Rocket Cinquantotto&Mazzer - dunkle Röstung

Diskutiere Rocket Cinquantotto&Mazzer - dunkle Röstung im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, seit kürzer Zeit bin ich eine glückliche Besitzerin von Rocket Espresso R Cinquantotto und einer Kaffemühle Mazzer Mini...

  1. #1 tonks612, 01.04.2022
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2022
    tonks612

    tonks612 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    seit kürzer Zeit bin ich eine glückliche Besitzerin von Rocket Espresso R Cinquantotto und einer Kaffemühle Mazzer Mini Electronic A.
    Meine ersten Kaffebohnen, die ich mir bei einer lokalen Kaffeerösterei ausgesucht habe, sind von einer eher dunkleren Röstung (eine Mischung aus Robusta und Arabica). Den Kaffee (Espresso sowie Cappuccino) habe ich naturlich vorerst vor Ort ausprobiert und es handelt sich um einen schokoladig-erdigen Geschmack.

    Ich habe (bestimmt wie jeder Anfänger) Probleme bei der Einstellung meiner Mühle/oder der Kaffemenge/der Brühlaufzeit...
    Ich habe bereits verschiede Posts auf der Forum gelesen, Internet durchgestöbert und mir auch haufen Videos über Einstellung der Mühle sowie Videos + Beiträge "wie bereitet man einen perfekten Espresso vor" usw. angeschaut...
    und es klappt bei mir irgendwie nicht.

    Bei dem Infoblatt, das ich beim Einkauf der Maschine bekommen habe, steht fur einen doppelten Espresso folgende Empfehlung: 16-20g Kaffee sollte 50-60ml Espresso ergeben. (Brühlaufzeit: 25-30s).

    Das scheint mir irgendwie zu viel ml auf die angegebene Menge zu sein, vor allem wenn die empfohlene Brew-Ratio 1:2 beträgt... aber wie gesagt... ich bin nur ein Anfanger.

    Ich habe auch gelesen, dass man die Brühzeit für eine eher dunklere Röstung auf 20 - max. 25s reduzieren soll.
    Seit einer Woche versuche ich, die Kaffeemenge, den Mahlgrad, die Brühlaufzeit richtig einzustellen.

    Gestern bin ich zum folgenden Ergebnis gekommen:

    18g Kaffeepulver, 36ml Espresso, 20sec Brühlaufzeit.
    Puck ist auch in Ordnung, also weder feucht noch matschig. Aber der Kaffeegeschmack ist weit weit von dem Ziel entfernt. Es schmeckt einfach bitter und von einem schokoladig-erdigen Geschmack keine Spur. Ich kann das richrige Geschmack aus den Bohnen nicht rausholen...

    Ich habe dann die Mühle ein wenig feiner eingestellt - der Kaffee lief zuuu langsam.
    Als ich die Mühle ein wenig gröber eingestellt habe - lief der Kaffee schon promt zu schnell. Bei beiden Fällen hat mir den Kaffee auch gar nicht geschmeckt..

    Das Wasser, das ich verwende, hat einen optimalen pH Wert. Also ich glaube nicht, dass es am Wasser liegt.

    Irendwo mache ich einen Fehler.

    Die Menge passt, die Brühlaufzeit passt, Puck sieht in Ordnung aus, Wassertemperatur (91°) ist auch (ich glaube) in Ordnung. Bei 93/94°C habe auch schon probiert und es schmeckt ebenso nicht.
    Tampen ? Bei dem Puck sieht es nach Channeling nicht so aus (meines Erachtens...)

    Kann jemand vielleicht nach meiner Beschreibung einen Fehler erkennen ?
    Hat vielleicht jemand von Euch schon eine Erfahrung mit der oben erwähnten Kaffeemühle und der Siebträger-Kaffeemaschine gemacht und kann mir ein Paar Tipps in Bezug auf eine dunklere Röstung der Kaffeebohnen geben?

    Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße,

    Tonks
     
  2. #2 Synchiropus, 01.04.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    2.479
    Herzlich willkommen im Forum!
    Diese Maschinen/Mühlen-Kombi habe ich zwar nicht, aber vielleicht hilft es ja trotzdem:

    Da würde es sich doch anbieten mal beim Röster nachzufragen, wie die den Espresso beziehen, also vor allem wieviel Gramm rein/raus in welcher Zeit.

    Das 1:2 bezieht sich aber auf Gramm, nicht auf ml. Je nach Cremaanteil kann da durchaus einiges mehr an ml in der Tasse sein. 1:2,5 wäre auch durchaus Standard. Ich beziehe viele dunklere Röstungen auch mal mit 1:1,8 in ca. 25s ab Pumpenstart.

    Sind es wirklich 36ml oder 36g? Hast Du sowohl das Kaffeemehl als auch den Espresso beim Bezug gewogen?
    Ob der Puck matschig ist oder nicht würde ich erstmal ignorieren. Der Espresso kann auch mit matschigem Puck schmecken.
    Ab wann hast Du denn die Zeit gemessen? Ab Pumpenstart oder ab erstem Tropfen in der Tasse?
    Wie lange dauert es, bis der erste Tropfen kommt?

    Was heißt denn das in Sekunden?
     
  3. #3 plempel, 01.04.2022
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    15.762
    Zustimmungen:
    16.486
    Das stimmt schon, was da im Infoblatt steht, das ist ein guter Richtwert.
    Das Problem dürfte wirklich die g/ml Verwechslung sein. :)
     
  4. #4 tonks612, 01.04.2022
    tonks612

    tonks612 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Alsoooo:


    Ich habe es tatsächlich in g gemessen - den Kaffeepulver und dann den Espresso beim Bezug. Die Zeit habe ich ab dem Pumpenstart gemessen und es hat 4s gedauert bis die ersten Tropfen gelaufen sind.

    30s bei der zu feinen Einstellung und 15s bei der zu groben..
     
  5. #5 Synchiropus, 02.04.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    2.479
    Ich kenne die Mühle nicht, mir erscheint ein Sprung von 10s in der Durchlaufzeit bei kleinstmöglicher Mahlgradänderung aber als recht viel. Das Kaffeemehl vor dem Bezug hast Du auch nachgewogen, so dass das immer gleich ist?

    Wenn Du den Mahlgrad änderst: An den Totraum denken. Meine kurze Recherche ergab ca. 5-6g, die solltest Du nach der Änderung erstmal rausmahlen und wegkippen.

    20s ab Pumpenstart finde ich zu kurz. Du solltest schon erstmal auf 25-30s gehen, also zunächst feiner mahlen. Wenn da jetzt sofort ein Sprung von 20s auf 30s passiert, ggf. die Menge etwas reduzieren, z.B. auf 17g in und 34g out.

    Kennst Du das hier?
    Diskussion: Ein Erste-Hilfe-Kasten für Espresso
     
  6. #6 Arb3000, 02.04.2022
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    1.425
    Zustimmungen:
    1.161
    Ich hatte die Mini, sie neigt leider durchaus zur Klümpchenbildung (begünstigt Channeling). Bei mir wurden die Ergebnisse mit WDT deutlich konstanter. Bedenken sollte man auch den großen Totraum von 5-6g, also nach längerer Standzeit kann das auch den Bezug beeinflussen (läuft schneller).
     
Thema:

Rocket Cinquantotto&Mazzer - dunkle Röstung

Die Seite wird geladen...

Rocket Cinquantotto&Mazzer - dunkle Röstung - Ähnliche Themen

  1. Rocket Mozzafiato Typ R == Entlüftung des Wassertanks

    Rocket Mozzafiato Typ R == Entlüftung des Wassertanks: Hallo Community, beim Einsetzen des Wassertanks, spritzt oft ein bisschen Wasser aus diesem Siliokonsteigschlauch (19), der wohl zu Entlüftung...
  2. Dosierring für E61 - Rocket Appartamento

    Dosierring für E61 - Rocket Appartamento: Hallo zusammen Ich bin auf der Suche nach einem magnetischen Trichter / Dosierring, welcher unter die Eureka Mignon Specialità passt. Habe mit der...
  3. Rocket Appartamento baut nach Bezug den Druck nicht richtig ab

    Rocket Appartamento baut nach Bezug den Druck nicht richtig ab: Hallo zusammen, Ich habe aktuell ein Problem mit dem Druck auf dem Siebträger nach einem Bezug. Wenn ich den Bezugshebel wieder in die...
  4. Rocket R58 Display

    Rocket R58 Display: Hallo zusammen Habe eine Rocket R58 bekommen welche ich nun vom Wasseranschluss auf den Tank umstellen müsste. Sobald ich die Programiereinheit...
  5. Schwergängiger Bezugshebel Rocket Appartamento TCA

    Schwergängiger Bezugshebel Rocket Appartamento TCA: Guten Tag, im November habe ich mir die Rocket Appartamento TCA zugelegt. Mit der Maschine bin ich äußerst zufrieden, jedoch begann der...