Restaurierung La Uno E - Teil 2

Diskutiere Restaurierung La Uno E - Teil 2 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, von meinen Anfängen hatte ich ja schon im ersten Thread berichtet. Aus meinem "Schrotthafen" [img] ist das inzwischen geworden [img]...

  1. #1 espresso-einsteiger, 11.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,

    von meinen Anfängen hatte ich ja schon im ersten Thread berichtet.
    Aus meinem "Schrotthafen"

    [​IMG]

    ist das inzwischen geworden

    [​IMG]

    Der erste "Kaffee" im Versuchsaufbau.

    [​IMG]

    Elektrisch und mechanisch scheint alles soweit in Ordnung zu sein,
    Aber:
    Ich habe einen Brühdruck von 11-12 bar, davon scheint jedoch nicht alles am Sieb anzukommen.
    Das Magnetventil lässt solange der Bezug läuft Wasser aus dem kleinen Schlauch in den Abwasserbehälter laufen.
    Welche Ursache kann das haben?

    [​IMG]

    Noch eine Frage:
    Wo kann man die drei Gitter (1 x unter Brühgruppe und 2 x für die Tassenablage oben) beziehen? Ich habe im Netz nichts gefunden.

    [​IMG]

    Das war viel Arbeit. Ich habe es verglichen mit einem Oldtimer in der Garage, von dem man nicht geglaubt hat, dass er jemals wieder läuft.
    Jetzt noch die Endmontage und das Gehäuse lackieren.

    Hoffentlich schmeckt der Kaffee dann au, damit sich die Aufwand gelohnt hat.
     
    Berner und Tschörgen gefällt das.
  2. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    448
    Vielleicht zu fein gemahlen?
     
  3. #3 espresso-einsteiger, 12.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    Nein, das war es nicht. Grundsätzlich falsche Handhabung. Hatte heute einen Gast der eine richtige Mühle mitbrachte und das richtig konnte.
    Maschine macht zwar einen genießbaren Espresso, aber der Bezug läuft etwas schwach. Das sog. "Mauseschwänzchen" war doch etwas zu dünn.

    Das muss doch am Dreiwegeventil (Kaltwasserblock) liegen. Bei der Frischwasserzufuhr ist alles in Ordnung. Beim Bezug läuft ein Teil des Wassers über die Brühgruppe, der Rest über den kleinen Schlauch in das Abwasser.
    Wo kann man eine Beschreibung der Funktion und/oder ein techn Datenblatt des Dreiwegeventils (Carimali-Nr. 01.00534) her bekommen?
     
  4. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    Ein 3-Wege Ventil sitzt oben an der BG, das auf dem Kaltwasserblock ist eine 2-Wege Ausführung und hat nichts mit deinem Problem zu tun. Es ist für die Kesselfüllung zuständig. Hinter dem Schlauchstutzen befindet sich das Exp.ventil, dass den Druck im Kaffeekreislauf begrenzt. Es sollte bei ca. 12-13 bar öffnen. Dort scheint etwas nicht i.O. zu sein. Die Dichtung oder deren Sitz, u. U. eine erlahmte Feder. Unabhängig davon solltest du, nachdem du den Öffnungspunkt des überholten Ventils kontrolliert hast, den Pumpendruck auf ca. 9bar runterregeln.
    Gruß
    Achmed
     
    amea.f gefällt das.
  5. #5 espresso-einsteiger, 12.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Achmed,
    danke für technische Erlärung.
    Verstanden:
    Der Druck auf dem Manometer zeigt etwa 14 bar, der Druck ist zu groß und das Ventil bläst ab.
    Frage:
    Druck am Bypass der Pumpe reduzieren? Wenn richtig, dann die Schraube am Bypass rein- oder rausdrehen?
    Bin halt noch ein Einsteiger.
    Sollte dann immer noch Wasser rauskommen, dann sollte ich wohl die Dichtungen und Feder im Kaltwasserblock prüfen.
    Zum Verständnis nochmals. Der Kaltwasserblock hat drei Leitungen.
    1. Frischwasserzufuhr (links)
    2. Abgang zum Kessel (rechts)
    3. Leitung (oben) zum Wärmetauscher - Funktion?

    Gruß
    Dietmar
     
  6. #6 espresso-einsteiger, 13.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    Habe experimentiert und gegoogelt.
    Also, der Kaltwasserblock ist doch drei Wege.
    Leitung zwei wird geöffnet, wenn Wasser im Kessel fehlt (Wasserstandssonde).
    Leitung 3 wird geöffnet, wenn der Schalter für den Bezug betätigt wird. Das Wasser geht dann über den Wärmetauscher zu Brühgruppe.
    So habe ich das dem Plan für Hydraulik im Netz entnommen(??).

    Am Bypass habe ich solange geschraubt, bis ein Druck zwischen 9 und 10 bar angezeigt wurde.
    Beim Bezug läuft im Moment kein Wasser mehr aus dem kleinen Schlauch, bleibt hoffentlich so.
     
  7. #7 horst freiraum, 13.06.2016
    horst freiraum

    horst freiraum Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    293
    Lässt Du die Maschine am Festwasser laufen? Dann ist doch egal, ob da Wasser rauskommt. Maschinen mit Vibrationspumpe, bei denen man an der Pumpe nichts einstellen kann, machen das übrigens auch so - da wird über das Expansionsventil der Druck geregelt. Entweder das läuft dann auch ins Abwasser, oder man führt es elegant zurück in den Tank oder Vorlauf. Da es noch kalt ist, wird da auch nichts warm.
     
  8. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    Leitung 3 wird am 3-Wege Ventil oben an der BG geschaltet. Dort liegt Leitungs- bzw. wenn es für den Bezug geschaltet wird Pumpendruck an. Ich war aber davon ausgegangen, du meintest das MV auf dem Block, da ich noch nie jemanden ihn als Ventil bezeichnend gehört habe. Seine Funktion hast du auf jeden Fall erkannt, dort werden die beiden Kreise voneinander getrennt und der Rest liest sich auch gut.
    Die Idee, das Exp.ventil an den Zulauf anzuschließen, ist keine gute. Der entstehende Druck muss sich entspannen können.
    Gruß
    Achmed
     
    amea.f gefällt das.
  9. #9 espresso-einsteiger, 13.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    @ horst freiraum:
    Ok, ist auch eine Lösung. Ich betreibe die Maschine am Tank, unser Wasser ist zu kalkhaltig.
    Ich dachte halt nur, dass da etwas defekt ist. Ist halt ein altes Teil.
    Der Bezug läuft auch etwas dünn.

    @ achmed:
    ... der Druck muss sich entspannen können...
    Nach dem Bezug bleibt das Manometer auf 9 bar stehen, sollte das nicht irgendwie "geregelt" werden?
     
  10. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    Ich hatte mich nicht eindeutig ausgedrückt. Bei Tankbetrieb kann man natürlich das Exp.ventil vor der Pumpe wieder einbinden, was aber bedeutet, dass der Druck abgebaut wird.
    Die angezeigten 9bar sind davon abhängig, wo das Manometer angeschlossen ist. Bei der Uno scheinbar irgendwo zwischen Pumpe und einem Rückschlafventil. Der eingestellte Brühdruck wird in dem Bereich nicht abgebaut. Wäre es nach dem Rückschlagventil eingebunden, würde es den Druck anzeigen, bis das Exp.ventil durch das sich aufgrund von Temperatur ausdehnende Wasser aufmacht.
    Scheint also alles okay zu dein.
    Achmed
     
  11. #11 espresso-einsteiger, 13.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    Ja das Manometer ist in der Leitung zur Brühgruppe eingebaut.
    Wenn damit alles in Ordnung scheint, dann lassen wir es so.

    Ok, das war der "Rohbau", nun kommt das "Finetuning"
    Nun muss ich sehen wo ich die drei Kunststoffgitter für die Tassenablage herbekomme. Das was weiter oben im Bild zu sehen ist, ist kaputt und die zwei für oben fehlen ganz.
    Das Abdeckblech hinter der Brühgruppe,vor dem Kaltwasserblock fehlt auch, dürfte aber kein großes Problem werden.
    Und dann noch der neue Lack.
    Was meint Ihr brauche ich da einen speziellen Lack, 2Koder so?
     
  12. #12 horst freiraum, 13.06.2016
    horst freiraum

    horst freiraum Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    293
    Gitter: Schreib mal migg an hier im Forum, ist halt ein Händler in der Schweiz. Ansonsten gibt's in HH nen Laden, wie heißen die doch gleich - coffeema oder so? Weiß hier vielleicht jemand, haben die Carimali-Teile exklusiv, daher alles sauteuer. Oder kauf Dir nicht-originale für ein paar Euro, kannste dann zuschneiden.

    Bezug dünn: So soll's sein, bzw. nicht dünne Flüssigkeit, sondern dünner Strahl. "Mäuseschwänzchen" und so, kurz vorm Dröppeln.

    Um Wasser zu sparen, kannste ja nen Meter trinkwassergeeigneten Schlauch nehmen, an den Kaltwasserblock anschließen und das einfach wieder in den Tank zurück führen, dann haste keine Verluste.
     
  13. #13 espresso-einsteiger, 13.06.2016
    espresso-einsteiger

    espresso-einsteiger Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    13
    ja ich hatte parallel coffeemaangeschrieben.Können die Gitter besorgen, pro Stück 32,50 €.
    Muss ich Ersatz suchen.

    Bezug: Dann ist das wohl richtig. Ist ganz dünn.

    Durch die Druckreduzierung am Bypass scheint das jetzt in Ordnung, muss noch ein wenig probieren.
     
Thema:

Restaurierung La Uno E - Teil 2

Die Seite wird geladen...

Restaurierung La Uno E - Teil 2 - Ähnliche Themen

  1. La Peppina Gestank und Beigeschmack

    La Peppina Gestank und Beigeschmack: Hallo ihr Lieben, ich habe hier eine ziemlich mitgenommene Peppina und bin gerade dabei diese zu säubern, Dichtungen zu tauschen, etc. kurz...
  2. WEGA 2-gruppig mit Gasbetrieb

    WEGA 2-gruppig mit Gasbetrieb: Hallo Kaffeefreunde, suche jemanden der auch diese Maschine oder baugleiche besitzt. Vielen Dank im voraus.
  3. [Verkaufe] Pre-Infusions-Kit von La spaziale

    Pre-Infusions-Kit von La spaziale: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Verkaufe ein Pre-Infusions-Kit von La Spaziale. War noch nie eingebaut. War bei meinen maschinenkauf mit dabei leider...
  4. [Zubehör] La Spaziale Dream Seitenteile

    La Spaziale Dream Seitenteile: Hallo suche für meine Dream ein linkes Seitenteil in schwarz. Vieleicht hat jemand eins über? Gruß
  5. Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?)

    Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?): Hallo Kaffeefreunde, (wer nicht alles Lesen will springt gleich zum letzen Absatz) Ich hab mich jetzt mal im Forum angemeldet in der Hoffnung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden