Restaurationsbericht Faema Compact C85/1 S

Diskutiere Restaurationsbericht Faema Compact C85/1 S im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo allerseits, hier der versprochene Restaurationsthread für meine Faema. Vorgeschichte hier. Was seitdem geschah: Konspirative...

  1. #1 bernhorst, 29.09.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Hallo allerseits,

    hier der versprochene Restaurationsthread für meine Faema. Vorgeschichte hier.

    Was seitdem geschah:

    Konspirative Übergabe in einer Hoteltiefgarage in Potsdam. Cozmo hat eine kühle Karre und nicht viel mehr Ordnung im Kofferraum als ich.
    Die Abende der letzten Woche habe ich dann damit verbracht, die machina unter Würgen und Ekelanfällen auseinander zu nehmen. In unserer Küche. Die Hausherrin war nicht entzückt. Ich auch nicht, denn scheinbar hat sich schon mal jemand mit noch weniger Vorwissen als ich an der Maschine versucht, und dann aufgegeben. Ein leichter Essighauch liegt über den Trümmern...

    Ein paar Bilder und Kommentare vom Auseinandernehmen gibts hier.

    Das Entkalken war relativ zeitaufwändig, beim Kessel habe ich dann irgendwann entnervt aufgegeben (ca 2mm Schicht auf dem Wärmetauscher) und den Espressoshop um die Ecke gefragt. Der hat ihn mir über Nacht komplett entkalkt - 15 €uro.

    Extrem nervig war der vollständig zugekalkte Knick des Wärmetauschers, aber Säure und Zeit haben schließlich obsiegt.
    Die Heizung scheint nach erster Messung OK (32 Ohm), man darf gespannt sein. Auch der Sirai war nur äußerlich verkeimt, den lasse ich erst mal drin.
    Kaltwasserblock war wider erwarten halbwegs kalkfrei, schlimmer war das Wasserstandsfenster: außen voller Kalk, innen dunkel anodisiert - wohl wegen der Spannung zur Wasserstandssonde. Da hat auch viel schrubben nicht viel geholfen. Kann man aber mit leben.

    Der Brühkopf war übel. Die Duschsiebschraube habe ich beim Versuch des Rausdrehens geschrottet, und musste ein Torq-Bit einhämmern. Duschsieb und Dichtung sind natürlich rausgeflogen, das Magnetventil war auch zu, aber das dürfte jetzt soweit alles sauber sein. Hier und da noch dunkle Verfärbungen, die auch mit Kaffeelöser nicht mehr abgehen, aber offenbar erstmal alles wieder gängig.

    Über- und Unterdruckventil am Kessel habe ich zur Sicherheit gegen neue getauscht, auch das Überhitzungsthermostat für die Heizung habe ich bestellt (gabs allerdings nur in 145° statt 135°C).

    Inzwischen ist alles soweit fertig zum Zusammenbau - sogar den völlig zugeharzten Wasserenthärter habe ich dann doch noch aufbekommen: Innen grün - lecker!

    Sorgenkinder:
    • Die Plastikablaufschale ist übel ramponiert, und XXL kann sie nicht mehr beschaffen. :(
    • Das Kesselgewinde für das Rohr, das zu Manometer und Dampfhahn führt, ist stark abgenudelt. Habe Sorge, das wieder dicht zu bekommen bzw. noch weiter auszuleiern. Jemand einen Tip?
    • Das Kesselmanometer habe ich durch Verbiegen des Metallbügels dadrin genullt. Sehr fachmännisch und wissenschaftlich und bestimmt seehr exakt. Naja, kann man tauschen.
    • Der Rahmen ist partiell stark gerostet. Jetzt suche ich eine günstige Möglichkeit den zu entlacken und neu zu lackieren bzw. evt. mit Pulver zu beschichten. Empfehlungen hochwillkommen.

    Soweit erst mal. Wenn jemand eine Compact Ablaufschale abzugeben hat, hätte ich da noch einen Platz in meinem Buch der coolen Leute frei! (Gleich hinter Cozmo)

    Ach ja: Im selben Buch stehen schon längst die Herren Beilhard und Allegra von XXL, die mir rührend (und vor allem schickend) zur Seite stehen.

    Gruß,
    Bernhorst
     
  2. #2 koffeinschock, 29.09.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    bei der ablaufschale kannst du dir unter umständen mit 2k-kleber selbst helfen. das ding raus aus der maschine, es gibt extra fasermatten (im notfall mal beim örtlichen modellbauladen vorbeischauen), damit die schale einwickeln und mit 2k-kleber alles einpinseln.

    den rahmen würde ich gleich in profi-hände geben. ein lackierer macht das vielleicht für günstig geld: sandstrahlen und lackieren. evtl kannst du den überreden, auch andere teile der maschine zu neuem glanz zu verhelfen. sonst viel spaß mit schleifpapier und drahtbürste(-naufsatz für bohrmaschine)

    edit: ansonsten natürlich wünsch ich dir viel spaß mit der neuen errungenschaft und auf daß du bald espresso damit genießen kannst


    der widerstand deiner heizung schaut nicht schlecht aus: p=u²/r, folglich hast du 230V²/32Ohm=1650W
     
  3. #3 gunnar0815, 29.09.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Könntest dir ein neues Gewinde dran löten lassen. Frag mal dein Heizwasser-Fritzen in der Nachbarschaft.
    Gunnar
     
  4. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernhorst,

    Die Ablaufschale sieht aus als könnte man sie durch das eine oder andere
    Teil aus der Haushaltswarenabteilung ersetzen :D
    Wann steigt denn die nächste Tupperparty in deiner nähe.....

    Weiterhin viel Erfolg !

    Pablo
     
  5. #5 bernhorst, 29.09.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Ich hab mich schlecht ausgedrückt: Nicht der Trichter für den Ablauf ist kaputt , sondern das Gehäuseteil, auf dem das Gitter liegt.

    Ich habe gerade neue Fotos hochgeladen, mit Detailansichten des Teils. Damit dürfte klar sein, was ich meine. Und, daß ich das wahrscheinlich nicht so einfach bei der Tupperparty kriege. :? Trotzdem Danke!

    @gunnar: Danke für den Tip, ich werde mal rumhorchen.

    @koffeinschock: Ebenfalls Danke. Jetzt wo Du das Teil sehen kannst, würdest Du das immernoch empfehlen?

    Gruß,
    Bernhorst
     
  6. Pablo

    Pablo Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ok....

    Die Schale erinnert irgendwie an die der Cimbali Junior.
    Vielleicht kann ja mal jemand nachmessen.

    Sonst würde ich sagen 2-Komponentenkleber, dann eventuell schleifen und Lackieren lassen.
    Lackierer verwenden ja fast ausschliesslich 2K-Lacke die halten, im gegensatz zu allem aus der Spraydose, ganz schön was aus.
    Hab ich auch nach einer Schicht Grundierfüller fur den Rahmen
    meiner Simonelli verwendet.

    Gruß Pablo
     
  7. #7 bernhorst, 29.09.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Interessant!

    Die Schale hier ist HxBxT: 20x295x184 mm, der verjüngte Teil dürfte im heilen Zustand 250 mm breit sein. Der Mittelpunkt des Abflusses hat 25 mm Abstand zum Außenrand. Das Gitter ist 278x126 mm.

    Das wäre natürlich eine schicke Lösung, vorausgesetzt, die Junior-Teile sind beschaffbar.

    Junior-Users! Wie groß sind Eure Teile? Ich meine:Schalen!

    Merci,
    Bernhorst
     
  8. #8 nevermind, 29.09.2006
    nevermind

    nevermind Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    die von der junior ist komplett rechteckig von daher wird sie nicht passen.
    gruß
     
  9. #9 bernhorst, 29.09.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Ach Schiete! Aber Danke für die Info.

    Die Verjüngung muss übrigens gar nicht so groß sein, da ist noch jede Menge Abstand zum Gehäuse. Vielleicht passt ja die Schale eines anderen Modells?

    Gruß,
    Bernhorst
     
  10. #10 nevermind, 30.09.2006
    nevermind

    nevermind Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    hab eben mal gemessen also vorne 320mm breit 150mm tief bis gehäuse anschlag dann um ca. 40mm im quadrat ausgespart auf beiden seiten wo sie im gehäuse verschwindet und ca 265mm breit. also im gehäuse ungefähr 265x40 das ganze ist dann 30mm hoch. aber wie schon erwähnt keine kurven.
    wenn du das abgebrochene teil noch hast würde ich es auf jeden fall mit kleben versuchen.
    gruß
     
  11. #11 bernhorst, 30.09.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Leider habe ich das Teil nur so bekomen, keine Fragmente. Das rausgebrochene Stück erklärt übrigens auch den Rost im Rahmen, weil es da natürlich raustropft.

    Gruß,
    Bernhorst
     
  12. #12 scott zardoz, 30.09.2006
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
  13. #13 Röstaroma, 30.09.2006
    Röstaroma

    Röstaroma Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    1
    Ja, das erinnert mich wieder an meine La San Marco, die ich vor einem Jahr restauriert habe... Falls es dich tröstet, die war noch schlimmer verrostet und ein zarter Hauch von Essig umwehte sie. Einfach mal Essig reinkippen und dann irgendwo wieder rauslaufen zulassen scheint eine beliebte Entkalkungsmethode zu sein. Ich persönlich tendiere da zu mittelalterlichen Strafmethoden für solche Murkser :twisted: . Sandstrahlen und Pulvern für den kompletten Rahmen hatte mich damals 50 € gekostet. Ein wenig rumfragen kann sich also lohnen.

    Ansonsten noch viel Spaß beim Restaurieren. Der erste Espresso aus der "neuen" Maschine entschädigt dann für alles Erlittene.

    Grüße

    Röstaroma
     
  14. #14 bernhorst, 01.10.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Habe da schon einen Laden im Auge. Mein Bruder restauriert gerade ein uraltes Motorrad (Ardi) und da könnten wir unser Zeug wahrscheinlich zusammen zum Glassstrahlen und Lackieren geben.

    A pro pos: Ist Pulverbeschichten besser gegen Neu-Verrostung? Sehen kann man den Rahmen ja nur an zwei winzigen Stellen, ansonsten ist er überall verkleidet. Optik und Haptik sind also eher zweitrangig.

    Außerdem: Wenn ich wollte, könnte ich sowohl zum Lackieren als auch zum Pulvern ja die Popnieten des Rahmens ausbohren und nach der Behandlung neu vernieten. Lohnt sich die Mühe, oder würdet ihr die Nieten einfach überlacken/überpulvern? Oder muss ich die womöglich sowieso entfernen? Dann könnte ich damit nämlich schon mal anfangen. Ich kann den Lackierer gerade nicht fragen.

    Danke für die Unterstützung,
    Bernhorst
     
  15. #15 bernhorst, 01.10.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Cool, Danke!
    Im Katalog ist es nicht, aber ich schreibe die gerade mal an.

    Gruß,
    Bernhorst
     
  16. #16 gunnar0815, 01.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Pulverbeschichten ist Stabiler als Lack so weit ich weiß. Bei den Nieten solltest du deinen Lackierer fragen der weiß das besser. Die sind aus Alu oder? Wie sieht es mit einer Grundierung aus? Gibt es glaube ich auch extra gegen Rost.
    Gunnar
     
  17. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.924
    Zustimmungen:
    3.462
    hallo,
    man muss nur ggf. wegen der hitzebestaendigkeit aufpassen: als ich seinerzeit meine maximatic glasperlenstrahlen und neu lackieren lassen wollte riet mir ein groesserer lackierbetrieb davon ab (vgl. motorhaube eines autos). wobei nat. einige im forum schon positive erfahrungen mit der pulverbeschichtung gemacht haben.

    lg blu
     
  18. #18 gunnar0815, 01.10.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Pulverbeschichtung wird doch eingebrannt oder? Sollte mit der Hitze also kein Problem haben. Richtiger Lack sie na klar besser aus.
    Gibt Spezialfirmen für Pulverbeschichtung kann glaube ich nicht jeder so ohne weiteres. Die Teile müssen ja durch den Ofen um richtig hart zu werden.
    Gunnar
     
  19. #19 old harry, 02.10.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    hallo bernhorst,

    ich hab' mir gestern mal erlaubt, je ein bild deiner maschine und der defekten schale an den hiesigen (schweizerischen) faema-importeur zu mailen. in der am sonntag (!) erhaltenen antwort meint der nette herr, er hätte zur zeit keins an lager, es sei jedoch überhaupt kein problem, das betreffende teil bei faema zu bestellen - allerdings unter aufbringung der notwendigen geduld...

    frag doch mal einen der deutschen faema importeure. und sollte keiner willens sein, dann schick mir 'ne pn, da lässt sich bestimmt was machen...
     
  20. #20 bernhorst, 02.10.2006
    bernhorst

    bernhorst Gast

    Wow! Das nenne ich Service! Vielen Dank! Das ist endlich mal eine gute Nachricht wegen der vermaledeiten Schale! In den Katalogen der meisten Beschaffer ist das Teil nämlich überhaupt nicht (mehr?) drin. Inzwischen hatte ich schon einen Kostenvoranschlag für einen Nachbau eingeholt - 150€! :shock:
    Bei Giuseppetti (Faema Importeur Berlin) hatte ich schon mal per Email angefragt, aber keine Antwort erhalten. Jetzt werde ich Mittwoch früh da mal mit dem Teil in der Hand antanzen.

    Der Rahmen geht diese Woche zum Lackieren, und nachher treffe ich mich mit einem Espressotechniker, der mir hoffentlich das abgelutschte Kesselgewinde austauscht.

    Es geht voran!

    Ihr seid wirklich ganz groß! Tausend Dank!
    Bernhorst
     
Thema:

Restaurationsbericht Faema Compact C85/1 S

Die Seite wird geladen...

Restaurationsbericht Faema Compact C85/1 S - Ähnliche Themen

  1. Faema E61 Retauration

    Faema E61 Retauration: Hallo liebe Forianer! Ich bin hier neu im Forum und auch die Restauration von alten Espressomaschinen ist Neuland für mich. Bisher habe ich...
  2. Cimbali Junior M21 DT/1 Druckverlust,

    Cimbali Junior M21 DT/1 Druckverlust,: Hallo Zusammen, ich hoffe jemand von euch kann mir helfen! Habe gerade eben gemerkt das bei meiner Junior der Druck nicht mehr steigt. Sie hat...
  3. SUCHE : QUECKSILEBRPRESSOSTAT FAEMA

    SUCHE : QUECKSILEBRPRESSOSTAT FAEMA: Sollte jemand einen funktionierenden Presso rumliegen haben, so her mit einem Foto und nem Preis LG Kailash
  4. Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene

    Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene: hallo liebe Gemeinde, Nachdem ich lange still mitgelesen habe, aber noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden habe, hoffe ich, dass ihr mir...
  5. [Zubehör] FAEMA e61 Logoglas

    FAEMA e61 Logoglas: suche Logoglas/Glasrückwand für FAEMA e61 1gruppig
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden