Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

Diskutiere Restauration La San Marco 80.1 Handhebler im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, heute möchte ich euch mein neues Restaurationsprojekt vorstellen: ein eingruppiger La San Marco 80.1 Handhebler von 1984. Ich habe die...

  1. #1 Bartmayer, 04.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    heute möchte ich euch mein neues Restaurationsprojekt vorstellen: ein eingruppiger La San Marco 80.1 Handhebler von 1984.

    Ich habe die Maschine schon vor eineinhalb Jahren aus eine Autowerkstatt gerettet, habe aber in der Zwischenzeit noch nicht unerheblich mein Haus umgebaut. Es war natürlich von vornherein klar, dass der Umbau vorgeht, hatte aber andererseits den Vorteil, dass ich die Maschine schon ein Jahr im voraus mit WD40 behandeln konnte, so dass die Demontage relativ leicht ging.

    Blöderweise habe ich aber kein Foto vom Komplettzustand gemacht, so dass ich mir dieses Bild von Terranova "geborgt" habe(ich hoffe das war OK). Die Maschine ist identisch!

    [​IMG]


    Impressionen:

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Rost:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Brühgruppe:

    [​IMG]

    Elektronik:

    [​IMG]


    Ich habe bereits vor ein paar Monaten mit der Restauration begonnen, komme aber nur sehr selten dazu, weiter zu machen Ich habe auch nicht alle Schritte dokumentiert, möchte Euch aber trotzdem das Projekt vorstellen.

    Liebe Grüße

    Marc
     
  2. #2 Bartmayer, 04.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Die Kabel waren alle porös, sieht man hier am Presso ganz gut, zog isch aber durch die gesamte Maschine:

    [​IMG]

    Die Heizung ist durchgebrannt:
    :
    [​IMG]


    [​IMG]
     
  3. #3 Bartmayer, 04.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Kessel:

    [​IMG]


    [​IMG]

    nach dem ersten Säurebad:

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]
     
  4. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    202
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Interessante Maschine. Die Elektrik ist tatsächlich überholungsbedürftig... :D
     
  5. #5 Bartmayer, 09.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    So, weiter gehts:

    Wasser- und Damfhahn nach Entkalken und Politur mit Stahlwolle:

    [​IMG]
    Den Presso habe ich gereinigt, die Kontakte gesäubert. Die Membran war noch intakt, so dass ich ihn wohl wieder nutzen kann. Die ziemlich verrostete Abdeckung habe ich abgeschliffen und kurzerhand mit der Spraydose neu lackiert, nun sieht er wieder Vertrauen erweckend aus:

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Wassereinlassventil nach Entkalkung und Politur:

    [​IMG]
     
  6. #6 Bartmayer, 09.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Beim Wasserstandglas habe ich den Strich weg geputzt:

    [​IMG]

    Manometer entkalkt, zerlegt, geölt und gereinigt:

    [​IMG]

    Den Rahmen habe ich komplett mit Flex und Schleifmoppteller bearbeitet, danach nochmal viele Teile und Ecken von Hand und mit Hammerite lackiert(man sieht vom Rahmen im Zusammengebauten Zustand nichts, daher war mir Pulvern zu aufwändig und teuer):

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  7. #7 Bartmayer, 09.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Die Bleche habe ich komplett blank geschliffen. Ich hatte noch eine Dose Heizkörperlack rumstehen...

    [​IMG]
    [​IMG]


    So, jetzt werde ich auf der Terrasse die Ventile wieder zusammen bauen.

    Liebe Grüße

    Marc
     
  8. #8 Dale B. Cooper, 09.03.2014
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.970
    Zustimmungen:
    1.910
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Wow - das sieht ja schon mal super aus! Schöne Sache..

    Vor allem 1a Rohmaterial - das wird bestimmt mal ein feines Maschinchen!
     
  9. #9 Bartmayer, 09.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Vielen Dank! die Restauration läuft bisher ohne größere Probleme. Ist halt nur viel Arbeit...

    Ich gönne mir jetzt mal einen Espresso:

    [​IMG]

    An den Griffen habe ich mehr als eine Stunde geschliffen und poliert. Die waren total matt und stumpf, aber optimal ist es immer noch nicht:

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]
     
  10. #10 Bartmayer, 09.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Das Dampfventil ist fertig und hat schon mal probeweise Platz genommen:

    [​IMG]

    Die Kesseldichtung kostete beim billigsten Anbieter 38€ exklusive Versand. Das war mir einfach zu teuer, daher habe ich mir beim Dichtungsmenschen meines Vertrauens eine Dichtung anfertigen lassen(nicht nur diese, auch bei der letzten Restauration meiner Vibiemme Replica hat er mir ein paar Dichtungen angefertigt). Kosten mit genauem Einpassen in die Dichtungsführung: 7€.

    [​IMG]
     
  11. #11 Bartmayer, 09.03.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    So, an der Hebelgruppe hatte ich schon gearbeitet: zerlegt, entkalkt und gereinigt, neu geschmiert und neue Kugellager(beim Motorradhändler gekauft, Wasserdicht aber richtig teuer...):

    [​IMG]

    Die Kolbendichtung vom Original-Ersatzteilhändler passte leider nicht:

    [​IMG]

    daher habe ich mir eine anfertigen lassen, die passt perfekt(Lebensmittelechtes und temperaturbeständiges Silikon):

    [​IMG]

    der Kolben:

    [​IMG]

    und ein korrespondierendes Projekt(Gehäuse von Mühle und Maschine sollen gleich lackiert werden):

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    So, das ist nun der tatsächliche Stand der Dinge heute.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend

    Marc
     
  12. Nomad

    Nomad Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    AW: Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

    Superschönes Projekt. Sieht bislang auch sehr vielversprechend aus. Gratulation bis hierhin. :)
    Insbesondere das Kesselinnere sah ja eher deftig aus.

    Ich habe vor kurzem von einem befreundeten Kaffeemenschen eine alterwürdige LSM unbekannten Typs geschenkt bekommen die ich auch z.Z. restauriere.
    Sehr interessant zu sehen das die Maschinen sich anscheinend so einiges teilen (Kessel, Ventile, Presso, Rahmen usw).
    Meine ist dann allerdings trotz ca. 75er Baujahres kein Handhebler mehr.

    Bin etwas neidisch das bei dir Verchromung und Ventile noch so schön aussehen. [​IMG]
    Da es meine erste Restauration wird, verfolge ich dein Projekt mal mit Freude. Evtl. gucke ich mir auch das ein oder andere ab. :-D

    Gruß,
    Tobi
     
  13. #13 Bartmayer, 16.05.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,

    nach lange Umbau-Auszeit hatte ich nochmal ein bißchen Zeit für die Maschine. Ich habe die Teile nun wieder zusammengesetzt, den Kessel isoliert und bin gerade dabei, die Elektrik neu zu machen. Seht selbst:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Viele Grüße

    Marc
     
    Dale B. Cooper, alterschwede und Pacamara gefällt das.
  14. #14 manno02, 16.05.2014
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    Saubere Arbeit, schön anzusehen!!
    Vg
    Manno02
     
  15. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    83
    Sieht gut aus. Das presso würde ich allerdings auf jedenfall erneuern... weiter so!!!
     
  16. #16 Dale B. Cooper, 19.05.2014
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.970
    Zustimmungen:
    1.910
    Schick - gleich isoliert.. :) Das wird fein...
     
  17. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    202
    Ich liebe LSM, willst du nicht gegen meine "Mathilda" tauschen? :D
     
  18. #18 Bartmayer, 19.05.2014
    Bartmayer

    Bartmayer Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    9
    N'Abend,

    ich habe leider nur sehr selten Zeit für die Maschine, daher wird sich das Ganz noch etwas hinziehen. Da ich aber Espressotechnisch schon ganz OK versorgt bin, ist das gar nicht so schlimm. Ich arbeite nur an der Maschine, um mich von Job und Umbau zu zerstreuen :)

    Vielen Dank für Euer Feedback, das motiviert!

    @flix: den Presso habe ich mühsam überarbeitet. Er ist entkalkt, die Membran gereinigt, alles neu geschmiert und die Kupferkontakte sind alle frisch angeschliffen. Der sollte nun über Jahre wieder funktionieren, auch wenn er Patina hat. Wenn nicht, habe ich noch einen Ersatzpresso. Die Maschine hat darüber hinaus einen "doppelten Boden", denn neben dem Sicherheitsventil gibt es noch eine rücksetzbaren Thermoschalter. Das Risiko sollte sich somit in Grenzen halten.

    @jabu: Respekt vor Deinem Projekt, ich weiß nicht ob ich das durchziehen würde.

    Viele Grüße

    Marc
     
  19. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    202
    Echt schönes Projekt. Mir gefallen bei LSM die Ventile...
     
  20. #20 Sansibar99, 07.06.2014
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.063
    Zustimmungen:
    3.200
    Schönes Projekt, tolle Maschine und sehr gute Bilder!

    Die Situation kommt mir bekannt vor ;-)

    Da würde mich jetzt interessieren, welche Trenntemperatur der Schalter hat und wo Du ihn angelegt hast.

    Gruß,
    Holger
     
Thema:

Restauration La San Marco 80.1 Handhebler

Die Seite wird geladen...

Restauration La San Marco 80.1 Handhebler - Ähnliche Themen

  1. Zeitmessung beim Handhebler

    Zeitmessung beim Handhebler: Servus, ich nutze seit ein paar Jahren Gastro Handhebler. Zuerst eine President, seit ca. einem Jahr eine eingruppige Urania. Ich hab die...
  2. La Peppina Gestank und Beigeschmack

    La Peppina Gestank und Beigeschmack: Hallo ihr Lieben, ich habe hier eine ziemlich mitgenommene Peppina und bin gerade dabei diese zu säubern, Dichtungen zu tauschen, etc. kurz...
  3. [Verkaufe] Pre-Infusions-Kit von La spaziale

    Pre-Infusions-Kit von La spaziale: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Verkaufe ein Pre-Infusions-Kit von La Spaziale. War noch nie eingebaut. War bei meinen maschinenkauf mit dabei leider...
  4. [Zubehör] La Spaziale Dream Seitenteile

    La Spaziale Dream Seitenteile: Hallo suche für meine Dream ein linkes Seitenteil in schwarz. Vieleicht hat jemand eins über? Gruß
  5. [Verkaufe] La Pavoni EPL

    La Pavoni EPL: Verkaufe eine La Pavoni Espresso Plus, für 80€ + Versandkosten. Die Maschine ist sehr gut in Schuss, die Tassenablage hat natürlich die üblichen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden