Rocket Classic Kesseldruck

Diskutiere Rocket Classic Kesseldruck im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen.. Bevor ich wieder einen totalen Flop bei meinem sogenannten "Fachhändler" von Rocket hinnehmen muss, versuche ich es doch mal...

  1. #1 CofeToFlo, 01.05.2019
    CofeToFlo

    CofeToFlo Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen..

    Bevor ich wieder einen totalen Flop bei meinem sogenannten "Fachhändler" von Rocket hinnehmen muss, versuche ich es doch mal hier im Forum.

    Ich besitze eine etwas ältere Rocket Classic. Die Gute müsste mittlerweile schon 8 Jahre alt sein. Ich habe sie vor kurzem gebraucht bei einem guten Freund gekauft, der sie auch schön gepflegt hat - leider aber wenig Ahnung davon hatte.

    Folgendes Problem: ich hab den Druck der Dampflanze etwa auf 1,2 bar eingestellt. Beim Aufschäumen einer kleinen Portion Milch (30ml) sinkt der Druck auf letztendlich auf 0,5 bar ab.
    Frage: ist es das Ventil? Entkalkt ist Sie. Mehrmals. Und laut meinen "Fachhändler" auch Kalkfrei.

    Die nächste Fachwerkstatt ist eine Stunde entfernt. Keine Lust die Dort hin zu fahren, deshalb würde ich es gerne selbst reparieren...Bitte um eure Ratschläge und Kommentare!

    Danke!
     
  2. #2 Londoner, 02.05.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    209
    Mein erster Gedanke geht in Richtung Pressostat defekt.

    Hier die Nummer 3 auf dem oberen Foto:
    Rocket Cellini Classic - Pre-Tear-Down

    Das Bauteil, auch Druckwächter genannt, sorgt dafür, dass die Heizung so lange heizt bis der eingestellt Druck im Kessel erreicht ist, schaltet die Heizung dann ab und wieder an, wenn (z.B. durch das Milchaufschäumen) der Druck im Kessel fällt. In der Regel hat ein Pressostat eine Schaltdifferenz von 0,2-0,4 bar.
    Wenn bei dir aber der Druck bis auf 0,5bar abfällt, scheint (!) er den Stromkreis für die Heizung zu spät wieder zu schließen.

    Das Ein- und Ausschalten des Druckwächters äußert sich durch ein recht lautes Klacken.
    Das müsstest du bei 1,2bar hören, wenn er abschaltet. Achte mal drauf, wann es wieder klackt, wenn du die Dampflanze aufmachst und der Druck fällt. Dies sollte bei rund 0,8-0,9bar passieren.
    Schaltet er erst bei niedrigerem Druck, macht es Sinn den Pressostat zu tauschen.
    Kostet mit ca. 25€ nicht die Welt und ist ruck zuck getauscht.

    Für den Fall, dass er tatsächlich doch korrekt arbeitet, also schon bei 0,8-0,9bar die Heizung wieder einschaltet,
    mag es andere Gründe für dein beschriebenes Problem geben....Heizung verkalkt, so dass sie den Kessel nicht schnell genug wieder aufheizt, eventuell nicht optimaler Wasserstand im Kessel, etc.....

    Fehlerursache Pressostat würde ich aber als erstes genauer betrachten.

    Berichte mal, was du rausfinden konntest.

    VG,
    Jürgen
     
  3. #3 CofeToFlo, 02.05.2019
    CofeToFlo

    CofeToFlo Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jürgen,

    danke für deine Antwort! Leider hatte ich keinen Erfolg.
    Das Pressostat schaltet bei den gewünschten 0,9 bar wieder ein; ohne Dampfbezug dauert es ca. fünf Sekunden bis wieder die gewünschten 1,2 bar erreicht sind. An der Heizleistung kann es also auch nicht liegen.

    Zudem wurde die Maschine innerhalb eines Jahres drei mal (zwei mal von mir, das letzte mal vom Fachhändler vor ca. vier Wochen) entkalkt. Also daran kann es auch nicht liegen. Es sei denn, irgendwo liegt ein wirklich hartnäckiger Kalkpropfen...!? :(:(
     
  4. #4 Londoner, 02.05.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    209
    Da hätte ich fast "schade" gesagt, dass es daran nicht liegt ;-)
    Wäre eine recht kostengünstige und einfach zu behebende Fehlerquelle gewesen,
    aber gut auf der anderen Seite, dass der Presso einwandfrei schaltet.

    Leider habe ich sonst keinen Hinweis auf den möglichen Fehler.
    Ich kenne die Maschine nicht aus eigener Erfahrung, daher hab ich keine Idee zu den "Macken".

    Hier gibt es aber sicher andere Besitzer der Rocket, die vielleicht mehr dazu sagen können.
    Was sagt der Vorbesitzer? Hat er das Phänomen auch schon beobachtet?
     
    CofeToFlo gefällt das.
Thema:

Rocket Classic Kesseldruck

Die Seite wird geladen...

Rocket Classic Kesseldruck - Ähnliche Themen

  1. Drehgriff Rocket Giotto

    Drehgriff Rocket Giotto: Hi an alle, ich hätte eine kleine Frage zum Drehventil meiner Rocket Giotto Type V. Die Farbe des schwarzen R ist etwas abgegangen. Weiß jemand...
  2. Brühdruck Rocket Cellini Evo V2

    Brühdruck Rocket Cellini Evo V2: Hallo, nachdem ich jetzt alle Beiträge die es bisher zu dem Thema in den letzten Tagen durchgeschaut habe, bin ich immer noch nicht viel...
  3. Izzo Vivi - überhitzt - Kessel auf fast 3 bar

    Izzo Vivi - überhitzt - Kessel auf fast 3 bar: Meine Frau hat mich eben gerufen, dass die Espressomaschine so seltsame Geräusche macht und hatte Sie abschaltet. Das Manometer war am Anschlag...
  4. Alternative zu Lucaffé Classic gesucht

    Alternative zu Lucaffé Classic gesucht: Hallo, mittlerweile habe ich einiges an Kaffee / Espressobohnen durch und am besten gefallen hat mir der Lucaffé Classic. Da wir öfters Besuch...
  5. Rocket Cellini Evoluzione V2 Expansionsventil lässt viel Wasser raus

    Rocket Cellini Evoluzione V2 Expansionsventil lässt viel Wasser raus: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen kommt beim brühen von Espresso relativ viel Wasser aus dem Expansionsventil raus. Die Maschine habe ich jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden