Restauration La San Marco Practical 95S

Diskutiere Restauration La San Marco Practical 95S im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Nachdem ich in den letzten Wochen hier viel gelesen und zwei Gaggias wieder zum laufen gebracht hatte, war irgendwann klar .....eine...

  1. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    Nachdem ich in den letzten Wochen hier viel gelesen und zwei Gaggias wieder zum laufen gebracht hatte, war irgendwann klar .....eine Gastromaschine zum Restaurieren musste her.

    Also bei Ebay und im Forum gesucht und schließlich hier fündig geworden.

    Keine Ahnung ob ich mir da zuviel angelacht habe ...aber ich bin zuversichtlich, habe Geduld und keine zwei linken Hände. Und natürlich hoffe ich auf Eure Unterstützung.

    Heute also Tag eins der Aktion. 5 Kilo Zitronensäure sind gekauft (billiger als wenn man immer die kleinen Packungen kauft), ein Pulverbeschichter in der Nähe ist auch schon ausgeguckt. Die Digicam mit ner 4 Gig Speicherkarte, Fernauslöser wartet bereits auf einem Stativ und nun wollen wir mal sehen wie schlimm es kommt.

    Die Frontblenden sind bereits demontiert und die schwarzen Frontverkleidungen und Tassenumrandung etc. liefert mir der Händler noch nach. Bereits auf den ersten Blick bzw. beim ersten Anfassen fällt auf, die Feder eines Quicksteams muss getauscht werden. Das Manometer scheint auch defekt.

    Hier also das erste Bild ... das Wetter war heute mal so schön, dass ich die Aktion nach draußen verschoben habe.

    [​IMG]

    Hier schön zu sehen das Gicleur-Ventil ....btw hat jemand ne Ahnung ob man das zerlegen muss und ob man es ohne Einstellungen wieder zusammenbauen kann ?



    So ne Gastromaschine kann schon echt eklig aussehen. Kaffeemehl wohin man schaut.
    [​IMG]




    Die Heizung offensichtlich nicht dicht. Bin ja mal gespannt wieviel Kalk im Kessel ist.

    [​IMG]




    Hier mein erstes Sorgenkind. Das Manometer hängt beim Pumpemdruck bei ca 1 Bar. Wäre schade und teuer wenn ich hier was neues kaufen müsste. Mal sehen wie ich das Thema löse.

    [​IMG]



    Lecker lecker. Der Edding auf den Kabelstrapsen hält ganz gut aber im Zitronensäurebad wird er vermutlich abgehen. Mal sehen, wie ich das Thema löse.
    [​IMG]



    Ohne Worte....
    [​IMG]



    Hier in Detailaufnahme .... richtig gepflegt wurde die Kiste jedenfalls nicht.
    [​IMG]



    Ich bin mir nicht sicher ob hier der Chrom angegriffen ist. Das wird sich vermutlich erst nach eingehende Reinigung feststellen lassen. Wäre ärgerlich und etl. ein Thema für einen Galvaniseur.
    [​IMG]



    Nun kam der spannende Teil und der erste Anblick sah auch recht lecker aus.
    [​IMG]



    Und jetzt die Bilder, die ich nicht verstehe. Der HX sieht nicht aus wie verkalkt...auch der Kessel nicht. Unden am Boden sieht man sogar teilweise die silberne Beschichtung. Das sieht eher aus wie verrußt .... was meint Ihr?
    [​IMG]


    Da ich nur maximal 10 Fotos in einen Thread packen kann - weiteres in Teil 2
     
  2. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    und hier geht es weiter


    Die Heizung. Auch hier nichts von Kalk zu sehen. Außer an der Stelle wo sie nicht richtig abgedichtet hat.

    [​IMG]



    #[​IMG]


    Fertig für Zitronensäurebad

    [​IMG]


    Soweit so gut. Das Gehäuse habe ich erst mal grob sauber gemacht. Und die Elektrik habe ich zunächst erst einmal zur Seite gelegt.

    Ich hoffe, ich habe genügend Fotos gemacht (die hier waren nur ne kleine Auswahl) und ich kriege die Kiste wieder zusammen.

    Kommentare und Hilfe sind natürlich willkommen. Alles was es an Unterlagen PDFs zu der Maschine gibt kann ich gut gebrauchen ;-)
    Ciao
    Jens
     
  3. #3 Superleggera, 22.06.2009
    Superleggera

    Superleggera Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    70
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Hallo Jens,

    wünsche dir viel Spaß dabei!
    Eine Anleitung habe ich dir vorhin per Email geschickt.

    Viele Grüße aus Weinheim ;-)
     
  4. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    191
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Hi

    das schwarze Zeuchs ist Kupfer(II)-oxid ? Wikipedia

    siehe auch http://www.kaffee-netz.de/reparatur-und-wartung/8412-schwarze-oxidschicht-statt-kalk-im-kessel.html

    "Fritzz"
     
  5. modaro

    modaro Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    72
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    :evil: :shock: Hallo,

    das schwarze Zeugs ist wie bereits von Fritzz erwähnt, Kupferoxid.

    Ist es mit einer gleichmäßigen Schicht im Kessel, sollte man es auf keinen Fall entfernen, da dann relativ wenige freie Kupfer-Ionen ins Wasser gelangen und die Kupferoxidschicht ist sehr stabil und schützt dann mehr als das sie schadet.
    Wird sie entfernt und man hat wieder die blanke Kupferschicht, werden sehr viele Kupferionen in das Wasser abgegeben.
    Nicht umsonst werden Familien mit kleinen Kndern, die in Neubauten mit Kupferleitungen einziehen eindringlichst davor gewarnt, das Wasser für die Babys und Kleinkinder zu nutzen.

    Fazit: die schwarze Schicht im Kessel und undbeding auch in den Rohren lassen wie sie ist.
    Dicke Kalkbrocken mit anderen Hilfsmitteln (kleiner Hammer und Meißel) entfernen und alle Teile reichlichst durchspülen, damit keine Kalkkrümel irgendwas verstopfen.

    Außerdem vermeidet man mit dem Unterlassen des Entkalkens wochenlangen, unangenehmen Metallgeschmack.

    Viele Grüße
    Claus
     
  6. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    mist, da war ich etwas zu schnell. :-( Die Heizung und ca. 40% des Kessels sind nun schon frei von dem Zeugs. Ich habe des Tauchbad nun gestopt. Die Rohre sind noch nicht angetastet.

    Was ich in dem Zusammenhang nicht verstehe ist ....wie ist das denn bei fabrigneuen Maschinen? Da ist ja noch keine schützende Schicht über dem Kupfer .... oder übersehe ich hier etwas? Auf metallischen Geschmack kann ich natürlich verzichten. Kann ich das jetzt so "halbentfernt" lassen ... ?

    Ciao
    Jens
     
  7. modaro

    modaro Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    72
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Hallo jap,

    die fabrikneuen Maschinen haben in der Regel tagelang einen unangenehmen metallischen Geschmack.
    Siehe auch: http://www.kaffee-netz.de/reparatur...fehaft-macht-entkalken-giftig.html#post320573
    Einige Hersteller unterziehen das ganze Kupfermaterial vor dem Einbau einem CO2-Druck-Bad und damit ist dann schon eine ausreichende Schicht um den Metallgeschmack zu verhindern.

    Die Entkalkung zu unterbrechen ist kein Problem - auf jeden Fall ausreichend lange in ein Wasserbad legen und dann noch mal kräftig spülen.

    Magnetventile, Brühgruppe und Wärmetauscher aber trotzdem entkalken (meist reicht ein 15-minütiges Bad), damit die Durchflußmengen stimmen.

    Viele Grüße und weiter viel Spaß
    Claus
     
  8. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Danke für die Hinweise !! Ich finde sie sollten in die Kaffeewiki. Überhaupt gehört, meines Erachtens, ein ausführlicher Artikel zum Thema Entkalken in die Wiki.
    Einer der alle Aspekte behandelt. Weinsteinsäure, Sättigungen, Kuperoxid ... in den letzten Tagen habe ich so viel zum Thema entkalken gelernt, damit hätte ich vorher nicht gerechnet.
     
  9. #9 Superleggera, 25.06.2009
    Superleggera

    Superleggera Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    70
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Hi Jens,

    du brauchst sicherlich Ersatzteile.
    Schau dir bitte folgenden Thread an ==> Sammelbestellung Nuova Ricambi

    Zwar hatte ich bei einer Sammelbestellung 5 Wochen auf die Ersatzteile gewartet, jedoch waren die Sachen sehr günstig...
    soll aber nicht heißen, dass jede Bestellung 5 Wochen dauert.

    Viele Grüße
     
  10. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    danke für den Tip. Derzeit habe ich schon die meisten Ersatzteile bereits dort bestellt wo ich die Maschine herhabe. Die Preise sind dort auch sehr gut. Was die Lieferzeit betrifft .. mal abwarten.

    Was mir im Moment eher Gedanken macht, dass ist die bevorstehende Pulverbeschichtung. Nachdem ich gestern noch überlegte ob nicht eine Hammeritlackierung reichen würde (schließlich ist der Rahmen fast keinen Belastungen ausgesetzt) bin ich nach dem Zerlegen des Rahmens anderer Meinung. Nun frage ich mich was mit den Erdungsschrauben ist. Im jetztigen Zustand wird über das Gehäuse geerdet. Ist das Gehäuse pulverbeschichtet, könnte es doch sein, dass das Pulver isolierend wirkt und somit eine korrekte Erdung nicht gegeben ist. Also einfach die Erdungsschrauben dran lassen und mit pulvern lassen? Hat da jemand einen Tip bzw. Ahnung?
     
  11. #11 Superleggera, 25.06.2009
    Superleggera

    Superleggera Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    70
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Ob Pulvern die Erdung isoliert kann ich nicht beantworten.

    Wie wärs denn wenn du die Stellen für die Erdungskabel ordentlich mit Schleifpapier behandelst und anschließend eine 6mm Schraube mit Mutter/Unterlegscheiben von beiden Seiten anbringt? So hast du saubere Übergänge und brauchst im Nachgang die Besichtung nicht wegzukratzen...

    Viele Grüße
     
  12. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    manchmal ist man ja wie vernagelt ;-) . Klar, das ist sogar ne Spitzen Idee! So werde ich es machen.
    Ciao
    Jens
     
  13. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    191
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Noch besser als eine Unterlegscheibe ist eine Fächerscheibe: sie stellt recht sicher eine elektrische Verbindung zwischen Schraube und Rahmen her - diese Fächerscheiben sind in den Maschinen an Erdungsschrauben auch meist verbaut:

    [​IMG]

    "Fritzz"
     
  14. #14 Barraquito, 26.06.2009
    Barraquito

    Barraquito Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Schöner Bericht und gute Fotos! Weiter so!

    Wie siehts mit Fotos vom Gehäuse aus?

    Grüße

    Barraquito ;-)
     
  15. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    tja, meinst Du Fotos vom zerlegten Gehäuse? Da müsstes Du bei Superleggera schauen. Meines ist seit einer Stunde beim Pulverbeschichter... wird dort gesandstrahlt und dann mit einem dunkelblau/grau beschichtet. Wenn ich an den Preis dafür denke, dannn muss ich immer noch grinsen:lol:. Bin froh, dass ich das doch noch in Angriff genommen habe.

    Ansonsten habe ich Infos von meinem Händler....ein großer Teil meiner Ersatzteile ist bereits auf dem Postweg zu mir unterwegs. Nächste Woche geht es dann weiter.
     
  16. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    So, jetzt gibt es Fotos vom Gehäuse. Das war heute sozusagen ein fliegender Wechsel....aber dazu später.

    Auch wenn der Preis für das Beschichten wirklich sehr niedrig war ...die geleistete Arbeit war wirklich Top. Ich habe das Gehäuse erst einmal grob zusammen gesetzt. Hier einige auf die Schnelle geschossene Pics..

    [​IMG]

    Einige der seitlichen Schrauben habe ich gegen V2A Inbusschrauben getauscht. Die Farbe sieht bei näherer Betrachtung nicht wie dunkelblau aus ...sondern eher wie anthrazit.Bei Eindrehen der Schrauben muss man entweder einen Gewindeschneider verwenden oder man läßt sich Zeit und schraubt die Schrauben mit Bedacht ein ...durch die Beschichtung will das natürlich nicht ganz so flutschen.

    [​IMG]

    Warum man für die Befestigungswinkel der Quicksteams Maschinenschrauben benutzt hat ist mir ein Rätsel.




    [​IMG]

    Was den Wechsel betrifft. Als ich heute vom Pulverbeschichter weg fuhr, führte mich den nächste Weg zu einem ortsansässigen Lackierer. Dort entschied ich mich für ein nicht so dunkles Grau/Anthrazit ....und damit es zur italienischen Vita passt einigten der Lackierer und ich uns auf eine originale Motoguzzifarbe ;-) Vermutlich sind die Seitenteile vor der Maschine fertig ... eine weitere Motivation die Kiste auch wirklich zum "fliegen" zu bringen.

    Ansonsten sind Dank Modaro viele meiner Ersatzteile eingetroffen. Jetzt beginnt die Fusselarbeit. Quicksteams zerlegen reinigen und begutachten welche Dichtungen etc. benötigt werden.

    Spricht eigentlich etwas dagegen die Duschplatte auf Hochglanz zu polieren? Dann dürfte sich doch Dreck nicht ganz so schnell festsetzen ...oder ist das egal?

    Ciao
    Jens
     
  17. #17 Superleggera, 30.06.2009
    Superleggera

    Superleggera Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    70
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Hi Jens,

    der Rahmen sieht wirklich klasse aus. Bei meiner Maschine hatte ich alle verzinkten Schrauben durch Edelstahlschrauben ersetzt. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall.

    Wenn du dir schon die Mühe machst, solltest du auch die Duschplatte polieren. ;-)
     
  18. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    191
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Hi

    weils die besten Schrauben sind, die's gibt: Bundschrauben heißen die Dinger:
    - sind Schraube und Unterlegscheibe in einem
    - kannst die 10er Nuss aufsetzen und loslegen: der Schraubenkopf verschwindet nicht in der Nuss - und Du kannst mit der Nuss nicht das zu verschraubende Material zerkratzen.

    Hier eine kleine Auswahl der Schrauben-Shops: das Sortiment ist vielfältig, man kann nachsehen, wie die Schraubenart heißt und mancher Händler bietet die Schrauben (und alles andere) auch einzeln an: nicht immer nur als 100er oder 1.000er Pack...
    [email protected]
    INOX-SCHRAUBEN: EDELSTAHL-SCHRAUBEN, EDELSTAHLSCHRAUBEN Werkzeuge, Normteile
    DIN Schrauben und Zubehör online bestellen - Wegertseder GmbH
    aber auch in der Bucht sind viele zu finden...

    Weiterhin lesenswert in diesem Zusammenhang:
    http://www.wegertseder.com/download/techdat/pdf/TechnischeDaten.pdf
    unter Punkt 9 eine Tabelle zu Kontaktkorrosion: welche Metalle sich mit welchen Metallen "vertragen" und welche Paarungen vermieden werden sollten!

    "Fritzz"
     
  19. #19 mcblubb, 01.07.2009
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.506
    Zustimmungen:
    1.146
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Mein Tip:

    Am Ende durchmessen! Ist selbst mit einem Billigmessgerät durchführbar.

    Du solltest zwischen Gehäuseteilen und dem Schutzleiter am Stecker der Maschine Durchgang haben.

    Gruß

    Gerd
     
  20. J_A_P

    J_A_P Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    AW: Restauration La San Marco Practical 95S

    Danke für die Tips. Ein Multimeter ist natürlich die beste Lösung. Schade, dass ich da nicht gleich drauf gekommen bin.

    Und die Links zu den Schrauben sind auch klasse. Nur wie nennt man das Ursprungsmaterial des LSM Gehäuses? Das scheint ja noch irgendwie oberflächenbehandelt. Aber verzinkt kann nicht sein, sonst würde es ja nicht rosten ..oder sehe ich das was falsch?
     
    mannitheear gefällt das.
Thema:

Restauration La San Marco Practical 95S

Die Seite wird geladen...

Restauration La San Marco Practical 95S - Ähnliche Themen

  1. La Cimbali M39 Heizung einschalten

    La Cimbali M39 Heizung einschalten: Hi von hier! Ich habe eine M39 günstig geschossen, aufgestellt, angeschlossen und bekomme jetzt die Anzeige, dass die (Kessel-) Heizung...
  2. La Nuova Era Cuadra, Druckaufbau

    La Nuova Era Cuadra, Druckaufbau: Hallo, ich habe meine La Nuova Era mit folgendem Umbauset umgerüstet: Umbausatz Entlüftungsventil La Nuova Era Cuadra - Ersatzteile...
  3. La San Marco 85-16M2 - Wasser Boiler - Nachfüllrelais klackert

    La San Marco 85-16M2 - Wasser Boiler - Nachfüllrelais klackert: Guten Tag. Bei meiner La San Marco 85-16M2 - restauriert - Baujahr 1990 klackert das Relais für den Füllstand im Boiler. Auf Anraten habe ich...
  4. [Maschinen] La Pavoni Europiccola 70er Jahre

    La Pavoni Europiccola 70er Jahre: Ich verkaufe hier eine La Pavoni Europiccola. Es handelt sich um ein älteres Modell mit 2-Stufen Heizung. Der Zustand ist sehr gut. Alle...
  5. Edelstahlsiebträger mit / ohne Auslauf für La Spaziale und co.

    Edelstahlsiebträger mit / ohne Auslauf für La Spaziale und co.: Hallo, ich weiß nicht ob es dazu schon was gibt. bzw habe ich nicht viel gefunden. Also dachte ich mir einen Versuch ist es Wert und somit kommen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden