Restauration: Nuova Simonelli Personal 1

Diskutiere Restauration: Nuova Simonelli Personal 1 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Liebe Kaffee-Netz User! Es ist wieder so weit, seit gestern hab ich eine "neue" Maschine zuhause. Diesmal eine NS Personal 1. Ich hab...

  1. #1 Nightstalker, 14.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Liebe Kaffee-Netz User!

    Es ist wieder so weit, seit gestern hab ich eine "neue" Maschine zuhause.

    Diesmal eine NS Personal 1. Ich hab das Gerät von einem Boardie hier "bekommen" weil er leider keine Zeit mehr hatte daran zu arbeiten.

    Die Maschine ist z.Z. in teilzerlegtem Zustand, soll heißen die ganze Hydraulik ist ausgebaut, ein Teil der Elektronik ebenfalls ein anderer ist noch im Chassis.

    Zustand:
    Alle hydraulischen Teile sind soweit ich es beurteilen kann OK und funktionstüchtig
    Die Pumpe muss serviciert werden (Quitscht etwas)
    Ein neues Manometer und neue Ventile sind geplant
    Das Chassis ist leider ZIEMLICH rostig besonders das Blech an dem Gruppe und Kessel hängt

    Nun die 1. Fragen/Bitten an euch:

    Erstmal der Aufruf an alle NS Personal 1 Besitzer und all jene die eine solche Maschine schon restauriert haben (oh entschuldigung, dieses Wort darf ich nichtmehr verwenden, also REPARIERT) haben: BITTE MELDET EUCH und postet mir alles wissenswerte zu der Maschine - Ersatzteilquellen, Fotostrecken, Aneleitungen usw.

    Dann die Frage wg. der Pumpe, gibt es da eine Anleitung oder ein paar Tipps wie man so eine Rotationspumpe serviciert, ich hab nur mal gelesen dass da ein paar fiese Teile drinn sind die eingepresst sind die man niemehr rein bekommt ?

    Und, was mir am meisten im Magen liegt, der Rost ! Wer hat schon mal so ein Blech aus der NS nachgekauft oder nachfertigen lassen?? Ich fürchte anders wird es nicht gehen, das ist wirklich ziemlich fies! Bitte um eure Hilfe!


    So das wars erstmal, die nächten Tage werde ich damit verbringen das Chassis zu demontieren und zu reinigen. Ein paar kleinere Flickarbeiten kann ich selbst erledigen und vielleicht gönn ich Ihr einen neuen Anstrich mal sehen. Vorerst bin ich noch zuversichtlich, bis auf das Blech dürfte das alles keine große Sache sein... hoff ich mal :)

    ENDLICH sind die ersten Bilder online!!!

    Nuova Simonellie Personal 1
     
  2. #2 kornholio, 14.06.2007
    kornholio

    kornholio Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
  3. #3 Nightstalker, 14.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Ja das kenn ich aber die Mac Cup weicht doch ein wenig von der Personal ab, daher meine sepzifische Frage... Ich weiß natürlich nicht genau wie stark die abweichen aber ident sind sie meines Wissens nicht.
     
  4. creal

    creal Mitglied

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    soweit ich weiss sind die mac cup und die personal technisch identisch, nur das äußere erscheinungsbild unterscheidet die beiden modelle.

    mfg,
    swen
     
  5. #5 Nightstalker, 15.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Ich bild mir ein die Explosionszeichnung der MAC sieht anders aus als das was ich in der Personal gesehen hab, ich muss aber nochmal genau gucken, vielleicht hab ich mich ja geirrt...!?

    Die Bleche sind mein Sorgenkind, das mitllere Blech ist in einem grauenhaften Zustand, ich hab jetzt mal schon meine Fühler ausgestreckt und hoffe ich bekomm ein originalteil irgendwo her aber notfalls müsste ich das nachfertigen lassen, kann soetwas jeder Schlosser machen, ich denke schon oder?

    lg
     
  6. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    453
    Ich würde zuerst einmal versuchen, dem Rost zu Leibe zu rücken. Neubau geht dann immer noch.

    Die einzig wirksame Methode zur dauerhaften Entfernung von Rost ist die Anwendung von Komplexbildnern, wie z.B. 10%ige Zitronensäurelösung, die optional mit Ammoniak auf einen pH-Wert von ca. 5,5 (pH-Papier genügt zum Messen) eingestellt ist. Optimal für eine schnelle Umwandlung ist eine Temperatur der Lösung von 80° C. Mein Vater war Restaurator, spezialisiert auf Bodenfunde, und hat das immer mit bestem Erfolg angewendet.

    Mehr zum Thema Komplexchemie findet man z.B. hier bei Wikipedia.

    Eine kurze Erklärung zur Entrostung mit Zitronensäure findest Du hier.

    Der Zusatz von Ammoniak hat, glaube ich, damit zu tun, dass oft Chlorid-Ionen bei der Entstehung von Rost involviert sind, die damit als Ammoniumchlorid gebunden werden (?).

    Große Objekte kamen in einen Kunststofftank, der mit Styroporplatten rundherum wärmegedämmt wurde, dann kam ein normaler kleiner Tauchsieder hinein und ein Quirl aus einem kleinen Elektromotor an einem Trafo, einer Welle und einer Kunststoffschraube für ein Modellboot, der die Lösung in Bewegung hielt. Später hat er auch eine (modifizierte?) Aquarienheizung / Umwälzanlage verwendet. Wichtig ist vor allem eine Abdeckung oben und eine dicke Platte Styropor oben drauf, da ja der Dampf und damit die Wärme nach oben entweicht.

    Nach etlichen Stunden, bei sehr massivem Rost auch erst nach einigen Tagen ist vom Rost nichts mehr da.
     
  7. #7 Nightstalker, 16.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Was ist von "handelsüblichen" Rostentfernern bzw. Umwandlern zu halten? Kann man das getrost vergessen oder hilft das, zumindest bei schwächerem Befall auch?
     
  8. #8 Nightstalker, 18.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Danke für den Tipp, ich schaus mir an!

    Hab aber gestern das besagte Blech ausgebaut und festgestellt dass das vermutlich kein Originalteil ist, ich hoffe ich kann heute Fotos einstellen... Der Ausschnitt in der Mitte wurde offensichtlich mit der Stichsäge geschnitten und das nicht gerade grade, außerdem wurde an einer Stelle eine 6 Kant Mutter angeschweist anstatt eines Gewindes usw. Das sieht sehr nach Flickwerk aus.

    Der Rost hat sich da teilweise schon 1-2 mm in das 4 mm Blech gefressen, ich fürchte da hilft auch keine Dichtung mehr... Ich werde da Blech mal vermessen und entweder nachsehen ob das von der MAC ident ist oder eines nachfertigen lassen, mit DEM teil gehts jedenfalls nicht weiter.

    Das Flowmeter hat sich gestern auch als Defekt geoutet, einer der 3 Stecker ist wg. korrosion abgebrochen damit muss wohl auch hier Ersatz her.

    Mein Sorgenkind, die Pumpe, quitscht, hat hier jemand einen Rat? Ich hab die Pumpe per Hand mal gedreht, ein stück weit geht es normal, dann wird es schwerer und quitscht ein wenig bis es dann wieder normal weiter geht. Kann man diese Pumpen irgendwie zerlegen oder schmieren usw? Ich wollte da nicht zuviel rum tun damit ich nix kaput mache.

    lg
     
  9. #9 Röstaroma, 18.06.2007
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    Also ein weiteres Gastroprojekt. Hast du die Bistro nicht deshalb verkauft weil sie dir zu gross war für die heimische Küche? Auch wenn ich es nicht verstehen, trotzdem viel Spaß und Erfolg. :wink:

    Norbert
     
  10. #10 Nightstalker, 18.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Jain, ich hab sie vorallem verkauft weil ich mir eine Maschine mit Rotationspumpe gewünscht habe, weiters weil sie mir etwas zu breit war (die NS ist etwas schmäler aber minimal).

    Ich bin ja auch eher wie die Jungfrau zum Kinde gekommen, ich hab meine Bistro verkauft und vom Käufer hab ich die NS bekommen, sozusagen als Draufgabe. Da sagt man dann auch nicht nein, jetzt bin ich dabei eine Ersatzteilliste zu verfassen, mal sehen was ich alles brauche.

    Ärgerlich ist eben der Rost, ich weiß nicht was mit der Maschine passiert ist aber irgendwie hab ich das Gefühl in dem Lokal hats geregnet... :)
     
  11. #11 Röstaroma, 18.06.2007
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    Sie riecht nicht zufällig nach Essig? Bei meiner LSM hatte eine technische Blindniete mit zwei linken Händen den Kessel mit Essig entkalkt, der sich dann überall in der Maschine zusammen mit ordentlich Rost wiederfand. Also wenn die Maschine wirklich richtig verrostet ist, kann das im normalen Gastrobetrieb eigentlich gar nicht passieren. Da hat jemand gemurkst.

    Grüße

    Norbert
     
  12. #12 Nightstalker, 18.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Huch, das müssete ich den Vorbesitzer fragen, ich hab die Maschine ja schon teilrestauriert bekommen, sprich die ganze Hydraulik ist schon demontiert und entkalkt. Ein auffälliger Geruch wär mir nicht unteregekommen aber wie gesagt, die Maschine stand jetzt schon eine ganze Weile zerlegt herum.

    Es ist wirklich extrem mit dem Rost, neben dem Blech hinten ist auch das Blech wo die Abflussschale befestigt ist ziemlich rostig und auch die Platte auf der der Motor sitzt ist quasi nurnoch ROST. Komischerweise aber nur auf der Oberseite, unten nicht. Teilweise hat sich der Rost sogar ins Edelstahl gefressen !?! hab sowas echt noch nicht erlebt, da ist bestimmt gemurkst worden. Ich glaub die wurde mal mehr oder weniger komplett neu aufgebaut...
     
  13. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nightstalker

    Das Rostproblem an den beschriebenen stellen kenne ich.
    Bei dem Blech am Kessel ging es allerdings noch mit abschleifen.
    Anschliessend habe ich den ganzen rahmen entlackt und mit 2K Grundierung und Lack neu Lackiert. Hatte das Material noch vom Traktor-Restaurieren übrig. :lol:

    Das Blech auf dem die Tropfschale befestigt ist habe ich aus Edelstahl nachgebaut.

    Gruß Martin
     
  14. #14 Nightstalker, 19.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Es ist nur die Frage wie gut dieses Rostumwandlerzeug dass ich vom Auto her noch habe wirkt, ich hab z.B. die Motorhalterung gestern abgeschliffen so gut es ging und damit eingepinselt, wenn das Zeug hält ist ja gut, wenn nicht ärger ich mich tatsächlich ;)

    Ich hab auch das Bodenblech gestern noch angeschaut und dabei ist mir was aufgefallen, ich dachte erst da sind überall Rostpunkte aber bei näherer Betrachtung hab ich gesehen dass das roter Rostschutzgrund oder Farbe ist darüber dann der schwarze Lack, beides und auch das Blech drunter ist stellen weise derart uneben und hat Lacknasen was meinen Verdacht, dass die Maschine irgendwann komplett "neu" aufgebaut wurde, immer weiter erhärten lässt.

    Ich kann mir das nicht vorstellen dass das originalteile sind, einerseits die doch offensichtlich "gepfuschten" Ausschnitte im "Kesselblech" andererseits die Lackfehler rund herum (auch außen an den Seitenteilen) usw.

    Jetzt bin ich jedenfalls mal dabei eine Quelle für originalteile anzuzapfen, direkt von NS, vielleicht bekomme ich ja zumindest die Bleche die bei der MAC ident sind noch als Originalteil nach, wäre natürlich super. Kosten sicher auch Geld aber ich denke alles neu zu machen ist auch nicht billiger.

    lg
     
  15. #15 Röstaroma, 19.06.2007
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde strahlen und pulvern oder vielleicht noch besser verzinken lassen. Bei meiner LSM hat Strahlen + Pulvern gerade mal 50 € gekostet. Allerdings mußt du vielleicht etwas rumfragen, um einen preisgünstigen Betrieb zu finden. Ich würde heute wohl eher verzinken damit dann ein für alle Mal Ruhe ist (keine Ahnung was das kostet, soll nach Gewicht des Teils berechnet werden).

    Grüße

    Norbert
     
  16. #16 Nightstalker, 20.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Sorgen macht mir nur eins, die Platte auf der der Motor sitzt ist verzinkt und die ist derart rostig dass es ein Graus ist ;)
    Ich weiß nicht ob verzinken das beste ist!?

    Verzinken und dann schwarz beschichten wär die beste Lösung oder?

    Weiß jemand wo man diese Teile original bekommen könnte? Wir haben schon bei NS direkt angefragt aber die sind etwas mühsam... Das Blech für Kessel u. Gruppe müsste eigentlich von der Mac auch passen aber bekommt man das irgendwo noch??

    Ansonsten geh ich jetzt echt mal fragen was sowas kostet wenn ich machen lass :(
     
  17. #17 Nightstalker, 21.06.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Kleines Update:

    Die Pumpe hab ich jetzt mal soweit möglich zerleg (bzw. alles abgeschraubt was man abschrauben soll und kann) und in Entkalker eingelegt (übrigens ein teufliches Zeug das ich da habe, danke rafiffi). Nun quitscht sie nichtmehr aber geht immer noch etwas schwer und ungleichmäßig zu drehen, ist das normal? Ich hatte noch nie eine Rotationspumpe im ausgebauten Zustand vor mir weiß nicht wie sich das normalerweise anfühlen sollte!?

    Das Gestell ist nun komplett zerlegt und kommt morgen zum Sandstrahlen + Spritzverzinkung, ich hab eine günstige Firma gefunden, der Spaß kostet mich in Summe schätzungsweise 100 €, gemessen am Ärger den ich mir danach spare ist es mir das wohl wert aber mal sehen was die mir morgen genau sagen.

    Das durchgerostete Blech werd ich wohl nachmachen lassen oder vielleicht bekomm ich es noch als Ersatzteil, ich habe aber bei NS noch keine großen Erfolge diesbezüglich gehabt. Kennt jemand einen Händler der solche Teile haben könnte, ich nehme an es würde auch das Blech der MacCup passen!?

    Tja das wars fürs erste, ich hab euch auch Bilder versprochen aber die kann ich leider erst nach dem Urlaub einstellen. Ich bin ab Fr. 2 Wochen weg, wenn ich zurück bin gibts dann hoffentlich schon eine schöne Fotostrecke vom Urzustand bis zum neuen Gestell und den entkalkten Teilen. Zusammenbau erfolgt dann bis ende Juli, ich denk im August wir sie dann schon ihren Dienst in meiner Küche tun. Danach kommen ev. noch kosmetische Eingriffe an den Seitenteilen aber das hat dann Zeit.

    lg
     
  18. #18 Nightstalker, 01.08.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    AW: Restauration: Nuova Simonelli Personal 1

    UPDATE:

    Das Gestell ist fertig, sandgestrahlt, spritzverzinkt und mit HItzefestem, wetterbeständigem Lack lackiert. Sieht richtig edel aus mit den Roten Seitenteilen der Maschine...
    Fotos gibts leider noch immer keine, ich bau nebenbei gerade meinen Computer um daher muss das noch warten.

    Gestern habe ich begonnen den Kabelbaum neu einzuziehen, die Blackbox ist wieder an Ort und stelle, heute bekomme ich noch den Kessel und das Manometer dann hängt nun alles von NS ab bis wann ich die entsprechenden ETeile bekomme aber dank Rafiffi habe ich da einen guten, direkten Draht und sollte schon bald alles beisammen haben.

    Anfangs war ich recht verzweifelt (das muss ich jetzt schon zugeben) aber mittlerweile seh ich das Licht am Ende des Tunnels und ich bin guter Dinge.

    Ich halte euch weiter am laufenden und ich hoffe dass ich am WE dann die Fotos auch nachreichen kann!

    lg
     
  19. #19 langbein, 01.08.2007
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    2.220
    AW: Restauration: Nuova Simonelli Personal 1

    Wetterbeständig??? Stellst Du die Maschine etwa auf den Balkon??? :p
     
  20. #20 Nightstalker, 01.08.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    AW: Restauration: Nuova Simonelli Personal 1

    Hehe, stimmt, könnt ich probieren.
    Nein, nachdem die Maschine innen derart verrostet war hab ich mir einfach gedacht ich streich sie mit wetterfestem Lack damit, falls es in der Maschine etwas "feucht" her geht da nixmehr sein kann.

    Wenn du die Bilder siehst wirst du wissen was ich meine ;)
     
Thema:

Restauration: Nuova Simonelli Personal 1

Die Seite wird geladen...

Restauration: Nuova Simonelli Personal 1 - Ähnliche Themen

  1. Gegenmaßnahmen bei 1 Kilo Espressobohnen wg. Alterung

    Gegenmaßnahmen bei 1 Kilo Espressobohnen wg. Alterung: Hallo, 1 Kilo Pakete haben leider den Nachteil, schneller zu altern, als es möglich wäre, sie rechtzeitig zu verbrauchen. So geschehen beim...
  2. Nuova Simonelli Musica, Cimbali M21 oder E61 (ECM Synchronika)

    Nuova Simonelli Musica, Cimbali M21 oder E61 (ECM Synchronika): Hallöchen, ich bin nun ein wenig verwirrt. Ich würde gerne upgraden von meiner Technika II (auf dem Weg zur Latteart... :)). Profitek Pro 700...
  3. [Restauration] QuickMill Andreja Premium

    [Restauration] QuickMill Andreja Premium: Hallo zusammen, mein neustes Projekt bereitet mir größtes Kopfzerbrechen. Ich habe die ST von Hermes geschenkt bekommen, nachdem Sie mit dem...
  4. Filtermaschine für 1 oder 2 Thermoskannen gesucht

    Filtermaschine für 1 oder 2 Thermoskannen gesucht: Liebes Forum, ich lese hier schon seit einiger Zeit mit ;) und bewundere immer wieder, was für eine nette und hilfsbereite Community dies ist! :)...
  5. Rancilio Rarität! Restauration

    Rancilio Rarität! Restauration: Hallo Community! Ich bin neu hier und hoffe wirklich ihr könnt mir helfen. Ich habe eine alte Gastro-Siebträger-Maschine von der Fa. Rancilio....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden