranulat ist in meinen Augen eine Beutelschneiderei.

    Zum Thema Reis: Reis hat wirklich einen ganz eigenen Duft. Wieso will ich den mit Kaffee mischen? Ich bin gerade am Kochen, jetzt habe ich mal gezählt, wieviele Reissorten ich im Schrank habe - "parboiled" ist natürlich nichts dabei:

    • Basmati (für Indisches Essen)
    • Gao Thom (für Thailändische Essen)
    • Mittelmeer-Langkornreis für Risotto
    • Langkornreis im Kochbeutel
    • Carolina für Trockenreis
    Keines von diesen (herrlichen) Aromen wollte ich im Kaffee haben. Wolltet Ihr das haben?

    Gruß,
    nK
     
  20. #20 sane1968, 04.02.2009
    sane1968

    sane1968 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    AW: Reinigung der Mühle

    auch wieder wahr, aber wie dann?
     
Thema:

Reinigung der Mühle

Die Seite wird geladen...

Reinigung der Mühle - Ähnliche Themen

  1. "Bessere" Mühlen

    "Bessere" Mühlen: Liebes Forum, habe hier schon oft gute Infos und Antworten gefunden. Besitze seit einiger Zeit eine Niche Zero und bin auch recht zufrieden...
  2. Verranzte Siebträger... Wie reinigen?

    Verranzte Siebträger... Wie reinigen?: Gumo, Meine beiden Siebträger sehen ziemlich mitgenommen aus: [GALLERY] Ich habe schon öfter versucht, den Belag nach Einweichen in...
  3. Hilfe! - Problem mit On Demand Mühlen und LSM Siebträger

    Hilfe! - Problem mit On Demand Mühlen und LSM Siebträger: Hallo Zusammen, ich habe mir kürzlich einen Handhebler mit LSM-Gruppe angeschafft und nun gemerklt, dass die Siebträger mehr oder weniger...
  4. [Verkaufe] Mahlgutbehälter von Grafikus / Tausch gg. Sudschubladen

    Mahlgutbehälter von Grafikus / Tausch gg. Sudschubladen: Hallo Freunde des guten Kaffees, ich verkaufe einen wunderschönen und vor allem nützlichen Trichter bzw. Mahlgutbehälter, der hier aus dem Forum...
  5. Pflegetipps für ECM IV und Eureka Mignon

    Pflegetipps für ECM IV und Eureka Mignon: Liebe Community, ich habe mir eine ECM IV (occasion nun reviediert, neue Pumpe, neues Sieb) und eine neue Eureka Mignon gekauft. Das ganze ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden