Reparatur BZ99 - Wasser aus Sicherheitventil während Bezug

Diskutiere Reparatur BZ99 - Wasser aus Sicherheitventil während Bezug im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; @schradinski jetzt muss ich mal nachfragen. Ich glaube du vertauschst Sicherheitsventil (oben auf dem Kessel) und Überdruckventil Kaltwasser oder...

  1. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    423
    @schradinski jetzt muss ich mal nachfragen. Ich glaube du vertauschst Sicherheitsventil (oben auf dem Kessel) und Überdruckventil Kaltwasser oder Entlüfter Kaltwasser (jeweis nach der Pumpe, Schlauch zum Tank) miteinander.
    Kann das sein? Wo kommt bei dir Wasser raus?
    Ggf. mit Foto

    Beim Überdruckventil ist es völlig normal und gewollt.

    VG
    Jo
     
  2. #22 schradinski, 14.08.2019
    schradinski

    schradinski Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    jo,

    ich meine ein ventil, das wie beschrieben nach der pumpe auf einem t-stück sitzt
    von dort aus geht ein dickerer weicher schlauch zu einem weiteren t-stück, das auf der anderen seite kurz vor dem überlauf-auslass sitzt und diese schlauchleitung mit der leitung vom 3-wege ventil der brühgruppe zusammenführt. beides wasser fliesst dann bei bedarf von dort in das auffangbecken.

    bezzera1.jpg

    im bild von links oben ausgehend:

    1. dünner druckfester schlauch von der pumpe, bläulich weiss.
    2. t-stück, mit abgang nach oben in ein ventil mit feder im inneren), dann übergang in den beschriebenen dickeren weichen gelblich weissen schlauch, der von hier zum ablaufauslass führt.
    3. vom t-stück aus führt ausserdem der zweite abgang geradeaus zur leitung richtung brühgruppe

    eben dieses ventil aus punkt 2, im inneren drückt eine feder einen verschlußstöpsel zu, schließt wohl nicht fest genug. es lässt wasser in den schlauch, sobald die brühgruppe nur etwas zu dicht gefüllt ist, bzw. mit dem blindsieb abgesperrt.

    das ventil soll doch wohl eigentlich nur ein sicherheitsausweg für den wasserdruck aus der pumpe sein, der partout nicht durch den espresso durch will, oder?

    beste grüße,
    sebastian
     
    rebecmeer gefällt das.
  3. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    423
  4. #24 schradinski, 15.08.2019
    schradinski

    schradinski Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    nachtrag, später:
    gerade las ich einiges über "pumpen-überdruckprobleme". könnte das hier der fall sein? kann die eingebaute pumpe zu stark sein? es ist eine ulka model E ex5, wird mit druck bis 15 bar angegeben. ich müsste wohl mal den druck im siebträger messen (lassen). but how... ?
     
  5. #25 schradinski, 15.08.2019
    schradinski

    schradinski Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    oh, danke, jetzt erst gesehen. dieser hydroplan muss aber zu einer neueren bz99 gehören. bei meiner (pasquini livia 90 von 2001) gibt es keine bypass-leitung. auch keinen schlauch vom expansionsventil in den tank zurück (das wäre noch eine nachrüstbare idee...) wohl aber ist das von mir besungene ventil eben ein expansionsventil (=überdruckventil?) und es reguliert den druck? wenn von der pumpe her zu hoch ist und der espresso in der gruppe zu dicht?
    das würde schließlich heissen: maschine okay, nur einfach cafe grober mahlen?
     
    Jova gefällt das.
  6. #26 Cappu_Tom, 15.08.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1.249
    Achtung: Denkfehler - Zweikreiser!
    Das Sicherheitsventil überwacht den Kessel (Dampfdruck), Größenordnung gute 2 bar.
    Der Brühdruck mit etwa 9 bar liegt nur im Wärmetauscher an.
    Es muss also eine ungewollte Verbindung zwischen Pumpe/Kessel und Brühkreislauf vorliegen. Die üblichen Verdächtigen sind Magnetventil oder ein Leck im Wärmetauscher.

    Ops - sorry, ich hätte den Thread zu Ende lesen sollen :oops:
     
    Jova gefällt das.
  7. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    423
    Das OPV ist typischerweise auf 8,5-11 bar eingestellt und begrenzt den Maximaldruck, der bei einer Ulka bei entsprechendem Gegendruck bis 15bar gehen kann.
    Das hier Wasser abläuft ist also gewollt. Wo das wasser dan hin geleitet wird ist von Maschine zu Maschine anders:
    Abtropfschale
    Zurück zum Tank
    Zurück vor die Pumpe

    VG
    Jo
     
  8. #28 schradinski, 15.08.2019
    schradinski

    schradinski Mitglied

    Dabei seit:
    14.08.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    also gut, jetzt hab ich's verstanden. ich werde wohl nun wohl irgend eine rückführung des wassers ins system einbauen, damit es nicht immer die abtropfschale füllt. vielleicht zum schlauch zwischen tank und pumpe. oder aber einfach in den tank.
    vielen dank für die hilfe und beste grüße,
    sebastian
     
    Jova gefällt das.
  9. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    423
    Ja, das ist ein sinnvoller Umbau. Einfach ein T-Stück vor den Zulauf der Pumpe. Bei meiner Ex-BZ war es in den Tank geführt und ich hatte es dann beim Pumpentausch auch umgebaut auf Rückführung vor die Pumpe.

    VG
    Jo
     
  10. #30 mack_the_knife, 16.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2019
    mack_the_knife

    mack_the_knife Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    9
    So, neues MV ist drin, Ernüchterung folgt umgehend: es drückt beim Bezug immer noch Wasser Richtung Kessel. Etwa soviel wie beim vermeintlich defekten, alten MV auch.
    Kann es auch sein, dass das MV falsch herum eingebaut ist und war? Hab das neue genau so herum verbaut wie das alte drin war (Pfeilrichtung), musste aber beim neuen die Spule erst umdrehen (Kontakte auf die andere Seite). Kam mir seltsam vor.
    So langsam zweifle ich...

    Update: Nach Rücksprache mit dem Händler, bei dem ich das Ersatz-MV bestellt habe, scheint das (wie das vorherige auch) falsch herum eingebaut zu sein. Ich dreh es mal um und melde mich wieder - fluchend oder jubilierend... :-D

    Viele Grüße,
    Manuel
     
  11. #31 mack_the_knife, 16.08.2019
    mack_the_knife

    mack_the_knife Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    9
    Ich fass es nicht... Scheinbar war das MV tatsächlich falschrum eingebaut. Alles nochmal raus, gedreht, wieder rein und siehe da: Kesselfüllung scheint zu klappen (nach Heißwasserentnahme springt die Pumpe an und geht aber nach einiger Zeit wieder aus, Heizung läuft weiter) und es drückt kein Wasser mehr in durch die Zuleitung des Kessel bei einem Bezug (natürlich nach der Kesselfüllung getestet).

    Jetzt noch ein paar Testbezüge übers Wochenende und dann sehen wir weiter. Ich melde mich wieder.

    Danke nochmal!
     
    rebecmeer und Jova gefällt das.
  12. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    423
    Hehe, immer diese "Vorbesitzer". Gratuliere zur Reparatur;-)

    VG
    Jo
     
    mack_the_knife gefällt das.
  13. #33 mack_the_knife, 16.08.2019
    mack_the_knife

    mack_the_knife Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    9
    Also ich hab den Ventilkörper nicht umgedreht... Hab bis heute nicht mal die Anschlüsse (Kniestück und so ein Dreier-Winkel, quasi Doppelknie) rausgedreht bekommen (mangels Schraubstock). Ich frag mich tatsächlich, warum das gedrehte MV bei der letzten Reparatur (zu der mir die Rechnung vorliegt - Tausch des HX) bei einem bekannteren Händler nicht aufgefallen war. Aber ok, ich muss auch erst einige Bezüge machen um sicherzugehen, dass das Problem jetzt behoben ist. Nach ein, zwei Kaffee ist ja alles noch in Ordnung weil der Kessel immer erst viel später übergelaufen ist.
    Nach dem besagten HX-Tausch war die Kiste eingelagert, da dürfte nix weiter passiert sein.

    Wie dem auch sei, für heut hab ich genug caffè - weitere Testbezüge müssen warten. :-D

    Danke für die Blumen, aber ich trau dem Frieden erst wenn die Kiste paar Tage ohne Zicken gelaufen ist. ;-)

    Viele Grüße,
    Manuel
     
    rebecmeer gefällt das.
Thema:

Reparatur BZ99 - Wasser aus Sicherheitventil während Bezug

Die Seite wird geladen...

Reparatur BZ99 - Wasser aus Sicherheitventil während Bezug - Ähnliche Themen

  1. Griffhalterung von Bialetti Venus abgegangen - wie reparieren?

    Griffhalterung von Bialetti Venus abgegangen - wie reparieren?: Hallo Zusammen, gestern ist mir beim aufschrauben des guten Kocher´s leider der geamte Griff abgefallen. Ich habe aber Hoffnung, dass man ihn...
  2. Eureka Mignon Silenzio geht nicht an

    Eureka Mignon Silenzio geht nicht an: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Eureka Mignon Silenzio und hoffe, dass vielleicht hier jemand helfen kann: Ich bin letzte Woche umgezogen...
  3. Werkstatt / Händler gesucht für Reparatur Bistro M30 Raum ED

    Werkstatt / Händler gesucht für Reparatur Bistro M30 Raum ED: Hallo zusammen, ich geb's mit meiner La Cimbali auf. Sie heizt nicht mehr und ich hab keine Ahnung warum. Hat jemand einen Tipp für eine gute und...
  4. Verkabelung Lelit PL41 TEM / Probleme nach Reparatur

    Verkabelung Lelit PL41 TEM / Probleme nach Reparatur: Hallo zusammen, ich habe mir vor einem guten Monat eine gebrauchte Lelit PL 41 TEM ersteigert. Nach 2 Wochen heizte die Maschine nicht mehr......
  5. Neveauregler BZ99 Giemme oder Cigar

    Neveauregler BZ99 Giemme oder Cigar: Hi, nachdem ich schon mehrfach den Trafo auf der Platine der Blackbox meiner BZ99 gewechselt habe und die Platine entsprechend aussieht, würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden