Risiko Festwasseranschluß?

Diskutiere Risiko Festwasseranschluß? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, wenn die Post mal endlich mit Streiken aufhört und ich meine restlichen Teile bekomme, willich meine Maschine ja am Festwasseranschluß...

  1. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    wenn die Post mal endlich mit Streiken aufhört und ich meine restlichen Teile bekomme, willich meine Maschine ja am Festwasseranschluß betreiben.
    Was passiert eigentlich wenn der Füllstandssensor versagt? Kann es passieren, daß das Kesselfüllventil geöffnet bleibt? Schließt dann durch das Wasser bedingt das Entlüftungsventil oder spritzt dan da das Wasser raus und flutet meine Küche?

    Gruß Lutz
     
  2. mjjfk

    mjjfk Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Also ich würde ja tippen das der Kessel gar nicht befüllt wird wenn der Sensor versagt bzw. nicht funktioniert. Es gäbe auch die Möglichkeit das der Sensor während der Befüllung den Geist aufgibt(sehr unwahrscheinlich), dann sieht es eher schlecht aus sprich Küchenflutung.
     
  3. #3 DonPhilippe, 25.04.2008
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    53
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Praktisch hab ich da keine Erfahrung (zum Glück!), aber theoretisch sollte es schließen.

    Bei meiner Uno füllt ja die Pumpe den Kessel, und selbst wenn die Pumpe nicht viel Druck leistet dabei, der Leitungsdruck ist bei mir ca. 4bar.

    Nachdem das Entlüftungsventil ja schon weit unter dem späteren Kesseldruck (1-1.3bar) schließt, sollte es das auch beim Wasser tun...

    Selbst wenn die Uno durch die Blackbox nach einer gewissen Laufzeit der Pumpe (ich glaube eine Minute) dieselbe abschaltet, sollte der Leitungsdruck dafür sorgen dass das Entlüftungsventil geschlossen bleibt...
     
  4. #4 DonPhilippe, 25.04.2008
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    53
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Mal überlegen. Der Sensor hat Masseschluss oder eben nicht.
    Aus welchem Grund er KEINEN hat kann das System ja nicht erkennen.
    Von daher glaub ich schon, dass der Kessel gefüllt wird...
     
  5. #5 steffenk, 25.04.2008
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Moin,

    das ist ein Thema, das mich auch beschäftigt. Es wurde hier vor einiger Zeit schon einmal ausführlich darüber diskutiert und ich meine gelesen zu haben, dass das Wasser aus dem Entlüftungsventil austreten kann, wenn der Sensor versagt. Das hängt aber sicherlich damit zusammen, wie schnell das Wasser nachgefüllt wird (Pumpe oder nicht). Es kann wohl passieren, dass die Sonde verkalkt dann entsprechend nicht mehr funktioniert.

    Zur Lösung dieses Problems gab es mehrere Vorschläge, u.a. Bastellösungen mit Wassersensoren, die dann den Zulauf mittels Magnetventil sperren. Ich glaube, bei Conrad gibt es eine entsprechende Lösung.

    Grüße
    Steffen
     
  6. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Hallo, vielen Dank erstmal für die Antworten,

    bei meiner Maschine läuft die Pumpe nicht bei Kesselbefüllung, wenn es über die Pumpe gehen würde könnte man ja über ein Zeitglied die Pumpe lahm legen.
    Mir ist auch afgefallen, daß mein Entlüftungsventil relativ spät schließt, es saut immer erst ein bischen Wasser rum. Gibt es da Unterschiede?
    Man könnte natürlich einen Schwimmkörper aus Hitzeresistentem Plastikschaum o.ä. unter dem Entlüftungsventil anbringen, was dan bei Wasser nach oben drückt.

    Gruß Lutz
     
  7. #7 ergojuer, 25.04.2008
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    353
  8. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Hallo,

    mir ging es aber nicht um das Risiko platzender Schläuche und undichter Verbindungen, denn ich glaube nich, daß Metallpanzerschläuche da gefährdet sind, die entschärft es meistens an den Stellen wo sie verpreßt sind und dat troft meistens erst langsam vor sich hin.
    Mir ging es eigentlich um das Versagen des Füllstandssensors. Und da in erster Linie um ein redundantes System ob elektronisch oder mechanisch, von Feuchtesensoren halte ich nicht viel, da durch o.g. Ventil und Dampf ja auch eine Auslösung stattfinden kann.

    Viele Grüße Lutz
     
  9. #9 langbein, 25.04.2008
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    2.145
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Stimmt...die charmanteste Lösung finde ich auch (wie auch immer) ein am Wasseranschluss angekoppeltes Magnetventil...habe aber keine Ahnung worüber es gesteuert werden sollte oder wie ich es integrieren sollte. Damit hätte man aber im Prinzip alle Risiken durch nachlaufendes Frischwasser ausgeschlossen, es bliebe nur noch das Restrisiko, dass auch gleichzeitig die Steuerung des Ventils am Wasseranschluss versagt.
     
  10. #10 steffenk, 25.04.2008
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Möglich wäre, dass Ventil (stromlos geschlossen) parallel zur Pumpe zu steuern. Das macht allerdings nur Sinn, wenn die Kesellbefüllung auch über die Pumpe läuft. Restrisiko ist dann immer noch der Ausfall der Füllstandssonde, wobei zumindest die Uno ja anscheinend eh nach einer Minute aufhört zu Pumpen. Dann wäre das Ventil auch wieder dicht.

    Ich habe mir ein entsprechendes Ventil mal angeschafft, weiß aber nicht, ob ich es überhaupt einbaue. Bin ich länger nicht in der Wohnung, drehe ich den Hahn eh zu und die Maschine läuft nicht. Platzende Schläuche halte ich für eher unwahrscheinlich, alles andere tropft vielleicht ab und an, was aber nicht schlimm ist.

    Steffen
     
  11. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Hallo langbein,

    die Maschine weiß ja nicht ob Dir der Schlauch geplatzt ist, da müßtest Du ja noch den Druck überwachen. Mir würde eiine Zeitsteuerung für das Kesselfüllventil in Abhängigkeit einer Änderung am Wasserstandsfühler reichen. Füllstandssensor hochohmig --> 10 Sec. füllen --> dann Füllstop --> wenn Füllstandssensor weiterhin offen --> dan Magnetventil zu.

    Gruß Lutz
     
  12. #12 DR-DRUM, 25.04.2008
    DR-DRUM

    DR-DRUM Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Bei Anschluß Abfluß ...

    Ich habe eine sichere Hardwarelösung verbaut, schließlich hat eine Festwasseranschluß Maschine ja auch einen Abfluß:

    Meine Macchina steht in einer 'Edelstahlwanne' (aus Platzgründen direkt über dem 2. Spülenbecken). In der Mitte hat sie ein Loch, durch das ich auch den Abflußschlauch führe. Sollte aus irgendwelchen Gründen Wasser aus der Maschine laufen, fließt es dann garantiert durch das Loch ab und nicht auf den Küchenboden.

    Wenn ich die 'Wanne' auf die flache Arbeitsfläche stellen würde, würde ich einen Abflußschlauch an der Seitenwand anbringen ...

    Ist das verständlich oder soll ich mal ein Foto einstellen ...?
     
  13. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    wenn man das optisch gut hinkriegt ist die Lösung nicht schlecht!

    Gruß Lutz
     
  14. #14 steffenk, 25.04.2008
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    AW: Bei Anschluß Abfluß ...

    Es ist zwar verständlich, ein Foto wäre trotzdem prima :shock:

    Steffen
     
  15. #15 langbein, 25.04.2008
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    2.145
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Nee, ich meinte das anders... Das Ventil darf halt nur öffnen, wenn die Pumpe gerade Wasser ziehen will... Bei Dir wäre dann noch die Steuerung der Kesselfüllung mit anzubinden.
     
  16. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Die Pumpe hat mit dem Problem eigentlich nichts zu tun, denn sieläuft nur als Druckerhöhungspumpe beim Bezug und da wird der Kessel nicht gefüllt.
     
  17. #17 Gandalf2904, 25.04.2008
    Gandalf2904

    Gandalf2904 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Wie läuft das denn bei Spülmaschinen?

    Da mach ich mir auch nicht jeden Tag sorgen, dass die überläuft. Gibt doch bestmmt eine Art Aquastop für Kaffeemaschinen, oder?
     
  18. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Meine Spülmaschine hat eine Wanne mit einem Schwimmerschalter, der dann das Magnetventil am Wassehahn zumacht.

    Gruß Lutz
     
  19. #19 steffenk, 26.04.2008
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Moin Lutz,

    bei der Uno wird die Pumpe auch bei Kesselbefülung benutzt. Daher könnte man ein Magnetventil direkt am Hahn parallel zur Pumpe schalten.

    Gruß
    Steffen
     
  20. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Risiko Festwasseranschluß?

    Und was nützt Dir das wenn der Füllstandssensor versagt und die Pumpe weiterläuft?

    Gruß Lutz
     
Thema:

Risiko Festwasseranschluß?

Die Seite wird geladen...

Risiko Festwasseranschluß? - Ähnliche Themen

  1. Druckminderer für Festwasseranschluß

    Druckminderer für Festwasseranschluß: Servus Zusammen, meine Maschinen sollen nun endlich ans Festwasser, wofür ich auf der Suche nach einem geeigneten Druckminderer bin....
  2. Wassertank für Festwasseranschluss

    Wassertank für Festwasseranschluss: Hallo liebe Kaffeelover Für diejenige, die eine Kaffeemaschine mit Festwasseranschluss besitzen und mit Wassertank betreiben möchten, hier eine...
  3. Tipps für Festwassseranschluß- Nuova Simonelli Mac Cup V

    Tipps für Festwassseranschluß- Nuova Simonelli Mac Cup V: Werte Kaffeeliebhaber, bin Neuling hier auf dieser Plattform. Liebe schon seit seit den 80ern den Geschmack von Kaffee wie man ihn in Südeuropa...
  4. Diverse Fragen zu Dualboiler mit PID

    Diverse Fragen zu Dualboiler mit PID: Hallo Experten, ich möchte von meiner Bezzera Magica aufrüsten auf einen Dualboiler mit PID. Die Tendenz geht derzeit zur Profitec Pro 600, ich...
  5. [Maschinen] Gut erhaltene high End Maschine mi Festwasseranschluss

    Gut erhaltene high End Maschine mi Festwasseranschluss: Hallo zusammen, da ich wie immer rastlos bin, wäre ich interessiert an einer gut erhaltenen La Marzocco GS3, Linea Mini, Dalla Corte Mina oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden