Reneka One - Bauteil für Elektronikbox gesucht

Diskutiere Reneka One - Bauteil für Elektronikbox gesucht im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Liebes Forum, vor ein paar Jahren habe für einen Spottpreis eine Reneka One erstanden - Verkauft hat die ein Chinarestaurant, der Besitzer...

  1. #1 Uno22517, 21.07.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Hallo Liebes Forum,

    vor ein paar Jahren habe für einen Spottpreis eine Reneka One erstanden - Verkauft hat die ein Chinarestaurant, der Besitzer meinte, seinen Kunden sei ein guter Espresso nicht wichtig, deswegen lohnte sich die Maschine für ihn nicht mehr. Die Renekas scheinen nicht sehr beliebt zu sein - für eine Cimbali in vergleichbarer Größe in vergleichbarem Zustand müsste man wahrscheinlich ein Vermögen hinblättern. Für meine Uno, die ja wirklich ein Trümmerhaufen war, hatte ich seinerzeit das dreifache hingeblättert.
    Nun wollte ich die Maschine endlich mal in Gang setzen, nachdem sie nur im Keller rumstand.
    Jedenfalls hatte ich wegen des niedrigen Preises keine großen Erwartungen an den Zustand der Maschine und habe ganz entspannt das Gehäuse aufgemacht - ich bin echt beeindruckt. Der Aufbau ist super aufgeräumt, alle Leitungen im rechten Winkel, tiptop das Ganze. Dazu kommt der massive Rahmen aus verzinktem Stahl. Auch die Wanne ist aus verzinktem Blech, und bei den Seitenteilen kann man durchaus von Panzerung sprechen - der Konstrukteur war vorher in der Rüstungsindustrie und hat Panzer oder U-Boote konstruiert. Das erklärt, warum das Teil auch über vierzig Kilo auf die Waage bringt - quasi eine passive Diebstahlsicherung. Witzig: in so einer Maschine ist ein geradezu winziges Vibrationspümpchen verbaut. Platz für eine große Pumpe hätts durchaus - vielleicht rüste ich noch eine Rota nach - ich habe eh noch einen Pumpenkopf rumliegen.
    So siehts da drinnen aus:
    [​IMG]
    Die Gruppe war ziemlich sauber - offensichtlich wurde die Maschine regelmäßig gereinigt. Innen war auch alles OK, bis auf etwas Staub und ein wenig Korrosion an der verzinkten Bodenplatte sah alles gut aus. Deswegen diesmal keine Komplettrevision mit neu pulvern usw.
    Ich habe mal die Füllstandssonde rausgenommen - blitzblank, und beim reinlinsen in den Kessel sah auch alles gut aus. Praktisch nirgends verkalkt.
    Nur das Flowmeter war verstopft, in der Düse am Einlass hat sich Kalk angelagert.
    Ich hab die Maschine noch ein Bißchen anders verrohrt und ein Relais eingebaut, damit ich die One an einem tank betreiben kann.
    Hat dann auch funktioniert, Dosierelektronik funktioniert und auch die Kesselfüllung war einwandfrei. Heizung läuft auch.
    Leider hat sich beim Aufheizen nach einiger Zeit ein ziemliches Röstaroma breitgemacht, und aus der Elektronikbox hats rausgeraucht.
    Hier sieht man, was passiert ist:
    [​IMG]
    Einer der Kondensatoren ist abgeraucht. Hier sieht mans noch etwas besser:
    [​IMG]
    Ich versuche jetzt, die Kondensatoren zu tauschen und hoffe mal, dass der Rest OK ist.
    Da kommt jetzt meine Frage:
    Hat jemand eine Ahnung, wo ich hier Ersatz herbekomme:
    [​IMG]
    Das Teil ist offensichtlich ein "RIFA PMR 210 MB" mit 0.022 uF und 100 Ohm für 250 V. Ich hab das mal angegoogelt, aber keine richtige Bezugsquelle gefunden - außer bei Amazon aus den USA für über 100$ Versandkosten.
    Bin nicht so der Elektronikhirsch und tu mich hier ein Bißchen schwer. Hat jemand eine Bezugsquelle oder einen Tipp, was ich statt dessen verwenden könnte, also vielleicht ein anderer Hersteller oder so.
    Vielen Dank schonmal,

    Rolf
     
  2. #2 bon2_de, 21.07.2020
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    158
    Hi,
    das ist eigentlich ein Standard Filter, nennt sich RC-Glied und ist in der Regel problemlos erhältlich. Auf die Schnelle hab ich in der Bucht unter der Artikelbezeichnung "
    "Filter: RC Rastermaß: 15,2mm 100Ω ±20% THT 7,3x13x18,5mm 22nF PMR210MB5220M100R" so ein Teil für 7,59 € incl. Versand gefunden. Dürfte das gleiche Bauteil sein, sogar vom gleichen Hersteller. Ist zwar nicht billig, aber dafür passend und scheinbar schnell erhältlich. Vielleicht hast Du nichts gefunden, weil die Angabe 0,022uF nicht so oft verwendet wird, sondern eher 22nF. Kann auch sein, dass unter der Originalbezeichnung der Pin-Abstand festgelegt ist, der ist aber nicht so wichtig.
    Armin
     
    Uno22517 und Sansibar99 gefällt das.
  3. #3 Espressojung, 21.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.290
    Zustimmungen:
    1.102
    Conrad Elektronik, Elektronik van der Meyden (Köln), Reichelt Elektronik GmbH & Co. KG, .....
     
  4. #4 NoroChips, 21.07.2020
    NoroChips

    NoroChips Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    159
    Wenn du eh am Löten bist, kannst du auch lieber einen neuen 22nF Kondensator und einen 100 Ohm Widerstand einzeln kaufen und zusammenbraten. http://pdf.dzsc.com/PMR/PMR210.pdf Die beiden in Reihe laut Datenblatt und du hast wahrscheinlich langlebigere Bauteile. :)
     
    Uno22517 gefällt das.
  5. garak

    garak Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    20
  6. #6 Uno22517, 23.07.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Vielen lieben Dank für die Hilfe. Ich weiß zwar einigermaßen, was ein Kondensator ist, wusste aber nicht, wie ich die Angaben auf dem Teil in einen Suchfilter ummünzen muss.
    • Absoult Top: der Tip von bon2_de, nicht nur wegen des komfortablen Links, sondern auch wegen der Erklärung, was das eigentlich ist und wonach ich genau suchen muss.
    • Danke auch für den Tipp von NoroChips - wäre vermutlich das Beste, aber der Platz auf der Platine ist einigermaßen beengt, und ich bin auch nicht so der Lötexperte. Ist wahrscheinlich ganz einfach, aber mir wärs am liebsten, ich brauch nur das alte Teil raus und ein neues reinlöten.
    • Farnell habe ich mir angesehen, leider ist da die Lieferzeit ein wenig unklar.
    Gekauft habe ich das jetzt bei ebay im fünferpack, dann kann ich gleich alle drei tauschen.
     
  7. #7 Cappu_Tom, 23.07.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    3.147
    Warum sollte das langlebiger sein? Im Gegenteil - für einen Laien dürfte es schwierig sein, einen für diesen Anwendungszweck spezifizierten Kondensator zu beschaffen, da ist 1:1 Ersatz einfacher.
    Edit: sehe gerade - ist schon bestellt
     
  8. garak

    garak Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    20
    Farnell ist speziell: Als ich danach gesucht habe war das Bauteil noch sofort lieferbar. Das ändert sich bei denen stündlich. Deswegen schrieb ich "könntest du Glück haben". ;)

    Aber immer eine gute Anlaufstelle um herauszufinden ob es ein Bauteil generell gibt. Die Filter sind sehr gut.
    Top!
     
  9. #9 NoroChips, 23.07.2020
    NoroChips

    NoroChips Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    159
    Weil nicht new old stock. Kondensatoren altern, gerade die Papierkondensatoren. Und mit Keramik und 250V Spannungsfestigkeit kann man nichts falsch machen. Der gute Uno klang recht versiert und motiviert, was Löten und Reparieren anging, deshalb der Vorschlag. :) Ist ja jetzt auch ehrlich kein Hexenwerk, das Ganze zusammenzubraten, nachdem man ein Tutorial geschaut hat oder so.
     
  10. #10 Cappu_Tom, 23.07.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    3.147
    Grundsätzlich ja, aber schon bei den 250V lauert der erste Fallstrick (AC vs. DC) und dazu kommen spezielle Anforderungen für Netzparallele Kondensatoren. Das ist für einen Laien nicht klar ersichtlich und darum mein Hinweis - auch für spätere Leser dieses Threads.
    Darum: in Laienhand am besten 1:1 tauschen, auch wenn die an sich renommierten RIFA früher gerne mal zu Ausfällen neigten.
    Aber inzwischen ist ja alles auf dem rechten Weg :)
     
  11. #11 schwarzesgold, 07.08.2020
    schwarzesgold

    schwarzesgold Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    12
    Hi,
    grade den Thread gefunden.... etwas OT, aber:
    Glückwunsch zur One! Eine wirklich wertig produzierte Maschine. Das mit dem Panzer kenn ich, ich hab auch eine jahrelang im Gebrauch. Momentan aber ist sie stillgelegt. bei mir dreht sich bei Bezug immer mal wieder der Siebträger raus, die Sauerei war mir auf Dauer zu nervig. Schau mal, ob Du auch dieses Problem hast.
    Hätte ich eine Lösung für dieses Problem - ich würde sie sofort reaktivieren.
    Die Vibrationspumpe hat aber den Vorteil, dass Du bei Festwasserbetrieb leicht eine manuelle Präinfusion mit Leitungsdruck realisieren kannst. Ich hab einfach den Wippenschalter fürs Dampfventil durch einen doppelten ersetzt. Mit dem zweiten Schalter kann ich jetzt die Pumpe ausschalten. Dann liegt bei Bezug nur der Leitungsdruck am Puck, bis man die Pumpe wieder einschaltet. Genial ist auch die Kaltwasserbeimischung für die Heißwasserausgabe. Teewasser ohne Sprotzeln und Dampfsauna.
    Gruß
    Jürgen
     
    Uno22517 gefällt das.
  12. #12 Uno22517, 12.08.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Also erstmal nochmals vielen Dank für die Tipps. Die Elektronik meiner Reneka funktioniert nun einwandfrei. Ich hatte mir auch gleich eine Entlötpumpe bei Ebay bestellt, da war das herauslöten der alten Teile kein Problem. So sieht das jetzt aus:
    [​IMG]
    Sauber gell? - Bin halt versiert und motiviert :D
     
    bon2_de, NoroChips und Cappu_Tom gefällt das.
  13. #13 Uno22517, 12.08.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Hi Jürgen - das war diesmal das Alzeittief beim Projekt: als mir der Siebträger mit der ersten Charge Espresso um die Ohren geflogen ist. Fast so schlimm wie der Riss im Wärmetauscher bei meiner Uno.
    Die Brühgruppenaufnahme ist zwar gut gedacht (dicht ist der fette O-Ring ja schon), aber dass das Ganze auf Dauer ausleiert, ist kein Wunder. Obdoleszenz möchte ich unseren Freunden aus Gallien nicht unterstellen, aber das hätt' man anders lösen können.
    Da bei mir leider für die Maschine kein Festwasser verfügbar ist, habe ich Verkabelung und Verrohrung ein wenig verändert, damit ich Wasser direkt aus der Volvic ansaugen kann. Die Kaltwasserbeimischung (find ich saugeil. Meine Uno erzeugt exakt den von Dir angesprochen Hamam) tut dann zwar nicht mehr richtig, aber das ist erstmal egal. Ich finds übrigens cool, dass Dampf und Heißwasser über Magnetventile laufen.

    Tja, das mit dem Siebträger ist schon ärgerlich. Ich habe da allerdings eine Idee.

    Der Aufbau der Brühgruppen bei einigen Renekas ist recht ähnlich (One/Two, Single, BASIC, Viva). Ich versuche gerade, halbwegs günstig an eine Siebträgeraufnahme für die BASIC heranzukommen (das Dreieck aus verchromtem Messing). Die müsste auch passen, aber die BASIC beispielsweise hat das "normale" Dichtprinzip mit einer großen Flachdichtung. Dann noch den passenden Siebträger (den O-Ring lasse ich drin oder werf ihn raus, mal sehen) und statt dessen bzw. zusätzlich eine normale Siebträgerdichtung.
    Falls das mit der Distanz zur Auflage des Siebs zu groß ist, kann ich mir ja so einen Distanzring ("Guarnitalbeilage") zum unter die Dichtung legen besorgen, falls die Distanz zu knapp wird, kann ich irgend etwas Wärme leitendes (oder einfach Unterlegscheiben) zwischen Einspritzgruppe und Siebträgeraufnahme legen. Sieht man eh nicht, ist der schwarze Hitzeschild davor.

    Plan B wäre der komplette Einbau einer Einspritzgruppe für BASIC, Single usw. Der Kesselflansch sollte passen. An die käme ich auch ran (Neuteil), kostet aber fast 180 Euro. Vielleicht kann ich das Teil ja irgendwo gebraucht auftreiben, aber wahrscheinlich klappt das schon mit der anderen Siebträgeraufnahme. Allerdings gehts da erst im September weiter. Jetzt kommt erstmal Urlaub. Kann mein Homeoffice nicht mehr sehen...
     
  14. #14 gunnar0815, 12.08.2020
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.179
    Zustimmungen:
    889
    Preinfusion mit Schalter geht doch an einer R-Pumpe genauso einfach?
     
  15. #15 schwarzesgold, 14.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2020
    schwarzesgold

    schwarzesgold Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    12
    Servus,
    @Gunnar: ich dachte immer, Rotas lassen im Stillstand kein Wasser durch? Die Vib-Pumpe hat ja im Stößel einfach ein Rückschlagventil...

    @uno: hast Du eine "offizielle" Bezugsquelle für Reneka Teile? Das ist ja nicht so einfach.... an eine andere Brühgruppe ab Kesselflansch hatte ich auch schon mal gedacht, aber woher nehmen; und dass das ins Geld geht ist auch klar...
    Meinst Du, es wäre mit einer anderen Siebträgeraufnahme getan? Ist da die Aufnahme für die Flachdichtung integriert?
    Jürgen
     
  16. #16 gunnar0815, 14.08.2020
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.179
    Zustimmungen:
    889
    Ne das stimmt nicht viele R-Pumpen muss man wenn man sie mit Tank betreiben will sogar umbauen da die Kessel Füllung auch ohne Pumpe mit Festwasser ausgelegt ist . Was dann am Tank ja nicht geht.
     
  17. #17 Uno22517, 14.08.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Naja...entscheidend ist ja mehr die Einspritzgruppe. Unter dem O-Ring ist genug Platz für eine Flachdichtung. Ich habe da mal die Dichtung für eine Carimali platziert - die hat einen zu großen Innendurchmesser, aber ansonsten würde sogar die passen (würde halt rausrutschen). Ich wage zu behaupten, die Einspritzgruppen sind das identische Teil, nur in die von der ONE ist zusätzlich die Nut für den O-Ring eingefräst. Sobald ich die Teile habe, gebe ich Bescheid, ob das funktioniert.
     
  18. #18 schwarzesgold, 15.08.2020
    schwarzesgold

    schwarzesgold Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    12
  19. #19 Uno22517, 31.08.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    es wäre ja rein von der Fertigungstechnik her sinnvoll, ähnliche Teile für verschiedene Modelle zu verwenden. Ich vetraue mal darauf, dass auch bei RENEKA ökonomisch konstruiert wird. Aber sicher wissen kann mans ja nicht. Jedenfalls habe ich bei eevad die Aufnahme für die VIVA und einen Siebträgerkopf nebst Dichtung bestellt. Versand aus Frankreich für moderate elf Euro. Ich geb Bescheid, ob das funktioniert...
     
  20. #20 schwarzesgold, 07.09.2020
    schwarzesgold

    schwarzesgold Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    12
    Super, Danke!
     
Thema:

Reneka One - Bauteil für Elektronikbox gesucht

Die Seite wird geladen...

Reneka One - Bauteil für Elektronikbox gesucht - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] 58er Sieb mit Mikroperforation, Reneka Micro Siève

    58er Sieb mit Mikroperforation, Reneka Micro Siève: Vom Konzept her gänzlich anderer Ansatz, ein Sieb für gängige Brühgruppen mit 58mm Sieben. Das Reneka Micro Siève ist ein mit 170µ kleinen Löchern...
  2. Reneka Unterschiede

    Reneka Unterschiede: Hallo, ich hab mich mal etwas bei Reneka umgeschaut, bin da aber nicht recht weitergekommen. Könnt ihr mir sagen was der Unterschied von der Viva...
  3. Erfahrungen zu Reneka Family Home

    Erfahrungen zu Reneka Family Home: Guten Tag zusammen, mich spiele mit dem Gedanken mit eine Reneka Family Home zuzulegen. Hat jemand evt Erfahrungen Zunder Maschine? Über die...
  4. Reneka Mosaic (Baujahr 2009) eingruppig - Programmwahl nicht möglich

    Reneka Mosaic (Baujahr 2009) eingruppig - Programmwahl nicht möglich: Hallo zusammen Wir haben eine RENEKA Mosaic Siebträger Maschine Baujahr 2009. Die Maschine startet ganz normal, Boiler heizt und der Druck baut...
  5. Reneka One: Tankbetrieb und seine Tücken

    Reneka One: Tankbetrieb und seine Tücken: Nachdem die Probleme mit der Elektronik und der ausgeleierten Brühgruppe gelöst waren, hatte ich mich schon auf den Einsatz meiner Reneka im...