Rocket oder Ascaso Espressomaschine - Viele Fragen :-)

Diskutiere Rocket oder Ascaso Espressomaschine - Viele Fragen :-) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffeegenießer*innen, wir wollen uns eine schöne Espressomaschine kaufen. Aktuell haben wir eine Sage Creatista Plus Nespresso...

Schlagworte:
  1. #1 dml84_KN, 22.12.2020
    dml84_KN

    dml84_KN Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Hallo liebe Kaffeegenießer*innen,

    wir wollen uns eine schöne Espressomaschine kaufen. Aktuell haben wir eine Sage Creatista Plus Nespresso Kapselmaschine. Die Maschine haben wir uns aus Bequemlichkeit gekauft, guten Kaffee macht diese aber nicht.

    Nach ein wenig Recherche und Beratung durch einen Bekannten haben wir uns auf Rocket und Ascaso festgelegt. Unser Budget liegt bei max. 2.500 Euro für die Maschine, Mühle und Zubehör.

    Wir trinken 2-4 Kaffee bzw. Milchkaffee pro Tag, ab und an haben wir Besuch. Rausgesucht habe ich nun die:

    - Ascaso UNO PID
    - Ascaso DUO PID
    - Rocket Giotto V
    - Rocket Giotto R

    bzw. als Mühle die Rocket Faustino oder die Eureka Magnifico. Wir müssen die 2.500 Euro auch nicht unbedingt ausreizen, das ist optional. Für Zubehör (Tampermatte, Milchkanne, Thermometer, Abschlagbox, Pinsel) plane ich ca. 200-250 Euro ein. Eine Waage haben wir.

    An Ascaso gefallen mir die 5 Jahre Garantie und die vermeintlich (?) kürzere Aufwärmphase durch den Thermoblock. Auch gut finde ich, dass kein Wasser in der Maschine verbleibt und kein Kupfer verbaut ist - was wahrscheinlich gut ist...? Nicht so toll finde ich den Aufbau vom Innenleben bzw. eher die Verkabelung, sieht für mich als Laie sehr abenteuerlich aus...?

    Bin mir nicht so 100% sicher ob man zwei Thermoblocks wirklich braucht, die Wartezeit zwischen Kaffee und Milchaufbereitung ist auch bei der UNO sehr kurz, wir haben ja Zeit...Andererseits finde ich den "Wasserhahn" und will nicht an der falschen Ecke sparen...

    Beide Maschinen haben Pre-Infusion, Shot Timer und PID - das ist gut erstmal.

    An Rocket gefällt mir das Design, sowas von das Design ;-) Es gibt auch die passende Mühle und Zubehör, alles sehr schick. Hier wäre die Frage, lohnt sich nochmal der Aufpreis von der V auf die R bzw. wie relevant ist so eine Rotationspumpe überhaupt? Deutlich leiser, hab ich verstanden. Hält länger, weiss nicht ob das bei 2-4 Bezügen pro Tag relevant ist? Macht angeblich auch "besseren" Kaffee, zumindest hört und sieht man das auf YouTube - aber ist das signifikant besser bzw. merke ich das als Nespresso versauter?

    Die Rocketmaschinen sind schon deutlich teuerer. Eine Garantieerweiterung kostet 250 Euro auf 5 Jahre, damit ist der Unterschied schon deutlich bei der R zu DUO bzw. merkbar bei der V zu DUO.

    Wenn sich jemand erbarmen würde, wäre wirklich sehr sehr nett. Ich freue mich auf Antworten :)
     
  2. #2 Südschwabe, 22.12.2020
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    446
    Ab da hat es dann die Ascaso schon schwer.
    Der Vorteil der V ist auf jeden Fall dass die Pumpen günstig sind falls sie kaputt gehen. Auch wird die Mühle immer lauter sein als die Maschine.
    Guten Espresso bekommst du mit der R der V und der Ascaso hin. Falls Bohnen und Mühle passen.
    Wenn die Aufheizzeit, und der damit verbundene Stromverbrauch, kein Problem ist würde ich sagen nimm das was dir besser gefällt. Du musst die Maschine jeden Tag sehen und gehen bedienen.
    Falsch machst du sicher mit keiner etwas.
     
  3. #3 Karl Raab, 22.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    858
    Abgesehen vom auch m.M.n. schönem Design hat die Rocket auch Vorteile bei den Milchkaffees. Schäumen kann man mit einer Boilermaschine definitiv besser als mit einem Thermoblock. Das mit der Garantieeerweiterung würde ich nicht überbewerten, weil die Garantie nur Fehler bei der Herstellung betrifft und keinen Verschleiß. Bei einer Espressomaschine würde man Herstellungsfehler relativ schnell erkennen. Nach 5 Jahren hast du eventuell eher Probleme mit Verkalkung u.ä. was da nicht eingeschlossen ist. Diese Maschinen kann man aber sehr einfach warten bez. bei Bedarf auch reparieren und dadurch praktisch "ewig" nutzen....(zumindest bei Standard-E61 Zweikreisern).

    Ich habe mir für die "R" Version entschieden, weil ich mit meiner alten Vibra-Maschine tatsächlich einige Pumpen verschlissen habe und weil das Geräusch einer Rota wirklich sehr viel angenehmer und leiser ist. Inzwischen nutze ich auch begeistert den Komfort die Maschine an einen externen Kanister (oder auch Festwasser) anzuschließen und die Tropfschale nicht mehr leeren zu müssen. Das ist zwar alles Luxus (wie das ganze Thema ohnehin), aber einer der mir den relativ kleinen Aufpreis für die Rota durchaus wert ist....
     
    Kaffe-Affe, roady43 und Tigr gefällt das.
  4. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1.273
    Für deine Anzahl von Espressi pro Tag sehe ich keinen Vorteil einer Rotationspumpe.
    Das Teil ist teuer. Mit einer V kannst du bestimmt genauso guten Kaffee machen.
     
  5. #5 Kaffeedruckbetankung, 22.12.2020
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    71
    Rotationspumpe ist in der Regel sehr viel leiser. Ich bin von einer Bezzera Magica mit Vibrationspumpe auf eine ECM Synchronika mit Rotationspumpe gewechselt, und der Unterschied ist immens. Die Synchronika ist flüsterleise, kein Vergleich zur dröhnenden Magica. Gut, hat mich jetzt bei der Magica auch nicht übermäßig gestört, bzw. hat man den Sound mit der Zeit sogar liebgewonnen gehabt. Aber es war schon ein Aha-Erlebnis.
     
    Gandalph gefällt das.
  6. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    177
    Optisch liegen ja schoneinmal Welten zwischen einer Rocket Giotto und einer Ascaso Steel... Es gibt zwar viele Chrombomber, die in meinen Augen recht ähnlich aussehen, das ist bei der Ascaso Steel schon anders..

    Jedenfalls würde ich nicht sagen, dass man auf die 5 Jahe Garantie salopp verzichten könnte. Zumal die Garantie eben auch die Thermoblöcke abdeckt (Nein, das sind keine Verbrauchsmaterialien) als auch die Elektronikbauteile, die im Gehäuse so verbaut sind. Zumal es im Gehäuse trotz Thermoblock ordentlich warm werden kann.

    In meinen Augen sind die Maschinen so Grundverschieden, dass du beim Liebäugeln mit der Rocket nicht an die Ascaso denken solltest. Aber vielleicht bei den Artverwandten schauen? ECM, Profitec (Modern), BFC,...
     
    Karl Raab gefällt das.
  7. #7 dml84_KN, 22.12.2020
    dml84_KN

    dml84_KN Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Ich verstehe bisher: Rotationspumpe schon mit Vorteilen, aber eigentlich purer Luxus und ggf. "zu teuer" für das was es an Mehrwert bringt - kann ich nachvollziehen. Mal anders gefragt, ich bin eigentlich recht gründlich was die Reinigung und Entkalkung angeht - was kann da kaputt gehen und was kostet sowas in der Regel? Ich kann mir dann ja die 250 Euro sparen und die für eine Reparatur im Sparschwein behalten?

    Die Ascaso find ich ja nicht schlecht, das Design ist halt moderner und schlichter würde ich sagen. Ich hab mir Videos vom Innenleben angeguckt und das hat mir dann Sorgen bereitet, das sah bei den Rocket-Maschinen etwas besser aus. Kann aber auch sein, dass es völlig egal ist wie die Kabel liegen und ob die nun ordentlich verlegt sind.

    Interessant finde ich an der Ascaso definitiv aber die 5 Jahre "echte" Garantie und den Thermoblock. Wie sieht es mit Milchschaum aus, kommt da aus beiden Maschinen sehr guter Milchschaum oder hat man irgendwo das Nachsehen? Ich hab eine leichte Abneigung gegen Barcelona, ist lebensbedingt - spielt da leider mit rein ist aber eigentlich Quatsch...naja
     
  8. #8 Karl Raab, 22.12.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    858
    Das mit der Rota ist natürlich immer eine Frage der persönlichen Bewertung. Dem einen ist das Wichtig und ist bereit den Mehrpreis zu bezahlen und dem Anderen eben nicht. Das mit der Garantie könnte bei der Ascaso wichtiger sein als bei der Rocket, weil die Rocket außer der E61 Black-Box und dem PID keine Elektronik besitzt und im Wesentlich aus Standard Komponenten besteht, die im Zweifelsfall auch jede Firma für Siebträger-Support reparieren könnte (oder man selbst wenn man sich das zutraut. Ist nicht so schwer). Die Ascaso ist da sozusagen "proprietärer" und ist auf Ascaso Support und Komponenten angewiesen...
     
  9. #9 Südschwabe, 22.12.2020
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    446
    Ich fasse mal für dich zusammen:
    Dir gefällt Rocket.
    Du magst Barcelona nicht.
    Dir ist aufschäumen wichtig.
    Fünf Jahre Garantie spricht dich an.

    Das gibt ein ungewichtetes 3:1 für Rocket.

    Bei der Mühle würde ich eher zur Specialita greifen. Lies mal bei den Mühlen nach.

    Spass beiseite, wenn du dir halbwillig die Ascaso kaufst und dann etwas schief geht wird es dich aufregen, nach dem Motto: „Hab ich doch gleich gewusst...“
    Bei der Rocket wirst du eher sagen: „Habe ich halt Pech gehabt, kommt vor...“
    So geht es mir zumindest bei solchen Entscheidungen gegen das Bauchgefühl. Ist nicht unbedingt sehr rational, ist bei mir aber so.

    Zum Geräusch, höre dir einfach nie eine Rota an, dann ist eine Vibra auch nicht schlimm.
     
    Apollo30 und Karl Raab gefällt das.
  10. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    359
    Genau, was man nie hatte, geht einem nicht ab.
     
  11. #11 Südschwabe, 22.12.2020
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    446
    Karl Raab gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.348
    Zustimmungen:
    20.961
    Das ist für die Kabel völlig egal wie die liegen, den Strom leiten sie so oder so. Wenn ich allerdings so manchen Verhau sehe, frage ich mich schon, ob die alles mit solch einer Sorgfalt umsetzen. Muss nicht sein, kann auch sein dass sie funktional priorisieren. Der Eindruck bei so eine Anblick bleibt aber. Gibt es leider auch bei noch deutlich teureren Maschinen.

    Eine grundsätzliche Systementscheidung zwischen zwei unterschiedlichen Konzepten wie Thermoblock und E61 würde ich davon jedoch nicht abhängig machen.
     
    Gandalph gefällt das.
  13. #13 Karl Raab, 22.12.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    858
    Das ist auch immer ein wenig Verhandlungssache. Am besten erstmal mit dem Händler reden. Meine Rocket Mozzafiato R war z.B. über 300€ günstiger. Im Internet werden selten die "möglichen" Preise gezeigt um den Markt nicht kaputt zu machen....
     
    Südschwabe gefällt das.
  14. #14 Südschwabe, 22.12.2020
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    446
    Genau. Mir ging es nur darum zu zeigen, dass das Budget eigentlich reicht. Auch für die eventuelle Rota.
     
    Karl Raab gefällt das.
  15. #15 roady43, 22.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2020
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    136
    Ich würde vor allem wegen der Lautstärke die Rotationspumpe nicht mehr missen wollen. Besseren Espresso kann die kaum, sofern Druck und Temperatur stimmen (ev. muss eine etwas andere Technik beim beziehen angewandt werden, denn die Pumpen starten unterschiedlich; Rotationspumpe ist sofort oben, Vibrationspumpe fährt langsam hoch, heisst es).

    5 Jahre Garantie ist ein Marketing Trick der Händler (Hersteller hat damit gar nichts zu tun), der mMn rein gar nix bringt ausser Geld rauswerfen. Ein Garantiefall (Herstellungs- oder Materialfehler) müsste sich bei einer guten Marke innert der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit von 2 Jahren längst bemerkbar gemacht haben. Überleg mal, wie oft diese 5 Jahresgarantieverlängerung wohl erfolgreich beansprucht wird? Ich vermute jetzt mal, dass 60% bis 90% der Artikel (ich meine vor allem Billigschrott und Plastikbomber) nach 2 bis 3 Jahren oftmals bereits entsorgt wurden. Lohnt sich also nur für den Verkaufshandel aber sicher praktisch nie für den Kunden...
     
    Karl Raab und Gandalph gefällt das.
  16. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    177
    Gut, die Ascaso hat mehr Verkabelungen als die Boilermaschine, irgendwo müssen die Kabel auch verlaufen. Und da das ganze ja im innern versteckt ist, besteht hier kein Grund das hübsch und ordentlich zu verlegen... Aber wer dir 5 Jahre Garantie gewährt, geht nicht davon aus, dass er dir Pfusch verkauft... (natürlich sind die 5 Jahre irgendwo eingepreist...).

    Unterschied:
    Die Rocket schaltst du an und lässt Sie mal 20-30 Minuten alleine vor sich hin köcheln ;)
    Danach hast du halt Dampfpower, und zwar sofort wenn du den Hebel umlegst.
    Leerbezug E61 nicht vergessen... (kenn mich da aber nicht aus).

    Bei der Ascaso bist du im Grunde etwas schneller Betriebsbereit (Siebträger muss bei beiden Geräten warm werden, ich nutze zusätzlich einen Bodenlosen, da gehts schneller).
    Auch mit Dual-Thermoblock ist der Dampfblock nicht sofort Dampfbereit. Der Thermoblock heizt ein paar Sekunden und spritzt dann Wasser ein, welcher sich Verdampft.
    - Dampf ist feuchter!
    - Dampf ist (deutlich) schwächer!
    - Dampf ist aber unendlich (bei der Rocket auch)

    Ein Thermoblock / Zwei Thermoblöcke: Unterschied ist, dass du halt zum Dampfen nicht erst leeren, aufheizen/abkühlen musst und gleichzeitig arbeiten kannst.
     
  17. #17 Gandalph, 22.12.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    11.249
    - ändert aber nichts daran, dass das Geschnattere, bis sie mal auf Druck ist, bei einer Vibra unendlich nervt. Das ist das Eigentliche, nicht die Lautstärke selbst. Neuere Modelle und solche mit sehr guter Entkoppelung bei den Vibras sind aber ok, was das Nerven anbelangt, schwächeln dann evtl. anderswo, etwa beim Fördervolumen, wie die neue Silent-Pumpe der Lelits.
    Klar kostet eine Rota erst mal. Für viele unverständlich, aber hat man sie, wird man vom leisen Surren immer begeistert sein. Robust sind sie obendrein, und den Druck halten sie stoisch stabil.

    Die Stärken der Blockmaschine liegen in der Aufheizzeit, dem Energieverbrauch und dem Wartungsaufwand.
    Ansonsten sehe ich keine weiteren Vorteile, gerade, was eine solche Maschine betrifft - Kaffee, und Schäumen.

    Und es gehört ja auch noch ein bisschen mehr zu einer espressomaschine, wenn ihr mich fragt. :)
    "Espresso" können in der Preisklasse alle Maschinen, aber das satte "Klacken", wen man den Siebträger reindrückt, einer E-61, hat schon was für sich - wenn der Klang einem von über 4kg Messing entgegenschwingt. Auch der robuste Aufbau mit Gastroteilen, komplette Verrohrung, sauberer Maschinenaufbau und Wartungsfreundlichkeit, das hat auch was für sich, und betrifft auch die wirren Kabel, oder anfällige Dampfventile. Auch das kurze, typische Zischen beim Wasserbezug, lässt bei der E-61 an eine Profimaschine denken ... - und schon ist das Glas voll, und es pinkelt nicht ewig lange raus.

    Bei Blockmaschinen gibt`s aber wahrscheinlich weniger zu tun - ist ja auch nicht viel dran.
    Aber auf die Hälfte des Gewichts einer Cronometro R kommt auch die Ascaso Duo, und die Uno auch auf 40%
    - sehr praktisch für den Campingurlaub!

    Die 5-Jahres Garantie mag für die Ascaso recht nützlich sein. Bei einer rocket CR braucht man sie meiner Meinung nach nicht. Ist in den 2 Jahren Gewährleistung nichts, dann hält sie über viele Jahre.

    Es liegen also schon ein paar Grundsatzentscheidungen zwischen den beiden Maschinen.
    Am Ende wird man mit jeder glücklich.

    lg ....
     
    Karl Raab gefällt das.
  18. #18 dml84_KN, 22.12.2020
    dml84_KN

    dml84_KN Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin gedanklich immer mehr bei der Rocket und auch tendenziell bei der Rotationspumpe, klingt schon alles sehr gut. Das einzige was nicht so toll klingt sind die 20-30 Minuten für das Aufwärmen - wie wäre da der Vergleich zum Thermoblock? 10 Minuten oder mehr? Nachdem der Kaffee dann gemacht ist, wie kriege ich das restliche Wasser aus der Pumpe, einfach dampfen lassen bzw. Wasser laufen lassen? Mir gefällt der Umstand, dass die E61 Teile bekannt und verbreitet sind, klingt ja wirklich so als ob das dann "für immer" halten wird, einfach weil man alles austauschen kann. Theoretisch kann die PID-Steuerung bzw. die Displays kaputt gehen, aber dass sind ja auch eher günstige Kompetenten ggf. sogar Standardkomponenten? Das alles im Bundle kaufen auch mit Zubehör, ja wäre die Idee. Was meint Ihr könnte man da preislich machen, sowas wie 10% oder ist das zuviel? Empfehlungen für einen Händler in oder in der Nähe von Frankfurt oder Berlin mit Werkstatt der auch liefert? Danke! Das ist ein super Forum, echt cool! Danke
     
  19. #19 dml84_KN, 22.12.2020
    dml84_KN

    dml84_KN Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Oder anders, was wäre denn ein guter Preis für die Giotto R und den Faustino Grinder - Zubehör mal bei Seite. Ohne Rabatt/Bundles wäre es wohl so 2.350 Euro?
     
  20. #20 Gandalph, 22.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    11.249
    Preisverhandlungen musst du schon mit deinem*r Händler*in machen. Vor Ort im Laden kann man immer mit dem Händler reden. Bei einem bereits verbilligtem Set-Kauf ist da obendrein sicher noch das ein oder andere Teil, was man dazu bekommt - Siebe, Tamper, Tamperstation, Trichter, Tassen usw. man braucht doch Einiges... - das liegt an deinem Verhandlungsgeschick.
    Aktuell herrscht allerdings auch erheblicher Versorgungsengpass aufgrund der Corona-Krise - das kann sich evtl. auch negativ ( aus Käufersicht ) auf die Verkaufspreise auswirken.

    lg ...
     
Thema:

Rocket oder Ascaso Espressomaschine - Viele Fragen :-)

Die Seite wird geladen...

Rocket oder Ascaso Espressomaschine - Viele Fragen :-) - Ähnliche Themen

  1. Rocket Appartamento Bediener-Fehler oder Maschine?

    Rocket Appartamento Bediener-Fehler oder Maschine?: Hallo erstmals, nachdem wir gerade in unser neues Haus gezogen sind, hab ich mir als "Einzugsgeschenk" eine Rocket Appartamento samt Mignon MCI...
  2. Kaufberatung: LM GS 3 oder Rocket R91 oder eine DC Alternative?

    Kaufberatung: LM GS 3 oder Rocket R91 oder eine DC Alternative?: Hallo ihr Lieben, mein Einstieg in die Kaffeewelt begann mit einem Bialetti Mokkakocher, so wie ich es von meiner italienischen Oma kannte. Mit...
  3. Kaufberatung: Rocket Appartamento oder?

    Kaufberatung: Rocket Appartamento oder?: Hallo liebes Forum, ich bin relativ neu im Kaffeegenuss - im letzten Jahr habe ich meine Kapselmaschine auf den Wertstoffhof geschickt und eine...
  4. Dualboiler Rocket oder ECM

    Dualboiler Rocket oder ECM: Guten Tag zusammen, ich lese hier munter schon knappe 1.5 Wochen mit und bin in meiner Meinungsbildung hoffenltich schon recht weit;) Aber um...
  5. Entscheidungshilfe: Elba 1, Elba 3 oder Rocket Appartamento

    Entscheidungshilfe: Elba 1, Elba 3 oder Rocket Appartamento: Guten Abend liebe Espresso-Liebhaber, ich bin neu hier und neu beim Thema Espresso brühen, aber schon länger ein Liebhaber eines guten Cortados....