Restaurierung Quick Mill Superquick 0650

Diskutiere Restaurierung Quick Mill Superquick 0650 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallöchen, vor einigen Tagen habe ich eine super quick 0650 in der italienischen Bucht geschossen. Den genauen Zustand der Maschine konnte ich...

  1. #1 Tuti, 07.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2013
    Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    Hallöchen,

    vor einigen Tagen habe ich eine super quick 0650 in der italienischen Bucht geschossen. Den genauen Zustand der Maschine konnte ich bisher nur den Fotos entnehmen. Ich möchte sie jedoch komplett restaurieren um wieder eine gute Basis zu haben. Ich würde also alles entkernen und zunächst das Gehäuse zum Autolacker geben. Darüber hinaus würde ich, nur fürs gute Gewissen, Schläuche, Pumpe und eventuell den Thermoblock erneuern, auch wenn diese funktionstüchtig sind. Man weiß ja nie, was die Teile in den letzten 40 Jahren mitgemacht haben.

    Meine Fragen wären in diesem Zusammenhang:

    Welche Maschinen sind ersatzteilmäßig baugleich mit der 0650? Mich würde hier konkret interessieren, welche Pumpe, Thermoblock und Dichtungen kann ich hier verwenden?

    In einem Thread war die Rede davon, dass sich an der Technik nicht viel getan hat in den letzten Jahren. Allerdings weiß ich dann trotzdem noch nicht welche genaue Bezeichnung die Pumpe etc. haben müssen.

    Vielleicht kann mir der eine oder andere Quick-mill-Kenner oder 0650-Besitzer hier wertvolle Tipps geben.

    Gruß Timo
     
  2. #2 S.Bresseau, 07.06.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    if it ain't broke, don't fix it. ;-)

    Warte doch erst mal ab, bis das Ding da ist. Ich würde sie nur dann "kaputtrestaurieren", wenn sie ein funktionsunfähiger Schrotthaufen ist. Alles andere ist ehrlich erworbene Patina und kann normalerweise auch so bleiben (Dreck natürlich ausgenommen).

    Mit ziemlicher Sicherheit musst Du den O-Ring am Duschkopf wechseln, der ist bei allen QMs gleich. Ein neues Duschsieb schadet auch nicht, bei meiner QM aus Italien war eine 2mm dicke schwarze, zementähnliche Schicht drauf.

    Das Format der Siebträger ist nach meinem Wissen über die Zeit nicht geändert worden, das war's dann aber auch schon.


    Die 650 hat keine Tropfschale und einen fummelig im hinteren Teil der Tassenablage versteckten Tank. Alle neueren haben einen seitlich herausziehbaren Tank.

    Nach meinem Wissen ist der heute verbaute Thermoblock z.B der 0820 ein völlig anderer, auch der des Vorgängermodells 0625, das ich besitze, ist anders. Die Schraube des Duschsiebs ist wohl auch tricky, die neueren sind Hohlschrauben mit Rückschlagfeder, die in den alten fehlt. Beim Ausbau unbedingt darauf achten, dass sie heil bleibt.

    Die Pumpe dürfte vermutlich eine Standard-Pumpe wie die Ulka sein, aber das siehst Du ja, wenn sie da ist. Probleme bereiten gelegentlich die Drehschalter, außerdem die Platine zur Pumpensteuerung.

    Viel Spaß damit

    ciao
    Stefan
     
  3. #3 Tuti, 11.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2013
    Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Hallo Stefan, wo du Recht hast....

    Heute ist es soweit

    Super verpackt und mit heilem Glastank ist das Teilchen heute bei mir angekommen. Habe direkt einen kleinen Testlauf gemacht. Aufheizphase unter 2 Minuten, Schalter umlegen und es kam heißes Wasser. Also Pumpe und Heizung sowie der Schalter scheinen schon mal "irgendwie" zu funktionieren. Der Lack ist leider abgerockt, gut bei dem alter nicht verwunderlich. Irgendwie habe ich mich ja auch schon auf neuen Lack eingestellt.

    Kurzer Hand habe ich dann alle Teile aus dem Gehäuse entfernt, sodass ich es schnellsmöglich schon mal zum Lackierer bringen kann und ich mich mit der Reinigung/Ersatzteilbeschaffung beschäftigen kann.

    Anbei ein paar verkleinerte Fotos, ich hoffe sie sind groß genug.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt sind mir ein paar Fragen in den Kopf geschossen. Kann ich die Teile mit irgendeinem speziellen Reiniger komplett säubern? Insbesondere den Thermoblock - wie kann ich da vorgehen? Ist das Sieb noch in Ordnung? Darüber hinaus ist mir beim Entfernen der Pumpe ein Gummihalter kaputtgegangen, bekommt man so einen noch mal nach? Die Brühkopfdichtung habe ich direkt entfernt, sie war dann doch ein wenig hart und leicht bröselig.

    PS: Ich habe noch viele weitere Fotos beim abmontieren gemacht. Wenn also irgendjemand mal Detailfotos (f. d. Steckerverbindung o.ä benötigt, ich kann da gerne aushelfen)


    Liebe Grüße und einen schönene Abend euch noch

    Timo
     
  4. #4 Iskanda, 11.06.2013
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.557
    Zustimmungen:
    8.520
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Ich würde da erst einmal mit gängigem Kaffeefettlöser was versuchen. Das dürfte einigen Teilen gut tun (und ggf. dem Geschmack des Kaffees auch).
     
  5. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Und wie reinige ich den Thermoblock?
     
  6. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Ich würde den Lack auch am Liebsten im originalzustand lassen, aber er blättert, und das nich wenig. Ich möchte den Farbton beibehalten, auch wenn es dann nicht mehr original waere. Aber was soll ich machen?
     
  7. #7 S.Bresseau, 12.06.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    das bisschen links vorne? Einfach so lassen.
     
  8. #8 Tuti, 12.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2013
    Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Das täuscht! Die Seiten sind okay, alles andere ist bröselig, der lack steht teilweise schon ab. Das ist wirklich unschön und nur eine Frage der Zeit bis diese Fläche komplett abgeht. Gleich kommen Fotos von der ersten Reinigung. Jungs, das macht echt Spaß!!
     
  9. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    So hier nun einige der bereits gereinigten Teile. Der Thermoblock ist bisher nur äußerlich gereinigt. Morgen werde ich versuchen ihn sauber zu spülen. Mitte der nächsten Woche kommt das Gehäuse vom Lackierer zurück, dann geht es an den Zusammenbau. Gerne würde ich die Chromteile (Gehäusedeckel und Tankdeckel neu aufbereiten). Sind diese Teile verchromt oder "nur" poliert? Das obere Blecht scheint V2A zu sein. Parallel würde ich schon mal die Brühkopdichtung bestellen. Hier habe ich im Internet schon mehrere gefunden, auch eine rote Version. Ist diese langlebiger? Auch würde ich gerne die Wasserschläuche austauschen. Sollte ich in diesem Zuge noch irgendwas mitbestellen, wo sich ein Tausch in jedem Falle lohnt?

    Diese Sachen habe ich herausgesucht:

    Sind diese Sachen kompatibel?

    Dichtungsring: http://www.sf-ersatzteile.de/Ersatzteile/Siebtraegermaschinen/Quickmill-Anpressdichtung-58mm.html

    Wasserschläuche: http://www.sf-ersatzteile.de/Ersatz...-Kreis/Schlauch-Meterware-fuer-Quickmill.html




    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]

    Liebe Grüße

    Timo
     
  10. #10 S.Bresseau, 12.06.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Hüte die Schraube wie deinen Augapfel! ;-)
    der O-Ring sollte passen.
    Ist der Thermoblock unten links gerissen?
     
  11. #11 yoursong, 12.06.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Ich find die Dinger ja genial. Lässt sich doch sogar der Pumpendruck etwas regeln oder?

    Wie schaut es bei sowas mit der Temperaturstabilität aus, ist doch ein fast reiner Durchlauferhitzer?
     
  12. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Hey Stefan, werd ich machen :)

    Ich sehe diese Stelle auf dem Foto das erste mal. Kann jetzt gerade nicht in den Keller gehen. Ich hoffe nicht dass da ein Riss ist.

    Okay, dann werd ich diese Dichtung bestellen. Was meinst du zu den Schläuchen?

    Wofür ist eigtl. Der zweite Schlauch hinten am Tank? Läuft da das Wasser, welches sich nach dem Kaffeebezug noch im System befindet, zurück im den Tank? Finde ich ein wenig unschön wenn dem so wäre.

    Ich versuche mich gerade in diese Technik hineinzufuchsen. Ist ja doch alles Neuland für mich.

    Liebe Grüße
    Timo
     
  13. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    429
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Ja, bei diesem Modell kannst du tatsächlich den Pumpendruck regeln, wenn das bisschen "Elektronik" noch richtig funktioniert.

    Die Temperaturstabilität ist durch den doch sehr großen Thermoblock mehr als ausreichend für einen Doppio von bis zu 60 ml, da brauchst du keine Angst haben. Wenn die Bohnen passen, kannst du auch durchaus trinkbare Lungos ziehen - wesentlich besser als die "Großen Schwarzen" in den meisten Wiener Kaffeehäusern - und musst nicht mit Wasser verlängerte Americanos machen.
     
  14. #14 S.Bresseau, 12.06.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Kann ich nichs dazu sagen. Wenn der Durchmesser passt, sollte es OK sein.

    Ja, der ist für das Wasser, das aus der Brühgrupe zurückläuft. Die neueren Modelle haben deshalb in der Brühgruppe das Rückschlagventil, das aber auch nicht perfekt funktionieren soll. In meiner QM 0625 war immer ein wenig brauner Schmodder am Glastank. Abhilfe schafft z.B eine kleine Schweppes-Flasche, die man in den Tank stellt und in die man den Rücklaufschlauch einführt. Dann sammelt sich darin das zurücklaufende Wasser.
     
  15. #15 yoursong, 12.06.2013
    yoursong

    yoursong Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Lässt dich die Temperatur regeln?
     
  16. #16 S.Bresseau, 12.06.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    nein, nur durch Temperatursurfen. Ich kenne auch niemanden, der eine PID- Steuerung verbaut hat. das hätte mich bei meiner gereizt, ich habe es dann aber vorgezogen einen Classic zu kaufen.
     
  17. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Hallo Jungs, heute habe ich die Chromteile vom Polierer abgeholt. Hat echt einen guten Job gemacht. Unten sind die Teile im Ursprungszustand. Die Nachfolgenden nach der Polierarbeit. Auf dem Foto sind noch Flecken zu sehen, das sind aber lediglich noch Rückstände vom Polieren. Jetzt habe ich noch eine Frage: Das Ventil da unten, muss dieser Pin locker freigängig sein? In meinem Fall klemmt er ein wenig. Vielleicht ist das aber auch normal. Wenn nicht, dann würd ich ihn noch mal einlegen. Ich habe auch noch mal ein Foto vom Thermoblock gemacht. Scheint kein Riss zu sein. Sieht aber komsich aus. So long

    Tuti


    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Restaurierung Quick Mill Superquick 0650

    So habe nun den Thermoblock entkalkt. Ist gut was rausgekommen. Bestellt wurden jetzt eine neue Pumpe (für de Lautstärke) - Dichtungen und Wasserschläuche. In diesem Zusammenhang noch mal einen netten Gruß an Herrn Friedenreich von SF Ersatzteile. Habe telefonisch Kontakt aufgenommen und bin wirklich kompetent beraten worden.
     
  19. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Restaurierung Quick Mill Superquick 0650

    Moin Jungs,

    ich habe meine Ersatzteillieferung erhalten, Pumpe, Eckventil für Pumpe, Brühdichtung etc.


    jetzt gibts ein Problem: ich habe die alte Pumpe gegen eine neue Ulka getauscht. Leider sind die Gummihalter hier nicht identisch. Gibt es 0650-Besitzer, die schon einmal einen Tausch vorgenommen haben? Wie habt ihr das gelöst?


    PS: Samstag wollte ich alles neu zusammenbauen und euch mit Bildern und einem Erfahrungsbericht versorgen, ich hoffe das klappt


    Timo
     
  20. Tuti

    Tuti Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    42
    AW: Ersatzteile Quick Mill Superquick 0650

    Moin Jungs,

    wollte euch mal auf dem neusten Stand der Dinge bringen. Ich habe die Maschine vom Lackierer bekommen und direkt mit dem Zusammenbau begonnen, als ich dann alles, bis auf die Pumpe, weil es damit noch schwierigkeiten gibt, eingebaut hatte kam dann die böse

    Überraschung. Laut Aussage des Lackierers sollte ich das Metall label links an der Maschine mit Sprühkleber befestigen. Dies tat ich auch, mit erschrecken musste ich dann fesstellen, dass der Sprühkleber den Lack darunter völlig aufgelöst hat. Ich hätte nicht auf diesen Tip hören sollen, sondern ein industrie doppelseitiges Klebeband nutzen sollen welches ich noch übrig hatte.

    Ja und somit hab ich wieder ganz viele Probleme, den Einbau bzw die Befestigung der neuen ulka Pumpe und den "Lackschaden". Jetzt kann ich wieder alles ausbauen bzw ablöten und wieder warten. Ich bin echt angenervt - sie sah bis zu diesem zwischenfall so schön aus.
     
Thema:

Restaurierung Quick Mill Superquick 0650

Die Seite wird geladen...

Restaurierung Quick Mill Superquick 0650 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Suche Einsteigermaschine (Lelit, Quick Mill, ...)

    Suche Einsteigermaschine (Lelit, Quick Mill, ...): Hat sich vorerst erledigt :) Hallo, ich möchte gerne in die Siebträgerwelt einsteigen. Ich habe mir bereits eine CM800 gekauft. Zu Beginn...
  2. [Erledigt] IMS Sieb La Pavoni mill.

    IMS Sieb La Pavoni mill.: Zum Verkauf steht ein IMS competition Präzisionssieb für La Pavoni Handhebelmaschinen mit der neuen Brühgruppe (millenium). Es handelt sich um...
  3. Quickmill 0650 Superquick

    Quickmill 0650 Superquick: Moin, ich habe die Maschine von doppio ristretto bekommen und mich direkt nach Erhalt an den Zusammenbau begeben. Nach dem durchforsten der...
  4. Programmierung der Quick Mill Evolutione 70 - 03135

    Programmierung der Quick Mill Evolutione 70 - 03135: Hi, vielleicht kann mir mal jemand helfen. Ich versuche die Durchflußzeit auf einen festen Wert in Sekunden zu programmieren. Kann es sein, dass...
  5. Quick Mill Automatica Omre Motor der Pumpe fest

    Quick Mill Automatica Omre Motor der Pumpe fest: Hallo in die Runde. Ich bin neu hier. Ich habe mir neulich eine alte QUick Mill Automatica gekauft (ebay, Italien etc. ), die angeblich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden