Rocket Cellini - Problem - Bitte um Hilfe bei Dignose!

Diskutiere Rocket Cellini - Problem - Bitte um Hilfe bei Dignose! im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe KN Nutzer, Das grüne Betriebslämpchen leuchtet nur sehr schwach und nichts weiter funktioniert. Kennt jemand Ähnliches? Das Problem trat...

  1. #1 Esprappu, 07.09.2016
    Esprappu

    Esprappu Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe KN Nutzer,

    Das grüne Betriebslämpchen leuchtet nur sehr schwach und nichts weiter funktioniert.
    Kennt jemand Ähnliches?

    Das Problem trat erst nur selten auf. Es liegt weder am Tank- noch am Kesselfüllstand. Die Sonden habe ich beide mal abgezogen und auch mal geerdet, keine Besserung. Die roten Temperaturschutzschalter am Kessel selbst sind auch nicht ausgelöst worden.

    Es wäre klasse wenn mir jemand seinen Rat oder Ideen geben könnte.
    Vielleicht hilft jemandem ja auch die genauere Beschreibung des Fehlers:

    Nach dem Betätigen des Kippschalters zum Einschalten ging manchmal nicht, wie sonst (nach einem sehr kleinen Moment) das grüne Lämpchen an. Die Lampe leuchtete dann nur sehr dunkel. Ich dachte an Kalk an der Füllsonde, oder auch an Entmineralisierung, jedenfalls dass die Füllsonde nicht korrekt funktioniert.

    Wegen vermeintlicher Entmineralisierung habe ich zwischenzeitlich eine kleine Priese Salz ins Tankwasser (Flaschenwasser) hinzugefügt und sie funktionierte, ich meinte deshalb, zuverlässiger. Dann führte ich irgendwann eine Durchlaufentkalkung durch (ich weiß, ist nicht jedermanns Sache) und sie war wieder wie neugeboren. Nach ein, zwei Monaten wiederholte sich dieses Problem jedoch sporadisch und nur sehr kurz wieder. Nachdem ich nun mehrere Wochen im Urlaub war ists wieder da: Die Maschine heizt erst, doch irgendwann nach einer halben Stunde, als sie heiß war, ging die Kontrolleuchte wieder aus, bzw. wurde ganz schwach.

    Also habe ich Kessel- und Tankfüllstandssonde jeweils mal abgemacht und auch mal geerdet, leider keine Änderung. Es liegt also vermutlich nicht daran.

    Da das Lämpchen gestern kurz unregelmäßig flackerte, nachdem alles vorübergehend wieder funktionierte, habe ich auf einen anderweitigen Wackelkontakt geschlossen. Ich habe an allen zugänglichen Anschlüssen mit dem Phasenprüfer gewackelt, doch es tut sich keine Besserung.

    Könnte es ein defektes Teil am Relais sein? Bzw. irgendwas an der 'Kontrollbox'?
    Sollte ich mir ein Messgerät zulegen und an die Eingeweide gehen? Ich bin damit noch nicht soo versiert und habe auch noch keinen Schaltplan. Wo sollte ich anfangen?

    Liegt der Fehler nicht am Pressostat, wenn die Lampe aus ist?

    Danke für die Hilfe und beste Grüße!
    Esprappu

    PS: Wissensumfang und DIY-Mentalität hier im Forum sind klasse. Ich danke euch!
    PPS: In Portugal gibt's überall ziemlich günstigen und durchweg genießbaren Espresso! durchschn. 0,75€
     
  2. #2 Mueddin, 08.09.2016
    Mueddin

    Mueddin Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    13
    Normalerweise blinkt doch das grüne Lämpchen, wenn der Tank leer ist, also die Tanksonde frei liegt. Du kannst ja mal mit einem feinen Schleifpapier eventuellen Kalk abkratzen. Ich denke aber nicht, dass es daran liegt.
    Am Pressostat könntest du messen, ob der richtig schaltet, oder ob nicht die Kontakte korrodiert sind. Sonst fällt mir nur noch eine Schaltstelle ein: die Blackbox - und die ist leider teuer. Aber wenn du dich damit beschäftigen willst, kannst du sie auch mal durchchecken und eventuell reparieren.
     
  3. #3 Esprappu, 08.09.2016
    Esprappu

    Esprappu Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal. Habe die Kontakte des Pressostats angerauht, und auch die Tanksonde kann es nicht sein. Das Kabel hatte ich mal abgezogen und auch mal geerdet.. Leider keine Besserung.

    Ich vermute auch dass es an der Blackbox liegt. Hat sich da schon mal jemand dran gewagt? Oder hat jemand Tipps wie ich was messen kann?
    DANKE!
     
  4. #4 Greenhill.Efka, 22.01.2019
    Greenhill.Efka

    Greenhill.Efka Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hi zusammen, meine Maschine zeigt leider genau das gleiche Fehlerbild. Gibt es zwischenzeitlich eventuell neue Erkenntnisse?
     
  5. #5 CoffeeNow!, 22.01.2019
    CoffeeNow!

    CoffeeNow! Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    >>>Das grüne Betriebslämpchen leuchtet nur sehr schwach und nichts weiter funktioniert.

    Das ist sicherlich ein Problem mit der Elektronik - der "black box".

    Der Fühlstandssensor muss immer gehen - zum Testen zB den Tank herausnehmen (Lämpchen blinkt). Auch der Druck auf den Pumpenknopf (den der E61-Hebel betätigt), muss die Pumpe aktivieren (wenn genügend Füllstand im Tank). Passiert eines oder beides nicht, liegt wohl ein Elektronikdefekt vor.

    Ich hatte die black box bisher nicht offen (gottseidank!) und habe daher keine Ahnung, wie komplizierts dort weitergeht. Würde aber generell davon abraten, wenn keine soliden Elektronikkenntnisse mit entsprechender Ausstattung vorhanden sind. Ist eh höchstwahrscheinlich ein Mikroprozessor drin, den man selbst nicht reparieren kann.

    Am besten an den Rocket-Support wenden, die sind sehr freundlich auch wenn sie es doch sehr bevorzugen, wenn man mit solchen Problemen zum Fachhändler geht.

    Das Lämpchen ist eigentlich eine Leuchtdiode und zeigt keine Alterungserscheinungen.
     
  6. #6 Gandalph, 22.01.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    10.271
    Manchmal ist es gar nicht so kompliziert. Ich würde als Erstes den Schalter selbst überprüfen. ;)
     
  7. #7 Greenhill.Efka, 22.01.2019
    Greenhill.Efka

    Greenhill.Efka Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die schnelle Reaktion :) Grundsätzlich funktioniert ja soweit alles wenn sie läuft, Aufheizen, Pumpe, Druckaufbau etc. Wie eben oben beschrieben: Nach dem Betätigen des Kippschalters zum Einschalten, springt die Maschine nicht wie üblich an (nach besagtem kurzen Moment - Klack/Relais - grünes Lämpchen an), sondern die Lampe leuchtet dann nur sehr, sehr dunkel und nichts geht mehr. Teilweise schaltet Sie aber durch, heizt dann auch hoch, schaltet dann aber unregelmäßig während des Aufheizvorgangs ab. Zu Beginn hat sich der Fehler durch kurzes Aus/Einschalten während des Betriebs gezeigt, später einfach durch Abschaltung während des Bezugs, als ob sie schlagartig "stromlos" wäre. Mittlerweile lässt sie sich leider nur mehr selten einschalten und "springt" dann auch an. Werde den Schalter auf jeden Fall nochmal ins Auge fassen und auf Durchgang prüfen, oder habt Ihr evtl. bessere Vorschläge die Sachlage weiter zu überprüfen? Es handelt sich allerdings um die Giotto V3, das Fehlerbild ist aber ident. Würde mich nur freuen, wenns der Schalter wäre :) Habe aber leider langsam auch die "black box" im Verdacht,...
     
  8. #8 Gandalph, 22.01.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    10.271
    Ja, wenn ich nochmals darüber nachdenke, die Lampe wird ja von der box angesteuert, da könntest du Recht haben. Dann wäre mein nächster Verdacht der Trafo, der wahrscheinlich auch in der box verbaut ist, was ich aber nicht genau weiß. Ich meine aber ein Elektroniker könnte einen Travo austauschen - bzw. wirst du sowieso jemanden brauchen, der die Elektronik der Maschine überprüft.
     
  9. #9 nautilus1959, 23.01.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    114
    würde auch auf Trafo oder Relais in der Blackbox tippen.......das sollte für einen Elektroniker kein Problem sein das rauszufinden.
    Trafo und Relais gibts für wenig Geld bei Conrad ;)
     
  10. mrksH

    mrksH Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    27
    Moin, ich hab mal bei einer Bezzera BZ99 und einer Grimac la Uno den Trafo getauscht. Für die Bezzi ist es hier in Forum auch gut beschrieben (weiß leider grad nicht von wem).
    Bin nicht geübt im Löten und hab's hinbekommen
    Bevor ihr eh eine neue Blackbox kauft könnt ihr es ja auf einen Versuch ankommen lassen...
     
  11. mrksH

    mrksH Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    27
    Hier ist mal beschrieben, wie es jemand bei einer Bezzera BZ 99 gemacht hat. Leider funktionieren die Links zu den Bildern nicht mehr. Aber mir hat der Thread zumindest Mut gemacht und ich habe es auch mal erfolgreich durchgeführt. Ich weiss grad nicht, ob es dort beschrieben ist oder ich es woanders her habe: mir hat geholfen, beim Auslöten so vorzugehen: eine Lötstelle von unten aufweichen, dann zwischen Trafo und Platine vorsichtig z.B. einen Schraubendreher stecken und den Trafo etwas von der Platine weg hebeln und dann ein kleines Stück Kunststoff oder Holz (Streichholz) zwischenstecken; danach die nächste Lötstelle vornehmen usw. Hoffe, das hilft dir.
     
  12. #12 Greenhill.Efka, 16.04.2019
    Greenhill.Efka

    Greenhill.Efka Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hi zusammen, um an dieser Stelle nochmal kurz Resonanz zu geben, es war in der Tat die "Blackbox". Nachdem ich die komplette Maschine zerlegt und gereinigt hatte (wäre ja so und so nicht ausgeblieben ;) ), konnten alle Komponenten nach der Reihe ausgeschlossen werden, Widerstand Heizung war ok, Temperatursensor hat korrekt gemessen, Füllstandssensor nicht verkalkt, Druck/Temperaturschalter waren auf Durchgang, PID Regler hat durchgeschalten, blieb langsam nur noch die Steuerbox, da drin hats sich wohl wirklich aufs Relais bzw. den kleinen Trafo runtergebrochen => hab die Box günstig bekommen und einfach gewechselt, seitdem keine Probleme mehr und mit der "grundsanierten" Maschine ist es wirklich wieder eine wahre Freude ;) um auf den Punkt zu kommen, danke euch für die Unterstützung
     
    nautilus1959 und Gandalph gefällt das.
Thema:

Rocket Cellini - Problem - Bitte um Hilfe bei Dignose!

Die Seite wird geladen...

Rocket Cellini - Problem - Bitte um Hilfe bei Dignose! - Ähnliche Themen

  1. Umbau Rocket Cellini Evo 2 Drehgriffe auf Kipphebel

    Umbau Rocket Cellini Evo 2 Drehgriffe auf Kipphebel: Hallo Zusammen, Ich möchte meine Rocket Cellini Evo 2 gerne auf Kipphebel für den Dampf- und Heißwasserbezug umbauen. Hat jemand von euch obigen...
  2. Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!

    Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!: Hallo liebe Community, ich habe mir eine BZ09 gekauft. Genauer gesagt, es ist die Version mit einem Drehventil bzw. am Dampfventil ist ein...
  3. Nuova Simonelli Oscar: Totalschaden nach drei Jahren ? Brauche Hilfe

    Nuova Simonelli Oscar: Totalschaden nach drei Jahren ? Brauche Hilfe: Hallo miteinander, ich bin gerade todunglücklich. Ich habe gestern ein zischendes Geräusch wahrgenommen beim Oscar und er wurde sehr sehr heiß....
  4. Kompakte Siebträgermaschine (zB Lelit Bianca od Rocket Mozzafiata)

    Kompakte Siebträgermaschine (zB Lelit Bianca od Rocket Mozzafiata): Hallo zusammen, ich möchte meine Nespresso Kapselmaschine gegen eine hochwertige Siebträgermaschine eintauschen. Folgende Grundvoraussetzungen...
  5. La Scala Butterfly-Problem mit Elektrik/Elektronik

    La Scala Butterfly-Problem mit Elektrik/Elektronik: Liebe Foren-Mitglieder, ich bin Martin aus München und habe aktuell ein Problem mit meiner La Scala Butterfly, Bj 2004. Es ging damit los, dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden