Restauration La San Marco E 95 Sprint

Diskutiere Restauration La San Marco E 95 Sprint im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Forenmitglieder, nachdem ich schon viel Zeit mit passivem Lesen verbracht habe und mit ein bisschen Glück eine la San Marco E 95 zum...

  1. #1 341schuh, 09.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    Hallo liebe Forenmitglieder,
    nachdem ich schon viel Zeit mit passivem Lesen verbracht habe und mit ein bisschen Glück eine la San Marco E 95 zum Basteln erworben habe möchte ich mit euch hier meine Restauration teilen. Die Maschine habe ich zerlegt erworben und hoffe nun natürlich, dass ich sie zum laufen bekomme. Der Vorbesitzer hat alle elektrischen Leitungen erneuert und auch eine Entkalkung vorgenommen. Aufgrund verschiedener Fehler und Probleme hat er jedoch nach mehreren Jahren nicht weitergemacht. Seit ein paar Tagen bin ich nun dabei und möchte euch hier über den Fortschritt berichten, da ich bestimmt den ein oder anderen interessanten Fehler antreffen werde. Vielleicht hilft es anderen Forenmitgliedern in der Zukunft auch bei der Fehleranalyse, so wie ich auch schon von euch profitiert habe. Morgen früh werde ich auch ein paar Fotos vom aktuellen Zustand posten.
    Viele Grüße
     
    Meistersuppe gefällt das.
  2. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    269
    Bilder, Bilder, Bilder... :)
     
    domo gefällt das.
  3. #3 wiegehtlasanmarco, 10.09.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    389
    Die Original Bedienungsanleitung von La San Marco ist gut um die Funktion der Teile zu verstehen.
    Als PDF im Netz suchen nach "La San Marco 95 Bedienungsanleitung"
     
  4. ukmneo

    ukmneo Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    77
  5. #5 341schuh, 14.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    Hallo, sorry für die Verspätung:). Hier die Fotos im bereits zerlegten Zustand.
    B3353DE4-8C83-4238-B4A0-8C8A677DD80D.jpeg
    Auf dem vorherigen Foto kann man den geöffneten Anschluss des Durchflusssensors erkennen. Hier hat sich ein Fehler versteckt. Das Erdungskabel kommt aus der Steuerplatine. Es muss jedoch am Gehäuse anliegen, da ansonsten der Füllstandsensor nicht funktioniert. Das hat vor zwei Tagen dazu geführt, dass das Überdruckventil ausgelöst hat, weil die Pumpe nicht aufhörte zu fördern. Der Füllstandsensor benötigt das Massepotenzial, um bei Wasserkontakt ein Signal an die Steuerung zu geben. Mein Vorgänger hat das Kabel ausversehen mit zum Flowmeter verdrahtet. Dadurch hatte der Füllstandsensor keine Funktion.
    3B56C521-5D2A-48E0-9821-865FAEB65A4D.jpeg
    Das nächste Foto zeigt die demontierte Pumpe. Sie musste leider auch vom Motor gelöst werden, da sie nach der langen Standzeit fest war. Vorsichtiges bewegen mit der Zange hat hier jedoch Abhilfe geschaffen.
    22A0B859-AF7F-484D-A59D-1BC1D7D671BD.jpeg 0EB98C2D-663A-466D-93F1-D467C2CB7A90.jpeg
    Das Blech ist auch schon gebürstet mit Schmirgelleinen:180er und 600er hinterher.
    3B331B17-8AB8-4DA0-8991-03922A3FCD96.jpeg
     
    rebecmeer, onluxtex, wiegehtlasanmarco und 3 anderen gefällt das.
  6. #6 341schuh, 20.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    So, sie füllt und stoppt auch. Gottseidank! Zuerst ging gar nichts. Der Motor startete und stoppte sofort wieder. Nachdem ich den Stecker des Flowmeters demontiert und den Füllstandsensor entfernt habe, drehte der Motor wieder und ich konnte ihn durch zusammenbringen des Füllstandsensors mit Gehäuse stoppen (simulierter Wasserstand). Der nächste Schritt erfolgte dann mit Wasser über einen Eimer. Jedoch pumpte die Pumpe kein Wasser. Die Ventile habe ich dann nacheinander geöffnet und geschlossen, so wie es mir aus dem Hydraulikplan ersichtlich logisch erschien. Dabei stellte sich heraus, dass selbst bei geöffnetem Hahn kein Wasser durch das Magnetventil, dass die Kesselfüllung steuert, kommt. Mechanisch funktioniert es, das habe ich letzte Woche schon überprüft. Nachdem ich dann die beiden elektrischen Anschlüsse von Brühgruppe und Kesselfüllventil vertauscht habe füllte sich auch der Kessel und es lief gleichzeitig kein Wasser mehr aus der Brühgruppe. Vorher war es so, dass die Pumpe gepumpt hat und Wasser aus der Brühgruppe lief. Daher vermute ich, dass die Anschlüsse vertauscht waren. Wie gesagt, sie füllt und stoppt auch bei einem eingestellten Wasserfüllstand. Nun hoffe ich, dass sie auch noch heizt und heißes Wasser aus der Brühgruppe kommt.Zwischenzeitlich habe ich auch die Seitenteile grau lackiert. Ich denke in den nächsten Tagen sollte der Lack vollständig getrocknet sein, dann poste ich auch hiervon Fotos. Hier zwei Fotos von dem Weg zum neuen Lack:

    784C7338-47FB-4E3A-8916-5DCF549A3EE4.jpeg 86F89527-49F1-4EE4-A98F-8BE6AF5EEF9F.jpeg
     
    rebecmeer, ukmneo, onluxtex und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 341schuh, 23.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    Jetzt ist wieder etwas spannendes passiert: beim Anschluss des Heizkabels traf ich das verschmutzte Gewinde nicht richtig. Nun habe ich mit zu viel Kraft den Anschluss am an der Heizung abgedreht. Wie seht ihr das: meint ihr mit löten ist wieder eine vernünftige Verbindung herzustellen oder seid ihr der Meinung, dass ich eine neue Heizung bestellen sollte? Über ein kurzes Feedback würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße
     
  8. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    269
    Du solltest mehr Bilder posten, dann kann man eher einordnen, was du meinst... :D
     
  9. #9 341schuh, 25.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    Da hast Du recht! Hier sind zwei Bilder der Heizung:

    C3EBAF74-C059-4D12-B69E-C080CC56D8EE.jpeg
    Hier sieht man den gebrochenen Gewindestift. 9191D0ED-A16E-461D-BEBA-A3FCE636286D.jpeg

    Ich werde den Gewindestift nicht reparieren. Befürchte, dass löten nicht hilft. 50 € kostet die neue Heizung. Denke das ist es auf jeden Fall wert. Zwischenzeitlich habe ich schon einmal Wasser bezogen, wobei der Motor nicht gut läuft. Er läuft eher unrund und ruckartig. Sobald ich den Brühdruck an der Pumpe erhöhe wird es schlimmer. Nun habe ich den Kondensator getauscht (lag noch in der Kiste dabei), was jedoch keine Besserung zeigte. Nicht das eine Wicklung durchgebrannt ist. Hat jemand soetwas schon einmal gehabt? Ruckeliges Drehen ist doch eigentlich ein Zeichen für einen defekten Kondensator, oder?
     
  10. #10 wiegehtlasanmarco, 25.09.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    389
    Heizung ist m.E. nicht reparabel.
    Teste mal den Motor ohne Pumpe, könnte auch die Pumpe sein.
     
  11. #11 341schuh, 25.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    Der Motor ohne Pumpe läuft gut. Auch läuft der Motor wenn ich den Pumpendruck niedrig halte ( Schraube an der Pumpe weit raus). Mit Espresso habe ich noch nichts versucht. Bin gespannt wie hoch der Druck steigt wenn an der Brühgeuppe ein Wiederstand in Form von Kaffeepulver vorliegt.
     
  12. #12 341schuh, 27.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    :rolleyes:Der Fehler mit dem Motor ist behoben: ich habe die Stellschraube für die Einstellung des Pumpendrucks zu weit hineingedreht. Dadurch blieb der Motor fast stehen! War mein Fehler :rolleyes:.

    Die neue Heizung ist gestern angekommen und funktioniert einwandfrei. Sie heizt und Wasser kommt auch aus der Brühgruppe. Der Lack ist auch getrocknet:

    427C1F1F-28CE-453D-9F7F-428D3FA3E8F2.jpeg

    Das erste geschliffene Blech konnte ich auch schon montieren:
    ACDB80D9-BC6A-421F-9A58-6E74C9725ADF.jpeg
    Nun folgen noch ein paar Leerbezüge und dann bin ich auf den ersten Espresso gespannt :).
     
    friedrich, ukmneo, wiegehtlasanmarco und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #13 341schuh, 30.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    Die Kaffeemaschine funktioniert. Dicht ist sie mittlerweile auch. Am Heißwasserentnahmehahn war sie noch ein bisschen undicht. Jetzt tropft auch hier nichts mehr (Teflon sei Dank).

    Der Durchflussmengenmesser hat mir noch ein paar Probleme bereitet:
    Zunächst funktionierte er nicht. Das äußerte sich darin, dass die LED am Durchflussmengenmesser durchgehend leuchtete. Erst habe ich einen mechanischen Defekt vermutet. Nach der Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass er leichtgängig ist. Hier lag ein Verdrahtungsproblem vor. Der richtige Anschluss gestaltet sich jedoch schwierig, da keine Dokumentation im Internet verfügbar ist. 3194134A-955D-416D-A09B-C34C434EDF7B.jpeg Durch recherchieren und ausprobieren habe ich herausgefunden, dass am Anschluss + (eins) Das blaue Kabel aus der Steuerbox (plus) und am Anschluss 0 das braune Kabel (wahrscheinlich das Schaltsignal) angeschlossen werden müssen. Am Anschluss - wird der PE (Erde) angeschlossen. So leuchtet die Leuchte sobald Wasser fließt und so muss es ja auch sein.
    Jetzt funktioniert auch die Programmierung der automatischen Bezugstasten.
    20EBF70A-1DD8-424A-AAFD-7B61F85D75D5.jpeg
    Das Wasser schmeckt noch nach Kessel. Ich bin gespannt, wann ich den ersten genießbaren Espresso trinken kann.:D
     
    ukmneo gefällt das.
  14. ukmneo

    ukmneo Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2015
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    77
    Sieht ja schon super aus das ganze.. Mir ist immer wieder schleierhaft was die Vorbesitzer so bei denn Geräten rumpfuschen.
    1kg billigen Hofer Kaffee nehmen zum einspülen und dann mit was guten probieren. Anständige Mühle hast ja hoffentlich .. ?
    lg
    Stephan
     
  15. #15 341schuh, 30.09.2020
    341schuh

    341schuh Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    20
    So, sie ist jetzt aus dem Keller in die Küche gezogen. Hier die Fotos dazu: :)
    42A36722-D2C0-4C27-BA02-E08C0C472172.jpeg 6F139F5C-9FB6-4B7F-AC99-5028C1861ECE.jpeg 767E551B-B3B9-44D3-94E0-D9D74BB9BDE9.jpeg 6E2AF01C-9DD3-4EAB-A67A-3F813EBCE6C2.jpeg B1E8DF66-4E00-438A-BA0D-B1EEC05F83CF.jpeg
    Jetzt sieht meine Kaffeemühle auch nicht mehr klein so aus:
    C1713C2C-46EA-4022-BBD9-7225FEDBFFA8.jpeg
     
    jabu, friedrich, TonSyndrom und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Restauration La San Marco E 95 Sprint

Die Seite wird geladen...

Restauration La San Marco E 95 Sprint - Ähnliche Themen

  1. La pavoni... aber was fürn Modell ?

    La pavoni... aber was fürn Modell ?: Hi , ihr kaffefreunde ich habe eine gebrauchte la pavoni bekommen kann mir jemand sagen um was für ein Modell es sich handelt ? Und mein 2tes...
  2. GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion

    GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion: Hallo zusammen, ich brauche Unterstützung... ich zweifle an mir und bin etwas ratlos. Bisher habe ich immer gute Problemlösungsansätze im Forum...
  3. [Verkaufe] La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro

    La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro: Liebe Kaffee-Netzler, wir brauchen etwas mehr Platz im Laden. Daher kommt unsere schöne, von Claus generalüberholte, La San Marco LSM Practical-E...
  4. La Pavoni Europiccola Restaurierung (1972?)

    La Pavoni Europiccola Restaurierung (1972?): Servus, vor kurzem ist mir wunderschönes Alteisen zugelaufen- eine La Pavoni Europiccola die ich der Kennzeichnung an der Heizung auf 1972...
  5. La Pavoni - komischer Fleck

    La Pavoni - komischer Fleck: Hallo zusammen, ich habe mir im März eine neue La Pavoni PLH gekauft. Bereits von Anfang an ist mir ein kleiner Fleck auf dem Boden aufgefallen:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden