Rocket Giotto Evo V2 - Problem - Bitte um Hilfe

Diskutiere Rocket Giotto Evo V2 - Problem - Bitte um Hilfe im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Community, leider ist mein erster Post ein Hilfegesuch. Ich habe das Problem, dass der Druck des Kessels plötzlich steigt und heißes...

  1. #1 Colya, 17.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2018
    Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Community,

    leider ist mein erster Post ein Hilfegesuch.

    Ich habe das Problem, dass der Druck des Kessels plötzlich steigt und heißes Wasser aus dem unteren Ventil austritt. Woher kommt dies?

    Hier ein Video um es bildlich zu zeigen:

    Maschine: Rocket Giotto Evoluzione V2
    Festwasseranschluss
    Rotationspumpe

    Benötigt ihr weitere Informationen um mir helfen zu können?

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!

    Colya
     
  2. #2 Gandalph, 18.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.265
    Zustimmungen:
    10.271
    hallo, und ein herzliches Willkommen im Forum ...

    Der Kessel baut den zu hohen Druck im Kessel über das Sicherheitsventil ab, und entleert über den Knopf am Frontblech in die Auffangschale.
    Die Ursache hierfür könnte ein undichter Wärmetauscher ( HX ) sein, oder auch, wie kürzlich bei einem, das Magnetventil zur Kesselfüllung, welches nicht dicht schließt.
    Am einfachsten wäre es erst einmal das Magnetventil zu begutachten, und evtl. reinigen und/oder entkalken. Wenn das funktioniert, dann kann es nach meiner Ansicht nur noch an einem undichten HX liegen.
    Beim HX Defekt käme das Problem eher schleichend. Beim Magnetventil eher "von jetzt auf gleich" .
    Ist der Kesselfüllstand erhöht, und hast du auch ein Problem, oder eine Veränderung beim Heißwasserbezug?
     
  3. #3 Espressojung, 18.06.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    585
    Mach die Maschine mal auf (wennn die Maschine heiß ist)
    und check mal ob die Pumpe heiß wird.
     
  4. #4 Südschwabe, 18.06.2018
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    204
    Oder einfach mal auf Tankbetrieb umschalten. Eckventil des Festwasseranschlusses schließen. Wenn es dann nicht passiert dürfte es am Magnetventil im Festwasserzulauf liegen. Leitungsdruck im Kessel. Könnte hinhauen.
     
  5. #5 Gandalph, 18.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.265
    Zustimmungen:
    10.271
    Was hat denn das Magnetventil im Zulauf mit dem Druckanstieg im Kessel beim Bezug zu tun? Wenn das Magnetventil zur Kesselfüllung dicht ist, und der HX auch, besteht ja gar keine offene Verbindung zum Kessel.
     
  6. Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Guten Tag, vielen Dank an Alle für die schnellen Antworten.


    Ich habe noch ein weiteres, kleines Video heute morgen gemacht und dafür auf Tankzufuhr umgestellt. Dampf und Heißwasser scheint zu funktionieren. Jedoch blubbert es anfangs, unten aus dem Ventil in die Schale. Das Problem tritt nun immer noch auf allerdings etwas später einsetzend. Ich habe auch ein Blindsieb verwendet und gesehen, dass trotz Reindrehens der Schraube(unter der Maschine) für den Brühgruppendruck, kaum Druck aufgebaut wird. Hier sollten ja ca. 9 bar vorliergen bei Nutzung eines Blindsiebs.

    Ist evtl. etwas verstopft? Denn Kessel = Überdruck, Brühgruppe = kein Druck.

    Bzgl. der Erwähnung, dass ich ein Magnetventil prüfen könne: Ich kann die Maschine erst nach der Arbeit richtig aufmachen. Wo liegt denn dieses Magnetventil?
     
  7. Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Wo finde ich, denn die Pumpe? Ich werde die Maschine nach der Arbeit komplette öffnen.

    Vielen Dank schonmal!
     
  8. #8 Gandalph, 18.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.265
    Zustimmungen:
    10.271
    hier sind Explosionszeichnungen der Maschine. Da kannst du ersehen, wie der Wasserweg der Maschine verläuft, und wo auf dieser Strecke sich die Ventile befinden.
     
  9. Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Danke. Dann mache ich sie gleich mal auf
     
    Gandalph gefällt das.
  10. Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Wie prüfe ich das am besten? Das Gerät ist dann ja unter Spannung.
    Die Magnet Spulen sollten ja funktionieren, denn Wasser kommt ja in den Boiler, denn Wasserdampf und Heißwasserbezug funktionieren ja.
    Dann liegts wohl an der Pumpe oder evtl. am Pressostat?

    Gruß
    Colya
     
  11. #11 Gandalph, 18.06.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.265
    Zustimmungen:
    10.271
    Das Magnetventil zur Kesselfüllung ist auf der Zeichnung die Nr. 2 vor Nr. 19 u. 20! , und müsste sich auf der von vorne gesehenen rechten Maschinenseite befinden.
    Nein, das hat damit nichts zu tun. Beides würde bei nicht richtiger Funktion den Kesseldruck nicht ansteigen lassen.

    Vorsicht !
    - nie unter Spannung an der Maschine arbeiten, wenn du nicht weißt, was du da machst - Lebensgefahr durch Stromschlag! Du könntest ja, wenn die Maschine heiß ist, den Stecker ziehen, für die Zeit in der du dich auf Fehlersuche machst.

    - es kann sein, dass die Ventile zwar tadellos öffnen, um den Kessel zu befüllen etc., aber dass sie stromlos nicht dicht schließen, weil sie verlegt sind, oder verkalkt.
     
  12. Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    -Evtl. habe ich erhöhten Kesselfüllstand(woran kann ich das genau festmachen?), denn beim Heißwasserbezug kommt erst ein Schwall heißes Wasser und dann erst mit zusätzlichem Dampf verzögert.

    -Wenn ich vor dem Bezug etwa 3-4 Sekunden Heißwasser ablasse, dann setzt der Überdruck auf dem linken Manometer und die Öffnung des Ventils zum Knopfauslass während des Bezugs etwas später ein.

    -Des Weiteren habe ich nun gesehen, dass der Kessel hochheizt und dann blubbert es aus dem Knopfauslass(eigentlich durchgehend) und der Druck im Kessel(linkes Manometer) senkt sich herab(auf etwa 0,9 bar), er heizt wieder auf bis der Druck(etwa 1,1 bar) erreicht ist, dann senkt sich der Druck wieder, dies wiederholt sich bis ins endlose.

    Der Druck der Brühgruppe funktioniert wieder normal. Ich habe wohl beim wechsel von Festwasser zu Reservoir und zurück den Druck an der Regelschraube, außen am Gehäuse, nicht korrekt eingestellt.

    Das Magnetventil, hinten rechts, 4 zu 19, wenn dieses nicht korrekt funktioniert, wie du vermutest, was wären mögliche Auswirkungen? Wozu dient es? Denn ich höre beim Bezug im Gehäuse auch ein Klacken, der Druck im Kessel fällt leicht ab, dann klackt es nochmals und der Druck schnellt hoch.

    Ich möchte erst an dem Ventil schrauben und schauen, wie sein Zustand ist, wenn man die Fehlerquelle ein wenig eingrenzen kann. Ich hoffe ich komme drauf.
     
  13. Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe nun mal nach langer Heizphase ausgemacht und den Stecker gezogen. Ich würde sagen die Pumpe und der Motor sind nicht heiß. Das einzige, was neben den heißen Rohren noch etwas wärmer ist, ist das Stück(20 zu 19) zum Magnetventil. Das Ventil an sich fühlt sich nicht sonderlich erwärmt an.
     
  14. #14 Max1411, 18.06.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    2.884
    Das ist normal.

    Auch normal.

    Es gibt den Weg zur Kesselbefüllung frei, wenn dessen Füllstand zu niedrig ist, ansonsten muss es geschlossen sein, damit beim Bezug nicht der Brühdruck von 9 Bar in den Kessel drückt. Die Auswirkung siehst du in deinen Videos. Der Brühdruck geht in den Kessel und wird nur durch das Sicherheitsventil des Kessels abgefangen. Sollte das Ventil in Ordnung sein, wäre der selbe Fehler noch über einen undichten HX möglich.

    Dein zweites Problem, ein durchgehender Auslauf durch die Öffnung über der Tropfschale hängt entweder mit einem undichten Expansionsventil zusammen, oder mit einem undichten Sicherheitsventil, über welches auch der Kesselüberdruck während dem Bezug entweicht. Sind beide Fehler gleichzeitig aufgetreten? Eigentlich haben alle 3 genannten Ventile (Expansionsventil, 2-Wege Ventil Kesselbefüllung und Sicherheitsventil) nichts direkt miteinander zu tun.

    Hast du irgendetwas gemacht, bevor die Fehler aufgetreten sind, wie z.B. Entkalken?
     
  15. #15 Colya, 18.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2018
    Colya

    Colya Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Max,

    vielen Dank für deine Antwort. Das Problem hat sich bei mir vor etwa einer Stunde gelöst. Wie genau kann ich nicht sagen. Ich schildere, aber trotzdem einfach Mal, was ich in der Zeit getan habe. Etwas davon muss ja das Problem gelöst haben.

    -Ich habe den Druck zur Brühgruppe durch die Rotationspumpe angepasst, so dass ich mit Blindsieb etwas über 9 bar habe und beim Bezug mit Espressopulver knapp unter 9 bar.

    -Des Weiteren habe ich das Pressostat ein wenig im Uhrzeigersinn gedreht um auf einen ganz leicht höheren Kesseldruck und damit auch eine höhere Kesseltemperatur zu kommen. Ich bin nun etwa bei 1,2 bar im Kessel und dann heizt die Maschine bei etwa 1 bar wieder auf 1,2 hoch. Ich mache vor Bezug auch eh immer einen Coolingflush von etwa 5 Sekunden.

    -Beim Magnetventil 2, vor 19 und 20, habe ich einmal die Spule gelöst und gegen das Ventil geklopft danach habe ich die Spule wieder angebracht. Ich denke, dass hier auch tatsächlich der Fehler war. Ich weiß nicht was es nun wirklich war, denke aber, dass eine Verkalkung vorlag, die sich gelöst hat. Ich hatte zuvor auch nicht entkalkt oder so. Die Maschine lief gestern, wo der Fehler auftrat, das erste Mal für einen längeren Zeitraum von ein paar Stunden durch.

    -Das Expansionsventil dampft und tropft immernoch leicht. Dies wird wohl irgendwann mal gemacht werden müssen. (Kann man dieses einstellen?, dass es aufhört zu tropfen oder muss man ein neues einbauen?) Diesen Fehler nehme ich aber gerne in Kauf, für das Wissen, dass zum Glück nicht etwas, wie der Boiler kaputt ist. Und ja, die Fehler traten etwa zur selben Zeit auf.

    Ich möchte mich nochmals für all die Hilfeposts bei euch allen bedanken. Ich hoffe ich wachse nun auch immer mehr in dieses Thema hinein und kann auch anderen Hilfestellungen geben und meine Erfahrung mit Espresso etc. teilen.

    Ich drücke mir die Daumen, dass nun alles erstmal in Ordnung ist.

    Grüße
    Colya
     
    Max1411 und Gandalph gefällt das.
  16. #16 Max1411, 19.06.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    2.884
    Super, wird dann sicher am Magnetventil gelegen haben, der Pressostat hat darauf keinen Einfluss.

    Du könntest bei geöffneter Maschine evtl. sehen, ob über das Expansionsventil oder über das Sicherheitsventil Wasser austritt, beide sind über ein T-Stück mit dem "Knopfauslass" verbunden. Vielleicht hast du Glück und es sind ein paar Blasen im Schlauch, dann siehst du welches Ventil leckt.
     
    Colya gefällt das.
Thema:

Rocket Giotto Evo V2 - Problem - Bitte um Hilfe

Die Seite wird geladen...

Rocket Giotto Evo V2 - Problem - Bitte um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Umbau Rocket Cellini Evo 2 Drehgriffe auf Kipphebel

    Umbau Rocket Cellini Evo 2 Drehgriffe auf Kipphebel: Hallo Zusammen, Ich möchte meine Rocket Cellini Evo 2 gerne auf Kipphebel für den Dampf- und Heißwasserbezug umbauen. Hat jemand von euch obigen...
  2. Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!

    Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!: Hallo liebe Community, ich habe mir eine BZ09 gekauft. Genauer gesagt, es ist die Version mit einem Drehventil bzw. am Dampfventil ist ein...
  3. Nuova Simonelli Oscar: Totalschaden nach drei Jahren ? Brauche Hilfe

    Nuova Simonelli Oscar: Totalschaden nach drei Jahren ? Brauche Hilfe: Hallo miteinander, ich bin gerade todunglücklich. Ich habe gestern ein zischendes Geräusch wahrgenommen beim Oscar und er wurde sehr sehr heiß....
  4. Kompakte Siebträgermaschine (zB Lelit Bianca od Rocket Mozzafiata)

    Kompakte Siebträgermaschine (zB Lelit Bianca od Rocket Mozzafiata): Hallo zusammen, ich möchte meine Nespresso Kapselmaschine gegen eine hochwertige Siebträgermaschine eintauschen. Folgende Grundvoraussetzungen...
  5. La Scala Butterfly-Problem mit Elektrik/Elektronik

    La Scala Butterfly-Problem mit Elektrik/Elektronik: Liebe Foren-Mitglieder, ich bin Martin aus München und habe aktuell ein Problem mit meiner La Scala Butterfly, Bj 2004. Es ging damit los, dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden