Restaurierung Rancilio L7

Diskutiere Restaurierung Rancilio L7 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Nach meinem Einsteigerprojekt Europiccola, habe ich letzte Woche mit der Restaurierung einer Rancilo L7 von 1991 begonnen, motiviert durch andere...

  1. #1 Steve_Noir, 21.02.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Nach meinem Einsteigerprojekt Europiccola, habe ich letzte Woche mit der Restaurierung einer Rancilo L7 von 1991 begonnen, motiviert durch andere erfolgreiche Restaurierungen dieser Maschine hier im KN und wegen ihrer durchaus haushaltstauglichen Grösse.

    Der Zustand nach dem Auspacken beim ersten Test:
    [​IMG]

    Ergebnisse der ersten Inspektion:
    Leider hat die Maschine den Transport nicht ganz unbeschädigt überlebt: an der Abtropfschale (Plastik) ist ein Teil ausgebrochen, kann sicherlich geklebt werden wird aber wohl sichtbar bleiben, einen Ersatz zu finden wird wohl eher schwierig.
    Der Test war einigermassen erfolgreich: Die Heizung heizt, Manometer, Dampfbezug, Heisswasserbezug funktionieren, die Pumpe läuft, aber leider kommt beim Espressobezug (ohne Kaffeepulver) quasi kein Wasser zur Brühgruppe raus. (Spontane Ideen für mögliche Fehlerursachen: Im Besten Fall Kalk in den Leitungen oder im Wärmetauscher, im schlechteren Fall defekte Pumpe, defekter Motor oder Frostschaden am Wärmetauscher).

    Beim Öffnen zeigen sich dann noch zwei Unrichtigkeiten, eine am Pressostat-Anschluss, die andere irgendwo am Kessel (Wasser unter dem Kessel):
    [​IMG]


    [​IMG]

    Allgemeiner Eindruck innen: ziemlich viel Rost, ziemlich verdreckt:
    [​IMG]

    Danach ging's an die komplette Demontage: Abdeckungen entfernt, alle Kabel entfernt (werden alle ausgewechselt, ausser denjenigen welche direkt in den Pumpenmotor gehen), alles komplett demontiert (Demontage von Heisswasser- und Dampfventil und der anderen Ventile steht noch an).

    Besonders schön war die demontierte Brühgruppe, hat wohl schon länger keine Reinigung mehr gesehen...:
    [​IMG]

    Kalk hielt sich insgesamt ziemlich in Grenzen, nur ein recht dünner dunkelgrauer Belag im Kessel und auf dem Wärmetauscher. Leider habe ich es (wie die meisten anderen welche hier im KN ihre Rancilio L7 Restaurierung beschrieben haben) nicht geschafft den Wärmetauscher zu demontieren, ich gehe davon aus, dass dort drin recht viel Kalk versteckt ist.

    Ein Test der Pumpe scheint darauf hinzudeuten, dass diese in Ordnung ist: Motor dreht gut, die Pumpe pumpt im demontierten Zustand ordentlich Wasser durch und baut Druck auf (leider mangels Manometer nicht gemessen), Kondensator hat die richtige Kapazität, Pumpe lässt sich bei abmontiertem Motor von Hand drehen.

    Deshalb gehe ich nun davon aus, dass der mangelhafte Durchfluss beim Espressobezug durch Kalk im Wärmetauscher und/oder durch den verdreckten Brühkopf verursacht wurde. Der Wärmetauscher sieht von aussen unbeschädigt aus, also eher kein Frostschaden.

    Die Rohre kamen heute ins Zitronensäurebad, sehen jetzt schon wieder richtig gut aus. Den Kessel habe ich ebenfalls mit Zitronensäure gefüllt, nach einem halben Tag war aber noch kein grosser Unterschied sichtbar. In der Hoffnung den Wärmetauscher-Anschluss freizubekommen habe ich den Deckel in Durgol entkalkt, sieht jetzt schon recht sauber aus, Wärmetauscher liess sich aber trotzdem nicht lösen. Werde wohl auf eine Demontage verzichten. Die Brühgruppe war nun schon zweimal im Kaffeefettlöser-Bad, sieht auch schon viel besser aus.

    Damit ist der Rahmen komplett freigelegt und heute gingen der Rahmen und die Gehäuseteile zum Ablaugen und Pulverbeschichten (Rahmen soll wieder dunkelgrau werden aber ohne die grobe Struktur, die Gehäuseteile werden neu Rubinrot (also die zweite Farbe in welcher die L7 ursprünglich erhältlich war). Bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

    Rahmen vor dem neu Beschichten
    [​IMG]

    Hinteres Gehäuseblech vor dem neu Beschichten (im "schönen" Original-Grau)
    [​IMG]

    Fortsetzung folgt...

    Grüsse, Steve
     
  2. #2 siebtraeger, 22.02.2013
    siebtraeger

    siebtraeger Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    27
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Hallo Steve,
    Glückwunsch zu der kleinen L 7. Sie ist für zuhause perfekt. Schnell auf Temperatur und total einfach zu bedienen. Der Wärmetauscher ist knifflig, meinen habe ich mit leichten hammerschlägen ab bekommen, aber ich hatte ein schlechtes Gefühl dabei, dass er vielleicht abreißt. Sonst ist die kleine grundsolide und die Ersatzteilbesorgung ist einfach. Bin gespannt wie es weitergeht, viel spass..

    Gruss Alberto
     
  3. w10er

    w10er Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Hi !
    Genauso eine Kiste ( Rancilio L6 ) im fast gleichen Zustand :-? habe ich noch in der Warteschleife ...
     
  4. FaMaRe

    FaMaRe Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    5
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    HI Steve ,

    eine klasse Maschine , ganz viel Spass damit ....

    versorge uns mal schön mit Fotos :lol:

    @ Alberto ...Hallöchen läuft bei Dir noch alles ?

    Gruß Rene
     
  5. #5 Steve_Noir, 22.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    So, wird langsam aber sicher Zeit mal wieder über das Projekt Rancilio L7 zu berichten. Zunächst, als direkte Fortsetzung meines letzten Posts die Verkleidungen und der Rahmen nach dem Pulverbeschichten, sieht aus wie neu!

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Danach hat die Maschine das Frühjahr und die ersten Sommermonate mehr oder weniger im Winterschlaf verbracht, einzige Aktionen dazwischen waren das nochmalige Entkalken des Kessels und einiger Kleinteile, sowie die Reinigung der Edelstahlbleche (extrem aufwändige Sache: rein in Geschirrspüler, anschalten, raus aus Geschirrspüler :)). Dazu habe ich alle nötigen Ersatzteile bestellt und erhalten (Dichtungen, Schrauben, Muttern, Schalter, Kabel, Stecker, etc.).

    Jetzt konnte ich aber endlich wieder intensiver zur Sache gehen: Dichtungen ausgewechselt, alle Einzelbaugruppen wieder zusammengebaut, neue Kabel gecrimpt, alles zusammengebaut. Natürlich merkt man immer wenn man fast fertig ist, dass doch nicht ganz alle nötigen Teile bestellt wurden: in diesem Fall scheiterte es an einem Ring-Kabelschuh für die Erdungskabel, an der Kontrolleuchte und am Netzkabel... Morgen sollte das Paket aber hier eintreffen. Deshalb hier vorläufig nur ein paar Impressionen vom fast fertigen Projekt.


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Jetzt nur noch hoffen, dass der erste Funktionstest keine all zu grossen Probleme aufzeigen wird...

    Weiteres hoffentlich demnächst wieder hier...

    Grüsse, Steve
     
  6. #6 Sansibar99, 22.08.2013
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.012
    Zustimmungen:
    3.065
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Schöne Maschine und saubere Arbeit!

    :smile:

    Das Rot wird ihr gut stehen...

    Grüße,
    Holger
     
  7. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    190
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Gute Arbeit!

    "Fritzz"
     
  8. #8 Kesselstein, 22.08.2013
    Kesselstein

    Kesselstein Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    244
  9. #9 Steve_Noir, 23.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    @Dieburg: wäre sicher mal noch ein Verbesserungsgedanke, allerdings finde ich die Rota (insbesondere im Direktvergleich mit der Vibrationspumpe der Silvia) auch so schon sehr angenehm leise. Und die Pumpe selbst ist ja schon schwingungsgedämpft (Ringförmige Gummi-Dämpfer in der Pumpenaufhängung).

    Grüsse, Steve
     
  10. #10 Steve_Noir, 23.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Die fehlenden Teile waren heute wie erwartet in der Post, also alles fertig zusammengebaut (noch ohne Gehäuse und ohne die Kabel sauber zu verlegen) für einen ersten Test.

    Ergebnis: Fail.... :-(

    Zunächst mal was funktioniert hat:
    • Wasseranschluss (Festwasser) funktioniert und ist soweit dicht
    • Einstecken des Netzsteckers: es fliegen keine Funken und Sicherung und FI bleiben auch unbehelligt ;-)
    • Einschalten: Netzschalter leuchtet, Magnetventil für Wasserversorgung geht auf, Kessel wird gefüllt, Magnetventil schliesst rechtzeitig wieder
    • Heizung heizt
    • Drücken der Bezugstasten: Pumpe läuft an

    Soweit die positiven Meldungen...

    Die kleineren Probleme:
    • Unterdruckventil ist nicht dicht (ein kleiner Schlag auf den Ventilstift behebt das Problem zumindest provisorisch)
    • Verschiedene Anschlüsse auf dem Kessel sowie die Ablassschraube am Wasserstandsglas sind nicht dicht

    Dann die grossen Probleme:
    • Kesselflansch ist nicht dicht :-x
    • Beim Drücken der Bezugstasten kommt kein Wasser aus der Brühgruppe (auch nach langem Laufenlassen nicht)

    Damit bin ich wieder ungefähr zurück bei Feld 1, ausser der Elektrik kann ich wohl so ziemlich alles nochmals demontieren :-?

    Leider ist zu sagen, dass die beiden grossen Probleme nicht ganz unerwartet waren: beim Einsetzen der Kesseldichtung hatte ich ziemlich zu kämpfen, wobei sie durchaus Schäden davongetragen haben kann (Innendurchmesser war (zu) knapp bemessen, keine sehr saubere Arbeit des Lieferanten...). Und das Problem mit dem Bezug war ja schon vorher vorhanden; ich hatte es aber nachdem die Pumpe zu funktionieren scheint (im ausgebauten Zustand geprüft) auf Kalk im Wärmetauscher zurückgeführt welcher jetzt aber sicher draussen sein sollte.

    Hat jemand von den L7 Spezialisten hier eine Idee bezüglich dieses zweiten Problems? Spontan fallen mir als Option nur noch ein möglicher Defekt im Rückschlagventil (vor der Abzweigung zum ersten Magnetventil, in der Leitung zum Flowmeter), oder im Brühgruppen-Magnetventil ein (vielleicht kann mir jemand noch die genaue Funktion dieses MV erklären: hat es 2 oder 3 Schaltpositionen? Wann ist es in welcher Stellung? Wie kann ich die Funktion prüfen?)

    Die anderen Probleme sind zwar ärgerlich und aufwändig, aber klar nachvollziehbar und durchaus zu beheben.

    Grüsse, Stève
     
  11. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Das Brühgruppen-MV hat 2 Schaltstellungen. Es verbindet die Brühdusche im Ruhezustand mit dem Druckablassrohr, wenn es angesteuert ist mit dem Wärmetauscher.
    Der jeweils andere Anschluss wird verschlossen.

    Beliebter Verstopfungspunkt ist auch die eingangsseitige Düse im Flowmeter, sitzt gerne mit Kalk zu.
     
  12. #12 Steve_Noir, 23.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    @Wichtelmann

    Vielen Dank für deine rasche Antwort, das Flowmeter werde ich mir gleich genauer anschauen.

    Nochmals wegen Brühkopf, Magnetventil und HX: gehe ich richtig in der Annahme, dass auf dem HX dauernd Leitungsdruck anliegt, d.h. selbst wenn die Pumpe komplett hinüber wäre, müsste bei einem Bezug Wasser aus dem Brühkopf kommen (einfach nur mit Leitungsdruck statt Pumpendruck)? Das würde die Annahmen bestätigen, dass irgendwo ein defektes Ventil oder eine verstopfte Leitung das Problem sind.

    Grüsse, Steve
     
  13. #13 Kesselstein, 23.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2013
    Kesselstein

    Kesselstein Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    244
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Ich hatte zwar noch keine L7, der Aufbau ist der L6 jedoch sehr ähnlich.

    Das Brühgruppenmagnetventil muss bei Beginn dess Bezugs deutlich klacken. Hast Du es richtig herum auf den Flansch der Brühgruppe geschraubt? Entferne es doch mal und schalte die Maschine ein. Aus einem der beiden Löcher der Brühgruppe, die zum Magnetventil führen müsste dann das Wasser herausspritzen.
    Nur machen, wenn Du einen Absperrhahn vor der Maschine hast!!!!!

    ..... auf dem HX liegt dauerhaft Leitungsdruck
     
  14. #14 Steve_Noir, 23.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Fehlersuche hat begonnen: ich habe jetzt das Flowmeter demontiert (@Dieburg: hatte deinen Beitrag noch nicht gesehen), zumindest soweit sichtbar sieht die Düse gut aus. Allerdings bin ich dem Problem trotzdem näher gekommen: wenn ich mit demontiertem Flowmeter Leitungsdruck auf die Maschine gebe kommt kein Wasser aus dem Flowmeter-Zulauf. Da die Kesselfüllung ja bestens funktioniert, kommt als Fehlerquelle eigentlich nur noch das (weiter oben schon genannte) Rückschlagventil in Frage. Oder mache ich da irgendwo einen Denkfehler?
     
  15. #15 Steve_Noir, 23.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Rückschlagventil unten geöffnet und "Innereien" ausgebaut:

    [​IMG]

    Wieder an die Wasserleitung angeschlossen: es kommt kein Tropfen aus dem (geöffneten) Rückschlagventil.

    Rückschlagventil komplett ausgebaut, T-Stück demontiert (das hatte ich bei der ersten Demontage nicht gemacht, weil ich gar nicht realisiert habe dass sich das noch abschrauben lässt), dabei sind mir folgende Teile entgegengekommen (ich hoffe, dass ich alle wieder einsammeln konnte, fehlt da eventuell ein Teil?):

    [​IMG]

    Sowohl im Ventil (Düse) wie auch das Sieb sind ziemlich voll Kalk, also erst mal über Nacht ins Entkalkerbad, morgen geht's weiter (zum Glück ist Wochenende) :)
     
  16. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    190
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Hi

    bzgl. Kesselflansch-Dichtung:
    hatte mir auch eine bestellt - passte nicht...

    Hab mir dann selbst eine "geschnitzt":
    •Dichtungspapier ABIL 1mm - der Bogen in der Bucht für ~2.- EUR
    •mit Schuhkarton erst mal "geübt" und Fehler im Ablauf festgestellt
    •richtige Reihenfolge:
    •genaues Maß feststellen / auf Pappe übertragen
    •Löcher auf Pappe übertragen
    •Löcher stanzen (Locheisen - Google)
    •dann zuerst innen ausschneiden
    •und dann außen beschneiden

    war dicht!
     
  17. #17 Steve_Noir, 24.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    @Frizz: sprechen wir hier wirklich von der gleichen Maschine bzw. der gleichen Dichtung: meine Kesseldichtung ist deutlich dicker (1.5 mm) und hat keine Löcher...
     
  18. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    190
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Hi

    hab eben nochmals geschaut: so sah die original-verbaute aus
    (Dichtung nur am inneren Rand) - und die war nicht aufzutreiben
    [​IMG]

    solch eine (Sinnbild) hatte ich gekauft:
    [​IMG]
    aber die passte auch nicht: Innendurchmesser zu klein.
    Hab' ich eben selbst eine geschnitzt...

    "Fritzz"
     
  19. #19 Steve_Noir, 24.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    Hallo Fritzz

    Genau diese Originaldichtung Innen hatte ich ersetzt, mit einer vom Lieferanten als L7 Dichtung angepriesenen Dichtung. Nur passte die leider auch nicht ganz. Werde dort zunächst Ersatzlieferung verlangen, aber deine Lösung gefällt mir auch sehr gut, wäre durchaus eine Option. Danke für den Tipp.

    Grüsse, Steve
     
  20. #20 Steve_Noir, 24.08.2013
    Steve_Noir

    Steve_Noir Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Restaurierung Rancilio L7

    @Fritzz: jetzt wo ich dein Foto vom Kessel nochmals sehe, verstehe ich endlich warum du in deinem Umbau ein Entlüftungsventil nachrüsten musstest: bei meiner L7 hat es zwischen den beiden Anschlüssen rechts auf dem Kessel-Deckel noch einen zusätzlichen Anschluss in welchem das Entlüftungsventil sitzt, die L7 hat das also im Gegensatz zu deiner L6 schon von Haus aus.
     
Thema:

Restaurierung Rancilio L7

Die Seite wird geladen...

Restaurierung Rancilio L7 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. [Maschinen] Rancilio Silvia V4 (Model 2015) mit ito-Kit und viel Zubehör

    Rancilio Silvia V4 (Model 2015) mit ito-Kit und viel Zubehör: Hallo zusammen, nach gut drei Jahren hat mich mal wieder die Upgraditis gepackt :rolleyes: Lisbeth ist eingezogen und Silvia muss somit leider...
  4. [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?

    [Kaufberatung] Rancilio Silvia - welche Version?: Hallo Gemeinde, nachdem ich jetzt ein paar Wochen mitgelesen habe, hier mein erster Thread: Wie ihr schon ahnt, bin ich Einsteiger und aktuell...
  5. Rancilio Sylvia: Neue Kessel auf alte Maschine?

    Rancilio Sylvia: Neue Kessel auf alte Maschine?: Hallo Zusammen weisst jemand ob der neue Kessel mt berschaubten Heizspirale auf eine alte Rancilio Sylvia passt? sind sie noch kompatibel? Meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden