Restauration Faema Urania Bj. 1967

Diskutiere Restauration Faema Urania Bj. 1967 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Freunde, Ich habe eine Restauration auf einer Urania 1-Gruppe gestartet. Ich habe jetzt alles zerlegt und bin für Teile warten und...

  1. #1 stu_aust, 09.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde,

    Ich habe eine Restauration auf einer Urania 1-Gruppe gestartet. Ich habe jetzt alles zerlegt und bin für Teile warten und re-Verchromen und Polieren.

    Kann ich eine Frage stellen Sie bitte - was war der ursprüngliche Rahmen Farbe? Ich werde Sandstrahlen den Rost, dann Pulverbeschichtung silber / grau zu entfernen.

    Auch dann, wenn jemand wissen, ob es möglich ist, Teile direkt von Ascaso kaufen, oder tun sie nur verkaufen Großhandel?

    Danke für Ihre Hilfe, und hier sind einige Bilder zu sehen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dieser Bolzen wurde ein Problem :evil: ... Aber die Dremel es gelöst ;-). Der Kessel hatte zwei Dichtungen (?) Ist das normal?

    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    Leider ist es gekommen wie dieses .... :cry: Jetzt brauche ich einen Ersatz für den oberen Abschnitt des Zodiac Gruppe zu finden.

    [​IMG]
     
  2. #2 Markenmehrwert, 09.09.2011
    Markenmehrwert

    Markenmehrwert Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    58
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hallo,

    Ich denke der Rahmen hatte keine Farbe, sonder ist/war einfach verzinkt.
    Also wieder verzinken oder/und nach belieben pulvern.

    Gruß
    Martin
     
  3. #3 alterschwede, 09.09.2011
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
  4. #4 alterschwede, 09.09.2011
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hat meine Urania auch... weil ich keine Dichtung mit der richtigen Stärke gekriegt habe.

    Und die Urania ist von wann? 1957?
     
  5. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hallo Schwede,
    du scheinst auch an dem angegebenen Datum zu zweifeln. Ich glaube, zu recht. Und ich glaube bzw. eher weiß ich es, dass der Kessel nicht original ist. Ich kenne keine Urania mit einem 12 Loch Flansch, er scheint aus einer Lambro zu sein. Dass er nicht zum Rahmen passt, sieht man an der Unterseite vom Kessel. Das breite Gehäuse, die "President" Haube und andere Details deuten auf ein BJ. von 58-60 hin.
    Und auf die andere Seite der Erde:
    das muss Leidenschaft sein, sich solch eine Maschine und die benötigten Ersatzteile um die halbe Welt schicken zu lassen. Viel Erfolg beim Basteln und Spaß mit dem Schätzchen
    Gruß
    Achmed
     
  6. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Nachtrag: warum muss diese Dichtung eine gewisse Stärke haben? Und zwei übereinander führen lediglich zu einer weiteren Dichtfläche. Macht eigentlich keinen Sinn. Die Dichtflächen müssen passen. Es hift, den Deckel ohne Dichtung aber mit den Flanschen am Kessel anzuschrauben und vorher eine Taschenlampe reinlegen. Daran kann man ganz gut sehen, woran man ist bzw. was gemacht werden muss.
    Und dann reicht auch eine Standarddichtung, also hier die der E61.
    Achmed
     
  7. #7 alterschwede, 09.09.2011
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Weiss ich nicht. Bei mir war's so, dass Dichtungen ausgeschnitten bekommen habe. Das Material was die hatten war 2mm, alet Kesseldichtung ist 3mm gewesen. Der Vorschlag vom Dichtungsschneider war dann 2x 2mm. Wäre vielleicht nicht notwendig gewesen? Ist wenigstens seit 1 Jahr dicht :)
     
  8. #8 stu_aust, 10.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hallo Achmed,

    Ja, dachte ich, das Baujahr Stempel auf dem Kessel war ein wenig "seltsam" zu ..... Mir war nicht bewusst, bis es schon hier .... Ich habe auch andere Urania mit dem gleichen Kessel gesehen, so dachte ich, es war Standard. hmmmm

    [​IMG]

    Das gleiche Urania mit einem anderen Lambro Kessel? Aber Sie können hier sehen, dass die linke Seite Montagewinkel anders als mir aussieht. Vielleicht hat er schnitt die alte Gasbrenner und wiederverwendet werden Sie die Platte wie ein Kessel Klammer (?)

    [​IMG]

    Und hier ist ein Bild von meiner Halterung - links. Sie können sehen, dass es zu kurz, um den Kessel zu verbinden.

    [​IMG]

    War es üblich, ein neueres Modell Kessel ausgestattet, um diese Maschinen haben?

    Vielleicht hat ja jemand ein Bild von der Hersteller eingebaut Kessel dieses Jahres Urania?

    Danke Jungs für alle Informationen.

    Stuart.
     
  9. #9 stu_aust, 10.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Dank Håkan, ja der Verkehr (Schenker) war sehr schnell, und ich war ziemlich glücklich mit dem Zoll und Steuern ...

    Ja, das ist der Teil ... Sie sind ein bisschen teuer aber.

    cheers, Stuart.
     
  10. #10 stu_aust, 11.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Nach mehr Lötlampe Heizung, Kriechöl und schlagen mit einem Gummihammer, hier ist die Demontage-Gruppe, mit der preinfusion Kontrolle auf der rechten gelegt (viele Komponenten scheinen zu fehlen ..). Ich werde versuchen, die Gruppe neu verchromt, und die alle Bits auf der rechten Seite, mit Ausnahme der schönen runden Kopf (auch als neu verchromt) ersetzt werden.

    [​IMG]

    Und hier ist der Kolben, der wie sein in der Dunkelheit für eine lange Zeit aussieht..

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dies ist eine Nahaufnahme des Hebels montieren Teil der Gruppe Kopf. Es war nicht nur abgeknickt, aber es gibt ein paar große Risse auch hier.

    [​IMG]

    Und ich war beschäftigt heute versucht, die alte, harte Dichtung stecken, um die beiden Hälften des Kessels zu entfernen.

    Darf ich fragen, ein paar Ratschläge bitte - die Dichtung oder Dichtung / s sollte ich wieder in den Kessel? Als ich es auseinander genommen gab es zwei ...

    Danke, Stuart.
     
  11. #11 stu_aust, 12.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Heute habe ich viele der Teile zum Verchromen und Polieren:


    [​IMG]

    Weiß jemand, was Material der Konstruktion dieser braunen Knopf ist? (Es ist aus der Tassenablage wärmer) Vielleicht Bakelit?

    [​IMG]
     
  12. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hallo,
    das war eine ursprünglich rote Gummi?kugel oder ein anderer weicher Kunststoff.
    Zur Frage nach der Kesseldichtung: nur eine, die der E61 sollte passen.
    Gruß
    Achmed
     
  13. #13 odermitsahne, 12.09.2011
    odermitsahne

    odermitsahne Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    43
  14. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Nein, eben nicht. Sondern genau so wie ich es beschrieben hatte. Es sei denn als farblich nicht passender Ersatz.
    Gruß
    Achmed
     
  15. #15 stu_aust, 13.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Dank Achmed nach Antworten auf meine Fragen.

    Ist immer noch möglich, rotem Gummi wie das kaufen? Es wäre schön, damit es das gleiche.

    cheers, Stuart.
     
  16. #16 stu_aust, 13.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hallo, ich weiß, dass einige Aufkleber zur Verfügung stehen,

    [​IMG]

    aber ist es möglich, eine so kaufen:

    [​IMG]

    Was ist der fehlende Aufkleber, die über diese sein sollten?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Zahl auf dieser mit der Nummer auf dem Kessel .... (vielleicht dem Aufkleber ist nicht original für diese Maschine)


    [​IMG]

    [​IMG]

    Danke, Stuart.
     
  17. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hallo Stuart,
    ich beantworte deine Fragen, auch die per pn, mal hier:
    Kugeln oder Perlen gibt es in allen möglichen Größen und Farben bzw. verschiedenen Materialien in Kreativ- oder Bastelläden.
    Die Aufkleber gibt es nicht und der Ersatz aus dem Zubehör, naja, du siehst die Unterschiede.
    Auf dem fehlenden oberhalb des 3-Wegeventils steht, aus dem Gedächtnis, einmal carico aqua und andererseits scarico aqua.
    Auch zum Fertigungsende der Urania Serie (1960?) wurde noch die muschelförmige Haube verbaut. Auch sie wird nachgefertigt, in einer guten Qualität, liegt allerdings bei 540.-€. Die der E61 passt in den Rahmen, die Löcher musst du selber bohren. Was ist mit der vorhandenen? Sie macht auf dem Bild einen guten Eindruck. Vllt. schafft es ein Kunststoffbetrieb in deiner Nähe, sie so hinzubekommen, dass es zu einer neuverchromten Maschine passt. Ich finde, die getönte und anders geformte Haube der E61 passt überhaupt nicht zur Urania.
    Gruß
    Achmed
     
  18. #18 stu_aust, 14.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Dank Achmed,

    Wie üblich, sind Sie sehr kenntnisreich und hilfsbereit :). Ich habe ein Bild von den fehlenden Aufkleber hier gefunden. "Scarico Acqua - Carico Caldaia Vapore". Dieser Text aus einem Präsident sollte korrekt sein für meine Urania auch?

    [​IMG]


    Ich werde versuchen, einen vollständigen Satz von dicken benutzerdefinierte metalische Aufkleber für die Urania hier in Australien gemacht zu bekommen. Hat jemand schon das kunstwerk für diese in Illustrator gemacht?

    Außerdem ist mein Kessel Füllstand Rohr gebrochen - würden Sie wissen, die richtige Größe? Ich denke, vielleicht ist es 12mm x 135-175?

    Und eine letzte Frage .... :) Am 58-60 Urania ist die ursprüngliche Dampfdüse Rohr verdreht und gequetscht flach auf die erste Kurve, wie dieses Bild unten?

    [​IMG]

    Und bei mir ist das gleiche..

    [​IMG]

    Nochmals vielen Dank, Stuart.
     
  19. #19 alterschwede, 14.09.2011
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    Stuart, nachgemachte qufkleber ist nicht schön. Ich würde die urania lieber ohne schilder lassen

    Sent from my GT-I9000 using Tapatalk
     
  20. #20 stu_aust, 14.09.2011
    stu_aust

    stu_aust Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration Faema Urania Bj. 1967

    Hi Håkan,

    Ja, ich denke, sie sehen auch gut aus, ohne Aufkleber. Aber wenn es möglich ist, die Qualität Aufkleber, die authentisch wie das Original aussehen müssen, denke ich vielleicht ist das, was ich will versuchen zu tun.

    cheers, Stuart.
     
Thema:

Restauration Faema Urania Bj. 1967

Die Seite wird geladen...

Restauration Faema Urania Bj. 1967 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio

    Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio: Hallo Forum, habe ein braunes Bakelit Dampfrad für eine Urania, Marte oder Mercurio über, da ich endlich eins mit Faema-Inlay auftreiben konnte...
  2. Restauration einer La San Marco Tipo 80.12

    Restauration einer La San Marco Tipo 80.12: Hallo Ihr Kaffeeliebhaber, da es mir schon länger in den Fingern kribbelt, eine ältere Siebträgermaschine zu Restaurieren, musste ich bei einem...
  3. Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle

    Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle: Hallo Forum Ich bekomme bald eine "alte" Faema Mühle - schätze vom Design her 80- er Jahre. Kann mir jemand sagen, welche Typenbezeichnung diese...
  4. [Verkaufe] Siebträger Walnussholz für Faema

    Siebträger Walnussholz für Faema: Diese passen in alle Faema e61 Brühgruppen. Sie sind dem Original nachempfunden und haben den flachen Steg zwischen Griff und Kopf Der Griff ist...
  5. [Mühlen] Faema MC99 - große konische Mühle (Robur, Nino Klasse)

    Faema MC99 - große konische Mühle (Robur, Nino Klasse): Faema MC99 in sehr gutem Zustand. Die Mühle spielt in der gleichen Liga wie Mazzer Robur oder Elektra Nino. Der Innendurchmesser bei dem 68mm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden