Restauration La Pavoni 1975: Hilfe!

Diskutiere Restauration La Pavoni 1975: Hilfe! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ermutigt durch den unglaublich hilfreichen La Pavoni Monster Thread hier im Forum bin ich seit kurzem wieder im Besitz einer...

  1. #1 yeahgoahead, 05.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
    Hallo zusammen,

    ermutigt durch den unglaublich hilfreichen La Pavoni Monster Thread hier im Forum bin ich seit kurzem wieder im Besitz einer aktuellen Professional. Ristretto und MIlchschaum sind spektakulär, die Bedienung einfach, Präinfusion bis der Arzt kommt und die Reproduzierbarkeit tadellos. 15 Minuten nach Einschalten geht es los. Nach 20 Minuten ist die Maschine aus, zwei Getränke der Wahl in der Tasse und alles geputzt. Meine E61 mit Nadelventil wird nur noch für Gäste angeworfen. Die Pavoni ist zum daily driver geworden. Sie spart mir viele tausend Euronen (die ich nicht habe) für eine Slayer oder Marzocco.

    Wenn dem Esel zu wohl wird, ersteigert er eine 1975er Europiccola, die als defekter Teilespender den Vorbesitzer zum Glück nur den Gang zur Sicherung gekostet hat. Hier die Ausgangslage:

    5229C7F5-E043-4175-BBAF-61FDC0777F8D.jpeg

    Was der Smartphone Weichzeichner noch schönt, offenbart bei näherer Betrachtung Bastelpotential...

    E03281AB-B6C0-41D2-943D-F4CE8F124CE4.jpeg

    So ganz dicht ist sie erwartungsgemäß nicht:

    4D52B227-924F-453C-BECF-70923F41235E.jpeg

    Der Verdacht auf Restöl verdichtet sich. (Nein, das ist kein Bier):

    3D7AD12F-2BA6-471C-9321-1BF2D1442157.jpeg

    Nach ein paar Runden Citronensäre “per uso professionale” und Fettlöser das erste Highlight - der Siebträger:

    1560DBF0-56EC-455F-BBA7-BC1E452EC360.jpeg

    Wow! So wie in Italien 1975 verchromt wurde, wundere ich mich, warum FIAT noch nie davon gehört hat. Am Boiler zeigt die Verchromung nichts wovor Elsterglanz sich fürchten müsste. Auch die Gruppe, mit Kupfer statt Plastik, ist mehr als erhaltenswert:

    067CC4D7-BCCB-48FD-AD4C-63E37A4CEBFB.jpeg

    1. Frage:
    Hat jemand einen Tipp wie ich die originalen Kunststoffgriffe aufarbeiten kann? Sie sind grau marmoriert, und wären lieber wieder schwarz wie die junge Lollobrigida.

    Der bange Blick in den Unterboden wird mit einer Überraschung belohnt. Sie ist erstaunlich rostarm. Einzig der Schalter und Umgebung sind ernsthaft gammelig.

    FBD77D40-CC37-41A3-BD8F-7EFB43C4B26F.jpeg

    Die Heizung, die Heizung:

    C463FFFF-A669-4F09-AA9E-AFD50500DD2C.jpeg

    Entkalkt und ein bisschen geschmirgelt zeigt sich die zweite Überraschung. Die olle Heizung zeigt im Multimeter, dass sie nur scheintot war. Das gute Stück wäre zu retten.

    2. Frage:
    Kennt jemand eine Quelle für die weißen Keramik Isolatoren (wie auch immer die heißen)? Sie haben ihre beste Zeit hinter sich, und die kommt auch mit viel gutem Willen nicht zurück... Ich finde sie nirgends. Wäre Teflon eine Alternative?

    3. Frage:
    Die Isolations”pampe” rund um die Heizungspins hält zwar noch, aber dauerhaft will ich mich nicht auf die Haussicherung verlassen. Gibt es etwas, dass ich als Ersatz anmischen kann?

    Inzwischen warte ich auf die Ölfilterkralle, und bringe täglich etwas WD-40 vorbei, in der Hoffnung, beim Trennen des Unterteils vom Rest keinen Totalschaden zu produzieren.

    Schönen Abend und vielen Dank für Hinweise!
     
    joost und wienermischung gefällt das.
  2. #2 Sansibar99, 05.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.348
    Zustimmungen:
    3.798
    yeahgoahead gefällt das.
  3. #3 eviltwin, 05.05.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    113
    Ich hab meine mit Silikonspray behandelt - das haben sie förmlich aufgesaugt. Musste ich öfter wiederholen, aber inzwischen schauen sie wie neu aus. Meine ist allerdings auch 20 Jahre jünger.

    Viel Spass beim weiter restaurieren :)
     
    yeahgoahead gefällt das.
  4. #4 Cafillo, 05.05.2020
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    669
    Der Fuss ist nicht rostig nein, weil damals noch aus Alu (gute alte Zeiten... ;-)

    Mein Restaurations-Thread zum Model 74: Europiccola 1st Gen. 1974, Revision und Mods


    Anstelle Keramik kannst auch thermisch stabilen 2K Leim nehmen. Araldite z.B. habe ich schon verwendet dafür. Hält problemlos bis 150°.
    Hab im Industrieofen auch schon Proben bis 200° gemacht. Hält immer noch bombenfest, nicht spröde.

    viel Spass beim Revidieren!
     
    joost und yeahgoahead gefällt das.
  5. #5 yeahgoahead, 05.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
  6. #6 yeahgoahead, 05.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
    Dankeschön! Alles was ich über Chemie weiß, ist, dass ich es in der Schule abgewählt habe
     
  7. #7 yeahgoahead, 05.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
    Danke Cafillo! Damit gibt es keine Ausrede mehr, die alte Heizung nicht aufzuarbeiten. Anders als du freue ich mich auf’s Temperatursurfen mit der Zweikreisigen (Hab deinen Restauration-Thread gelesen. Gratulation!!! Sieht ausgesprochen gut aus.). Meine 1975er ist eine der ersten Maschinen ohne Aluminiumfuß. Umso erfreulicher, dass die Vorbesitzer offenbar immer einen Putzlappen (Hippster Deutsch: Barista Tuch) zur Hand hatten.
     
  8. #8 Cafillo, 08.05.2020
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    669
    Metallfuss bereits? Ich habe noch einen Fuss einer 78er und einer 80er. Richtig dickes Metall. Nicht wie die neueren so ab.. (?). Die wurden dünner irgendwann mal.... Schon sehr früh. Schätze bereits im den 80er.

    Aber beide Füsse übel. Jedoch kein durchrosten möglich... zu viel Stahl dran :cool:

    Gutes Gelingen!
     
    yeahgoahead gefällt das.
  9. #9 yeahgoahead, 08.05.2020
    yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
    Ja. Der Fuß ist deutlich verwindungssteifer als die aktuellen.

    Kessel und Boden sind getrennt. Der Tipp mit dem Silikonspray hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Der seltene Schalter ist gereinigt und funktioniert tadellos.

    Die Farbwahl wird noch hitzig diskutiert. Dann kann sie zum pulvern.
     
    eviltwin gefällt das.
  10. #10 Cafillo, 08.05.2020
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    669
    Verzinkten nicht vergessen. Spritzverzinken.
    Oder dann stets Putzlappen... eh, ich meine Barista Tuch zur Hand.
     
    yeahgoahead gefällt das.
  11. yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
    Ich bin ja nicht beratungsresistent :)

    69290ACC-D277-4A69-8051-4952B4E816AF.jpeg
     
    Cafillo gefällt das.
  12. yeahgoahead

    yeahgoahead Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    56
    Die Heizung war leider nicht zu retten. Also aus dem ursprünglichen Restaurationsprojekt ein “pimp my ride” Projekt mit teilweise neuen Teilen gemacht. Die alte Messinggruppe ist unglaublich schnell auf Temperatur, und mit der zweistufigen Heizung sehr entspannt regelbar.

    Vielen Dank noch einmal für die sehr hilfreichen Tipps! Das hat sehr geholfen. (Trotz Verzinkung bleibt der Putzlappen in Reichweite, und sei es nur, um Baristas zu erschrecken!)

    5919DCB0-8FD6-41CE-B0F7-4E2030F754C5.jpeg
     
    Scar3001 gefällt das.
Thema:

Restauration La Pavoni 1975: Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Restauration La Pavoni 1975: Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Grimac La Uno - Wasser läuft aus 3-Wege-Ventil

    Grimac La Uno - Wasser läuft aus 3-Wege-Ventil: Hallo, ich habe gerade eine Grimac La Uno mit Festwasseranschluß überholt. Die Fluid-o-Tech Vibrationspumpe war fest und die Spule hatte einen...
  2. La Pavoni

    La Pavoni: Hallo Leute, hab mehrere ältere Maschinen vor kurzem ersteigert unter anderem die Pavoni (s. Bilder) Hat jemand eine Ahnung was das für Modell ist...
  3. Suche La Marzocco Linea Mini zum Ausprobieren

    Suche La Marzocco Linea Mini zum Ausprobieren: Hallo liebe Community, ich habe mich seit geraumer Zeit in die Linea Mini verliebt. Bevor ich über einen Kauf nachdenke, möchte ich sie natürlich...
  4. [Zubehör] Siebträger für La Pavoni Handhebel

    Siebträger für La Pavoni Handhebel: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger für die alten La Pavonis. Habe mir eine gebrauchte Maschine gekauft bei der keiner dabei war....
  5. [Maschinen] La Pavoni Professional (PLH)

    La Pavoni Professional (PLH): Da ich mitlerweile nicht mehr zufrieden bin mit meiner Bialetti, spiele ich mit dem Gedanken mir eine La Pavoni zuzulegen, um richtigen Espresso...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden