Restauration GAGGIA America edizione rosso 1957

Diskutiere Restauration GAGGIA America edizione rosso 1957 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; [IMG] [IMG] Dieser Siebträger war bei der Maschine dabei, ich vermute allerdings dass er zu einer noch etwas älteren Dame gehört. Falls jemand...

  1. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    [​IMG] [​IMG]

    Dieser Siebträger war bei der Maschine dabei, ich vermute allerdings dass er zu einer noch etwas älteren Dame gehört. Falls jemand dazu etwas weiß - her damit!
     
  2. ezlbaak

    ezlbaak Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2012
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    530
    Hatte auch schon so einen an einer America von 1958, an einer französischen, einer von denen mit dem goldenen Wellenplexi. Könnt original sein, denk ich.
     
    turriga gefällt das.
  3. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    Könnte, da meine eben auch aus Frankreich stammt - ich meine dass sie bei den noch älteren Damen auch so aussahen...
     
  4. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    Da es hier ja leider nich weiter geht - Fuß kaputt und zweites Kind zu bespaßen - einmal eine Frage in die America Runde:

    kann jemand mit Fotos von originalen America Vorder-Füßen behilflich sein. Ich kann mich an keine erinnern und finde auch keine. Letztlich sind es Stellfüße mit M8er Gewinde klar, aber die Richtige Form etc. wäre doch schön...

    dank im Voraus!
     
  5. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    rebecmeer, Gatz, Highfly und 5 anderen gefällt das.
  6. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    :eek::eek::eek:
    nachdem hier 368Tage nichts mehr passiert ist, nun ein kleiner Einblick im meine neue “Werkstatt” (die erste wirklich eigene)
    der Umzug, die Familie, die Arbeit - alles hat halt wie immer etwas länger gedauert...
    langsam wirds, sobald dann das Werkzeug auch an Ort und Stelle ist, und dann noch Zeit übrig bleibt, kann auch wieder geschraubt werden :)

    bis dahin zwei Bilder, endlich passt auch der schöne Deckel:D

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    rebecmeer, kafin, Hape1 und 3 anderen gefällt das.
  7. desstex

    desstex Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    2
    Immerwieder schön zu sehen Dein Projekt!
    Wie ist das Sieb im Siebträger befestigt? Ich habe den selben Siebträger, ohne Nut für eine Feder
    und suche noch nach einer Lösung.
     
  8. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    Danke, sehr gerne - war ja immerhin lange sehr ruhig!

    werde da gleich mal nachsehen und Bescheid geben:D
     
  9. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    @desstex ich denke dass du den zuletzt gezeigten ST meinst!? Oben auf dieser Seite ist ja der (ursprüngliche) ST zu sehen der dabei war & hier ist tatsächlich auch keine Nut vorhanden.

    in dem zuletzt gezeigten mit dem „technischen“ Auslauf ist eine Nut samt Klammer vorhanden
    [​IMG]
     
  10. desstex

    desstex Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    2
    Ich meinte den oben auf der Seite ohne Nut. Ein solcher war bei meiner Tell dabei.
    Irgendwie muss man da doch das Sieb befestigen können. Kann mir nicht vorstellen dass
    man das Sieb jedesmal nur lose reinlegt.
     
  11. #151 mechanist, 29.10.2020
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    3.048
    Doch, das war so und früher weit verbreitet, gab es bei anderen Herstellern z.B. La San Marco auch.
    Es ist von der Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig, spielt aber eigentlich nur beim Ausklopfen des Pucks eine Rolle,
    dafür lässt sich der Siebträger bequemer reinigen. Da das nachträgliche Fräsen einer Nut doch ziemlich aufwändig ist,
    gewöhnt man sich oder besorgt sich für den Alltag eine spätere Version mit Nut.
     
    desstex und wiegehtlasanmarco gefällt das.
  12. desstex

    desstex Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    2
    Hätte ich nicht erwartet. Danke für die interessante Info!!!
     
  13. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    ich kenne das tatsächlich bisher nur von den STs der MiniGaggia (MiniMoka / Aplimont)

    eben da ist es auch nur Gewöhnungssache - manchmal etwas heiß am Finger ;)
     
  14. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    800
    Auch die Siebträger der alten Olympia Express hatten keine Nut. Wenn man sich daran gewöhnt, geht es ebenso gut, wie mit Nut.
    Aber iritierend ist es anfangs schon.
     
    TimTom gefällt das.
  15. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    Hui - lang ists schon wieder her
    & nein, es ist noch nichts passiert, da einfach ganz viel und zwar zu viel dazwischen kommt bzw auch immer gerne etwas Neues dazu :eek:

    gerne würde ich meine neue kleine Wundermaschine detaillierter vorstellen, hierzu fehlt mir allerdings momentan ebenfalls die Zeit...

    der Punkt ist, dass die Maschine aller Voraussicht nach in der Lage sein wird (unter Anderem) aus einer PTFE Platte eine passgenaue Dichtung für das Wassersandsglas der America zu fräsen...

    ich habe das ganze schön länger mal gezeichnet (fehlt das ein oder andere Maß)
    Falls jemand hier Interesse an dieser bzw. auch natürlich gerne einer anderen Dichtung auf Maß hat, gerne her damit - ich kann noch nichts versprechen und habe bisher auch nur ein paar Teflon-Platten in verschiedenen Stärken da, aber ich würde das gerne mal angehen & je mehr Interesse es ggf. gibt, tritt mir das dann möglicher Weise zusätzlich in den Hintern :p

    bis dahin - bleibt gesund!

    [​IMG]
     
    joewue, Antea und Meistersuppe gefällt das.
  16. #156 TimTom, 14.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2021
    TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    die ersten G-Versuche :D:D:D

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]
     
    joewue, Jfh und Sansibar99 gefällt das.
  17. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    es sind insgesamt drei verschiedene Dichtungen für den Wasserstands-Flansch in dieser Ausführung - ich habe sie nun auf ein Bauteil zusammengefügt und werde es hoffentlich morgen testen können - bis dahin immerhin die Bilder aus dem CAD/CAM

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    turriga, Jfh und Sansibar99 gefällt das.
  18. #158 TimTom, 17.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2021
    TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785
    Heute Abend einen Test mit einer Opferplatte aus MDF weiß gefahren, hat soweit alles gut funktioniert, die Maße sind bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut - die große Dichtung ist noch zu groß - wird aber tatsächlich garnicht benötigt :eek: ist mir jetzt erst aufgefallen - haha, gut dass ich ein Probestück gefertigt habe!

    [​IMG]

    [​IMG]

     
    Kaspar, Antea, Sansibar99 und einer weiteren Person gefällt das.
  19. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    785


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Sansibar99 gefällt das.
  20. ezlbaak

    ezlbaak Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2012
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    530
    Nicht, dass ich Dir was ausreden möchte, aber benötigen tust Du eigentlich nur eine Dichtung, die kleinere, die im Messingteil drin liegt, hinterm Schauglas. Die vorne schützt natürlich allenfalls das Glas, wobei Du hoffentlich nicht so stark anziehen musst, dass das Glas ohne diesen Schutz Schaden nähme. Cooles Frästeil!
     
    Antea, Sansibar99 und TimTom gefällt das.
Thema:

Restauration GAGGIA America edizione rosso 1957

Die Seite wird geladen...

Restauration GAGGIA America edizione rosso 1957 - Ähnliche Themen

  1. und noch eine GAGGIA AMERICA Restauration...

    und noch eine GAGGIA AMERICA Restauration...: Gaggia America 2 Gruppen Bj: 1959 Type: A 2 Nr: 3964 aus Monaco. [IMG] Erster Blick in die Heizungslöcher :) [IMG] [IMG] [IMG] Der...
  2. [Erledigt] Restaurationsobjekt: zweite alte Gaggia-Mühle ("America") - teilrestauriert

    Restaurationsobjekt: zweite alte Gaggia-Mühle ("America") - teilrestauriert: Da sich mittlerweile zu viele Mühlen in meinem Keller die Füße platt treten und ich eh zu wenig Zeit zum Basteln habe, gibt es nun ein paar...
  3. [Erledigt] Restaurationsobjekt: alte Gaggia-Mühle ("America") - unrestauriert

    Restaurationsobjekt: alte Gaggia-Mühle ("America") - unrestauriert: Da sich mittlerweile zu viele Mühlen in meinem Keller die Füße platt treten und ich eh zu wenig Zeit zum Basteln habe, gibt es nun ein paar...
  4. Gaggia America Restauration !

    Gaggia America Restauration !: Hallo Oldiefreunde, seit längerem steht eine Gaggia America bei mir im Flur die nicht länger nur Deko sein soll! An Ersatzteilquellen,...
  5. Restauration Gaggia America vom Schrottplatz

    Restauration Gaggia America vom Schrottplatz: Ja genau, ich musste Sie nicht mal kaufen. Ich habe sie aus den Fängen eines Baggers vom Schrottplatz gerettet. Hallo erstmal hier. Mein erster...