Restaurierung Soda Siphon aus den 1920er

Diskutiere Restaurierung Soda Siphon aus den 1920er im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich gebe zu das Thema ist jetzt sehr Off-Topic.......aber vielleicht für den ein oder anderen dann doch ganz interessant -> Übertragbarkeit auf...

  1. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    173
    Ich gebe zu das Thema ist jetzt sehr Off-Topic.......aber vielleicht für den ein oder anderen dann doch ganz interessant -> Übertragbarkeit auf Oberflächenbehandlung von alten Siebträgermaschinen.

    Es geht um einen alten Soda Siphon aus den 20er-Jahren. Damals wurden diese Geräte benutzt um Kohlensäurehaltiges Wasser herzustellen bzw. abzufüllen. Heute findet man die Dinger eigentlich nur noch ein klassischen Cocktailbars.

    Ich bin ein Fan klassischer Cocktails, alter Gegenstände und das Basteln macht mir Spaß - Ich habe mir also vor einiger Zeit in England einen alten Soda Siphon gekauft. Der Preis war gut, der Zustand OK aber immerhin war das ganze Vollständig.

    Nun will ich mich an die Restaurierung machen. Im ersten Schritt möchte ich das Stahlgeflecht um die Glasflasche von Rost befreien, reinigen und polieren.

    (Fotos folgen)

    Die Reinigung und Politur mit Nevr Dull hat bisher überhaupt nicht funktioniert. Hat jemand einen Tipp wie ich das Stahlgeflecht wieder hinbekomme?

    Weitere Baustellen in Zukunft: Dichtungen im Siphonkopf, Politur Siphonkopf, Reinigung Glasflasche (innen).

    Ich habe leider derzeit keine Kamera zur Hand. Daher hier mal ein Link zu einer Firma welche die Dinger professionell aufbereitet: https://www.siphonmanufaktur.de/de/
     
    2raven gefällt das.
  2. patty

    patty Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    145
    Ich hab ja bei den alten Glaskörpern immer Angst, dass Haarrisse mir das ganze bei über 5 bar um die Ohren fliegen lassen. Zum produktiven Einsatz nutze ich die Alu- und Edelstahlsiphons von isi.
     
  3. #3 rostpopel, 06.01.2017
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    92
    Mit Rostentferner und dann verkupfern und verchromen würd ich versuchen.
     
  4. #4 turriga, 07.01.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.078
    Zustimmungen:
    12.106
    Na super, herzlichen Dank, kommt man auf (teure) Ideen, die man nie hatte!:oops::D
     
    Hurtz11 gefällt das.
  5. #5 Fraenky, 07.01.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    65
    Geh mal auf polierbock.de
    Da gibts so einsteigersets, für die Politur siphonkopf sicher hilfreich.
    Die haben auch Videos, wo du siehts wie hochglanzpolieren geht.
    Ich habe das Set für die Bohrmaschine aus dem untersten Video.
    Damit bekommst du alles auf spiegelglanz.


    Ob das fürs Geflecht geht müsstest du probieren.
     
  6. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    173
    Den Kopf bekomme ich ohne Probleme "hingedremelt" - aber das Geflecht ist echt blöd. Lauter kleine Schnüre...

    Empfehlung für rostentefer? Bleibt nach der Verwendung nicht ein noch stärker anhaftendener schwarzer Film?
     
  7. #7 turriga, 07.01.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.078
    Zustimmungen:
    12.106
    Solltest du eh neue Oberflächen galvanisch aufbringen wollen, zuvor Glasperlstrahlen!
     
  8. #8 wiegehtlasanmarco, 07.01.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    228
    Leider sind ja noch keine Bilder vorhanden.
    Wenn es wirklich ein vernickeltes oder verchromtes Stahl-Geflecht ist, dann hängt für mich das weitere Vorgehen auch vom Grad der Korrosion ab. Bevor man anfängt zu Strahlen oder anderweitig mechanisch zu bearbeiten, würde ich beim Galvaniseur meines Vertrauens nachfragen, die bieten auch chemische Verfahren zum Entrosten an.
    Der von Dir verlinkte Händler weisst darauf hin, dass er keine Neuverchromung oder Neuvernickelung vornimmt. Dies irritiert mich etwas, da es dann ja bei seinen Flaschen nicht zu einer Korrosion am Geflecht kommen kann, dies ist ein Widerspruch zu Deiner Info über Deine Flasche.
    Es stellt sich mir die Frage, ob Du eine Flasche des von der Firma im Link benannten Herstellers hast oder ein anderes Fabrikat. Jeder Hersteller wird sein eigenes Material für das Geflecht verwendet haben, mit dementsprechend unterschiedlichen Korrosionseigenschaften.

    Viel Erfolg.
     
    Fraenky gefällt das.
  9. #9 Fraenky, 07.01.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    65
    Ich denke @wiegehtlasanmarco hat es auf den Punkt gebracht.
    scheinbar ist ja nur das Geflecht das Problem. ich finde es sehr unwahrscheinlich das hier normales Eisen verarbeitet wurde. Ganz sicher verzinnt, verzinkt oder sowas in der Art. Mit Rostumwandler kann man da evtl. Viel kaputtmachen. insbesondere weil bei deinem Restaurator darauf hingewiesen wird, dass nix neubschichtet wird. Wenn es also unbehandeltes Eisen wäre würde es ja direkt wieder rosten, wenn es nur gereinigt wurde. Das es nur durch eine Öl oder wachsfilm geschützt ist, ist bei der Preislage auch unwahrscheinlich. Vielleicht würden Bilder helfen die Sache weiter zu vertiefen.
     
  10. #10 Fraenky, 07.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    65
    Und SO gehts.
    Quelle : http://www.kaefer-die-zeitung.de/artikel-detail/?no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=2350&cHash=477990083ed73c6d1aa5858bc3d0ab0e

    "....Landet ein antikes Exemplar einmal bei der Manufaktur, beginnt die aufwendige Restaurierung, die, je nach Zustand, einen ganzen Arbeitstag in Anspruch nimmt. Zuerst werden Kopf und Flasche getrennt. Die Flasche mit dem optisch ausgesprochen reizvollen, das Glas umfassenden Metallnetz wird gebürstet, 24 Stunden in ein spezielles Bad mit Lösungsmittel gelegt, um dann in einer vom Restaurateur eigens entworfenen Reinigungsmaschine mit sich bewegenden Bürsten weiter gereinigt zu werden. Innen wird die Flasche mit einem Lebensmittellack versiegelt, damit das Glas nicht mehr stumpf werden kann. Abschließend wird der Kopf abgeschliffen, alle Dichtungen werden ersetzt, die Mechanik wird überprüft und gegebenenfalls erneuert. Nach einem Funktionstest wandert das in neuem Glanz erstrahlende Sammlerstück dann in eine edle Holzkiste und wird mit einem Zertifikat versehen, das mit Informationen zu Her......"


    Scheinbar wird da nur ordentlich gesäubert und gebürstet. Das Bad ist denk ich irgendeine starke tensidlösung. Hat man zB zur Reinigung und Konservierung für alte Münzen auch.
     
  11. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    173
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    domo und turriga gefällt das.
  12. #12 wiegehtlasanmarco, 07.01.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    228
    Die Flasche sieht doch gar nicht so schlimm aus.
    Ich würde mich an der Beschreibung von Fraenky orientieren und das ding erst einmal einweichen und mit einer nicht zu harten Bürste an einer Stelle schrubben und einmal gucken was passiert. Vielleicht kann Fraenky Dir noch Tipps zur Reinigung von Münzen geben und du überträgst das auf die Flasche. Alternativ einmal bei einem Münzhändler (z.B. Borek in BS), Antiquitätenhändler oder Goldschmied nachfragen.
     
  13. #13 Fraenky, 07.01.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    65
    Such mal unter dem Begriff Münzbad , keines für silbermünzen, es gibt welches für Nickel- und Kupfermünzen.
    Diese Bäder sind tensidlösungen und keine Säuren.

    Dann brauchst du einen Eimer/ Behälter der knapp größer ist als deine Flasche, damit du nicht soviel von dem Bad brauchst. Flasche mit Wasser füllen damit sie nicht aufschwimmt. Dann löst sich der Schnodder.
    Anschließen nass bürsten mit diesem Bad. Klarspülen, Trocknen lassen. Am Schluss mit ner trockenen Roßhaarbürste oder einer weichen hellen Schuhbürste auf Glanz bringen. Mit der Bürste polieren hat den Vorteil, daß man die Zwischenräume auch berührt im Gegensatz zu Lappen o.ä.

    Was auch gehen könnte wäre Spülmaschine, schonprogramm. Mit extraportion Glaspfleger. Und vorm trocknen rausnehmen, kann zu heiß werden da !
     
  14. #14 wiegehtlasanmarco, 07.01.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    228
    Bei der Spülmaschine hätte ich Bedenken. Ich haue mein WMF Silberbesteck (90er Auflage) immer in die Spülmaschine, aber die Oberfläche sieht nicht so super aus. Ich würde so ein Teil da nicht drin waschen. Die Spülmaschinenreiniger sind teilweise sehr aggressiv und fressen selbst älteren Edelstahl an.
     
    schmijoa gefällt das.
  15. #15 Fraenky, 07.01.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    65
    Okay dann die münzbadvariante
     
    aelex gefällt das.
  16. #16 turriga, 07.01.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.078
    Zustimmungen:
    12.106
    Ja, klingt doch vernünftig. Nachdem du die schönen Bilder hier reingestellt hast, sind mir auch zwei Dinge klar geworden:
    • das von mit zuvor vorgeschlagene Glasperlstrahlen geht in der Kombination mit dem Glas verbunden definitiv gar nicht
    • meide diesen Fred ab sofort wie der Teufel das Weihwasser, höchste Suchtgefahr, damit auch noch zu beginnen.:rolleyes:
     
    aelex und Fraenky gefällt das.
  17. #17 korbinian, 07.01.2017
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    16
    ryk gefällt das.
  18. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    173
  19. #19 wiegehtlasanmarco, 10.01.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    228
    Ich wäre mit diesen ganzen Supermitteln sehr vorsichtig, da abhängig von der Metallegierung auch ganz viel kaputt gemacht werden kann. Hier solte man genau wissen mit welcher Legierung man es zu tun hat.
    Ich hätte gerne einen fachkundigen Antiquitätenhändler in BS zur Beratung empfohlen, musste aber feststellen dass er letztes Jahr viel zu jung gestorben ist. Aber von ihm habe ich erfahren, dass sich viele Antiquitätenhändler auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben und daher auch wissen wie sie ihre Fundstücke/Ankäufe fachgerecht aufbereiten können. Tipp: Antiquitätenhändler suchen, der viele Metallsachen oder Glas/Metall im Programm hat, z.B. Lampen, oder sich in der Epoche auskennt (z.B. Art Deco) und einmal fragen ob er tipps geben kann..
     
    aelex gefällt das.
  20. aelex

    aelex Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    173
    Ich habe seit Freitag geschrubbt :D
    [​IMG]

    Freitag: Habe eine Natronlauge hergestellt - Siphon eingeweicht und anschließend mehrfach mit einer Wurzelbürste geschrubbt.
    Samstag: Über Nacht eingeweicht dann mit Wurzelbürste und "Metallreiniger" (Edelstahl und Buntmetall von Rossmann o.ä.)
    Heute: Keine Lust mehr.

    Ich denke ich werde in den nächsten Tagen nochmal mit einer Messingbürste und einer Bohrmaschine vorsichtig rangehen.
    Aber es ist jetzt schon wirklich ordentlich was runter gekommen - gefällt mir.
     
    espressiert, turriga und wiegehtlasanmarco gefällt das.
Thema:

Restaurierung Soda Siphon aus den 1920er

Die Seite wird geladen...

Restaurierung Soda Siphon aus den 1920er - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] CONA 'Size D-Genius All-Glass' - 2019 Herstellung in Holland.

    CONA 'Size D-Genius All-Glass' - 2019 Herstellung in Holland.: Der berühmte Abram Games Design-Klassiker: "Maximum Meaning, Minimum Means". (Maximale Bedeutung, Minimale Mittel) Die CONA ist das Original...
  2. Restaurierung Isomac Zaffiro: Dokumentation und Fragen

    Restaurierung Isomac Zaffiro: Dokumentation und Fragen: Hallo zusammen, Da ich neu bin eine kleine Vorstellung: ich bin 32 und komme aus Köln. Nach dem letzten Urlaub in Sizilien war mir klar, dass...
  3. Restaurierung Gaggia Orione

    Restaurierung Gaggia Orione: Nach einigen kleinen Restaurierungen wartet nun mit der Gaggia ein echter Klassiker auf seine Wiederbelebung. Die Maschine stand lange in einer...
  4. Cimbali Junior S/1 Restaurierung

    Cimbali Junior S/1 Restaurierung: Habe die Maschine vom südlichen Stadtrand mitsamt der Junior-Mühle adoptiert und erstmal auseinander genommen...
  5. Gaggia Coffee Deluxe, nach Restaurierung Druckwasser aus Dampflanze bei Heißwasserbezug

    Gaggia Coffee Deluxe, nach Restaurierung Druckwasser aus Dampflanze bei Heißwasserbezug: Heyho liebe Community Nochmals vielen Dank für die letze Hilfe. Mittlerweile sind in die Gaggia Coffee Deluxe einige Stunden geflossen. ,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden