Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

Diskutiere Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Forum, hier jetzt die ersten Bilder der Restaurierung der o.g. Maschine. Auf den ersten Blick sah sie zwar ziemlich ungepflegt aus, aber...

  1. #1 grobipb, 14.10.2010
    grobipb

    grobipb Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    hier jetzt die ersten Bilder der Restaurierung der o.g. Maschine.

    Auf den ersten Blick sah sie zwar ziemlich ungepflegt aus, aber bis auf ein paar Kratzer im Gehäuse keine Beulen oder größeren Beschädigungen sichtbar.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ein Blick an die Brühgruppe zeigte deutliche Kalkspuren
    [​IMG]

    Gehäuse öffnen, und.... Tropfsteinhöhle!!

    [​IMG]

    Wenigstens der Kessel sieht von oben noch gut aus.
    [​IMG]

    Unten schien ne fette Undichtigkeit über Jahre gewirkt zu haben
    [​IMG]

    Nachdem dann die Leitungen abgeschraubt und weiter gestrippt worden ist, wurde dann die Baustelle sichtbar. Rund um die Gruppendurchführung ist irgendwo Wasser ausgetreten und hat über lange Zeit das Chassis bearbeitet.
    [​IMG]

    Noch schlimmer wurde es dann, als alles ab war. Ich würd mal sagen, wenn das ein Auto wäre, würd's erstmal keinen Tüv geben!
    der gesamte Bereich rund um die Gruppendurchführung ist total an- und durchgegammelt, da wird wohl ein Reparaturblech und etwas Arbeit fällig.
    [​IMG]

    So nach und nach kümmere ich mich dann um die Entkalkung und Säuberung, Chassis wird an den angefressenen Stellen ausgeschnitten und ein neues Blech reingeschweißt.
    Momentaner Plan, ist das Chassis nach/beim Reparieren gleich zu strahlen und dann schwarz zu lackieren (KTL wäre verfügbar), ich denke, da man nur den unteren vorderen Teil des Rahmens sehen kann, sollte das restliche Aussehen der Maschine nicht extrem drunter leiden.

    Bin gespannt, was mich noch an Überraschungen erwartet. Die Pumpe läuft jedenfalls, zumindest das potentiell teure Teil ist heile.

    weiterer Fortschritt wird dann passend gepostet.
    Bis dann

    Torsten / grobipb
     
  2. #2 langbein, 14.10.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    1.984
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Der verrottete Rahmen ist natürlich ärgerlich, gut nur, dass Du das selbst angehen kannst...ich wäre mit sowas ziemlich aufgeschmissen gewesen.

    Ansonsten warte mal ab, bis Du den Kalk runter hast, im Kesselbereich hat man hier ja schon viel schlimmere Sachen gesehen. Ich freue mich auf die Fortführung des Berichts.
     
  3. #3 grobipb, 15.10.2010
    grobipb

    grobipb Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    So, der Super-GAU ist eingetreten. :-x
    Nachdem der Kessel das erste Mal gebadet hatte, habe ich den Deckel abgenommen und folgendes entdeckt:
    Von außen ganz annehmbar
    [​IMG]

    Und jetzt der Knaller (im wahrsten Sinne) :-?
    [​IMG]

    Der Wärmetauscher sieht aus wie ne kleine Rohrbombe, muss gut geknallt haben, als das Ding bei 9 Bar offen gegangen ist.
    Der Verkäufer hat das Gerät als voll funktionsfähig bezeichnet, ich frage mich, wie man mit sowas nen Espresso brühen möchte. Sabbert die Pumpe dann das Frischwasser über den HX in den Kessel und erzeugt damit dann 9 Bar auf dem gesamten Kessel? Sehr fraglich....
    Der Verkäufer kann sich jedenfalls ein paar unangenehme Fragen anhören. :evil::evil::evil:

    Hat jemand zufällig noch nen Ersatzwärmetauscher rumliegen, den er/sie mir vermachen möchte? So langsam denke ich über einen Projektabbruch nach.
    Immerhin hab ich noch keine Ersatzteile bestellt...

    Bis später

    Torsten / grobipb
     
  4. #4 langbein, 15.10.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    1.984
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Das ist wieder mal typisch "Die Maschine hat bis zum Schluss (bevor ich Sie dann in der Gartenlaube über den Winter gelagert habe) einwandfrei funktioniert". Die Maschine kann aus meiner Sicht keinen Espresso mehr gemacht haben...die 9 bar gehen direkt auf den Dampfkessel und lösen das Sicherheitsventil aus.

    Verständlich! Gut, dass Du das schon jetzt merkst. Bei den Restaurierungen der Uno merkt man es meist erst, wenn mam die Maschine in Betrieb nehmen will, weil der HX nicht so gut zugänglich ist. Eine Reparatur des HX kostet ja auch mal ganz schön viel und man muss erstmal jemanden finden, der sowas macht. Wieviel hast Du den für die Maschine bezahlt? Bei "mehr als ein paar Euro" würde ich dem Verkäufer den Schrott vor die Füße werfen und mir etwas anderes zum basteln suchen.
     
  5. #5 Buamandi, 15.10.2010
    Buamandi

    Buamandi Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    9
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Hallo Grobi,
    das sieht wirklich nicht gut aus mit dem HX. Sind aber die typischen Rückschläge einer Restaurierung. ;-)
    Da muss man durch. Besonders der Rahmen schaut häufig so mitgenommen aus bei den Astorias/Francesconis.
    Das der Verkäufer die Maschine als funktionstüchtig inseriert hat geht natürlich gar nicht. Da würde ich auch noch mal vorsprechen...

    Ich möchte jetzt nicht falsch verstanden werden und als Leichenfledderer gelten. :-D Aber wenn du den Kessel nicht mehr gebrauchen kannst, dann könnte ich damit noch etwas anfangen. Ich bräuchte noch nen Kessel für meine Handhebelmaschine und die benötigt keinen HX. :roll: Ich denke den könnte ich noch für meine Zwecke nutzen. Wenn du das Teil also abschreiben möchtest, dann würde ich mich für den Kessel interessieren...

    Ansonsten wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg und helfe gerne wo ich kann. Meine Astoria ist ja sehr ähnlich aufgebaut...
     
  6. #6 Barista, 15.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2010
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Ich würde es lassen und mir ein besser erhaltenes Restaurierungsobjekt suchen. Hier sind Rahmen und Kessel (HX) stark angegriffen, d.h. zwei substanzielle Bauteile der Maschine. Die Astoria ist als Maschine jetzt nicht so interessant, als dass sich speziell die Restauration dieses Types besonders lohnen würde. Wenn möglich, würde ich sie zurückgeben.
     
  7. #7 gunnar0815, 15.10.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    @grobipd würde es mir auch überlegen. Wenn du das Gehäuse und den HX leicht reparieren kannst dann ja sonst nicht. Ein extremer Preisnachlass sollte allemal drin sein. Die Maschine würde man wohl als Totalschaden ansehen. Der HX ist meines Wissens ganz ausbaubar. Also ran kommt man da schon mal gut. Muss man nur noch Hartlöten können.

    Gunnar
     
  8. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Ich würde mir auch in diesem speziellen fall den Kaufpreis zumindest teilws. zurück erstatten lassen. Die restlichen Einzelteile kannst du dann versilbern. Einen Interessenten für den Kessel hättest du ja.

    Ansonsten bleibt nur zu sagen, dass maschinen solcher bauart grundsätzlich als restaurationsobjekt super geeignet sind.

    Lg
     
  9. #9 grobipb, 16.10.2010
    grobipb

    grobipb Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Update:

    Der Wärmetauscher ist jetzt raus und sieht nicht gut aus. Den muss es bei 10 Bar an der Lötnaht zerrissen haben, so wie der Deckel verbogen ist.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Werde mal beim Kühlerbauer nachfragen, ob eine Chance besteht, das Ding wieder dicht zu kriegen. Befürchte aber, dass das schwierig bis unmöglich wird, da der Deckel ja quasi neu gerichtet werden muss und eine saubere Passung zum Löten vorhanden sein muss. Mal sehen, ob das das Todesurteil für den HX ist.

    @Bumandi:
    Du hast doch bei Deiner Restaurierung auch zwei Kessel verwendet. Wenn Du den Wärmetauscher für die Handhebelversion nicht brauchst, wäre da einer übrig? Vielleicht sollten wir uns mal kurzschließen und in Verhandlung treten. Würde das Projekt nur schweren Herzens aufgeben wollen. Vielleicht findet sich ja eine Lösung per PN...

    Melde mich dann mit dem Urteilsspruch des Richters /Kühlerbauers.

    Torsten / grobipb
     
  10. #10 gunnar0815, 17.10.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Der HX kann garantiert wieder gelötet werden muss nur den richtigen dafür finden.
    So ein Deckel kann man auch wieder in einer Kupferschmiede treiben.
    Was für ein Rohrdurchmesser ist das denn? Vielleicht gibt es den Deckel sogar für Wasserrohre zu kaufen.
    Gunnar
     
  11. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Hallo Torsten,
    die Reparatur sollte wirklich kein Problem sein. Ich würde in so einem Fall den Deckel ablöten, ihn richten und dann wieder verlöten. Wofür es im mechanischen Sinn keine Passung braucht, er sollte einigermaßen sitzen, feine Spalte werden vom Lot gefüllt.
    Ich nehme an, dass der Schaden nicht im Betrieb passiert ist, es sieht nach einem Frostschaden aus. Das Eis brauchte Platz.
    Danach sollte er mit mind. 15 bar abgedrückt werden und das Exp.ventil spätestens bei 13bar öffnen.
    Gruß
    Achmed
     
  12. #12 Micha293, 17.10.2010
    Micha293

    Micha293 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    4
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Sehe ich auch so. Löten sollte kein Problem sein, ruf doch mal bei Kupferschmiede Pareidt in Pattensen an. Die können dir da bestimmt helfen. Die haben sowas schon für so einige Kaffeenetzmitglieder gemacht. Der Rahmen sieht echt böse aus, war aber bei der, die ich restauriert habe, ähnlich, nur mit erheblich weniger Kalk. Habe den vom Rost zerfressenen Bereich dann großzügig ausgeschnitten und ein neues 3mm-Stahlbech eingeschweisst (siehe mein Thread zur AEP1, musste mal suchen). Ging problemlos. Sägen kannst du die Dicke noch locker mit Stichsäge und Metallblatt. Anschließend schön beschichten/ lackieren und der Rahmen ist wie neu. Sollte keine unlösbare Aufgabe sein.

    Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß bei der Restauration. Lohnt in jeden Fall. Wenn das Ding fertig ist, hast du ne supersolide und verlässliche Maschine!

    Gruß
    Micha
     
  13. #13 xBastix, 17.10.2010
    xBastix

    xBastix Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Das Richten des HX sollte für einen Heizungsbauer / Gaswasserinstallateur kein Problem darstellen, die können ihn dir auch direkt mit 15bar abdrücken, mit Chance kommste mit ner Kiste Bier davon, da es ja wirklich sehr sauber an der Hartlotstelle aufgerissen ist.
    Zeitlicher Arbeitsaufwand inkl. Druckprobe 20-30 Minuten, wäre meine Einschätzung.
     
  14. #14 mkraft59, 17.10.2010
    mkraft59

    mkraft59 Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    27
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Hallo Achmed, warum muss der HX 9/15 bar aushalten? Woher kommt dieser hohe Druck?
    Ich war der Meinung den Leitungsdruck und ev. entstehender Dampfdruck.
    Danke
    MK
     
  15. #15 Michele, 17.10.2010
    Michele

    Michele Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Der HX ist Teil des Brühsystems und deshalb herrscht auch in ihm der Brühdruck während der Extraktion.
    Der größere Wert ist der Wert den die Patrone mindestens aushalten muss und dient der Sicherheit, davor öffnet ja noch das Expansionsventil.
     
  16. #16 grobipb, 21.11.2010
    grobipb

    grobipb Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Hallo Kaffee-Netzler,

    es geht weiter mit der Restaurierung!
    Aber zuerst mal eine Kleinigkeit, die das ganze leider wieder etwas verzögert.
    Der Wärmetauscher war ja undicht (man erinnere sich an die geplatzte Rohrbombe ;-) ). Nach einigem Hin und Her hat der Verkäufer des Schätzchens angeboten, den HX auf eigenen Aufwand reparieren zu lassen. Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Kommentar: "Der ist jetzt dicht und mit 20 Bar abgedrückt..."
    Mag wohl stimmen, aber wenn man mal von der Qualität der Lötnähte absieht, die ich in Eigenarbeit auch so hingekriegt hätte, sind die Dichtflächen an den Anschlüssen sowas von voll mit Lotspritzern, dass da nur noch eine maschinelle Bearbeitung helfen würde.
    Also, Teil leider unbrauchbar, quasi kaputt-repariert.

    Nach der ersten Enttäuschung kam dann doch wieder ein erfreuliches Erlebnis. Francesconi hat sowas als Ersatzteil rumliegen. Der Versand von 15 Euro Nachnahme hat mich dann aber dazu bewegt, mal beim espressodoctor.de anzurufen und zu fragen, ob er an sowas auch rankommt. Antwort war positiv, jedoch mit etwa 10-14 Tagen Lieferzeit.
    Der Preis hat mich dann letztlich vollends überzeugt. Da ich noch weitere Ersatzteile ordern wollte, hab ich den HX für knapp 17 Euro (statt über 40 bei Francesconi plus die unverschämtheit von Versandkosten) mit auf die Bestelliste gesetzt.
    Sehr zu empfehlen der Herr Endreß!

    Das Gestell sieht jetzt so aus:
    [​IMG]

    Der durchgegammelte Bereich wurde ausgeschnitten und ein neues Blech eingeschweißt. Zum Schutz vor weiterer Korrosion kam das Teil dann noch in die KTL (kathodische Tauchlackierung, für die Nicht-experten) und steht jetzt schön schwarz bereit zum Aufbau.
    Da die Ersatzteile noch ein bisschen brauchen, dauert's leider noch bis zur Hochzeit mit Kessel und Brühgruppe. Weiterer Fortschritt wird dann natürlich hier berichtet.
    Nochmal vielen Dank an alle, die mir bisher mit Ratschlägen und Tips geholfen haben. Das Forum ist ja ein schier unendlicher Quell von Hilfe.

    Bis dann und beste Grüße

    Torsten / grobipb
     
  17. #17 asphalt, 21.11.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    29
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Sieht stark nach einen WK2-Blindgänger aus. Sicher, dass das dein HX ist ?;-)
    Gruß Jens
     
  18. #18 langbein, 21.11.2010
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    1.984
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    17€ für den HX sind ja fast lachhaft... das das Ding so günstig ist, hätte ich nicht gedacht! Da hätte man sich ja fast keine Gedanken über die Reparatur machen müssten. Die Kupferschmiede hätte ja ein Vielfaches davon genommen.

    Schön, dass es mit dem Projekt weiter geht!
     
  19. #19 gunnar0815, 21.11.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    17 EUR ist echt ein Hammerkurs. Hätte auch mit mehr gerechnet. Irgendwie verdienen die alle viel zu gut an uns wenn ich so manche Preise sehen. :lol:


    Gunnar
     
  20. #20 grobipb, 23.10.2011
    grobipb

    grobipb Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

    Liebe Gemeinde,

    ich grabe mal den fast 1 Jahr alten Thread wieder an Licht, denn:

    Es geht weiter!

    Der bestellte Wärmetauscher hat nach einer schier unendlichen Odyssee, unzählbaren Erinnerungsanrufen beim Espressomaschinendoctor und zwischenzeitlichem Umzug meinerseits dann doch noch den Weg zu mir gefunden. Über den Sommer hatte ich eh wenig Zeit, was an der Maschine zu machen und so kam die Pause gar nicht ungelegen.

    Jedenfalls sieht es momentan schon einigermaßen gut aus, ein paar Impressionen von den letzten Tagen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Beim letzten Bild habe ich dann auch noch eine Verständnisfrage: Wofür ist der Anschluss da, der bei mir mit einem Blindstopfen zu ist? Ich hab mir da noch keinen Reim drauf machen können. Wäre nett, wenn mich da jemand aufklärt.

    Nachdem ich dann gestern den ersten Testlauf gestartet habe, tauchten dann noch die fast erwarteten Probleme auf: Das Sicherheitsthermostat ist hinüber, an der Heizung liegt keine Spannung an (am Thermostat schon). Kann ich das Ding einfach überbrücken und drin stecken lassen, oder würdet Ihr dazu raten, das Teil auszubauen und das "Loch" mit einem passenden Stopfen abzudichten?
    Die zweite Baustelle ist das Magnetventil an der Brühgruppe. Beim Drücken der Bezugstaste passiert da nichts. An den Anschlüssen liegt beim Schalten Spannung an, habe ich bereits gemessen. Wie kann ich feststellen, ob das MV komplett hinüber ist, bzw. was kaputt ist? Müssen die beiden elektrischen Anschlüsse des MV durchgängig sein?

    Als letztes kommt mir der Druckaufbau an der Rota-Pumpe zu gering vor. Wie tief muss ich die Einstellschraube reindrehen, um hohen Druck zu erzeugen?

    Grüße
    Torsten/grobipb
     
Thema:

Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1

Die Seite wird geladen...

Restaurierung Francesconi / Astoria Fiore AEP1 - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Projekt - CMA Astoria 1gr

    Projekt - CMA Astoria 1gr: Hallo Zusammen, die CEO har das Projekt am aktuellen Standort als gescheitert erklärt und daher suche ich einen neuen Projektmanager (m/w/d)....
  2. Zu Verkaufen: ASTORIA Pratic Avant Automatic Siebträger

    Zu Verkaufen: ASTORIA Pratic Avant Automatic Siebträger: Hallo an alle (angehenden) Café-Besitzer, da ich mein Cafe aufgegeben habe, verkaufe ich meine 9 Monate alte Siebträgerkaffemaschine. Sie ist 2...
  3. [Erledigt] (Maschinen) C.M.A. Astoria CKXE

    (Maschinen) C.M.A. Astoria CKXE: Hallo Zusammen, verkaufe schweren Herzens meine Astoria CKXE, sowohl für Tank als auch Festwasserbetrieb geeignet. Ich habe das gute Stück seit...
  4. Lämpchenreparatur Astoria CKX(E) (erledigt)

    Lämpchenreparatur Astoria CKX(E) (erledigt): Ich hatte heute mit meiner CKXE wieder ein bisschen Spaß, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Ich wollte heute die Tasten für einfachen und...
  5. Astoria Gloria SAE 2 Gr - Brühtemperatur zu niedrig

    Astoria Gloria SAE 2 Gr - Brühtemperatur zu niedrig: Hallo Zusammen, wir haben uns eine zweigruppige Astoria Gloria geschossen, haben diese gereinigt die Gruppen entkalkt und soweit alle Drücke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden