Rocket Mozza Crono R vs. ECM Technika V

Diskutiere Rocket Mozza Crono R vs. ECM Technika V im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi Kaffeefreunde! hatte mich eigentlich schon mit einer Rocket Mozzafiato Cronometro V angefreundet. Nun bin ich durch verschiedene Foren, Videos...

  1. #1 JohnnyRocket, 29.08.2020
    JohnnyRocket

    JohnnyRocket Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    7
    Hi Kaffeefreunde!

    hatte mich eigentlich schon mit einer Rocket Mozzafiato Cronometro V angefreundet. Nun bin ich durch verschiedene Foren, Videos usw auf die ECM Technika V Profi PID gestoßen und weiß nicht wie ich mich entscheiden soll ‍♂️
    Hat von Euch schon jemand beide testen können??
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.991
    Warum so viel Geld für einen Zweikreiser ausgeben, wenn Du auch gute Dual Boiler für kriegst?
     
  3. #3 JohnnyRocket, 29.08.2020
    JohnnyRocket

    JohnnyRocket Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    7
    ich bin für Vorschläge noch offen, allerdings ist ein ZK für mich absolut ausreichend.
    Obwohl wir preislich da schon im oberen Segment sind, sind es für mich die kleinen Details im Vergleich zu einem etwas günstigeren ZK.
    Welche DB würdest du in der Kategorie empfehlen??
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.991
    Wenn E61 sein soll, würde ich mir die Lelit Bianca anschauen (nicht der ECM Perfektionismus, aber funktional aktuell an Spitze aus meiner Sicht) oder die Profitec Pro 700.
    Non-E61: La Spaciale Dream

    Ansonsten Zweikreiser unter 2k von Profitec oder auch die Xenia, wenn es nicht unbedingt E61 sein muß.
     
  5. #5 helalwi, 29.08.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    485
    In Deutschland kauft man wohl ECM. Im Rest vonnEuropa eher Rocket oder andere Chrombomber (ECM hat noch zusätzlich Chrom am Griff. Für viele beginnt spätestens hier der Horror). Das ist eigentlich schon alles. Grundsätzlich gibt es keinen signifikanten Unterschied. Lange war bekanntlich nicht klar, was ECM überhaupt ist. Du musst nur versuchen Äpfel mit Äpfel zu vergleichen.

    Generell würde ich keine E61 mehr kaufen (und schon gar keine ECM), weil die Aufheizzeit viel zu lange ist. ECM ist wohl einfach un-cool.
     
  6. #6 cbr-ps, 29.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.991
    Eigentlich nicht, ECM hat eine Edelstahlglocke (Profitec aus selbem Hause auch? Ich weiss es nicht), Rocket Keramik. Beides ist unanfällig gegen Chromabplatzer, wie es bei anderen Herstellern anscheinend häufiger gibt.
    Was Dir an der ECM Geschichte nicht klar, verstehe ich nicht. Dass es früher mal gemeinsame Wurzeln mit Rocket in Mailand gab ist hinlänglich bekannt, ebenso dass es mittlerweile seit geraumer Zeit völlig unabhängige Firmen mit eigenen Entwicklungen sind, soweit man bei E61 überhaupt von Eigenständigkeit sprechen kann.
    Und ich dachte, „man“ kauft in Deutschland mittlerweile Xenia :D
    Auch in Deutschland dürften die hochpreisigen ECM trotz einer gewissen Beliebtheit in der Minderheit sein.
     
    silverhour gefällt das.
  7. #7 helalwi, 29.08.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    485
    Genau, du sagst es: Da war ursprünglich nur so was mit tollem Design. Sonst war da alles Rocket. Ich würde genau aus diesem Grund niemals eine ECM kaufen. Rocket ist der Pate. Und ECM einfach noch 300 Gramm Chrom dazu. Das Original ist mir lieber. Und wenn die heute selbständig sind; was solls; der Rest ist nur Marketing und Chrom. Sie sind ein Derivat von Rocket. Kauf das Original. Nein, ich habe keine Rocket Aktien. Und zu viel Chrom mag ich auch nicht.
     
  8. #8 JohnnyRocket, 29.08.2020
    JohnnyRocket

    JohnnyRocket Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    7
    Danke schon mal für die Infos und interessanten Tipps.
    Die lange Aufheizzeit stört mich weniger.
    Tendiere aktuell auch mehr zur Rocket, da mich der Gesamteindruck der ECM, rein optisch betrachtet, etwas weniger anspricht.
    denke auf dem Niveau nehmen die sich nicht viel.
    Der Hinweis bzgl Keramik stimmt schon...
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.991
    So ein Quatsch, die gemeinsame Historie ist ewig her, die haben ausser der Nutzung derselben technischen BG Basis, die alle E61 Hersteller nutzen, nichts gemein. Anderes Innenleben der BG, andere PID, anderes Kesselmaterial, anderes Design. „Derivat“ wäre für mich was anderes. „Original“ bezüglich der ursprünglichen gemeinsamen Basis sind beide nicht mehr.

    Ich würde sie beide nicht kaufen, gar keine E61, aber deshalb kann ich trotzdem differenzieren.
     
    silverhour gefällt das.
  10. #10 helalwi, 29.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    485
    Es ist ja gar nicht schlimm und die 2 nehmen sich nichts. Ich denke nur an die gleichen Gehäuse vor ein paar Jahren mit den selben scharfen Kanten. Heute sind sie selbständig bis auf die E61. Und ob die E61 nun so oder so sei . . . Rocket ist halt Rocket. Ich liebe Rocket (und man kann ewig über Chromstahl oder Messing sprechen; ich lebe immer noch). Und ich gebe es zu: Ich liebe Italien. Und damit bin ich Partei und die ECM ist draussen. Eine Espresso Maschine muss unbedingt auch Emotion sein. Und da ist Rocket einfach vorne. Die ganze E61 Geschichte ist Emotion.

    Aber: Hattest du mal einen solchen E61 Chrom-Tieger, dann ist die Lust danach befriedigt. So gesehen kaufst du ohnehin nicht ein Teil, das bis ans Lebensende halten soll. Man muss das Design lieben. Und Liebe vergeht leider sehr schnell (nicht immer). Bei Esoressomaschinen ist das aber problemlos. Die Italiener haben noch mehr als E61 . . .

    Und zu @cbr-ps : Danke für deine Hinweise: Sie sind sicher viel objektiver.
     
  11. #11 Gandalph, 29.08.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.641
    Zustimmungen:
    11.861
    Na, ja, da scheinst du ja Einiges an der Historie der Firmen durcheinander zu bringen.
    Beide Maschinen zählen zur Spitzenklasse der Haushaltszweikreiser. Was man nimmt bestimmt mehr die Optik, würde ich sagen. Evtl. ist die ECM noch etwas aufgeräumter im Inneren, und noch servicefreundlicher - deutsche Ingenieursarbeit und jahrelange Erfahrung eben.
    Bevor ich mir eine Bianka hinstellen würde, dann lieber so eine robuste Dampfmaschine. Ein Flow-Ventil kann man auch nachrüsten, und den geforderten Temperaturbereich kann man bequem mit dem PID abrufen - die Stabilität ist dabei ausreichend, sofern man nicht einem überfliegendem Enthusiasmus verfällt - der Hang dazu fängt ja bereits bei so einem Zweikreiser an :)
    Will man mehr haben, und einen in dieser Klasse vergleichbaren Dual-Boiler sein Eigen nennen, muss man auch etwas mehr hinblättern, als bei der Bianka.

    lg ...
     
    cbr-ps und AS-X1 gefällt das.
  12. #12 helalwi, 29.08.2020
    helalwi

    helalwi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    485
    Danke, sehr interessanter Link. Es steht da allerdings nicht ganz alles in Sachen Kooperationen drin, was ja auch i.O. ist. Jedenfalls ist geklärt, dass ECM heute völlig selbständig ist.
     
  13. #13 silverhour, 29.08.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.415
    Zustimmungen:
    9.891
    Willkommen im KN @JohnnyRocket .

    Die emotionale Diskussion über vorhandene oder nicht vorhandene Unterschiede, die italienische Seele einer Maschine aus Metall und die Frage, wer das eigentliche legitime Original ist (warum muß ich da nur an Nathan den Weisen denken?) umschreiben nur umständlich, was eigentlich auch einfach zu sagen ist: Die Unterschiede sind klein, mehr im Bereich "anders" als "besser" angesiedelt und am Ende geht es vor allem darum, welche Maschine Dir ganz persönlich besser gefällt.
    Daher mein Rat: Schau Dir beide Maschinen live an, wirf auch einen Blick in die Maschine und nimm die Kiste, die Dir besser gefällt.

    Ganz subjektiv: E61-Chromwürfelbomber gibt es viele, irgendwie sehen die alle fast gleich aus. Bei Rocket würde ich ehr zur Giotto greifen, sie hat ein altes "originales" Design, das aus dem Allerlei ausbricht.

    Dualboilermaschinen sind für das Geld auch zu kriegen. Ja. Aber nicht in der Ausstattung, für entsprechend ausgestattete DB-Maschinen rufen die meisten Hersteller einen Schluck mehr an Preis auf. Wobei es natürlich auch Aussnahmen gibt, z.B. die Izzo Alex Duetto IV.
     
    JohnnyRocket und cbr-ps gefällt das.
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.991
    Was meinst Du konkret mit „Ausstattung“? Die haben doch alle PID, Dampf und Wasserbezug. Die P700 und Bianca haben auch Rota. Was fehlt gegenüber der Technika ausser Image und Spaltmaßperfektion?
     
  15. #15 Iskanda, 30.08.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.685
    Zustimmungen:
    14.792
    Rocket und ECM haben gemeinsame Wurzeln, aber das ist lange her und die Firmen sind sehr eigenständig.

    "ECM" stand da am Anfang und "ECM Deutschland" ist - genau wie Rocket - eine eigenständige Firma.

    Nicht uncooler als Mercedes, VW und Apple und die ganzen anderen etablierten Marken.
     
    cbr-ps gefällt das.
  16. #16 silverhour, 30.08.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    13.415
    Zustimmungen:
    9.891
    Features wie
    - Rota-Pumpe
    - Festwasser/Tankbetrieb schaltbar
    - PID
    - Boilergrößen
    - Material und Verarbeitung
    - Kipphebel

    Mein erster Blick ging auf die Modelle von Rocket und ECM - R58 und Synchronica sind gleich mal 400-500 Taler teurer. Bei der Profitec Pro700 ist der Preisunterschied kleiner, aber auch noch da. Ein richtig gutes P/L-Verhältnis bietet die schon genannte Izzo Alex. Ein regelrechter Schnapper ist nach wie vor die Brewtus, wenn sie auch in Punkto Verarbeitung in einer kleineren Liga spielt.

    Bei Ausstattungdetails: Was ist Dir denn wichtig und warum @JohnnyRocket ? Warum hast Du die beiden Maschinen in die engere Auswahl genommen?
     
  17. AS-X1

    AS-X1 Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2019
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    93
    Ich finde, wir bewegen uns in einer Preisklasse, da darf auch das Auge mit entscheiden und das ist nunmal Geschmackssache.
    Mich nervt immer etwas der despektierliche Blick auf die E61 „Chromebomber“ (schon dieser Begriff).

    Die vom TO in die engere Wahl genommenen Maschinen sind für mein Empfinden tolle Geräte die schon ausgeschaltet Genuß versprechen.

    Ich würde weder eine Bianca mit ihren hübschhäßlichen Holzapplikationen, noch die o.g. La Spaziale mit ihrer Spielzeugoptik (wenn ich groß bin stehe ich in einer Bar) in meiner Küche stehen haben wollen, da mögen sie technisch noch so gut sein.
     
    JohnnyRocket und Karl Raab gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.991
    ah ja...:confused:
     
  19. #19 Gandalph, 30.08.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.641
    Zustimmungen:
    11.861
    ECM SPA, hatte bis zum Zusammenschluss mit ECM Heidelberg ja zunächst nur Gastromaschinen gebaut. Erst mit Wolfgang Hauck kamen dann auch die Haushaltszweikreiser mit Gastrobauteilen. Insofern schlägt das Herz der Maschinen mit deutschem Blut. ECM Heidelberg führte nach dem Streit ( dauerte mehrere Jahre ) und dem Beenden der Kooperation mit ECM SPA die Haushaltslinie weiter fort - Technika und Mechanika. ECM SPA wurde aufgelöst, und erst später von Andrew Meo ( Australier ) und dem Sohn vom ehemaligen Partner von ECM Heidelberg ( ECM SPA - Friedrich Beerenbruch ) , Michele Beerenbruch, als neue Firma - rocket espresso - gegründet, und es wurden die bekannten Maschinen im neuen rocket-Kleid eingeführt.

    Ich meine in beiden Firmen steckt das Herz und die Besessenheit für Kaffee, und es spiegelt sich in ihren Maschinen wieder. Ob man nun das Blechkleid mag, oder nicht - kein Zweifel darüber besteht, dass es sich um Klassiker handelt - schlichtes, glänzendes design, ohne Schnick-Schnack, verbaut mit Qualitätsbauteilen, und ein sauberer Aufbau.
    - nur einmal zur Betrachtung - eine Synchronika als Dualboiler wiegt um 13,5 kg mehr, als eine Bianka mit ihren 22 kg. Die Quinquantotto von rocket bringt auch 7kg mehr Material auf die Schale. Technisch gibt es da aber keine großen Unterschiede. So funktioniert eine Bianka auch, wenn es nur darum geht, einen guten espresso zu bereiten. Worauf jeder einzelne Consumer hier mehr Wert legt, ist ja individuell - der mit dem kleinen Beutel, aber mit Hang zum Perfekten, wird wahrscheinlich genau so glücklich, wie der, welcher sich eine LM holt, die die Portokasse noch hergibt .... - und hat dieser dafür kein Händchen, wird vermutlich noch der mit der Bianka den besseren espresso trinken.

    lg ....
     
    AS-X1, JohnnyRocket und rocketPilot gefällt das.
  20. #20 Karl Raab, 30.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    1.099
    Wenn es nach dem Gewicht geht ist die Rocket Mozzafiato Evo R eindeutig vorne! Die Maschine mit seinen massiven Seitenteilen wiegt über 30KG (mehr als die R58 oder Synchronica) bei 29 cm Breite. Hat sich bei mir durchaus bewehrt weil die sich im Betrieb keinen Millimeter bewegt! Die Verarbeitung und die Optik/Design dieser Maschine ist schon was Besonderes. Würde mit keiner Anderen einschließlich ECM tauschen wollen. Es sind auch die Kleinigkeiten wie der versteckte PID, die magnetische Schale u.a. die es für mich ausmachen. Das ganze Thema klassische E61 ist halt emotional und nicht nur technisch begründet. Da gefällt mir halt die Firma und das Produkt von Rocket am besten....
     
    AS-X1 und JohnnyRocket gefällt das.
Thema:

Rocket Mozza Crono R vs. ECM Technika V

Die Seite wird geladen...

Rocket Mozza Crono R vs. ECM Technika V - Ähnliche Themen

  1. Rocket Mozzafiato Cronometro R

    Rocket Mozzafiato Cronometro R: Hallo zusammen, ich habe morgen Vormittag einen Beratungstermin in einem bekannten, viel gelobten Münchner Laden und plane, die Mozzafiato zu...
  2. Lelit Bianca oder Rocket Mozzafiato Cronometro R?

    Lelit Bianca oder Rocket Mozzafiato Cronometro R?: Servus! Wir sind mittlerweile kurz vor der Entscheidung, welchen Siebträger wir uns zulegen möchten. Aufgrund den Faktoren Festwasseranschluss...
  3. Rocket Mozzafiato Cronometro V

    Rocket Mozzafiato Cronometro V: Hallo zusammen. ich bin vor kurzem von einer Rancilio Silvia auf eine Rocket Mozzafiato Cronometro V umgestiegen und habe hier die ein oder andere...
  4. Rocket Mozzafiato Cronometro v

    Rocket Mozzafiato Cronometro v: Hallo zusammen, ich habe seit kurzem eine neue Maschine und die ein oder andere Frage: Abtropfschale: Ich bin mir nicht sicher, ob das die...
  5. Kaufberatung Rocket Mozzafiato Cronometro R vs. Lelit Bianca

    Kaufberatung Rocket Mozzafiato Cronometro R vs. Lelit Bianca: Hallo Zusammen, ich bin neu im Forum und habe ein paar Fragen. Wir wollen uns eine neue Siebträger Espresso Maschine erwerben, es ist ein neues...