Reparatur Gaggia Classic (Ulka EP5)

Diskutiere Reparatur Gaggia Classic (Ulka EP5) im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich hab einen Gaggia Classic, welche nicht genug Druck macht. Ich kann problemlos Milch schaeumen und auch sonst scheint alles zu laufen....

  1. #1 donpablo, 12.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich hab einen Gaggia Classic, welche nicht genug Druck macht.
    Ich kann problemlos Milch schaeumen und auch sonst scheint alles zu laufen. Wenn man jedoch Espresso machen will kommt nur sehr wenig bis gar kein Wasser aus dem Siebtraeger raus. Ich habe es ohne und mit Siebtraeger probiert.

    Da ich eine kaputte Pumpe vermute, habe ich diese mal ausgebaut und auseinandergenommen.

    Fuer mich sah alles ausserordentlich gut aus von innen, kein Schmutz oder Kalk. Hab alles zur Sicherheit mal gespuehlt und wieder eingebaut, das Problem besteht allerdings immernoch.

    Ich habe die Maschine mit dem Defekt bekommen und weiss kaum was ueber den Vorbesitzer, allerdings ist mir aufgefallen, das auf der Pumpe ein Datum von 2017 aufgedruckt ist (s. Bild)
    Ist das das Produktionsdatum der Ulka? Dann waere sie ja noch sehr neu...


    [​IMG]


    Wenn man den Schlauch der Pumpe auf der Druckseite abnimmt und sie laufen laesst kommt Wasser heraus, ich kann nicht beurteilen ob es die richtige Menge ist, allerdings ist ja dann auch kein Widerstand da.

    Bevor ich mir also umsonst eine neue Pumpe kaufe: Gibt's noch andere Ursachen die zu diesen Fehler fuehren koennten?

    Gibt es hinter der Pumpe noch irgendwelche Ventile die verstopft sein koennten?

    Andere typische Probleme bei der Gaggia Classic?

    Vielen Dank im Vorraus fuer alle Tipps!
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.341
    Zustimmungen:
    4.662
    Dann messe die Menge doch mal.
    Ein MHD wird's wohl nicht sein ;)
     
  3. #3 donpablo, 12.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Wie viel sollte es denn mit ausgestecktem Schlauch sein?
     
  4. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.341
    Zustimmungen:
    4.662
  5. #5 donpablo, 12.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Das passt. Habe gerade gemessen: ca. 390ml in 30 sekunden.

    390*2 = 780ml/m

    Auf dem Link anageben 650.00 (cc/min). Bei 1ml = 1cc bin ich also drueber, richtig?

    Hab ausserdem versucht mal den den Finger auf den Schlauch zu tun, konnte es aber nicht zuhalten.
     
  6. #6 S.Bresseau, 12.06.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.933
    Zustimmungen:
    7.938
    Absolut. Es gibt DEN Standardfehler der Classic. Hat der Vorbesitzer sie neulich entkalkt?
    Wenn ein fester Wasserstrahl aus der Dampflanze kommt, aber sehr wenig bis nichts aus der Brühgruppe, und wenn über das Überdruckventil Wasser zurück in den Tank läuft, dann ist ziemlich sicher das Magnetventil verstopft und muss gereinigt werden. Infos gibt es hier zuhauf.
     
    NiTo gefällt das.
  7. #7 donpablo, 13.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2

    Ich habe die Maschine komplett zerlegt und gereinigt. Sie läuft nun wieder einwandfrei. Du hattest absolut Recht, es war ein verstopftes Magnet Ventil .
    Hier noch ein Bild von dem was ich so im Kessel gefunden habe

    [​IMG]

    Danke dir die Tipps!
     
    S.Bresseau gefällt das.
  8. #8 S.Bresseau, 13.06.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.933
    Zustimmungen:
    7.938
    Der Kessel sieht, zumindest dem Ausschnitt auf dem Foto nach zu urteilen, noch sehr gut aus. Entkalkten in Zukunft am besten mit Amidosulfonsäure, die ist sehr effektiv, verträgt Hitze und greift das Alu nicht an.
    Viel Spaß mit dem Maschinchen!
     
  9. #9 donpablo, 13.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2

    Hab eben Espressopulver gekauft, schon fertig gemahlen, da ich keine Muehle bisher habe. Die Maschine macht Kaffe, allerdings scheint sie viel zu viel Druck zu haben: Es pritzt enorm rum, der Kaffe lauft nicht aus dem Siebtraeger langsam raus, sondern blubbert und sprizt teilweise am Tassenrand vorbei.

    Mache ich irgendwas falsch? Habe ich ein flasches Sieb?
     
  10. #10 S.Bresseau, 13.06.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.933
    Zustimmungen:
    7.938
    Das fertig gemahlene Pulver ist viel zu grob, damit bekommst du keinen vernünftigen Espresso hin.
    Eine gute Mühle ist sehr wichtig und leider nicht billig. Welches Budget hast Du?
     
  11. #11 Der Hering, 13.06.2017
    Der Hering

    Der Hering Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    31
    Fertiges Pulver ist trocken und erzeugt keinen Gegendruck. Damit kannst Du keinen brauchbaren Espresso beziehen.

    Wenn es neben dem Siebträger her läuft brauchst Du zudem vielleicht eine neue Brühgruppendichtung.
     
  12. #12 donpablo, 13.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Verstehe. Aber sollte es, wenn auch nicht perfekt, zumindest funktionieren mit dem fertigen Pulver? Ich meine es ist doch dafuer gemacht oder nicht?

    Ich hatte ueberlegt mir naechsten Monat die zassenhaus quito zu holen, ein Freund von mir hatte recht gute Erfahrungen damit gemacht. Bis dahin wuerde ich gerne vorgemahlenes Pulver verwenden, wenn moeglich.


    Noch eine Frage dazu: Diese Dichtung hat auf der einen Seite etwas abgerundete Ecken. Ich war mir beim Zusammenbau nicht mehr 100% sicher: gehoert die "rundere" Seite nach oben zur maschine hin oder nach unten Richtung Tasse?

    Ich glaube allerdings, es suppt dort nicht raus. Es ist wirklich der Siebtraeger selbst aus dem einfach der Kaffe recht schnell rauskommt.

    EDIT: noch ein Frage: Wie viel Pulver sollte ich in den Siebtraeger tuen? Ich koennte mir vorstellen das ich dort auch falsch liege. Habe es bisher bis oben hin voll gemacht und dann feste plattgedrueckt. Ich bekomme dann den Traeger geader noch so drauf, das Pulver sitzt spack an der Dusche an.
     
  13. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.341
    Zustimmungen:
    4.662
    Nein, der Mahlgrad ist für Herdkännchen "optimiert".
     
  14. #14 S.Bresseau, 13.06.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.933
    Zustimmungen:
    7.938
    Kein vorgemahlenes Pulver. Punkt. :)
    Das vorgemahlene Pulver eignet sich, wenn überhaupt, für Herdkannen.

    Gundwissen findest Du im Kaffeewiki.

    Zassenhaus Handmühlen waren mal recht gut, sind aber leider auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Meiner Meinung nach erst recht nicht zu dem Preis. Wenn, dann eher eine Porlex. Wirklich gute Handmühlen fangen bei über 100 Euro an.

    Ich würde an Deiner Stelle nicht an der falschen Stelle sparen. die Mühle ist wichtiger als die Maschine. Die Demoka 203 ist eine solide Mühle und liefert top Pulver. Sie hat ein paar Schwächen, die aber bei dem Preis verschmerzbar sind und für die es hier im Forum Lösungen gibt.
    Auf Amazon gibt es sie ab und zu für gerade mal 160 Euro. Klingt nach viel, ist aber wirklich preiswert.

    Amazon.de: Demoka GR-0203 Kaffeemühle, 200 W

    Ab und zu gibt es hier im Forum gebrauchte Mühlen.
     
  15. Rudi_R

    Rudi_R Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    119
    Du benutzt wahrscheinlich die original Gaggia-Crema-Siebe (mit doppeltem Boden, haben unten nur 1 Loch), da muß dann in den Siebträger noch ein schwarzer Gummipfropfen rein, sonst spritzt es so wie von Dir beschrieben.
    Und die Siebträgerdichtung mit der abgerundeten Seite nach "oben" einbauen.
     
  16. #16 donpablo, 13.06.2017
    donpablo

    donpablo Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    [​IMG]


    Ich habe den Pin gerade aus dem Altpapier gerettet...:(
    Muss beim Auspacken zwischen dem Zeitungspapier verloren gegangen sein.

    Ich schaetze der kommt mit der Spitze nach unten rein?

    Das ist uebrigens momentan das einzige Sieb was ich habe, oben viele Loecher unten weniger (aber nicht nur eins!)
    Danke fuer den Tipp! Dann werde ich wohl lieber noch ein bisschen sparen und mir dann die holen.
    Ich denke ich werde sowieso noch ein bisschen Zubehoer brauchen, der Traeger und das Sieb (und der Pin!) sind alles was ich zur Maschine bekommen habe.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  17. #17 Der Hering, 13.06.2017
    Der Hering

    Der Hering Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    31
    Die gute Nachricht ist, dass Du mit dem Sieb mit Gummipropf tatsächlich aus Deinem trockenen Pulver ein Getränk extrahieren kannst.

    Die schlechte Nachricht ist, dass es kein Espresso sein wird, denn für einen echten Espresso ist der Gegendruck vom Puck nötig. Aber Du hast ja von S. Bresseau schon alle Tipps gehört, die für die ersten Schritte nötig sind. Wenn Du die Mühle hast, kannst Du Dich auch an die richtigen Siebe herantrauen und wirst die ersten Espressi aus der Maschine beziehen.

    Offensichtlich hat Dein Vorbesitzer die neue Pumpe eingebaut, weil er dachte, dass die niedrige Wassermenge damit zusammenhängt. Du hast also alles in allem eine Maschine in sehr gutem Zustand, mit neuer Pumpe und dem falschen Sieb. Das ist ein guter Start. :)

    Viel Spaß mit der Kombi. Ich habe seit 2005 eine Gaggia Classic Coffee und bin immernoch sehr zufrieden mit dem kleinen Kistchen. Naja, bis auf das tropfende Dampfventil, aber das ist eine andere Geschichte...
     
Thema:

Reparatur Gaggia Classic (Ulka EP5)

Die Seite wird geladen...

Reparatur Gaggia Classic (Ulka EP5) - Ähnliche Themen

  1. GaggiaClassic defekt: Lohnt Reparatur?

    GaggiaClassic defekt: Lohnt Reparatur?: Hallo, meine alte Gaggia Classic ist kaputt. Die Pumpe soll wohl erneuert werden, dann noch Dichtungen, eine Reinigung durchgeführt, und...
  2. Gaggia Classic aus 1989 - Reparatur oder „Ciao Bella“?

    Gaggia Classic aus 1989 - Reparatur oder „Ciao Bella“?: Hallo Liebe Kaffeefreunde, ich habe im Keller meiner Eltern einen Fund gemacht. Eine weiße Gaggia Classic schlief dort den Dornröschenschlaf...
  3. Gaggia Classic (die alte) Reparatur ja oder nein

    Gaggia Classic (die alte) Reparatur ja oder nein: Hallo wir haben gerade unsere Gaggia Classic (die alte Version) in Reparatur. Der Kessel ist verkalkt und muss komplett getauscht werden. Das...
  4. Gaggia Classic lohnt Reparatur

    Gaggia Classic lohnt Reparatur: Liebes Forum Zuerst mal ein Danke euch allen, ich glaube euch ist gar nicht klar wie oft mir hier schon geholfen wurde ohne, dass ich selbst...
  5. Reparatur Gaggia Classic

    Reparatur Gaggia Classic: Hallo zusammen, ich habe eine betagte Gaggia Classic, die nun zum 3. Mal repariert werden muss und suche jemanden Im Raum Hamburg, der mir da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden