RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

Diskutiere RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Nachdem ich mir in der alten Heimat eine Faema President schnappen konnte und nach knapp 3 Monaten die Ersatzteile gekommen sind , mache ich mich...

  1. #1 kailash, 14.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    Nachdem ich mir in der alten Heimat eine Faema President schnappen konnte und nach knapp 3 Monaten die Ersatzteile gekommen sind , mache ich mich schön langsam an die Arbeit. Leider gibt es von der Maschine komplett nur ein Bild, da die Maschine bereits in Wien abgebaut werden musste. Der Rahmen und das Gehäuse kamen mit dem Paketdienst und die restlichen 45kg wurden einfach im Zug mitgezoppt. Die Bilder, die hier eingestellt sind dienen mir eher als Stütze für den Zusammenbau, obwohl die Maschine selbsterklärend ist.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Gallagher gefällt das.
  2. CORTO

    CORTO Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    5
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Schönes Teil - viel Spass bei restaurieren.

    Hoffe dass Du und später auch der dertige Maschine zeigst.

    Grüsse CORTO
     
  3. #3 kailash, 14.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Geplante Arbeiten sind:


    • Wechsel aller erhältlichen Dichtungen (Brühgruppe, Kessel, Ventile etc...), Kesselringe, Kesselschrauben, Dampf sowie Wasserlanze,
    • Rahmen mit Hammerite lackieren
    • Einbau neuer Kolben und Kolbenstangen , sofern es notwendig erscheint
    • Heizungswechsel (ich habe die eingebaute keiner Funktionskontrolle unterzogen sondern einfach neu bestellt)
    • Tausch der Kesselringe, da die alten nur mit Krafteinsatz abgingen, da beinahe alle Kesselschrauben stark angerostet waren
    • Einbau eines Hauptschalters - die Faema wurde den inneren Spuren zufolge nur mit Gas betrieben und das Gasset wird nicht mehr eingebaut, da eine Isolierung mit Armaflex HT vorgesehen ist was eingentlich schon ein eigener Punkt sein dürfte
    • Quecksilberschalter wird wieder eingebaut und wenn er nicht funktionieren sollte (Lunge sieht ganz gut aus , wie der Rest eigentlich auch ) wird ein Sirai oder ähnliches verbaut
    • Neuverkabelung
    • Polieren der Gehäuseteile , was mir eigentlich die grössten Sorgen bereitet , da insbesondere die Frontplatte ein paar Schläge erlitten hat
    • Einbau von Edelstahlfedern in der Brühgruppe
    • Einbau eines Entlüftungsventiles mittels T-Stück
    • und irgendwann die Beleuchtung ;-)

    Aktueller Stand ist, daß die Maschine in Grossteile zerlegt wurde. Das Gehäuse wurde bis auf die letzte Schraube demontiert und gereinigt.
    Der Kessel wurde geöffnet und mit insgesamt 4 kg Zitronensäure entkalkt.
    Der Rahmen wurd gereinigt , angeschliffen und lackiert.

    Die Ersatzteilliste umfasst mittlerweile gut 100 verschiedene Posten und da fehlt mir noch immer die Plexihaube :roll:

    Weitere Bilder folgen ...
     
    Gallagher gefällt das.
  4. #4 kailash, 14.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Der Rahmen jetzt


    [​IMG]
     
    Gallagher gefällt das.
  5. #5 kailash, 14.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Das waren die Federn oder besser der Rest davon

    [​IMG]
     
    Gallagher gefällt das.
  6. #6 Andros1, 14.06.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    124
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Aha, eine ganz späte President, sieht man selten, - schon im gleichen Gehäuse wie die (President)E 61, mit innenliegendem Manometer und Wasserstandsanzeige.
    Ist natürlich Geschmacksache. Ich finde diese Dampfventile jedenfalls besser zu handhaben als die der älteren Presidents und Uranias. Wurden danach ja bis heute auch oft kopiert. Scheint auch der Edelstahlkessel zu sein.

    Sieht jedenfalls nach einer super Restaurationsbasis aus.
    Viel Spass damit!
     
  7. #7 kailash, 14.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    @Andros: von wegen Stahlkessel :)

    Dachte ich auf den ersten Blick auch, aber beim Abbauen versteht man wie die Maschine aufgebaut wurde : in den Rahmen wurde der Kessel eingesetzt, alle Öffnungen wurden verschlossen und das ganze wurde mit Zinkspray ? eingesprüht - einfach über die Kesselschrauben, Kesselflanschdichtungen rüberlackiert ...

    Kupferkessel
     
  8. #8 13thfloorelevators, 14.06.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    oh..die ist ja schön...da passen die standardfedern und sämtliche dichtungen der e61....und der edelstahlkessel ist auch nicth zu verachten :) bin gespannt wies weitergeht...halt uns auf dem laufenden!
     
  9. #9 kailash, 15.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Die Frage, die man sie bei einer Restaurierung stellt ist: wie weit soll man gehen ? Soll die Maschine wieder neu dastehen oder darf man ihr das Alter ansehen. Ich habe mich stundenlang auf "Polierbock" rumgetrieben, war schon dabei mir einen Bock zu ordern plus Pasten und Scheiben und habe mich dann dagegen entschieden da es keine Erfolgsgarantie gibt. Poliert wird jetzt mit Bergen von Polierwatte, Nevr Dull , Spezialpasten aus der Tube - also reine Muskelarbeit ;-)
    Gestern wurden noch die Füsse samt der Edelstahlbleche poliert und montiert.
    Heute abend geht es an die Brühgruppen (Dichtungswechsel und aufpolieren )
    Den Federeinbau , na ja , die heikelste Sache wird mich wieder zur Weißglut treiben , aber der Einbau sollte einfacher sein als der Ausbau ?
    [​IMG]
     
    Gallagher gefällt das.
  10. #10 alterschwede, 15.06.2010
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    [FONT=&quot]Man soll doch das Alter sehen können! „Neuzustand“ ist langweilig. Die Grenze ist natürlich schwierig zu ziehen. „Behalte ich den alten zerkratzten Aufkleber auf der Rückseite, oder besorge ich einen neuen?“ „Kaputte, neue oder gar keine Plexihaube?“ Usw usw[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Und auch von meiner Seite Glückwunsch zur Maschine!!![/FONT]
     
  11. #11 13thfloorelevators, 15.06.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    ich finds auch schöner wenn man das alter und die gebrauchsspuren sieht......ist natürlich wirklich geschmackssache....hab bei meiner auch nur die "inneren" werte erneuert (entkalken/dichtungen/technik)...aussen aber nurmal mit nevr dull drübergegangen.....finds so irgendwie schöner :) man darf den maschinen ihr alter schon ansehen...wenn ich mit 50 noch so gut in schuss bin freu ich mich :)
     
  12. #12 kailash, 15.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Die Maschine soll eine Patina haben dürfen...anders sieht es aus wenn du damit eine Wanderausstellung á la Maltoni machen willst... Mittlerweile bin ich Stammkunde beim Motorradhändler (Nevr Dull) . Das Zeugs ist am leichtesten zu handhaben ...
    bei den Heizungsdichtungen ...hm... da hab ich zwei geordert und hadere nun herum welche eingebaut werden soll... einmal Hartsilikondichtung und die andere ist eine Klingersil oder -rit und etwas weicher ...wozu wird geraten ? Muss die Heizung noch mit einer Gewindeflüssigdichtung abgeschmiert werden oder mit was and'rem ?
    Ahja - Irgendjemand benötigte mal eine 4mm Edelstahlkugel - habe wohl eine über - vielleicht liest derjenige mit ?

    [​IMG]
     
  13. #13 Andros1, 15.06.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    124
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Wenn der Kesselflasch in Ordnung ist, brauchst du keine Flüssigdichtung und die Silikondichtung ist, glaube ich, die am meisten verwendete.
    Ich habe sie zusätzlich noch mit Silikonfett eingeschmirt und beim hochheizen zuerst nur 1/2 Stunde den Kessel aufgeheizt, abkühlen lasssen und dann erst richtig Druck aufgebaut.
     
  14. #14 kailash, 15.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    @ Andros: habe noch mal bei meinem Lieferanten nachgesehen .
    die weisse Dichtung ist eine Teflondichtung für Reperaturen und
    die grünliche ist eine lebensmittelechte Dichtung :)

    Sie haben auch einen minimalen Grössenunterschied aber wenn die weisse passen sollte , bau ich sie ein .
     
  15. #15 Andros1, 15.06.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    124
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Was sagt denn EspressoXXL oder Nuova Ricambi dazu?
    In Österreich habt ihr aber auch gute Lieferanten. Ich habe auch viel bei TSE (sehr nett und günstig, trotz Extraporto) und Espressomaschinenersatzteile.de bestellt.
     
  16. #16 mkraft59, 15.06.2010
    mkraft59

    mkraft59 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    27
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Heizungs/Kesseldichtungen bei mir immer aus Teflon.
    Vorteil: Kleben nicht an (mit Silikonfett einreiben) und lassen sich meist auch nach dem Öffnen wiederverwenden.
    Kosten ein bisschen mehr lohnt sich m.E. aber.
    Flüssigdichtung normalerweise völlig überflüssig...
    MK
     
    Gallagher gefällt das.
  17. #17 kailash, 16.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Dank euch für den Tip mit der Teflondichtung.
    Mit den Kesselarbeiten warte ich noch bis die Armaflex HT ankommt. Bei einem 12L Kessel habe ich das Bedürfnis die Maschine in eine Riesenthermos zu verwandeln. Die Brühgruppen werden heute fertig gemacht . Anbei ein Grössenvergleich : Kessel President und der einer Cremina. Man sieht jetzt auch sehr schön, daß es ein Kupferkessel ist , da sich bei den ganzen Zitronensäurebädern der Zinklack? verabschiedet hat ;-)

    [​IMG]
     
  18. #18 kailash, 16.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Nachdem die President über kein Entlüftungsventil verfügt wurde mit Hilfe von euch dies hier gebastelt:

    [​IMG]

    Das Entlüftungsventil sollte von einer Cimbali Junior sein , hoffe, daß es schnell genug schliesst und eine Auffangtasse für das Wasser wird vermutlich aus einem Blindsieb gebaut werden, wobei mir ein etwas höherer Auffangbehälter lieber wäre (Verschlusskappe einer Spraydose, aber die wird die Temperatur nicht aushalten)
     
  19. #19 kailash, 16.06.2010
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Die Brühgruppen zerlegt.

    [​IMG]
     
  20. #20 kailash, 18.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2011
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    526
    AW: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

    Durchhänger: nachdem gestern das Armaflex ankam war für heute der Kesselzusammenbau vorgesehen , aber das muß noch ein bisserl warten ...die Halbkesselringe müssen nachbearbeitet werden , da sie mir ansonsten schon beim Festziehen brechen.
    Wer von euch hat schon eine Handhebelmaschine isoliert ? Den Kessel darf man getrost abisolieren , aber wie sieht es mit den wasserführenden Leitungen aus ? Heißwasser sowie Dampfleitung ist ok , aber die Leitungen zur Brühgruppe?

    Noch ein Pic vom neu gestetzen Hebelgewinde:

    [​IMG]

    Bilder der Beleuchtung sowie des Starters und der Verkabelung :


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Thema:

RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden