Restauration Gaggia Classica 1952

Diskutiere Restauration Gaggia Classica 1952 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; So, nachdem ich in dem Forum noch keine Restauration zu einer Gaggia Classica gefunden habe, dachte ich mir ich teile mal ein paar Bilder und...

  1. #1 Jean Louis 99, 15.03.2023
    Jean Louis 99

    Jean Louis 99 Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2022
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    552
    So, nachdem ich in dem Forum noch keine Restauration zu einer Gaggia Classica gefunden habe, dachte ich mir ich teile mal ein paar Bilder und Tipps die ich bei meiner, noch auf Vollendung wartenden, Restauration gesammelt habe.

    Bei den Dichtungen kann man sich komplett im Faema Regal bedienen, Teilenummern beziehen sich auf Avola:
    • E61 Wasserstandsglas Dichtungen doppelt pro Dichtungsträger (8001505)
    • Für die Ventile lassen sich die E61 Dampf und Wasserentnahme-Schaftabdichtungen (8001570) hernehmen und jeweils einmal die Teflon Dichtung (8001415) als auch die Gummi Flachdichtung (8001569) für den Dichtungsträger
    • Die Heizung von der Mercurio, welche bei TSE erhältlich ist passt super! Zur Abdichtung die Teflon Dichtung (8001737) von Avola

    Schrauben sowohl Stehbolzen wurden alle durch Edelstahl ersetz:
    • Stehbolzen Gruppe: M8 x 50 (4x)
    • Senkschraube Rahmen: M8 x 25 (5x)
    • Schrauben Kesseldeckel: M8 x 25 (8x)
    • Schrauben Rahmen vorne: M8 x 20 (2x)
    • Schrauben Tropfschale: M6 x 20 (2x)

    Glücklicherweise konnte ich das original Plexiglas erhalten und wieder mit einem Heißluftfön vorsichtig in Form bringen.

    Nahezu alle Kleinteile waren in einem Magnet-Tumbler mit Polierstiften aus Edelstahl, mit den Chromteilen muss man vorsichtig sein, hatte meine ca. 10 Minuten drin.


    9BFD89A8-BC5E-448E-A3D5-99E612A33105.jpeg 15CCE553-E24A-45E3-8F74-538C73389102.jpeg E4DC5332-2183-42D5-ADAD-7E049A487F4F.jpeg F4F972A3-13F2-4B20-BE08-5E14312C1174.jpeg 360BC950-3C4D-46B6-825F-6811863E9F3B.jpeg 24DD656D-97FF-41A6-AD0C-BC502C331F30.jpeg CA5A8892-ADA7-4CF5-A220-8901BEBF7F1A.jpeg E7EA2244-CE34-41E8-B647-88C317A77AA8.jpeg BC4D2575-4BCE-4082-9AE3-18B42984AC28.jpeg 6DC1133D-7641-418A-9D74-CB28D2552AA3.jpeg
     
    Grundeis, HanDeKe, klaus9 und 28 anderen gefällt das.
  2. #2 Jean Louis 99, 01.05.2023
    Jean Louis 99

    Jean Louis 99 Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2022
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    552
    Die Restauration der Classica ist nun abgeschlossen, funktioniert tadellos, werde sogar keinen Presso nachrüsten, sondern sie so original mit Messing-Gewicht betreiben.
    Für das untere Sieb der Gruppe habe ich den Tipp von Ryan bekommen, ein Faema E61 Sieb in Kombination mit einer 72er Gaggia Siebträgerdichtung zu verwenden, dadurch wird das Kaffeepulver im Siebträger bei der Preinfusion nicht aufgewirbelt und das Ergebnis ist um Welten besser.

    Noch ein Beitrag zur Preis-Transparenz, die Maschine hat mich 2500€ in Italien gekostet, musste persönlich abgeholt werden.

    C8FFC2BC-E823-4386-B1F9-F134043CFC55.jpeg 321B7B4F-B6E8-4C2B-A5F6-C1AA8173541E.jpeg C463799B-909C-4C67-95F4-D4CC6FC987A8.jpeg 27C29688-0B92-446E-893C-EE19D9DFF708.jpeg EE936B80-0364-4FDB-99FA-9D164564A775.jpeg 2C033DC4-7BCC-4E4E-8500-FCBA5D02790F.jpeg 196EC3E6-5505-4329-9F2F-C7F649685B21.jpeg 1EDDBA75-8225-456C-997E-9EC7130C980C.jpeg 2334E469-4E25-4748-BEF6-730AD2E88894.jpeg
     
    Grundeis, Feitz, mart666 und 20 anderen gefällt das.
  3. SWW

    SWW Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    45
    Hallo Jean Louis,

    herzlichen Glückwunsch zu dieser Traum-Maschine und der gelungenen Restauration!

    Die Optimierung für das Duschsieb finde ich spannend und will sie bei meiner Orione mal ausprobieren. Kannst Du sagen welches E61 Sieb genau Du verwendet hast?
    Für die E61 gibt es ja viele Varianten bzw. Nachbauten und nicht alle scheinen auf die Gaggia-Grupppe zu passen.

    Danke und viele Grüße, Stefan
     
    Jean Louis 99 gefällt das.
  4. #4 Jean Louis 99, 02.05.2023
    Jean Louis 99

    Jean Louis 99 Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2022
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    552
    Guten Abend,

    anbei ein Auszug aus meiner Avola Bestellung, sollte alles dabei stehen, die passenden Maße vom Sieb als auch von der Siebträger Dichtung. Hat auf Anhieb perfekt gepasst, wirklich empfehlenswert.

    Grüße Jean Louis

    186E2B53-AE7B-47C9-8FAE-420EC1D020D7.jpeg
     
    Henning S., turriga, herr k und 2 anderen gefällt das.
  5. #5 SWW, 05.05.2023
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2023
    SWW

    SWW Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,
    Avola hat heute bereits geliefert - ich kann die Empfehlung nur bestätigen:
    - Die Dusche passt perfekt
    - Durch den minimal höheren Aufbau gleicht sie statt einer zusätzlichen Papierscheibe jetzt auch die Abnutzungserscheinungen am alten Siebträger aus
    - Beim Leerbezug spritzt das Wasser deutlich weniger zur Seite sondern fällt mehr senkrecht
    - Erster Eindruck vom Espresso ist sehr gut.

    Danke nochmal! Stefan
     
    Jean Louis 99 gefällt das.
  6. #6 IamOiman, 05.05.2023
    IamOiman

    IamOiman Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    542
    The Gaggia Group is quite the remarkable design and definitely trades blows with other groups as the best from an espresso perspective. I find it really funny that modern IMS screens can fit the group. Another fun fact is Gaggia's portafilter design (from an ear perspective) never changed, so my bottomless portafilter is from a Gaggia Classic
    DSC_0839.JPG IMS screen.jpg
     
    Grundeis und Jean Louis 99 gefällt das.
  7. SWW

    SWW Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    45
    Yes, absolutely fascinating that this group was the first serial product to serve "crema espresso" and has been produced for (I think) more than thirty years without major changes!
     
    Jean Louis 99 gefällt das.
  8. #8 HanDeKe, 21.01.2024
    HanDeKe

    HanDeKe Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    237
    Hallo zusammen,
    auch ich besitze eine alte Gaggia Classica und möchte noch einige technische Details und auch einen Verbesserungsvorschlag hinzufügen.

    Zur Transparenz möchte ich sagen, dass meine Maschine weder so günstig noch in einem so guten Zustand war - aber original und nicht restauriert.
    Gaggia_Classica_01.jpg Gaggia_Classica_02.jpg Gaggia_Classica_03.jpg

    Das Ventil unten links, zum Sperren des Wasserstandglases, saß fest und konnte nur unter Anwendung von Gewalt und Hitze herausgeschraubt (fast schon herausgebrochen) werden. Siehe Bildmitte.
    Aus Werkzeugstahl wurde ein einfacher Gewindeschneider gedreht, um das Gewinde des Ventilkörpers von den Überresten des alten Bolzens zu reinigen. Zum Nachschneiden reicht meist ein solch einfacher Gewindeschneider. Das Gewinde hat 13 mm Außendurchmesser und eine 1.0 Steigung.
    Der Bolzen wurde aus Edelstahl nachgefertigt.
    Gaggia_Classica_04_Ventil.jpg

    Die originalen Heizkörper konnten erhalten werden und haben 1000 W und 500 W.
    Gaggia_Classica_05_Heizung.jpg

    Mir gefiel das dauerhafte Ablassen des Drucks am alten Überdruckventil nicht. Daher habe ich das Gewinde vermessen und ein Reduzierstück nachfertigen lassen. Nur ein Teil nachzufertigen lohnt sich meist nicht. Daher habe ich 5 Stück machen lassen und würde @Jean Louis 99 dir gerne eines für deine tolle Dokumentation überlassen. Das Gewinde passt auch an Boilern alter LSM Maschinen. Ich habe meine LSM 69 direkt "nachgerüstet".
    Die Gewindemaße sind:
    - Außendurchmesser 19 mm
    - Steigung 1,34 mm
    - Winkel 57,5 Grad
    Gaggia_Classica_07_Sicherheitsventil.jpg

    Mit diesem Reduzierstück konnte ich nun Standardkomponenten (Sicherheitsventil, Vakuumventil und Presso) nachrüsten. Den Presso habe ich versucht, stilecht nachzurüsten, obwohl dieser ja nicht zur Maschine gehört. Auch hier wurden keine zusätzlichen Löcher gebohrt.
    Gaggia_Classica_08_Sicherheit.jpg

    Ich mag Hauptschalter und Kontrollleuchte an Maschinen. Hier habe ich unterhalb der Tropfschale im Gassichtfenster Schalter und LED nachgerüstet (grün). Auch hier rückbaufähig und keine neuen Löcher.
    Gaggia_Classica_09_Schalter.jpg

    Die Brühgruppe habe ich mit vier modernen Dichtungen ausgestattet und die alten Gewebedichtungen wurden somit ersetzt. Die Ringe ganz rechts sind Distanzscheiben aus Messing, um den Wassereinfluss in die BG genau zu justieren (diese sind original). Zur Montage wurde ein Werkzeug aus einer M16 Gewindestange hergestellt (blau). Das funktioniert auch gut.
    Gaggia_Classica_06_BG.jpg

    Die Dampflanze war geknickt (zweites Foto ganz oben im Thread - blau). Um diese zu erhalten, habe ich einen Ring um das gerichtete Rohr mit Silberlot gelötet (grün) und neu verchromen lassen. Es wurden nur wenige Teile der Maschine neu verchromt. Unter anderem Tropfschalenblech, Deckel und BG Kopf. An diesen Teilen war fast kein Chrom mehr erhalten (zu Beginn auf den Fotos gut zu sehen).
    Zeigen möchte ich auch noch die Wasserlanze. @Henning S Ich hoffe, der Aufsatz ist korrekt. Dieser ist unten verschraubt und es waren Bleistreifen im Kopf, um das Spritzen von Wasser zu reduzieren (blau). Die Idee finde ich gut, aber die Bleistreifen werde ich trotzdem durch ein unbedenkliches Material ersetzen.
    Gaggia_Classica_10_Wasser.jpg

    In meinen Augen nun eine gute Maschine für den täglichen Einsatz.
    Seid gegrüßt, Han DeKe.
     
    Grundeis, Henning S., IamOiman und 5 anderen gefällt das.
  9. #9 IamOiman, 21.01.2024
    IamOiman

    IamOiman Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    542
    Sie können einen O-Ring zwischen dem Gewichtsstift und dem Anschlussschaft verwenden, um das Zischen zu stoppen. Bei einem Pstat fungiert das Gewicht nun als Sicherheitsventil. Das Gewicht, das ich an meiner Classica verwende, wiegt 1,5 Kilo, was ausreichend Gewicht ist, um mit 1,1 Bar ohne Zischen zu arbeiten.
     

    Anhänge:

    Grundeis gefällt das.
  10. #10 Henning S., 21.01.2024
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2024
    Henning S.

    Henning S. Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    815
    Toll, was für technische Möglichkeiten Du hast!
    Hui, bin eher ein Faema als ein Gaggia Mensch ;-) Grundsätzlich gab es auch dort sicher Varianten (wie bei Faema) und mir fehlt da auch ein altes, entsprechendes Prospekt für eine definitve Aussage (für den Aufsatz bei der Wasserlanze). Aber die Kombination, die Du hast, habe ich schon sehr häufig an der Classica gesehen. Von daher würde ich mir keine Sorgen machen.
    Ein Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist: Die alten Gaggias hatten sehr schöne Überwurfmuttern für Dampf- und Wasserrohr, so wie sie bei Jean Louis' Maschine beim Dampfrohr vorhanden ist (und ursprünglich auch mal bei dem Wasserausgaberohr vorhanden war - das stammt nämlich von meiner Mercurio) oder so wie sie bei der Maschine von Ryan sind. Die verlaufen zum Wassserrohr konisch und haben kein einfaches Loch in der Überwurfmutter. Keine Ahnung, ob das immer so war, aber wenn Du willst, kann ich Dir da eine als Vorlage für eine Nachfertigung geben.
     
    HanDeKe gefällt das.
Thema:

Restauration Gaggia Classica 1952

Die Seite wird geladen...

Restauration Gaggia Classica 1952 - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Coffee / Classic restauration

    Gaggia Coffee / Classic restauration: Hallo zusammen, Ich habe mir eine sehr alte Gaggia classic bzw. coffee gekauft und möchte diese restaurieren. Bisher hatte ich vor, das...
  2. Gaggia ELE / VOL Restauration 1983

    Gaggia ELE / VOL Restauration 1983: Ja hallo zusammen, ich bekomme am Freitag diese Gaggia Ele / Vol Maschine, erste Frage, was bedeutet "ELE" und "VOL"? Zweitens, wo bekomme ich...
  3. Restauration einer Gaggia Mühle

    Restauration einer Gaggia Mühle: Nachdem diese Mühle einige Jahre bei mir am Dachboden ohne jegliche Beachtung herumstand, habe ich vor einigen Tagen die Mühle neu lackiert. Die...
  4. Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme

    Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme: Hallo, jetzt da die ganz heißen Tage vorbei sind, widme ich mich meinem kleinen Gaggia-Projekt. Ich habe eine verchromte Gaggia CC aus dem Jahr...
  5. und noch eine GAGGIA AMERICA Restauration...

    und noch eine GAGGIA AMERICA Restauration...: Gaggia America 2 Gruppen Bj: 1959 Type: A 2 Nr: 3964 aus Monaco. [IMG] Erster Blick in die Heizungslöcher :) [IMG] [IMG] [IMG] Der...