Richtiges Sieb für Gaggia Classic

Diskutiere Richtiges Sieb für Gaggia Classic im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, habe mir eine Gaggia Classic gekauft zu der ich noch eine Frage habe. Es liegen 3 Siebe bei, eine Sieb für Espresso 1 Tasse, ein...

  1. ahl

    ahl Gast

    Hallo Leute,

    habe mir eine Gaggia Classic gekauft zu der ich noch eine Frage habe.
    Es liegen 3 Siebe bei, eine Sieb für Espresso 1 Tasse, ein Sieb für Espresso 2 Tassen und ein Sieb für Espressopads.

    Da ich nicht der Espressokönig bin, weiß ich nicht genau welches Sieb für die Espressopads ist. Ich habe zwar eine Vermutung, aber ich bin mir nicht sicher. Der Bedienungsanleitung kann ich auch nichts entnehmen.

    Hier Fotos der Siebe
    https://fotoalbum.web.de/gast/acheo/Espresso

    Eventuell kann mir einer von Euch einen Tipp geben.

    Gruß
    Andreas
     
  2. #2 Kai-Uwe, 25.06.2007
    Kai-Uwe

    Kai-Uwe Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    19
    Hallo Ahl,

    die beiden rechten Siebe sind für gemahlenen Kaffee. Das linkere Sieb hat wahrscheinlich auch gröbere Löcher.

    Gruß
    Kai-Uwe
     
  3. ahl

    ahl Gast

    Sieb für Pads

    Hallo Kai-Uwe,

    auf dem Foto der Außenansicht sieht es so aus, als ob es links gröbere Löcher wären, in den Innenansichten sehen die Löcher der beiden Siebe jedoch ziemlich gleich aus. Der Durchmesser der "Filterplatte" links ist kleiner als der des mittleren Siebes.

    Wenn der Espresso jedoch durch den Pad und das Sieb gedrückt wird, dachte ich, wäre das mittlere Sieb mit dem größeren Filterplattendurchmesser (dadurch weniger Gegendruck) das geeignetere.

    Zuerst dachte ich wie Du, dann war ich mir aber nicht mehr sicher.


    Gruß
    Andreas
     
  4. #4 Kai-Uwe, 25.06.2007
    Kai-Uwe

    Kai-Uwe Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    19
    Da Bilder mehr sagen als viele Worte:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das sind hübsche Ansichten des GAGGIA Einersiebs für Kaffeemehl.

    Grüße
    Kai-Uwe
     
  5. Moller

    Moller Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Nur kurz mal nebenbei ne blöde Frage:

    Plane nämlich die Anschaffung einer Gaggia Evo(lution).

    Brauche ich jetzt für das einer-Sieb einen anderen (kleineren) Tamperdurchmesser als fürs 2er-Sieb mit 58mm? Sieht nämlich auf den Bildern so aus, als ob man mit nem 58er Tamper im 1er-Sieb nicht sehr weit runter kommt :(
     
  6. #6 Kai-Uwe, 25.06.2007
    Kai-Uwe

    Kai-Uwe Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    19
    Kurz und knapp - Nein.
    Runter musst du mit dem Tamper ja auch nicht kommen, weil ja noch gute 7 Gramm Kaffee dazwischen liegen. :lol:

    Ohne Not nutze ich das Einersieb aber nie. Entweder läuft bei gleichem Mahlgrad nichts durch oder Wasser spratzt an der Brühkopfdichtung vorbei und schlussendlich bleibt es womöglich nach dem Bezug oben hängen, weil die Klammer es nicht im Siebträger halten kann.
     
  7. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber alles nicht normal. Selbst wenn man falsch mahlt und die Maschine komplett verstopft, darf kein Wasser herausspritzen (wenn bei gleichem Mahlgrad gar nichts durchkommt, hast Du aber wahrscheinlich auch für das 2er-Sieb zu fein gemahlen). Die Dichtung ist nicht in Ordnung und/oder das Expansionsventil nicht richtig eingestellt. Die Halteklammer im Siebträger ist anscheinend auch ausgenudelt, zumindest wenn das mit dem Rausrutschen des Siebs ständig passiert. Gibt es als Ersatzteil bei espressoxxl, im Shop nach "Spange" suchen. Das Pad-Sieb erkennt man übrigens auch am aufgeprägten C im Innenrand, wie in der Gaggia-Anleitung beschrieben (C = Cialde).
     
  8. ahl

    ahl Gast

    Kaffesieb

    Hallo Leute,

    vielen Dank für die Antworten, jetzt sind alle Unklarheiten beseitigt.
    Das Pad Sieb hat tatsächlich ein C innen eingestanzt, habe ich überhauptnicht bemerkt


    Also auf einen guten Espresso,

    Gruß
    Andreas :shock:
     
  9. #9 KingCole, 26.06.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde dazu raten. Es geht zwar auch ohne aber eine genauere Arbeitsweise gerade bei exakten Mengen (6,5 bis 7,0) und feineren Mahlgrad bekommst Du mit einem Tamper hin, der für jede Seite eine verschiedene Größen aufweist.

    Ich arbeite auch viel mit dem Einer und kann definitiv sagen, dass es einen Unterschied macht.

    (1) Mahlen bis die Verjüngung voll ist, Pulver klopfen, erstmals tampen
    (2) Nochmals bis zur gewünschten Menge "nachmahlen", mit der anderen Seite "nachtampen"

    Gruss, Alexander
     
  10. Moller

    Moller Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Was wäre dann der andere Tamperdurchmesser? Speziell jetzt für das Gaggia Sieb. 53mm?
     
  11. #11 KingCole, 26.06.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mir so ein Alu Teil für ca. 15 Euro gekauft.

    Dazu hab ich den Sieb rausgenommen und ins Geschäft mitgenommen. Das würde ich Dir auch empfehlen. Die Vertiefung vejüngt sich ja, es ist ja kein "Zylinder". insofern musst Du einen finden, der "passt".

    Meiner geht bei ungefüllten Sieb knapp ein Drittel tief in die Verjüngung, er muss ja nicht ganz hineinpassen, im gegenteil, das wäre blödsinnig.

    Nehm das Sieb mit ins Geschäft

    Gruss, Alexander
     
  12. #12 Kai-Uwe, 26.06.2007
    Kai-Uwe

    Kai-Uwe Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    19
    Hallo KingCole,

    wir fragen uns welche Vorteile das Zwischentampen bringen könnte. Hat es nicht gereicht den Mahlgrad anzupassen?
    Welchen Unterschied macht das Zwischentampen zum einmaligen Tampen?
    Mit welchem Druck tampst du?

    Gruß
    Kai-Uwe
     
  13. #13 plongeur, 05.07.2007
    plongeur

    plongeur Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Das Pad-Sieb erkennt man übrigens auch am aufgeprägten C ...

    Hallo emc2, Nachfrage
    >Hier Fotos der Siebe
    >https://fotoalbum.web.de/gast/acheo/Espresso
    es sind 3 Siebträger angezeigt - nur welcher von den dreien ist das Pad-Sieb mit dem aufgeprägten C am Innenrand ?
     
  14. #14 PeterHH, 05.07.2007
    PeterHH

    PeterHH Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    Der linke hat innen ein C. Er hat auch die wenigsten Löcher. Die Pads sind wohl nicht so fein gemahlen, damit nichts rausrieselt. Durch die wenigen Löcher wird das etwas kompensiert.
     
  15. #15 plongeur, 05.07.2007
    plongeur

    plongeur Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank PeterHH
     
  16. #16 KingCole, 06.07.2007
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ein Lob aufs Zwischen Tampern beim Einer Sieb

    Hallo Kai-Uwe,

    ich schreibe Euch zunächst einmal über die Funktion des Tampens, damit Ihr die Grundlage habt. Wenn Ihr es eh schon kennt......

    Funktion des Tampens: Vermeidung von „Channeling“ als ungewünschter Effekt

    Neueinsteiger in die Espressowelt gehen schon mal öfters davon aus, dass Tampern eine dem Mahlgrad nachgelagerte Funktion ist, um den Wasser den mehr Widerstand zu bieten, so eine Art Feintuning des Gesamtwiderstandes. Dies ist nur eine Funktion des Tampen, und zudem IMHO eine unwichtigere. Der Widerstand wird viel stärker durch Menge und Mahlgrad bestimmt als durch Tampen.

    Tampen hat eine weitere sehr wichtige Funktion. Sie soll dem Espressomehl eine „plane“ Fläche geben, indem das Wasser überall auf den gleichen Widerstand trifft.

    Wasser sucht sich den „leichtesten“ Weg. Ist an einer Stelle weniger Widerstand, so dringt das Wasser hier zuerst ein und bildet Kanäle, durch die unverhältnismäßig viel Wasser fließt. Man sabotiert also seine gesamten vorherigen Bemühungen. Dieser Effekt heisst Channeling und wird gerade vom Neueinsteiger oftmals unterschätzt. Informationen hierzu ist im Forum zahlreich abrufbar.

    Channeling erkennt man beispielsweise daran, dass im Puck sich kleine „löcher“ in der Größe von 1 bis 3 mm befinden, bzw, dass eine Beimischung von „blonden Strähnen“ bei der Extraktion sehr schnell einsetzt, also schon vor der Blondphase.

    Channeling beim Einer vermeiden

    Es gibt einige Methoden, Channeling zu vermeiden, der sicherste ist aber eine saubere, gleichmäßige Verteilung des Espressomehls im Sieb und ein anschließendes „gerades“ Tampen, am besten recht fest, weil dann dieser Effekt leichter erreicht wird, als durch „leichtes“ Tampen.

    Nun zum Einer Sieb. Die gleichmäßige Verteilung ist im Einer deutlich schwerer als im Zweier (zudem wiegen Mengenabweichungen relativ zur Basis schwerer).
    Mit Zwischentampen kann man sozusagen „Schichten“ einfüllen und Tampen. Dies hat bei der oberen Schicht zur Folge, dass man sie nur noch aufsetzt und nachtampt. Mit dieser Methode schafft man eine plane, gleichmäßige Fläche leichter. Voraussetzung für einen guten Espresso ist aber nicht das Zwischentampen an sich, sondern die gleichmäßige Verteilung und die oben beschrieben Oberfläche.

    Ich empfehle Zwischentampern gerade, weil man in Problemphasen solche Effekte leicht unterschätzt, insbesondere, wenn Ergebnisse inkonsistent sind, dh der eine gelingt, der andere nicht.

    Noch eine Anmerkung: Achtung beim Einfüllen des Espressomehls. Ist es einmal völlig ungleich drin, kann durch Schütteln im Einer nicht immer „mal schnell“ nachkorrigiert werden.

    Gruss, Alexander
     
  17. #17 Freight, 17.11.2007
    Freight

    Freight Mitglied

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: Richtiges Sieb für Gaggia Classic

    Kann ich nur unterstützen. Meine Espresso wollte einfach nicht mehr gelingen. Nachdem ich die Maschine richtig (also auch innen) gereinigt habe, konnte das Wasser wieder gleichmäßig aufs Kaffeemehl -> Kein Channeling und der Espresso ist wieder richtig gut :)
     
Thema:

Richtiges Sieb für Gaggia Classic

Die Seite wird geladen...

Richtiges Sieb für Gaggia Classic - Ähnliche Themen

  1. bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe

    bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe: Ahoi, für meine rancilio Maschine habe ich diesen "Standard" bodenlosen Siebträger, der funktioniert ganz gut, allerdings nur für "kleine"Siebe....
  2. Mühlen mit Motor(untersetzung) ähnlich MDF(Gaggia

    Mühlen mit Motor(untersetzung) ähnlich MDF(Gaggia: Liebe Spezialisten, weiss jemand evtl. welche Mühlen ähnlich der Gaggia MDF auch eine Untersetzung haben, eine Mühle soll innen fast baugleich...
  3. Durchfluss zu hoch - Gaggia CC und Gaggia MDF

    Durchfluss zu hoch - Gaggia CC und Gaggia MDF: Hallo zusammen, meine Gaggia CC arbeitet seit geraumer Zeit nicht mehr so, wie gewohnt... Das Problem stellt sich auf wie folgt dar: Die...
  4. [Maschinen] LA Marzocco Linea Classic Eingruppig/Zweigruppig

    LA Marzocco Linea Classic Eingruppig/Zweigruppig: :)ich gebe mir und der Moderne nochmals eine Chance und suche eine Linea Classic gerne zum Aufbauen/Überholen doch nicht zwingend. Schaut mal was...
  5. [Erledigt] KRUVE Sifter Six in Silber - OVP und unbenutzt

    KRUVE Sifter Six in Silber - OVP und unbenutzt: Hallo zusammen, ich verkaufe meinen unbenutzten Kruve Sifter Six in silber. Mit dabei ist der Kruve selbst, Siebe in 200, 250, 300, 350, 400 und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden